iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 906 Artikel

Neue Version mit USB-C

Mophie bringt das Juice Pack zurück: Hülle mit integriertem Akku

Artikel auf Mastodon teilen.
17 Kommentare 17

Seit der Einführung von MagSafe sind magnetische Zusatzakkus für das iPhone eindeutig ein Trend. Der Hersteller Mophie lässt sich davon allerdings nicht beirren und bringt überraschend sein Akku-Case „Juice Pack“ in der klassischen Form zurück. Die neue Version der Hülle ist auf der amerikanischen Webseite des Herstellers bereits gelistet, eine automatische Weiterleitung auf deren EU-Shop macht den Aufruf der Produktseite von Deutschland aus leider nahezu unmöglich.

Jedenfalls bietet Mophie eine für das iPhone 15 angepasste Version der Hülle jetzt in Varianten für das iPhone 15, das iPhone 15 Pro und das iPhone 15 Pro Max in den USA bereits zur Vorbestellung an. Das Angebot soll in Kürze auch in Europa verfügbar sein.

Mophie Juice Pack Funktionen

Die Kapazität des integrierten Akkus schwankt abhängig von der iPhone-Variante zwischen 2.400 und 2.800 mAh, was dem iPhone über den Daumen eine halbe Zusatzladung beschert. Die neue Version der Hülle ist mit einem USB-C-Anschluss ausgestattet und kann den Ladestrom für den iPhone-Akku selbst durchschleifen. Dabei hat das iPhone selbst auch stets Vorrang, bei Anschluss eines Ladekabels wird also zunächst der im iPhone integrierte Haupt-Akku aufgeladen, bevor der im Juice Pack verbaute Zusatzakku an der Reihe ist.

Nicht schön aber praktisch

Mophie Juice Pack Details

Es gibt ohne Frage schönere Hüllen und auch leistungsfähigere Zusatzakkus, uns war das Juice Pack von Mophie schon immer etwas zu klumpig – mit ihrem „Kinn“ und integrierten Ladeanschluss wird das iPhone damit knapp drei Zentimeter länger . Die Hülle hat aber in gewissen Anwendungsfällen durchaus ihre Berechtigung, handelt es sich hier doch um eine praktische Lösung für iPhone-Besitzer, die beispielsweise aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit dauerhaft soliden Schutz und eine Leistungsreserve benötigen.

Mophie bietet das neue Juice Pack in den USA zum Preis von 99,95 Dollar an. Der Vertrieb in Europa soll im März dann mit einer Preisempfehlung von 99,95 Euro anlaufen.

10. Jan 2024 um 07:41 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • John Applespeed

    Prinzipiell ist das schon praktisch und ich hätte auch Anwendungsfälle. Der Preis gerade noch ok. Allerdings wie ihr schon schreibt ist das „Kinn“ hier entschieden zu groß und damit fällt es raus. Sicherlich hätte man sich mit bisschen mehr mühe den Teil unten kleiner designen können, ich würde dafür auch einen dickeren Rucksack in Kauf nehmen

    • Ganz weg bekommt man das „Kinn“ nicht – da der Akku per Stecker lädt und nicht drahtlos. Das ist für die Stromübertragung und Wärmeentwicklung besser.
      Fraglich als wieviel kleiner man das bauen kann. Ich denke nicht, dass man Platz verschwendet hat – evt. gibt es kleinere, teuere Teile … das bezweifle ich aber auch: USB-C ist ein Massenprodukt.

      Wenn man also keinen MagSafe Akku haben will, der bei gleicher Aufladung wegen der schlechteren Übertragung größer und schwerer ist und heisser wird, ist das die Alternative.

      Ich persönlich habe lieber einen MagSafe Akku (und nur ein Bumper statt Hülle), den ich nur bei Bedarf anbringe. Habe vor MagSafe ne Akku-Hülle genutzt, Kinn hat mich praktisch nie gestört.

    • Einen Vorteil sehe ich darin, dass dieser Akku nicht über Induktion lädt und dadurch weniger Wärmeentwicklung hat. Ich war kürzlich in wärmeren Gefilden, da war ein Laden über Induktion während des Gebrauchs zumindest mit Hülle kaum noch möglich, da das iPhone zu heiß wurde. Nachdem ich die Hülle entfernt hatte ging es dann einigermaßen aber ich habe dann möglichst geladen, wenn ich das iPhone gerade nicht zum Fotografieren/Filmen genutzt habe.

  • Backfischimperium

    Ich frage mich bei diesen Akkus immer warum die noch so dick sind… Der Akku im Handy hat doppelt so viel Kapazität ,ist um ein Vielfaches dünner und nimmt auch nicht mehr Fläche ein. Den Ladeanschluss kann man inzwischen auch so dünn bauen. Oder ist das einfach wieder eine Preisfrage?
    Wie cool wäre es denn ,z.B. einen MagSafe Akku zu haben der nicht dicker als so ein MagSafe Wallet ist!

    • Könnte zum einen mit dem Preis zu tun haben (sowohl beim ZusatzAkku, der in extrem dünner Bauart eventuell teurer würde, wie auch beim IPhone, das auch deshalb so teuer ist) Aber auch mit der Anfälligkeit von Beschädigungen bei einem externen Akku,

      • Der Akku muss ja in einer Hülle stecken, die hart genug ist, um bei der Montage oder einem Fall nicht den Akku zu beschädigen. Plus Ladeelektronik.

  • Ich habe auch gerne solche Hüllen mit Akku gekauft. Allerdings haben die sich in Zeiten von MagCharge ein wenig erübrigt, oder übersehe ich einen Vorteil dieser Hüllen?

  • Das erinnert mich an die originalen Apple Hüllen mit Akku, das Smart Battery Case, die es damals für das iPhone 6(s) gab

  • Statt dem kleinen Kamerabuckel ein großer Akkubuckel?

    Vielleicht wäre es esthetischer, wenn Apple mal die Gehäuse wieder bündig macht und entsprechend die Akkus vergrößert.
    Oder – frevel – ein Wechselakku?

  • Hatte mal vor Jahren so ein Teil.
    Totaler Schrott, sobald das iPhone in dem Ding dring steckte, ging der Empfang um 2-3 Balken zurück.
    Teilweise war gar kein Empfang mehr möglich, Netzsuche..
    Warte da mal auf die ersten Berichte.

  • Es gibt keine Sinnvolle Ladesoftware die den Iphone-Akku zwischen 20-80% hält,
    sondern volle Pulle hochlädt, was soll ich mit so nem Mist.

  • Mein iPhone 3GS steckt immer noch in einem Juice Pack, und dieses hat damals (2010) manchen Sturz abgefedert. Seit dem iPhone 4S setze ich aber doch auf externe Lösungen wie Power Banks.

  • 15 Pro Max hält bei mir über 48 Stunden, seither kein Bedarf mehr für solche Basteleien (war vorher mit dem XS ganz anders)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37906 Artikel in den vergangenen 6169 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven