iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 480 Artikel
   

Mozilla Webmaker startet: iOS-Version lässt auf sich warten

Artikel auf Google Plus teilen.
6 Kommentare 6

Mit dem Webmaker haben die Firefox-Verantwortlichen von Mozilla jetzt eine kostenlose Smartphone-Applikation veröffentlicht, die beim Erstellen neuer Webinhalte zur Hand gehen soll und nicht nur Portfolio-Seiten sondern auch Blogs, Visitenkarten und Business-Auftritte direkt auf mobilen Geräten entwerfen und veröffentlichen kann.

webmaker

Die quelloffene Anwendung soll zwar auch in einer iOS-Version für iPhone-Nutzer erscheinen, steht vorerst aber nur als Android-App in Googles Play Store zum Download bereit.

Initial versteht sich der Webmaker auf vier Sprachen (neben Englisch auf Portugisich, Bengali und Indonesisch) und setzt Android 4.0 zur Installation voraus. Nach Angaben der Macher lässt sich die App ohne Vorkenntnisse in Sachen HTML, Webentwicklung und CSS nutzen und soll in erster Linie für ein Zuwachs lokaler Online-Inhalte sorgen.

Im offiziellen Blog-Eintrag zum Start des Webmaker schreibt das Mozilla-Team:

Webmaker’s hallmark is simplicity: there’s no know-how required, no steep learning curve, and no complex toolbars. Users can create a range of content in minutes — from scrapbooks and art portfolios to games and memes. The intuitive design lets users iterate on the Web’s basic building blocks: text, images and links. With these three fundamentals, our community has already built wonderful creations: how-to manuals, photo albums, digital sketchbooks and wardrobes, exercise handbooks and more.

Dienstag, 18. Aug 2015, 12:23 Uhr — Nicolas
6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Super, dann sind ja alle Sprache in Deutschland abgedeckt.

    Außer Deutsch!

    Nur wer braucht das schon?

    • Du hast Recht: Es ist schon ärgerlich, dass international programmierte Apps nicht zu aller erst auf Deutsch erscheinen – die Welt könnte schließlich Deutsch lernen, dann wäre das Problem gelöst. Nicht wahr?

      *kopfplatte*

      • Er meinte eher sowas wie: jetzt nehmen uns die Ausländer auch noch die deutschen Apps weg. Oder so ähnlich. Schlechtmensch halt.

      • @Piet Nimm einen Vorschlaghammer. Das erhöht vielleicht dein Denkvermögen.

    • Derrrr Führrrerrr hat fürr das Web die toootaaale Mobilmachung angeorrrdnet. Daherrr muss die App unverrrrzüglich auf Deutsch errrscheinen.

  • Eine Art iWeb-App fürs Handy, okay. Schaunwamal…
    Wo wird denn eigentlich hochgeladen? Frei wählbar, oder bietet Mozilla Webspace an?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19480 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven