iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 405 Artikel
Preview-App veröffentlicht

Microsoft To-Do: Persönlicher Tagesplaner von den Wunderlist-Machern

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Mit Microsoft To-Do steht nun eine Vorschau-Version der aus der Übernahme von Wunderlist resultierenden neuen Aufgabenliste aus dem Hause Microsoft für das iPhone zum Download bereit.

Microsoft To Do Screen

Microsoft To-Do will sich um eure komplette Tagesplanung kümmern. Die App verspricht intelligentes Zeitmanagement auf Basis eines „ausgefeilten Algorithmus“ und darauf basierend mehr Überblick und eine strukturiertes Termin-Management mit Unterstützung bei der Terminverwaltung und Tagesplanung. To-Do eignet sich dabei sowohl für die Verwaltung von Terminen mit zugehörigen Notizen als auch zum Erstellen und Verwalten von Einkaufs- und sonstigen Listen.

Die App ist kostenlos für das iPhone, Android und Windows 10 erhältlich, zudem besteht die Möglichkeit zum Zugriff per Web-App. Für die Nutzung und Synchronisierung ist allerdings ein kostenloses Microsoft-Konto erforderlich.

Aus für die alte Wunderlist

Die Wunderlist-Macher kündigen To-Do auch in ihrem Haus-Blog als ihr neues Projekt und Ersatz für ihr vorheriges Produkt an. Auf Fragen was mit Inhabern von Wunderlist-Abos geschehe, gehen die Entwickler in den Kommentaren zum Artikel nicht ein, sondern empfehlen die neue Microsoft-Anwendung als Alternative. Eine Mac-App sei bereits in Entwicklung.

Microsoft To Do Web Ipad

Laden im App Store
Microsoft To-Do
Microsoft To-Do
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos
Laden
Mittwoch, 19. Apr 2017, 18:58 Uhr — chris
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bekomme nach der Installation und Login mit meinem Microsoft Konto die Fehlermeldung, dass keine ToDo Lizenz gefunden wurde. Danach lande ich wieder im Anmeldescreen. :-(

  • Ist die Funktion identisch mit wunderlist?
    Finde Wunderlist wirklich sehr perfekt. Wäre schade wenn diese App jetzt für Schrott begraben wird.

    • Watch-App gibts schonmal keine, weiter bin ich noch nicht ;)

    • Würde mich auch interessieren wie und ob es dort weitergeht.

      • Was ich bislang erkennen konnte:

        – Wie gesagt gibt es keine Watch-App
        – ich habe noch keine Möglichkeit zum Teilen von Listen gefunden
        – Dateien an Aufgaben anhängen ist nicht möglich
        – der Aufbau ist dem von Wunderlist sehr ähnlich – soll heißen jeder Aufgabe kann ein Fälligkeitstermin mit Erinnerung und Notiz zugeordnet werden und es gibt den „Heute“-Bereich
        – man kann keine Sublisten erstellen
        – man kann keine Teilaufgaben erstellen
        – delegieren und kommentieren ist nicht möglich

        Zusammengefasst würd ich sagen die App orientiert sich etwas am UI von Wunderlist, beschneidet den Funktionsumfang jedoch deutlich. Was mich besonders stört ist, dass sämtliche Funktionen zum gemeinsamen Bearbeiten von Listen nicht vorhanden sind. Zumindest hab ich bislang nichts davon in der App entdeckt. Sollte ich mich irgendwo geirrt haben lasse ich mich gerne eines Besseren belehren ;)

  • Man kann auch keine Dateien anhängen. Im Grunde momentan nicht besser als die Erinnerungen App.

  • Siehe Wunderlist Blog: Damit stirbt Wunderlist „eventuell“ „irgendwann“ :-( :-( ich weiss was das heisst…

  • Sehr schade um Wunderlist, hatte es bisher immer sehr gern verwendet: schnell, intuitiv, supereinfach, völlig ausreichend – und dabei immer schön anzuschauen – auf allen Geräten.

    Die Microsoft-Alternative kommt mir nicht ins Haus, ich werde auf Todoist wechseln. Ich kann nicht monatelang warten, bis eine Mac-App und iPad-Version kommt.

    Aus meiner Sicht ein Fehlgriff von Microsoft. Ich mag deren Dienste eh nicht.

  • Hans-Jürgen Theinert

    wird man seine bisherigen Wunderlist-Listen ohne Einschränkungen übertragen können und wenn ja wie?

  • Leute entspannt euch doch mal… die App ist in Preview Phase… da kommt noch einiges… sie wären doch selten dämlich wenn sie die kernfeatures nicht implementieren würden ;) und Wunderlist funktioniert ja auch noch weiterhin!

    • Nur, dass das Aus von Wunderlist im Blog angekündigt wurde. Außerdem ist es mMn ein großer Nachteil einen Microsoft–Account verwenden zu müssen, auch wenn der Funktionsfang gleich dem Wunderlist werden sollte. Ich suche schon seit längerem eine gute Alternative zu Wunderlist zum Selbst-Hosten. Ich hab keine Lust alle paar Jahre irgendwelche Dienste wechseln zu müssen, wenn ich mit den bisherigen eig sehr zufrieden war.

  • hab´s auf dem Smartphone (Android) installiert und versucht, mich mit meiner Microsoftkonto-Mailadresse anzumelden. Dann kommt der Hinweis, „xxxx.info“ ist nicht in unserem System vorhanden. Über den Webbrowser konnte ich mich jedoch problemlos mit dieser Adresse anmelden. Hat jemand das gleiche Problem und vielleicht sogar eine Lösung?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20405 Artikel in den vergangenen 3527 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven