iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 381 Artikel
Open-Source-Passwortmanager

MiniKeyPass wird eingestellt: Strongbox wäre eine Alternative

61 Kommentare 61

MiniKeePass ist ein iOS-Client für den Open-Source-Passwortmanager KeePass. Mit der neu verfügbaren Version 1.7.3 können Benutzer der App das vermutlich letzte Update für die Anwendung laden. MiniKeePass wird eingestellt, die Entwickler haben diesen Schritt bereits vor einiger Zeit angekündigt und erinnern nun daran, sich rechtzeitig nach einem Ersatz umzusehen.

Strongbox für iOS und den Mac

Wenn es um Alternativen zu MiniKeePass oder auch grundsätzlich darum geht, einen leistungsfähigen und mit KeePass kompatiblen Passwort-Manager zu finden, fällt stets auch der Name Strongbox. Die Open-Source-Anwendung ist für iOS und den Mac verfügbar, präsentiert sich mit angenehmer Benutzeroberfläche und wird von ihrem Entwickler aktiv und regelmäßig gepflegt.

Strongbox Ios App

In der Basisversion lässt sich Strongbox kostenlos verwenden. Der hier Leistungsumfang sollte auch für die meisten Nutzer ausreichend sein, schränkt mangels der Möglichkeit zum Entsperren mittels Gesichtserkennung oder Fingerabdruck allerdings den Komfort der App ein. Wer nicht auf diese Funktionen verzichten und darüber hinaus auch Unterstützung von PIN-Codes und YubiKey haben will, muss auf Premium springen. Das Update ist wahlweise per Einmalkauf zum Preis von 42,99 Euro oder im Jahresabo für 13,49 Euro erhältlich.

Laden im App Store
‎Strongbox - KeePass & PwSafe
‎Strongbox - KeePass & PwSafe
Entwickler: Phoebe Code Limited
Preis: Kostenlos+
Laden
Montag, 06. Apr 2020, 10:21 Uhr — chris
61 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Schade, keepass und minikeepass ist eine tolle möglichkeit gewesen dieselben Passwortdateien auf unterschiedlichen Bedieneroberflächen zu nutzen. Regelmäßiger Abgleich war zwar notwendig, aber wirklich sinnvoll. Hoffentlich gibt es bald wieder ein Produkt, welches KeePass_Dateien auch unter iOS nutzen kann.

    • Hast du den Beitrag überhaupt gelesen? Strongbox kann KeePass Dateien lesen und schreiben. KeePassium ebenfalls. Und die hier aufgezeigten Alternativen KeePass Touch und KyPass wohl auch.

      Ich selber nutze auf dem Mac KeePassXC und StrongBox / KeePassium unter iOS mit ein und der gleichen Datenbank. Der Abgleich geschieht manuell ohne irgendwelche Cloud-Dienste.

  • Auf den iPhone nutze ich keepass touch. Mit touch entsperrung. Erfüllt seinen Zweck.

  • Die ewige Suche nach einem guten Passwort Manager. Leider kosten die keepass Manager auch alle wenn man den Komfort will. Dann sind diese aber zum Beispiel für den aktuellen Safari auf mac nicht verfügbar.

  • Ich nutze KeePass Touch und bin zufrieden.

  • Bitwarden ist auch noch eine gute Alternative. Die Selbst-Hosting Version ist sogar kostenlos und bietet Sync über verschiedene Geräte an inkl. Password-Sharing Funktion.

  • An der Stelle sollte auch KeePassium erwähnt werden, sehr ähnlich zu Strongbox aber ich hab mich für ersteres entschieden.

    • KeePassium hat einen großen Unterschied zu StrongBox, worauf der Entwickler auch immer wieder aufmerksam macht: es ist eine reine Offline-App und verlässt sich, was die Synchronisierung der Datenbank angeht, rein auf die über die Dateien-App zur Verfügung gestellten (Cloud-) Dienste.

      StrongBox dagegen hat Schnittstellen zu verschiedenen (Cloud-) Diensten direkt integriert und benötigt dafür natürlich dann eine Online-Verbindung.

      KeePassiums Ansatz hat Vorteile, aber auch Nachteile.

      Gruß

      • Ich bin sehr angetan von KeePassium. Ich nutze zurzeit die kostenlose Version mit einer Datenbank, die ich über iCloud Drive zugreife. Das ist gut genug. Wenn ich die nächsten sechs Wochen genauso wenig Probleme habe, wie in den letzen beiden, dann werde ich eine der Bezahloptionen auswählen, obwohl ich das in meinem Anwendungsfall eigentlich nicht brauche.

  • Ich nutze seit einer Zeit Strongbox für iOS und macOS als gekaufte Version und bin damit sehr glücklich zumal ich vorher schon immer keepass verwendet hatte und noch immer mit der gleichen Datenbank arbeiten kann. Keine Übernahme oder importieren der Daten notwendig und bleibt sogar weiterhin keepass kompatibel. Könnte also mit beiden Programmen arbeiten, was natürlich keinen Sinn ergibt. Ich schreibe das nur zur Info. Strongbox kann ich wärmstens empfehlen.

  • Bitwarden mehr braucht man nicht.

  • Jetzt haben die tatsächlich nochmal ne Version rausgebracht? Wollte vorgestern ein Backup auf das iPhone meiner Frau spielen. Minikeepass lies sich jedoch nicht mehr laden. Ich musste umständlich mir die passwortdatei mit einem extractor aus dem Backup ziehen und hab sie dann bei keepass Touch importiert. Hätten die das nicht zwei Tage vorher machen können?! ;P

  • Spricht etwas gegen Keepassium? Macht ja erst mal einen guten Eindruck…

  • Ich habe schon seit Jahren die (kostenpflichtige) Version von 1password im Einsatz. Lässt sich über dropbox bequem mit Rechner, iPad und iPhone synchronisieren .

    • Wie sieht es denn bei der Kombination von 1password und MS Windows aus? Gibt es da ein Programm/ ein Dateiformat, mit dem man den jeweiligen Passwort-Safe in beiden Welten öffnen kann?

      • Na logisch! Das Programm hat doch ein proprietäres Dateiformat und die Multiplattformfunktion ist ja gerade ein Hauptverkaufsargument.

  • Bin jeher bei 1Passwort wird wohl auch so bleiben

  • Es gibt ja auch noch die teurere Family-Sharing-Version von Strongbox, die die Premium Features der Personal Version enthält. Sieht endlich mal ansehnlich aus für eine KeePass-App. Die One-man-Show des Entwicklers würde mich persönlich aber vom Kauf abhalten.

  • Ich bin mit oneSafe sehr zufrieden

  • Nur mal so…lastpass funktioniert auch prima

  • KyPass ist für mich das beste Programm. Kostet zwar aber für mich jeden Cent wert.

  • Ich nutze Strongbox schon sehr lange. Der Support ist super (englisch). Hatte Strongbox Single Lizenz und dann für die Familie Strongbox Pro, damit die Lizenz für die Familie funktioniert. Das Programm hat sich echt gemausert. Auf dem Mac nutze ich das Programm auch. Anfangs hatte es mir nicht so sehr gefallen und habe den Kauf für den Mac bereut, aber es wurde danach super weiter entwickelt und ich liebe es nun.

    Ich habe davor Minikeepass und Keepass Touch genutzt. Hatte aber das Gefühl, dass dies nicht weiter entwickelt wurde. War mir dann zu heiss für meine Passwörter. Daher habe ich hier zu geschlagen. Nutze es seit zwei Monaten den Veröffentlichung.

  • SafeinCloud Password Manager im Selbsthosting auf einem NAS. Für mich perfekt. Verschiedene OS, Geräte und Browser, TouchID, Gesichtserkennung, Apple Watch wird unterstützt. 1 x kaufen und das war’s. Funktioniert super.

  • Was ist denn empfehlenswert, wenn man iOS und Windows nutzt?

  • Die App heißt nicht MiniKeyPass (Überschrift)

  • Jetzt ist es endlich wieder im Appstore. Ich hatte das Problem beim Gerät meiner Frau, dass dort eingestellt war, dass selten benötigte Apps bei Speichermangel intern gelöscht werden und bei Bedarf wieder installiert werden. Das fiel natürlich genau in die Zeit, in der Minikeepass aus dem Appstore verschwunden war. Dann wird es auch nicht mehr nachinstalliert. So waren dann die Passwörter mit einem Schlag verschwunden. Sichert also immer eure Datenbank!

  • Unter Windows KeePass und unter iOs KeePassTouch. Funktioniert gut und ohne Probleme. BitWarden und StrongBox habe ich noch nicht ausprobiert. Jeder, der auf Open-source-Software setzt kann ja auch mal was spenden, so mache ich das.

  • KyPass unter iOS, damit geht Dropbox, iCloud etc., aber auch ein privater Nextcloud Server per WebDAV. Eine lokale Kopie wird automatisch synchronisiert, so dass die Passwörter auch offline, trotz Nextcloud funktionieren.
    FaceID/TouchID geht natürlich auch ….

  • MiniKeePass nicht updaten!
    Bei mir fehlt der Synchronisation Button und ich kann nicht mehr updaten.
    Zum glück habe ich das auf meinem 2. Phone getestet

  • Bin auf KeePassXC auf dem Mac umgestiegen und sehr glücklich nach dem 1Password (kein WebDAV Sync) und Enpass (trotz Premium Meldungen ich soll mich doch anmelden) verärgert haben.
    Strongbox klappt sehr gut mit WebDAV, KeePassium bring immer eine Fehlermeldung. Daher werde ich wohl bei Strongbox bleiben.
    Oder hat jemand eine Lösung für Webdav Zugriff? Spezieller Port wird genutz und Netzwerk entsprechend eingerichtet. Strongbox klappt der Sync auf die gleiche Datenbank mit Mac, iPad und iPhone.

  • Finde super, dass die Thematik gerade wieder aufgekommen ist. Ich bin langjähriger 1Password-Nutzer und (eigentlich) – Liebhaber aber mir ist das Ganze einfach zu teuer geworden mit der Abopflicht. Habe damals noch die 6-er Version gekauft aber die kann ich auf neuen iOS-Geräten frustrierenderweise nicht mehr nutzen (oder mache ich etwas falsch?).

    Habe mittlerweile mSecure gefunden und es kommt mir optisch (ja, ich lege sehr viel Wert auf ein schönes UI) 1Password am nähesten. Und ja, klar, die Verschlüsselung sollte wichtiger sein, das ist mir klar. Aber die meisten dieser Passwort-Apps sind einfach nur hässlich wie die Nacht – vorallem im Vergleich zum wunderschönen 1Password.

    Hat denn hier jemand Erfahrungen mit mSecure gemacht?

    • Ich habe zwar keine Erfahrung mit mSecure, aber einen Hinweis: man kann immer noch eine Einzellizenz von 1Password erwerben, die AFAIR bei ca. 60€ liegt. Allerdings ist diese an eine Plattform gebunden, d.h. getrennt für macOS und Windows. Und einige Funktionen sind einem Abo vorenthalten.

      Die aktuelle iOS Version wäre dann wohl eingeschränkt kostenlos nutzbar.

      Und es ist wohl damit zu rechnen, dass bei einer neuen Hauptversion (8.x) neue Lizenzen erworben werden müssen.

  • Ich sag nur Keepassium!

    Kostenlos, opensource, aktuell..

  • Was spricht dagegen, für wenige Passwörter eine Fingerabdruck-geschützte Notiz direkt in iOS zu nutzen? (Nicht steinigen, bin nicht tief in der Materie drin)

    • Für einige wenige mag das funktionieren. Wenn aber jeder Dienst eine eigene User/pass-Kennung bekommt, wird’s bei einigen Hunderten sehr unübersichtlich. Und die Notiz ist dann auf PC / Zweitgeräten auch nicht abrufbar.
      Also besser als der Post-It am monitor, aber weit weg von praktikabel ;-)

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28381 Artikel in den vergangenen 4774 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven