iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
   

Mit dem iPhone ins Wasser? Nur mit Sorgfalt und der richtigen Schutzhülle

Artikel auf Google Plus teilen.
41 Kommentare 41

Wer von euch nimmt sein iPhone mit ins Wasser? Fotos und Videos im Pool, See oder gar im Meer zu machen kann ziemlich cool sein, aber auch ordentlich in die Hose gehen. Wir hatten ja schon verschiedene wasserdichte Hüllen für das iPhone oder auch iPad vorgestellt, halten uns mit einer Empfehlung allerdings vornehm zurück. Grundsätzlich ist natürlich davon auszugehen, dass zumindest die Produkte namhafter Hersteller absolut das erfüllen, was sie versprechen, der kleinste Anwenderfehler kann aber schon verhängnisvoll enden.

500

Es genügt also nicht, eine wasserdichte Hülle zu kaufen, sondern ihr solltet sorgfältig die Benutzungsanleitung lesen und die Ratschläge der Hersteller befolgen. Dazu gehört auch die meist empfohlene „Generalprobe“ ohne iPhone, mit der ausgeschlossen werden soll, dass aufgrund von Produktionsfehlern Wasser ins Gehäuse eindringen kann.

Im Praxiseinsatz empfiehlt es sich dann vor dem Sprung ins Becken noch einmal zu überprüfen, ob die Hülle richtig verschlossen und auch eventuell zuvor entfernte Abdeckungen für den Ladeanschluss oder die Ohrhörer wieder eingesetzt wurden. Denkt auch daran, dass die Nutzung im Salzwasser erhöhte Bedingungen an die Hüllen stellt und möglicherweise nicht alle Cases dafür ausgelegt sind. Zudem müsst ihr euch beim Kauf einer wasserdichten Hülle im Klaren darüber sein, dass sich diese durch die Bank negativ auf die Sprachqualität bei Telefonaten auswirken.

Hier eine Auswahl derzeit erhältlicher wasserdichter Hüllen für das iPhone. Über persönliche Empfehlungen und Erfahrungsberichte in den Kommentaren freuen wir uns wie immer sehr.

YouTube-Video aus dem Wasserpark „Miramar“ in Weinheim, gefilmt mit dem iPhone 5s in einer Lifeproof Nüüd-Hülle
Freitag, 25. Jul 2014, 13:06 Uhr — chris
41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wozu? Dann lieber eine wasserdichte Kamera, kostest wesentlich weniger…

    Höchstens auf einem Boot und bei Spritzwasser macht das Sinn.

  • Ich kann die Hüllen von Lifeproof nur empfehlen. Mein iPhone und ich haben zwei Strandurlaube hinter uns und alles ist wunderbar wasserdicht und sandfrei geblieben. Aber Vorsicht, es sind sehr viel Plagiate davon unterwegs, die natürlich nichts taugen. Erst bei meiner zweiten Bestellung hatte ich eine originale Hülle.

  • Also ich kann diese hier von Pearl empfehlen, da stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis:

    http://www.pearl.de/a-HZ2159-1.....030.shtml

    Sie hält auch dicht, wobei ich das mit der Tiefe noch nicht probiert habe.

    Aber für einen Urlaub an der See, wo man sich vielleicht nur gegen den Sand und ggf. das runterfallen im Watt oder eine plötzliche Welle schützen möchte, ist das auf alle Fälle ein sehr guter und preiswerter Schutz.

  • Für ca. 90€ bekommt man eine Nikon S32. Das ist nicht viel mehr als das, was die Hüllen kosten. Wenn die S32 im Wasser krepiert, kauft man im Zweifelsfall eine neue, evtl. ersetzt Nikon das Gerät. Geht die iPhone-Hülle kaputt, ersetzt wohl weder Apple noch der Hüllenhersteller das Telefon. Aber dann sind ohne ACPP ca. 700€ fällig. Das steht doch in keinem Verhältnis zu den gewonnenen Aufnahmen.

  • Unterwasser entweder ne Kamera in richtigem Gehäuse oder ne GoPro. Alles andere is nicht so pralle.

  • Plastiktüte tut’s doch auch… :D

  • Es stimmt schon, als Kamera gibt es sicherlich besseres aber zB habe ich das Iphone immer beim Segeln dabei. Und da kann es schon mal sehr nass werden.

    Lifeproof in Kombi mit dem Armband. Auch für surfen und kiten ok.

  • Ich bin auch der Meinung das es für ein- zweimal auch eine Plastetüte tut. Mein IPhone 4S ging ohne Schutz bei einer Kanufahrt auch schonmal auf Tauchstation und läuft immernoch. Wichtig ist nur es sofort auszuschalten und anschließend gut zu trocknen.

  • Mir ginge es nicht unbedingt um das Filmen, aber es nicht am Strand liegen lassen zu müssen wäre so eine Investition wert.

  • Ich habe mein iPhone 4 im Wasser versenkt und habe unter fließem Wasser gereinigt. Funktioniert einwandfrei.

  • Fürs Katsegeln habe ich mir das Baustellenhandy Utano Togo (beim großen Buchhändler für derzeit 49,- €) und eine Prepaidkarte besorgt nachdem meine Schutzhülle mal wieder hinüber war. Das Handy sieht richtig sch**** aus, hat aber IP67, ist schön laut und der ewige Stress, ob die Schutzhülle nun dicht ist oder nicht entfällt :-) Das Teil ist fast schon wieder kultig.

  • Ich habe mein iPhone fast immer im Unterwasserbeutel mit dabei – ich lasse es doch nicht am Strand oder am Freibadplatz liegen. Zum Fotografieren unter Wasser hingegen gibt es geeignetere Lösungen.

  • Ich war vor 2 Wochen auf Rügen und hab mir, nach reichlicher Recherche, das Otterbox Preserver Case bestellt. Gab es bei Amazon für ca. 43€. Super Case. Es ist einfach an- und abzubauen. Selbst im Wasser funktionierte der Touchscreen erstaunlich gut. Der Schalter für Vibrationsalarm geht dann aber nicht mehr zu verstellen.
    Hier ein Beispielfoto aus der Therme:
    http://instagram.com/p/qZfAXmD.....o8I/

  • Im Prinzip reicht echt n Plastiksack. Ich hab mit smartskin (thesmartskin.com) gute Erfahrungen gemacht. Kostet auch nicht die Welt, ist aber kein Case dass man mehr als 3x verwenden sollte.
    Waren 3 in der Packung. Den für gute Aufnahmen unter Wasser is ne gopro besser geeignet. Für Spritzwasserschutz tuts aber thesmartskin auf jeden Fall.

  • Hallo, ich habe seit letztem Jahr eine Wasserdichte Schutzhülle für mein iPhone 4S von Pearl Xcase Wasserdichte Schutzhülle. Und ich war damit schon in der Ostsee bei hohem Wellengang und auch tauchen. Ich war erst skeptisch und auch erst nicht überzeugt (keine Marke) , aber ich war überrascht und hab schöne Fotos und Videos unter Wasser machen können. Auch vor Sand geschützt , dass ist wichtig und das für 16€ Gruß Jonny

  • Mit einem ordentlich mit Tape angeklebten Gefrierbeutel geht das auch.

  • Ich traue den Cases nicht mehr. Ich war letztens auf einem canyoning Trip und die beiden Guides hatten ihr iPhone dabei. Eben in einer dieser wasserdichten Hüllen. Welche kann ich nicht sagen. Jedenfalls waren nach dem Canyon, beide iPhones hinüber.

  • ich hab super erfahrungen mit der lifeproof nuud gemacht. strand, schwimmen im meer, im pool, joggen und radfahren bei platzregen, bierregen im fussballstadion hat mein iphone alles unbeschadet in der huelle ueberstanden. und das gute ist, das vor dem screen kein screenprotector ist und der touchscreen immer 100% reagiert.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven