iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 459 Artikel
   

Microsoft-Onlinespeicher OneDrive mit neuen Foto-Funktionen und Pokémon-Erkennung

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Microsoft hat dem in die hauseigene Online-Plattform OneDrive integrierten Online-Fotoalbum eine Reihe neuer Funktionen verpasst. Anwender sollen insbesondere von zusätzlichen Automatismen profitieren, zumindest ein Teil der Funktionen wird euch von anderen Onlinediensten wie Google Fotos oder auch Facebook bekannt vorkommen.

Microsoft Onedrive

OneDrive erstellt nun zum Beispiel automatische Alben, um eine gewisse Vorsortierung hochgeladener Bilder zu gewährleisten. Zusammenhängende Ereignisse will die Software anhand der Tatsache erkennen, dass die betreffenden Fotos innerhalb kurzer Zeit und am selben Ort erstellt wurden.

In der Übersicht „Alle Fotos“ bekommt ihr künftig Erinnerungen angezeigt. OneDrive zeigt euch Fotos, die in den vergangenen Jahren am selben Kalendertag aufgenommen wurden. Zudem steht in diesem Bereich nun die mittlerweile auch verbesserte Suchfunktion zur Verfügung, Microsoft erlaubt die Suche beispielsweise nach Schlagworten aus der integrierten Bilderkennung.

Für Verzeichnisse mit vielen Fotos wird nun eine automatische Vorschau eingeblendet. Ihr seht ein großes Aufmacherbild gefolgt von einer Reihe weiterer, kleinerer Fotos aus dem betreffenden Ordner.

Pokémon-Spieler freuen sich möglicherweise über die ebenfalls neu integrierte Pokémon-Erkennung. So legt OneDrive Microsoft zufolge nicht nur alle Pokémon-Screenshots gesammelt ab, sondern erkennt auch 150 verschiedene Mini-Monster beim Namen.

Microsoft Onedrive Pokemon

Falls ihr die neuen Funktionen ausprobieren wollt, lasst euch etwas Zeit. Zumindest scheint es so, als stünden die Funktionen nicht sofort für alle Nutzer bereit. OneDrive erlaubt den automatischen Upload von iPhone-Fotos über die OneDrive-App. Anwender ohne Office-Abo erhalten 5 GB kostenlosen Speicherplatz, für Office-365-Abonnenten stellt Microsoft 1 TB kostenlosen Speicher bereit.

Microsoft Blog

App Icon
Microsoft OneDrive
Microsoft Corporati
Gratis
142.65MB
Montag, 25. Jul 2016, 19:28 Uhr — chris
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Lesse meine Bilder lieber bei Apple. Mehr Vertrauen gerade.

  • Die Heinis haben mir vor zwei Wochen mein OneDrive-Konto gelöscht und ich hab bis heute keine Info warum, geschweige denn wieder Zugriff auf meine Daten – die werfen mit vorgefertigten Textbausteinen um sich oder melden sich gar nicht! OneDrive ist für mich gestorben.

  • So wäre wenigstens nicht die iCloud mit Bildern voll und man hätte das Speicherproblem fürs Backup nicht mehr.

  • Das ist falsch.
    Richtig wäre zu schreiben:

    1) Allle Altuser die früher bis zu 30GB kostenlos hatten wurden auf 5GB reduziert
    2) Office 365 User erhalten nur im ersten Jahr 1TB kostenlos, danach wird es ein Abomodell.

    • Was soll daran falsch sein?
      Solange Du Office365 User bist, hast Du (+4 andere Nutzer) auch 1TB OneDrive Speicher.
      Ich habe mein Office365 Abo eigentlich nur wegen OneDrive.
      (5x) 1TB für 50 Euro ist ein guter Preis. Und zusätzlich hat man dann noch das Office Paket, wenn man es braucht..

  • Hab meine Bilder gerade von Apple weg geholt und bin zu Windows Phone gewechselt. Hab jetzt Iris Erkennung beim Login, SSD Speicher 256 GB zum tauschen, Austausch Akku, sehr viel bessere Kamera, kabelloses Laden, USB-C Stecker, und ich kann das Handy an meinen Bildschirm anschließen und es wie einen PC benutzen. Dual Sim für Firma und Privat. Das ganze übrigens zu weniger als die Hälfte meines 6s.
    Es gibt weniger Apps, aber die, die ich brauche sind da. Und einige sind sogar besser.

    Hab Jahre lang Apple gehabt, wollte nie Android und bin jetzt so begeistert von dem 950 XL, das ich es jedem Apple User sage: Einfach mal ausprobieren.

    Und Microsoft möchte ich sagen: Gebt bitte noch nicht auf mit Windows Phone. Natürlich dauert es noch ein paar Jahre die Marktanteile zu erobern, aber ihr seid auf einem so guten Weg.

  • Mich irritiert, dass ich gelesen habe Microsoft würde die Bilder systematisch durchsuchen und bei Bedarf an Behörden weiterleiten. Was meint Ihr dazu?

  • , lustiger Kommentar Claus ; Ich meine, dass ich z. B. keine Lust habe Probleme bei der Einreise in die USA zu bekommen, nur weil eine Software Alarm schlägt, wenn da zum Beispiel Fotos von meinen Kindern nackt unterm Rasensprenger automatisch von meinem IPhone in onedrive hochgeladen wurden. Bisschen problematisch, das großflächige Verteilen des Privatlebens.

    Ist ja aber bei Apple vermutlich auch so. Man kann ja bei den ganzen Uploads und Sharing-Möglichkeiten nicht einmal mehr einen Pickel am Rücken zur besseren Ansicht mit dem iPhone fotografieren, ohne dass das gleich auf dem Bildschidmschoner der Schwiegereltern auftaucht.

  • Ich hatte bei OneDrive eine große Menge Gratisspeicherplatz. Da der Anbieter mit den Speicherplatz auf nur mehr 5 (!) GB begrenzt hat, habe ich mich entschlossen zu einem anderen Anbieter zu wechseln. Gibt ja glücklicherweise mehr als nur einen und wer mich als Kundin nicht haben möchte, muss das auch nicht.

    OneDrive, wir hatten eine gute Zeit miteinander. Die ist nun, dem drastisch reduzierten Speicherplatz sein Dank, vorbei. Adiö!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19459 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven