iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 702 Artikel
Ein Monat hinterm Zeitplan

Mit 30 Tagen Verspätung: Lange iPhone-Wartezeiten durch Fertigungsprobleme

Artikel auf Google Plus teilen.
97 Kommentare 97

Die Theorie, Apples neue iPhone-Generation könnte unter ähnlich starken Lieferverzögerungen wie die drahtlosen AirPods-Kopfhörer leiden, wird wenige Tage vor der Vorstellung der neuen Geräte-Familie nun durch einen Bericht des Wall Street Journals unterfüttert. Demnach soll Apple einen satten Monat hinter dem selbstgesetzten Zeitplan hängen.

China Fabrik

Ausschlaggebend für die erwarteten Lieferengpässe sind eine Reihe von Fertigungsprobleme, die im Laufe des Sommers auftraten und sich vor allem beim Fingerabdruck-Scanner „Touch ID“ und beim Bau der OLED-Bildschirme bemerkbar machten.

Unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen verweist das Wall Street Journal auf Apples Entscheidung, den Fingerabdruck-Scanner direkt im Geräte-Display integrieren zu wollen. Die ambitionierten Pläne hätten den für erhebliche Verzögerungen im Produktionsablauf gesorgt, die letztlich dazu führten, dass sich Apple komplett gegen die Integration der Touch ID-Komponente entschied. Wie berichtet soll sich das Sondermodell nur durch die Gesichtserkennung bzw. über einen herkömmlichen Passcode entsperren lassen.

As deadlines approached, Apple eventually abandoned the fingerprint scanner, the people said, and users will unlock the phone using either an old-fashioned password or what is expected to be a new facial-recognition feature. Nonetheless, precious time was lost and production was put back by about a month […]

Gleichzeitig habe sich die Verarbeitung der in Vietnam produzierten OLED-Displays als schwierig herausgestellt. Da die von Samsung gelieferten Display-Komponenten für den Einsatz im iPhone mit einem gesonderten Touchpanel verbunden werden müssen und anders als etwa in den Galaxy-Geräten nicht auf eine kombinierte Einheit aus Display und Touchpanel setzen, habe Apple mit einem erheblich größeren Fehlerpotential zu kämpfen gehabt.

The iPhone manufacturing process requires more steps and more layers of adhesive and protective film than are involved in Samsung’s manufacturing process, the person familiar with the process said, creating a greater risk of manufacturing error.

Weder Apple noch Samsung wollten den Bericht kommentieren.

Freitag, 08. Sep 2017, 12:27 Uhr — Nicolas
97 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Na, geht ja gut los!Ohne Touch ID wäre ein ko Kriterium für mich, leider

  • Ohne Touch ID kauft doch keiner dieses „Spitzenmodell“.

    • Genau. Niemand wird es kaufen. Du wirst so recht haben. Weil du kluk bist. K-l-u-k.

      • Im ursprünglichen Beitrag war ausschliesslich vom Entsperren mit Passcode die Rede. Jetzt ist der Beitrag aktualisiert mit Entsperren durch Gesichtserkennung. Du kannst dir also deinen hirnfreien Post wieder ins Darmende schieben.

    • Nana. Die jährlichen Untergangskommentare kommen doch erst nach der Keynote. Bis wieder neue Rekordergebusse bekannt gegeben werden. Da haben sich hier schon einige bekannte Namen lächerlich gemacht.

  • Nur pass code? Auch keine Gesichtserkennung? Na bravo

    • wer lesen kann, ist klar im vorteil:
      „(…) and users will unlock the phone using either an old-fashioned password or what is expected to be a new facial-recognition feature.“

      • Praktisch, kann ich mit ’nem Foto der betreffenden Person gleich das Handy entsperren. :D

    • Artikel nicht mal gelesen, aber Hauptsache einen Kommentar drunter klatschen.

    • Was mache ich denn im Dunkeln wenn man Gesicht nicht erkannt wird ? Toll, ne ? Dann bleibt das Amazing, Best-iPhone-ever halt zu Haus und ich kann mir das über 1000 Euro Gerät in den Allerwertesten schieben

  • Ich seh die nächste „Gate“ schon kommen

  • Das wird ja die Peise wieder einmal mächtig nach oben ziehen lassen! Das geile ist, dass die „heißen Jungs“ auch die exorbitanten Preise bezahlen werden!!!!!

  • Was ist der Unterschied zwischen „Passcode-Eingabe“ und „einen herkömmlichen Passcode“?

    • Wird ein Fehler im Text oben sein. Es wird ja über „Face ID“ oder alternativ „Passcode“ spekuliert.

      • und ich dachte schon ich muss dann immer wieder den code eingeben. Das wäre ja ätzend… Ich glaube es gibt Face ID weil es eben nicht möglich war den Button ins Display zu integrieren. Von meiner Seite aus ist es nämlich viel praktischer mit dem Finger zu entsperren.

    • im englischen Text steht es ja, facial-recognition oder Passcode

  • „nu durch eine Passcode-Eingabe bzw. über einen herkömmlichen Passcode ensperren“. Ist das nicht zwei mal das gleiche?

  • Also erst mal viele Wochen abwarten und den Beta-Hardwaretestern den Vortritt lsssen, oder?

    • Ich warte aus Prinzip immer ca. 52 Wochen und kaufe dann einfach das „S“-Modell. Das hat sich in den letzten Jahren bewährt.

      • 1. Mach ich genauso und habe es nie bereut, den ganzen Kinderkrankheiten der nicht-S Modelle aus dem Weg zu gehen. Das Sondermodell wird von Bugs nur so strotzen. Wird ein Modell in Zustand eines Betageräts und nächstes Jahr kommt dann die optimierte Fassung ohne den kommenden „Gates“ und mit all dem technischen Schnickschnack, den sie heuer nicht bewerkstelligen konnten, u.a. TouchID im Display integriert und die oberen Sensoren nicht als extra Leiste, sondern hinter dem OLED Display versteckt.

      • Nächstes Jahr wird es sicherlich aber kein Sondermodell geben. Sonst wär das Sondermodell ja kein Sondermodell.

      • @Chris: Wer sagt denn, dass es ein „Sondermodell“ ist? Apple bisher auf jeden Fall nicht. Ich denke es wird vielmehr eine neue iPhone Kategorie sein, die Apple dann auch jährlich mit Updates versehen wird (Also eine Erhöhung von 2 auf 3 Modelle).

        @Casey: Das das neue Modell vor „Bugs so strotzen wird“ hoffe ich zwar nicht, aber die Anzeichen von vielen Schwierigkeiten bei der Herstellung (und der damit einhergehenden höheren Fehlerwahrscheinlichkeit), legen leider nahe, dass Du nicht ganz Unrecht haben könntest. Trotzdem wünsche ich allen Käufern dieses Jahr natürlich ein möglichst gutes und zuverlässiges Gerät.

  • „Wie berichtet soll sich das Sondermodell nur durch eine Passcode-Eingabe bzw. über einen herkömmlichen Passcode entsperren lassen.“Sollte das wirklich eintreten, warte ich lieber auf das nächste Modell mit Touch ID.

  • Hätte es unter JOBS nicht gegeben. LIEFERENGPÄSSE….. das Wort kannte er gar nicht.

  • Das würde auch die frühen Leaks erklären, in dem ein iPhone mit TouchID auf der Rückseite zu sehen war. Ich kann mir dabei aber nicht vorstellen dass Apple sowohl „FaceID“ als auch TouchID verbaut hätte, wäre doch sehr untypisch für Apple.

  • Durch das angeblich fehlende Touch ID macht mich das neue iPhone gar nicht mal so an …

    Vielleicht wird das iPhone 8S dann ausgereifter.

    • Die Face ID kann der TouchId alleine nie das Wasser reichen. Das iPhone aus dem Blickwinkel entsperren erfordert dann immer die Passcode Eingabe. Als Ergänzung sicher ganz nett, aber ohne TouchID halte ich das System für mich persönlich sinnlos.

      • ich las bereits darüber, dass face id sehr viel besser sei als touch id. und auch dass man es aus so ziemlich jedem blickwinkel entsperren kann.
        abwarten was nächste woche dienstag kommt, dann wissen wir mehr.

      • Das ist doch quatsch, da man nicht das stumpfe Face ID von Samsung und co. nutzt sondern auf mehrere Scanner zurückgreift um u.a auch Nachts deine biometrische Gesichtsform zu scannen ist es niemals schlechter als Touch ID. TouchID hingegen muss nicht nur gereinigt werden sondern die Finger trocken sein.

    • Lol aber wirklich. Dachte das wird ein richtig cooles Feature, wäre ja auch nützlich etc. etc… aber nur eine Face ID looool… vielleicht gibt\’s dann bei der Vertragsverlängerung doch das 7S

    • Das taugt bestimmt auch nix! iPhone 9 wird fantastisch. Vom iPhone 10 will ich gar nicht erst reden….Ist natürlich nicht ganz so gut wie iPhone 11……..

  • Das klingt nach verdammt viel Kinderkrankheiten und Montagsgeräten die wir erwarten dürfen…

    • Genau, das ist der Grund weshalb Hersteller die Auslieferung verzögern. Sie wollen sicherstellen, daß das Produkt möglichst viele Fehler hat.

      • the person familiar with the process said, creating a greater risk of manufacturing error.Nur weil die Produktion jetzt um X Tage nach hinten verlagert wurde ist der Prozess nicht einfacher geworden. Gerade wenn es ein neues Design ist und der Prozess „schwierig“ ist kann man schon jetzt von einigen Fehlern ausgehen…

  • Ohne Touch ID reizt mich das neue Gerät so gar nicht. Dann lieber auf die nächste Generation der Displays warten, denn Touch ID (vorne) möchte ich nicht mehr missen.

  • Steve Jobs hätte den Entwicklern 48 Stunden Tage verordnet und nie ein Produkt rausgebracht, ohne Touch-ID.

  • Unfassbar wie man ein bewährtes und beliebtes Feature wieder abschaffen kann. Eigentlich kaum zu glauben.

  • Kann ich mir nicht vorstellen dass es nur durch einen Passcode entsperren lässt. Gerade wegen der Berichte über eine rasend schnelle Gesicjtserkennung.

  • Ein fehlen von TouchID ist für mich ein Showstopper!!

    • Ja damit würde ich mich auch nur sehr schwer anfreunden. Aber dadurch, dass dies bisher alles nur Gerüchte sind, lass ich mich am Dienstag gerne „überraschen“. Ich gehe schwer davon aus, dass sich Apple gute Alternativen überlegt hat.

    • Warum, die face ID erkennt dich auch aus 23 Grad und wenn ich mir die syslogs anschaue, dann wird jede kleinste Bewegung des gyroscope festgehalten. Wenn du also dein iPhone antippst oder gar in die Hand nimmst ist es bereits entsperrt.

      Für was braucht man da den Touch ID?

      Bei Käufen reicht das Kopf nach unten oben bewegen als ja.

      Aber Hauptsache jammern über Eier die noch nicht gelegt sind.

      • Es ist eben Deutschland, was neues? Auf keinen Fall!!!11
        Wie ein so fehleranfälliges Feature wie TouchID überhaupt ein Kriterium darstellen soll verstehe ich einfach nicht..

  • Wenn’s im Vorfeld schon so viele Probleme gibt, wird der Kunde wahrscheinlich auch einige haben.

  • Ich kann und will mir einfach nicht vorstellen das Apple ein Produkt auf der Keynote präsentiert welches erst 30 Tage später in den Verkauf geht. Hätten sie da nicht ehr die Keynote nach hinten verschoben ?

    • Nein – Siehe Apple Watch damals

    • @ Defender: Ganz untypisch ist das nicht.
      Siehe:
      iMac Pro
      Das erste iPhone

      Und auch wenn es erst einen Monat später kommt. Das ist auch nicht so wild. Wir werden es alle überleben.

      Die Leute die es haben wollen, werden es auch kaufen wenn sie einen Monat warten müssen. Die einzigen die das so brennend interessiert das es einen Monat später kommt, sind zum Großteil Technologie-Junkies, aber sogar die dürfen sich dann eben freuen.

  • das 8er oder „edition“ wird nur so vor kinderkrankheiten strotzen! vielleicht mach ichs künftig wie die ganze S gemeinde hier und warte erstmal ab. das was mich am meisten verwundert und beunruhigt ist, dass jeder pups mit der homepod software aufgedeckt wurde, aber in den ganzen ios 11 betas nie was konkretes über die 2 andersartigen leisten bzw. funktionen des „fullscreen displays“ berichtet wurde. kommt es tatsächlich so wie auf den ganzen mockups, würde das eine vielzahl an neuen methoden extra für das jubiläumsgerät bedeuten. hab ich nie was davon gelesen. bin sehr gespannt auf dienstag. ein schönes we an alle.

  • Ich kaufe mir eh das 7s Plus oder 8 Plus oder wie es eben heißt, nicht diese Sonderedition. ^^

  • Da bin ich auch nicht so begeistert, wenn die Touch ID jetzt komplett entfällt. Bei einer Gesichtserkennung hat ein Blinder nichts davon.

  • Ich finde es einfach nur unfassbar, wie viele hier das Gerät jetzt schon degradieren können, ohne dass es je gesehen geschweige denn überhaupt angekündigt worden ist.

  • Immer mehr „Bananenprodukte“ aus dem Hause Apfel. Irgendwie schon schade.

  • Ich halte das nicht mehr aus. Ich brauche sofort mein IPhone Pro. Das ist echt wichtig. Ich kann keine 30 Tage mehr warten. Das werde ich so nicht akzeptieren. Diese Gerüchte machen mich wahnsinnig. Aaaaarrrggggg mppffff

  • Apple lebt leider nur noch vom Image… Aber wie lange soll das noch gut gehen?

  • Das ist halt das Probem, wenn man meint, alle Jahr ein neues Hightech-Produkt auf den Markt werfen zu müssen. Da hat man keine richtigen Entwicklungszeiten mehr, auch wenn man schon eine Generation früher anfängt. Für neue Technologien fehlt da einfach die Zeit.
    Aber sag das mal der Kundschaft, die jedes Jahr sabbernt auf ein neues Phone warten …

  • Beethovens Neunte

    Krass, wenn das Ding kein TouchID hätte, wäre das ja echt mega peinlich. Aber sie wollten es doch stattdessen auf der Rückseite realisieren, oder?! Oh Mann, Apple …

    • Was, außer deinem dümmlichen Kommentar, soll daran peinlich sein? Apple würde TouchID nicht einfach wegfallen lassen, wenn FaceID kein adäquater Ersatz wäre. Und ansonsten einfach mal die Keynote abwarten, bevor man so einen Quatsch ablässt.

      • Beethovens Neunte

        Na gut, dann noch mal langsam, damit es auch der heulende Fanboy versteht …Apple: „Hmm, TouchID muss rein, wollen die Kunden“ – Zulieferer“: „Sorry, bei dem Schrott, den du da entworfen hat, würde das zwei Monate Lieferverzug bedeuten“ – Apple: „Ok, dann nicht – verkaufen wir einfach als Innovation, für 500 Euro mehr!“DAS ist peinlich – ach so, und natürlich, dass du dein iPhone so tief drin stecken hast, das du es nicht mehr raus kriegst …

      • @Beethovens Neunte: Gute Besserung.

  • ganz ehrlich, kann mir nicht vorstellen das es kein touch id im neuen iphone geben wird. apple ist schon ziemlich lange dran die technologie zu verbauen u. in einem jubiläums iphone wäre es der perfekte zeitpunkt die technologie einzusetzten. ausserdem ist samsung auch daran das in ihre smartphones zu packen u. auch da glaube ich nicjt das apple das risiko eingeht denen den vorrang zu geben die ersten zu sein. glaube diese technologie ist ein zu grosser schachzug im ganze smartphone wettkampf. persönlich denke ich das all diese gerüchte das es kein touch id geben wird, bewusst gestreut werden um auf der keynote.. der jubiläums keynote, der wahrscheinlich grössten keynote ever zu überraschen. wäre doch das grösste, die ganze welt glauben zu lassen es gäbe kein touch id u. dann bämm.. es gibts doch. wäre der knaller.last but not least, wäre es extrem bescheuert u. nicht apple like, es dieses jahr weg zu lassen u. dann nächstes jahr wieder ein zu bauen.. vorallem nicht wenn mittlerweile fast alle aktuelle mobile apple geräte touch id haben. was denkt ihr???

    • „ganz ehrlich, kann mir nicht vorstellen das es kein touch id im neuen iphone geben wird.“ – Das tut mir dann leid für dich, wenn du so ein eingeschränktes Vorstellungsvermögen hast. TouchID wird es beim komplett neu entwickelten Modell nicht mehr geben. Get over it.

      • hahaha.. du musst es ja wissen. stellst behauptungen, basierend auf behauptungen auf. ausserdem kennst du mich ja auch persönlich u. weisst ganz genau von was du redest.ich gebe zu das in meiner theorie auch ne prise wunschdenken steckt u. das die chance gross ist das es ohne kommt, aber ebenso traue ich apple auch zu uns mit sachen die niemand erwartet zu überraschen, jedenfalls wäre es an dieser keynote wichtiger denn je. bald wissen wir mehr.. aber schön das dich mein kommentar so mitnimmt um mein vorstellungsvermögen als eingeschränkt zu bezeichnen. kann es sein das kein iphone user bist u. davor angst hast das ich evtl recht haben könnte? wie auch immer.. lass andere leute ihre eigenen meinungen haben, statt sie als eingeschränkt zu bezeichnen.. können nicht alles so super realisten sein wie du.. get over it.

      • @matt: Junge, was gibst du da für unverständliches Geblubber von dir? Wir können uns am Dienstag nach der Keynote gerne wieder hier in diesem Thread treffen. Ich muss keine Angst davor haben, dass du Recht haben könntest, da dieser Fall nicht eintreten wird. Bussi!

  • Diese Berichte liest man in den letzten Tagen ja häufiger, allerdings passt das nicht ganz mit der Gewinnprognose zusammen, die Apple für seine Aktionäre in Q2 2017 abgegeben hat. Entweder sie haben sich meiner Meinung nach tatsächlich bei der Gewinnprognose ebenfalls deutlich vertan, oder diese Berichte wurden (absichtlich?) geleakt um die potenziellen Käufer auf eine geplante Verknappung des Angebotes in den ersten Wochen einzustellen…

  • facegate ;-)ich bleibe beim 7 plus. wird ja immer besser. immer weniger hardware features und immer teurer. macht mal ihr fanboys

  • Wow, schon überraschend, dass so ein Fingerabdruck-Scanner direkt im Geräte-Display integriert Probleme aufweisen könnte. Aber gut, bei so einem kleinen Start-Up wie Apple kann man es verzeihen, schliesslich herrscht ja Fachkräftemangel und ausreichendes Budget für Forschung und Entwicklung hat auch nicht jeder.

  • KLUG! Nicht KLUK. Die jüngere Generation hat es nicht so mit Rechtschreibung, oder?

    • Oh, du beziehst dich auf einen Kommentar, der sich an einer komplett anderen Stelle dieser Seite befindet?
      Dann zwei Dinge:
      1.) Die ältere Generation ist wohl nicht in der Lage, den Antwort-Button zu drücken.
      2.) Die ältere Generation hat es wohl nicht so mit Anspielungen, die sich auf bekannte Serien beziehen.

    • Da solltest du aber mal googeln, mein Freund!Wer brüllt, hat nicht automatisch Recht!

    • Homer ist so kluk, so kluk, K-L-U-K … ;-)

      Scheiße, bin 47. Werde aber immer zur jüngeren Generation gehören …

  • Bin ich eigentlich der Einzige, der sein Phone nicht sperrt? Weder Touch Id, noch Code, noch Muster, etc. Mich nervt dieses Gedöns immer. Das Telefon muss sofort einsatzbereit sein! :-)

  • Ich behalte mein 7 und warte erstmal die Tester ab. Es werden ja viele sofort kaufen und evt Macken posten.

  • Ich hätte ein Problem damit, wenn fremde Leute mein iPhone entsperren können, indem sie es mir ins Gesicht halten. Auch will ich nicht die Polizei schauen lassen, ob ich aktive Radarwarner auf meinem Phone habe. Wenn Apple es geschafft hat, es nur zu entsperren, wenn ICH es anschaue UND auch in der Hand halte dann super. Wenn nicht…

  • Mir stellt sich gerade die Frage, wenn staatliche Behörden, dir das iPhone vors Gesicht halten, sollte sich dass dann ja öffnen. Das macht es etwas einfacher für FBI und Co an entsprechende Daten zu kommen

  • Mal ganz ehrlich: Keiner von uns hat bisher eines dieser neuen Geräte gesehen, in der Hand gehalten – geschweige denn benutzt ! Trotzdem strotzen hier die Äußerungen von Missfallen, Ablehnung und „will ich so nicht haben“ … Was im übrigen die Entwickler & Marketing-Teams von Apple (wahrscheinlich) nicht im geringsten interessieren wird. Und der Erfolg der vergangenen Gerätegenerationen gibt ihnen recht.

    Und lest mal die Kommentare hier (iPhone 5s):
    https://www.iphone-ticker.de/fingerabdruck-erkennung-bereits-im-iphone-5s-42707/

    Erkennt ihr euch wieder ?

  • Es ist halt an der Zeit sich mal wieder weg von China zu bewegen. China kann nichts anderes als Massenproduktion nach Vorgabe. Seit ca einem Jahr bekommt man immer mehr den Eindruck dass die nicht mal mehr das können.

  • „…To be honest: Who needs a fingerprint sensor? Nobody needs a fingerprint sensor! You just need to look at your iPhone…“Ich hab mir schon Popcorn bereitgestellt :-)

  • Btw. – Ich mache mir gerade nen Kopf darüber, ob ich das Gerät über Face-ID auch ohne Drei-Tage-Bart entsperren kann, wenn ich mich für Geschäftstermine rasiert hab!
    Biometrisch gibt es dadurch schon größere Abweichungen …

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21702 Artikel in den vergangenen 3735 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven