iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

Microsoft Outlook 2.0: Ein Neustart für die E-Mail-App

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Microsoft hat uns also angelogen. Anders als in den Beschreibungstexten der letzten Outlook-Aktualisierungen formuliert, haben die Programmierer aus Redmont nicht nur an Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen geschraubt, sondern Version 2.0 der Outlook-Applikation vorbereitet, die heute offizielle freigegeben wurde.

outlook-500

Die komplett überarbeitete E-Mail-Anwendung der Microsoft-Macher geht zudem mit einer Information einher, die relevant für alle Nutzer des in der Vergangenheit stark kritisierten Sunrise-Kalenders ist.

So hat Microsoft jetzt bekanntgegeben, die Entwicklung der im Februar gekauften Kalender-Applikation einzustellen. Die Funktionen Sunrise-Kalenders sollen langfristig in die Outlook-Anwendung integriert werden.

Die Outlook-Applikationen – eine App die übrigens aus der im Dezember 2014 übernommenen Acompli-Anwendung hervorgegangen ist – bringt in Version 2.0 eine komplett überarbeitete Benutzeroberfläche und eine native Apple Watch-Erweiterung für watchOS 2 mit.

App Icon
Microsoft Outlook
Microsoft Corporati
Gratis
154.95MB

Heute beenden wir offiziell unsere Initiative zur „Programmfehlerbehebung und Leistungsverbesserung“ der letzten Zeit und enthüllen endlich das Geheimnis, über das wir in der ganzen Zeit geschwiegen haben.

Erstens. Wir haben Outlook für iOS einen frischen, neuen Look verpasst. Von der E-Mail-Liste bis runter zum Outlook-Symbol haben wir wahre Wunder vollbracht, um Ihnen in allen Punkten eine verbesserte Oberfläche bieten zu können. Aber genug der Worte – wir möchten Ihnen nicht die Freude nehmen, alles selbst zu entdecken.

Zweitens. Für alle Apple Watch-Benutzer im Lande: Die App ist jetzt systemeigen. Das bedeutet bessere Leistung und einen tollen Look. Sie finden jetzt alle Informationen, die Sie brauchen, direkt auf dem Zifferblatt oder indem Sie die digitale Krone drehen. Die Uhrzeit, Ihren nächsten Termin oder den Status Ihres Posteingangs. Apropos Posteingang – alle Ihre kürzlich empfangenen E-Mails, gelesene und ungelesene, erreichen Sie jetzt einfach über Ihre Watch.

Donnerstag, 29. Okt 2015, 11:09 Uhr — Nicolas
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • sehr schade um sunrise.
    ich benutzte die outlook-app ausschließlich für meinen beruflichen account, und außer einer minimalen überarbeitung im design finde ich die version 2.0 als neustart betitel – sorry – völlig und maßlos übertrieben. es sieht etwas anders aus, mehr nicht. die app ist weiterhin nur grauer durchschnitt von der nutzbarkeit, lang nicht was man erreichen könnte wie spark zB zeigt … lächerlich! 2.0 …

    • bei Spark fehlte mir der Landscape Modus. Daher habe ich es wieder gelöscht. Generell sind andere Email Clients wegen mangelnder System Integrationsmöglichkeiten ohnehin nur bedingt brauchbar …

  • Die App war doch berüchtigt, Login-Daten auf den Hersteller-Servern anzulegen… weiss jemand, ob das immer noch so ist?

    • Da geht ich stark von aus. Wieso sollten die an ihrer jetzigen Politik was ändern?

      Es werden Logindaten und sämtliche Inhalte wie zb Anhänge immer über die Redmonder Server geleitet. So geht auch Microsofts Strategie weiter, es soll irgendwann in zukunkt auch keine eine logale Domain geben, welche auch lokal gehostet werden kann sondern über den Microsoft Cloud Quatsch… Spinnt man das ganze weiter… Ja ich lagere jegliche Firmendaten, Personenbezogene Daten meiner Arbeiter etc and ein „unbekannten“ Server weiter. Dazu verschrotte ich meine guten Monitore und ersetze diese durch Touch Monitore….. mich graust es

  • Setzt jemand überhaupt diese App ein ?

  • Na erst mal anschauen- diese „wahren Wunder“

  • So lang nach wie vor meine Kennung, Passwort und Daten auf externen Servern gespeichert werden ist und bleibt das ein Nogo.

  • Auch Microsoft überträgt die Accountdaten auf einen Server in den USA und fragt von dort aus die Emails ab!

    • Du weist aber auch warum die das so machen oder?

      Wenn nicht würde ich dir raten mal ein wenig die Suche zu bemühen, denn dort wird schlüssig erklärt warum das bei der App gemacht wird. Denn die richtig Desktop Variante benötigt das nicht.

      • Was macht die Tatsache dadurch besser? Ob ich eine Begründung bekomme oder nicht, Fakt ist das man solche Daten nicht an Dritte raus gibt, egal wie „sicher & vertrauenswürdig“ der Anbieter erscheint. Gerade bei Geschäftlicher Korrespondenz ein no-go.

      • Wenn man Mobil auf die Geschäftlichen E-Mails angewiesen ist, ist man sowie so mit dem iPhone falsch bedient. Generell ist man da mit Apple völlig Falsch bedient, denn Exchange ist hier immer noch ein Fremdwort.

        Das die Daten nicht an Dritte sollen ist definitiv richtig, jedoch darf man dann nur die iOS eigene App nutzen. Denn bei allen anderen muss es an dritte gehen, das hat irgendwas mit der Vorschau bzw. den Push zu tun die angezeigt werden soll. Das geht anscheinend nur wenn die Mail einen kurzen Umweg über die eigenen Server der App macht.

        Anfangs war ich richtig froh, das ich ein iPhone von meiner Firma bekommen habe als Geschäftshandy, jedoch nach kurzer Zeit hat mir das ganze schon kein Spaß gemacht. Nur über Umwege funktionierte das ganze gut, in dem wir eine VPN Verbindung aufbauen haben lassen zu unseren Servern und so über das Intranet auf eine Weboberfläche zugegriffen haben für unsere komplettes Outlook…

        Nun mit den Windows Phone was ich habe ist der Blödsinn nicht mehr nötig, denn hier Funktioniert Exchange so wie es soll und ich habe mein Outlook komplett auf den Smartphone und das ohne eine VPN Verbindung zu unseren Server.

      • Unglaublich mit wieviel Selbstvertrauen Du soviel Blödsinn von Dir gibst. Da gehört schon was dazu…., Respekt!

      • @ m4d-maNu:
        Was funktioniert denn bei Exchange und iPhone nicht? Ich nutze meins schon seit eh und je mit diversen Exchange-Konten und alles super. Daher wundere ich mich auch, warum Outlook eigene Server braucht.

      • @m4d-MaNu uiuiui, du erzählst aber auch relativ viel Müll. IOS Geräte arbeiten hervorragend mit ActiveSync. Auf den Exchange Server die ich administriere habe ich diese App ausgesperrt. Ich finde es ne Frechheit was Microsoft da macht.

      • An die wo sagen es läuft gut:
        Wieso Berichten Zahlreiche ITler dann das es überhaupt nicht gut läuft?

        Wie es mit iOS9 nun läuft weiß ich nicht, denn wir haben keine iPhones mehr im Unternehmen. Mit iOS7 und iOS8 hatten wir auf jedenfalls ständig Probleme, so das keine Woche verging wo man nicht beim Helpdesk sich gemeldet hat. Wir hatten extreme Verzögerungen, es hat oft Stunden gedauert bis eine Mail auf das Device gepusht wurde bis hin das es sogar vorgekommen ist das neu eingetragene Termine überhaupt nicht auf dem Device eingetragen wurden dann.

        Mit den Windows Phones haben wir diese Probleme alle nicht mehr und dazu laufen die eh deutlich Harmonischer mit den ganzen Windows Rechnern die wir im Unternehmen haben. Denn Macs wird es bei uns so wie so aktuell sind nie bei uns geben, dafür müssten die All-in.One Geräte erst mal ein Mattes Display bekommen und eine Höhenverstellung haben und dann könnte man mal einen Gedanken daran verschwenden ob wir die ganze benötigte Software auch für den Mac bekommen könnten.

        @Mike
        Das müsstest du konkretisieren, dann könnte ich dir sogar eine vernünftige Antwort darauf geben.

      • m4d-maNu

        Viele it Mitarbeiter lehnen Apple von Haus aus ab. Die meisten aufgrund von Vorurteilen. Ich administriere über 60 idevices und wir setzen Exchange als Mailserver ein. Das tun wir seit dem 3GS und die Supportanfragen halten sich in Grenzen. Es gibt einen sehr nervigen Fehler betreffend angehängter Bilder und bei iOS 9.0 habe ich erstmals von einer Aktualisierung abgeraten aufgrund eines Fehlers bei besprechungsanfragen. Bei der Geschichte mit den Bildern bleibt die Frage ob das Apple verbockt oder Microsoft, halten sich ja beide nicht unbedingt an Standards. Sonst läuft das astrein!

        Wie du allerdings vom Thema Exchange und iPhone den Rückschluss auf Macs ziehst ist mir unbegreiflich. Dazu kann ich nur sagen intern muss ich Macs aufgrund fehlender Applikationen ausschließen. Alles was von extern kommt ist bei uns Mac oder Linux. Supportaufkommen für die Macs ist übrigens fast null.

        Eure „Lösung“ (Oma über vpn und Intranet) zeugt schon von unglaublicher Unwissenheit. OWA lässt sich sehr leicht extern bereitstellen, dafür brauche ich kein vpn. Wenn alles unbedingt vpn getunnelt kommunizieren soll gibt es da genug Lösungen am Markt für. Siehe auch „inAppvpn“

  • echt nicht zu gebrauchen:
    konnte weder meinen gmail noch icloud erfolgreich eingeben. bei icloud möchte die app nur .icloud-domän haben und bei gmail soll ich imap aktivieren, ist aber schon lange aktiviert.

  • Gibt’s Informationen darüber, ob „ToDoist“ dann mit Outlook gekoppelt werden kann?

  • Ich bin mit MS Outlook am iPhone bislang sehr zufrieden. Speziell der Mailfilter (Fokus) funktioniert gut.

  • werden die emails immernoch alle über USA umgeleitet?
    werden die anmdeldedaten noch immer in auf den servern bei microsoft in USA abgelegt?

  • Und immer noch keine Aufgaben integriert… Pfff… Und bisschen überarbeitet aber 2.0 lange nicht !

  • Warum die App benutzen, wenn man unter Einstellungen > Mail, Kontakte, Kalender > Account hinzufügen einfach Outlook.com auswählen kann?

  • Hat die Mail App von Apple bei mir inklusive Kalender abgelöst. Dieser Apple Zwang mit den Standardapps nervt sowieso gewaltig. Lasst mich sich bitte endlich Standardprgramme wählen. Aber nein – sonst müsste man halt seine Apps mal verbessern und mit der Zeit gehen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3380 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven