iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

Münzen statt Mario: Nintendos iPhone-Pläne enttäuschen

Artikel auf Google Plus teilen.
37 Kommentare 37

Die Mai-Ankündigung der japanischen Spiele-Produzenten von Nintendo, ihr Know-How zukünftig auch in die Entwicklung iPhone-kompatibler iOS-Spiele zu investieren, sorgte Anfang des Jahres für viel positives Feedback.

nintendo

In den ifun.de Leserkommentaren wurde über den bevorstehenden Start eines „MarioKart auf dem iPad“ spekuliert – die Ansage Nintendos, fünf vollwertige Spiele unter eigenem Label zu veröffentlichen, wurde durchgehend mit Vorschuss-Lorbeeren quittiert. Was sollten die legendären Spiele-Entwickler schon falsch machen?

In der Nacht zum Donnerstag hat Nintendo seinen Plan für das kommende Jahr konkretisiert und enttäuscht (uns) auf ganzer Linie. Statt auf Super Mario, setzten die Japaner auf Super-In-App-Käufe und haben mit Miitomo einen Free-to-Play-Titel angekündigt, der auf die übliche App Store-Rezepture zu setzen scheint.

Miitomo setzt auf virtuelle Avatare, Chat-Möglichkeiten und In-App-Käufe mit denen sich interessante virtuelle Güter erwerben lassen sollen. Das Spiel ist das erste der fünf angekündigten Titel, die bis März 2017 freigegeben werden sollen. Die Webseite GamingReinvented zeigt die Präsentationsfolien der Nintendo-Ankündigung.

 

Donnerstag, 29. Okt 2015, 9:20 Uhr — Nicolas
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ein Spiel mit DER Grafik? 2017???
    Leb wohl Nintendo, war nett mit Dir…

  • Man nehme das schlechteste was die Wii/WiiU zu bieten hat: Miis. Aber warum nur? Nintendo lernt es nie mehr!

  • Ach du Kacke was hat Nintendo sich denn dabei gedacht? Das ja ein Witz

  • Das Projekt können die gleich einstampfen!

  • Der Laden soll endlich dicht machen. Seit dem Gameboy Advance nichts aber auch nichts vernünftiges mehr gemacht.

  • Wie doof ist Nintendo eigentlich ?!
    Die hätten doch „nur“ ein altes Mario oder Zelda importieren brauchen.
    Oh man, was ist aus Nintendo nur geworden!

  • März 2016, nicht 17.

    Und ihr habt nicht wirklich vollwertige Mario Spiele erwartet, oder? Nintendo sagt doch seit der ersten Ankündigung, dass es die nicht geben wird…

  • Mit Mario Kart habe ich nicht gerechnet aber auf Wario Ware gehofft. Das wäre perfekt für Smartphones.

  • kleine korrektur:

    miitomo erscheint im märz 2016 und ist eines von fünf spielen die bis märz 2017 erscheinen sollen

  • Endlich kann mich ein Screenshot von den Miis machen und es bei Instagram & co teilen.

    Einfach ein altes Pokemon, Zelda, Mario etc. Spiel emulieren und Nintendo wäre wieder „reich“..

  • Würde mich nicht wundern, wenn Nintendo die nächsten Jahre Pleite gehen würde.
    Irgendwann sind die eingefahrenen Gewinne aus den Verkäufen der Ur-Wii aufgebraucht.
    Die haben sich seit 10 Jahren komplett von der Realität verabschiedet und sind in einen Tiefschaf verfallen.
    Wer spielt denn so einen Rotz???
    Schade eigentlich….

  • Naja, anscheinend gibt es irgendwo einen Markt dafür, nur eben nicht hier und das die Entwickler etwas rausbringen was ohne In-App-Käufe auskommt ist leider auch ein Wunschtraum.

  • Mein Gott sind das Trottel!!! Die hätten doch nur Mario Kart und Super Mario 1:1 aufs Apple TV und iPhone bringen müssen. Das ist kaum Aufwand und am Tag des Release währen die Gewinne so hoch wie in den gesamten 5 Jahren davor…

  • Das gute ist. Diese Spiele laufen dann sogar noch auf dem 3G :D Zumindest Grafisch kein knaller.

  • Nintendo hat einen unglaublich riesigen Markt in Japan., mit Spielen die wir nicht mal ansatzweise verstehen würden. Wer schon einmal in Japan war weiß wie schräg die Spielekultur dort im Vergleich zu unserer westlichen ist. Ich habe dort soviele iPhones in ubahn gezählt wie in sonst keinem anderen Land, daher macht der Schritt aus Nintendos Sicht zunächst einmal Sinn.

  • Die wollen doch auch ihre Wii verkaufen… scheint sich wohl noch zu rentieren.

  • Hatte Nintendo nicht Anfang des Jahres gesagt, „In-App-Angebote seien Gift für den mobilen Markt“??

  • Welche Zielgruppe hat Nintendo denn da im Blick. Ich gehöre da wohl nicht zu. Nicht weiter schade.

  • Nintendo hat einen nicht zu unterschätzenden Marktanteil in Japan. Jeder der in diesem Land schon einmal gewesen ist weiß wie schräg und fremd die Kultur für uns Westler sein kann, das gilt besonders für den Videospielbereich. Zudem ist der iPhone Anteil höher als in jedem anderen Land was ich bisher beobachten konnte in ubahn etc. Daher macht der Schritt den jap. Markt zu bedienen aus Nintendos Sicht absolut Sinn.

    • Einmal hätte auch gereicht…

      Als Global agierender Konzern mit internationaler Vertriebs- und Marketingstruktur, hilft es aber nicht nur in einem (relativ kleinen) Land wie Japan erfolgreich zu sein. Nintendo hat nicht nur einen Trend verschlafen, weshalb es diesen Konzern auf absehbare Zeit nicht mehr geben wird. Jedenfalls nicht mit deren aktueller Strategie.

      • Weist schon, dass die Kommentarfunktion müll ist? Da kommt ein verschluckter Kommentar auch stunden später doch noch zum Vorschein. Also ganz cool bleiben.

  • Na ja, die alten Wii Klassiker Zelda und Super Mario leben natürlich auch von der Steuerung die die Wii dazu anbietet. Ich merke das immer an den Rayman Spielen. Auf dem Gameboy gedaddelt ohne Ende aber auf dem Iphone irgendwie nicht mehr das selbe. Die Steuerung passt einfach nicht. Ich könnte mir eine Wii Spiel Portierung aufs Iphone nicht wirklich vorstellen. Wäre nicht das selbe Spielerlebnis.

  • Auch wenn ich mich damit wahrscheinlich unbeliebt machen werde: Ich frage mich, was einige erwartet haben. Nintendo hat doch bereits bestätigt, dass sie auch weiterhin auf klassische Konsolen setzen und Smartphone-Applikationen das Portfolio lediglich erweitern sollen. Ich hätte mir gewünscht, wenn ihr noch auf „Nintendo Account“ eingegangen wärt. Dort werden nämlich die klassischen Konsolen mit Smartphones verknüpft und es können Daten ausgetauscht werden. Das erste Spiel ist lediglich ein Pilotprojekt. Ich bin mir sicher, dass auch Super Mario sein eigenes Spiel auf den Smartphones erhalten wird. Wer jedoch einen 3D-Plattformer erwartet, der kann lange warten. Wie will man so ein Spiel vernünftig nur mit einem Touchscreen steuern? Wie Steve Jobs wahrscheinlich gesagt hätte: „It doesn’t work.“Das funktioniert nicht. So sehr ich mein iPhone mag, ich hoffe trotzdem inständig, dass solche Titel nicht auf dem Gerät erscheinen.

    P.S.: Was Pokémon-Spiele betrifft. Die Hauptreihe wird von GAME FREAK entwickelt, die Anteilseigner der The Pokémon Company international sind, die wiederum relativ eigenständig agiert. Daher gibt es schon länger Pokémon-Apps. Bei der Hauptreihe hat Nintendo jedoch ein Veto-Recht. Und es wäre eine äußerst dumme Entscheidung, die Titel auf das iPhone zu packen. Egal, wie sehr Smartphones die Handhelds wie den 3DS bedrohen. Pokémon-Spiele verkaufen die Hardware. Das ist quasi die Sicherheit, die Nintendo hat und die wird nicht aufgegeben.

  • Enttäuscht? Wie man es halt sieht.

    Kann Rayquazas Meinung nur unterstreichen. Viel besser ist doch, dass jetzt ein gemeinsames Account-System kommt. Aber das ist halt kein Thema für die iPhone-Ticker-Leute, sondern eher für eine Nintendo-News-Seite :)!

  • Ach, früher oder später muss Nintendo seine exklusiven Spiele auf andere Plattformen bringen. Statt aus der Sega Geschichte zu lernen, schlittern sie genau in die selbe Sch… rein. Aber gut, während Sega nach dem DC eingesehen hat, dass es so nicht mehr geht, bringt Nintendo halt weiterhin Konsolen, die man höchstens seinen Kindern kauft, die dann sowieso lieber an die PS4 wollen. Und DS? Ach, lieber Smartphones. Echt… Da muss Nintendo doch mal aufwachen.
    Schaut mal auf die FF Serie. Alte Versionen, DS Spiele auf iPad, aber trotzdem einfach nur genial. Einmal kaufen und spielen wie früher. Trotz hohem Preis Top.

  • Ich will ZELDA!!! ;-)))
    Musste mal gesagt werden…

  • Links die Steuerung und rechts die Knöpfe für Springen und schießen auf dem Display. Funktioniert bei FIFA super, warum nicht auch bei Nintendo?

  • Wer einmal einen Blick in Nintendos e-Shop geworfen hat, wird sich über sowas nicht mehr so wundern. Ich liebe Smash bros auf dem 3DS, aber wenn ich andauernd die „DLCs“ sehe, wo mich eine Spielfigur 3€ kosten soll, oder nur Skins, die mich im Bundle 7€ oder was kosten sollen, bekomme ich einen Brechreiz. Sowas gehört meiner Meinung nach direkt in das Spiel rein oder meinetwegen gratis nachgeliefert. Aber so empfinde ich es als reinste abzocke. Von den DS Skins habe ich gar nicht erst angefangen, was man da zahlt, ist einfach nur ein Witz.

    Wie ich aber schon erleben musste, sind die bei Nintendo festgefahren Spieler aber auch bereit, alles zu schlucken und es sogar zu verteidigen.

  • Ich frage mich ernsthaft wer hier auf dem Smartphone richtige Spiele spielt?!?!
    Seit JAHREN hat sich für mich nichts geändert.
    Die touchsteuerung ist total unpräzise.
    Und Nintendo will immer das beste aus ihren Spielen rausholen.
    Super Mario auf dem Handy?
    Das ist Irrsinn.
    Nintendo wird dadurch bankrott gehen.

    Niemand bezahlt 40€ für ein Smartphone Game.
    Und wer sich wirklich mit Nintendo auskennt, der wird wissen dass auch heutzutage der 3DS enorme Qualität liefert.
    Der übrigens auch noch millionenfach verkauft wird.
    Die psp/Vita dagegen wird es nicht weiterbringen.

    Ich hoffe inständig dass Nintendo keine vollwertigen Spiele aufs Handy bringt.
    Bei aller Liebe zur Qualität.

  • Wer Zelda und Mario Kart auf seinem Apple Gerät spielen will, der weiß, dass es dafür Mittel und Wege gibt. Auch Gameboy Spiele sind kein Problem.
    Also nicht ewig warten und hoffen, sondern einfach Nintendo Spiele spielen und die alten Zeiten genießen.

  • Nintendo hat einen nicht zu unterschätzenden Marktanteil in Japan. Jeder der in diesem Land schon einmal gewesen ist weiß wie schräg und fremd die Kultur für uns Westler sein kann, das gilt besonders für den Videospielbereich. Zudem ist der iPhone Anteil höher als in jedem anderen Land was ich bisher beobachten konnte in ubahn etc. Daher macht der Schritt den jap. Markt zu bedienen aus Nintendos Sicht absolut Sinn.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven