iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 480 Artikel
Alle Fragen, alle Antworten

Microsoft Office Mobile kostenlos nutzen

Artikel auf Google Plus teilen.
31 Kommentare 31

iWork. Office für iPad. Office 365. Abo-Modelle. Die Büro-Produkte von Apple und Microsoft haben in der zurückliegenden Woche so viel Aufmerksamkeit wie schon lange nicht mehr für sich verbuchen können.

Zwar haben wir uns den Neuerungen, den Preisen und die wissenswerten Hintergrundinfos bereits gewidmet, in Sachen „Office auf dem iPhone“ wollen wir heute jedoch noch mal einen Nachtrag liefern. Die unterschiedlichen Accounts, Geschäftsmodelle und Angebote sorgen derzeit nämlich nicht nur für produktive Angestellte, sondern vor allem für Verwirrung.

Microsoft Office – Die Unterschiede auf iPad & iPhone

Fangen wir mit den mobilen Applikationen an. Seit dem 27. März stehen die drei Kernanwendungen des Microsoft Office-Paketes – Word, Powerpoint und Excel – zum kostenlosen Download für iPad-Besitzer bereit.

Einmal aus dem Netz geladen, könnt ihr die neuen iPad-Apps zum Anzeigen kompatibler-Office Produkte nutzen, um die Apps jedoch auch zum Bearbeiten eurer Dateien einsetzen zu können, muss ein Microsoft-Konto eingegeben werden, mit dem entweder der kostenlose Office-Testmonat oder ein kostenpflichtiges Abo verknüpft ist. Dieses lässt sich unter anderem bei Amazon erwerben.

ipad

Die iPhone-Version des Microsoft Office-Paketes steht bereits seit einiger Zeit zum kostenlosen Download im App Store bereit. Auf Apples Smartphone lässt sich die Anwendungen ohne Eingabe eines Benutzerkontos jedoch überhaupt nicht starten.

Ihr benötigt also einen Microsoft-Account um Microsoft Office Mobile zu öffnen. Ist der persönliche Microsoft-Account in der App eingegeben, könnt ihr auf dem iPhone jedoch den vollen Fumktionsumfang der App ausschöpfen und eure Dokumente sowohl anzeigen als auch bearbeiten. Ganz ohne Testmonat, ganz ohne kostenpflichtiges Abo.

Office Mobile

Was für einen Microsoft-Account?

Wenn ihr bislang noch keinen Berührung mit den Online-Diensten der Windows-Macher hattet, dann ist diese Webseite für euch: signup.live.com

Auf live.com könnt ihr einen Microsoft-Account erstellen, der gerne auch unter Zuhilfenahme einer bereits vorhandenen E-Mail-Adresse angelegt werden kann. Ihr müsst euch also nicht für die Erstellung einer neuen @outlook oder @live-Adresse entscheiden, sondern füttert das Formular einfach mit eurer Standard-Mail-Adresse und klickt euch durch die zwei Schritte der Account-Erstellung.

Ein kostenloses Notfall-Office fürs iPad

Mit dem so angelegten Account könnt ihr nun auf den kompletten Funktionsumfang der Microsoft Office Mobile-App zugreifen. Zur Not lässt sich diese übrigens auch auf dem iPad einsetzen. Die iPhone-App wird auf dem iPad zwar aufgeblasen angezeigt – Microsoft will euch natürlich zu Kunden der iPad-Apps machen – kann aber auch auf Apples Tablet zum Bearbeiten ausgesuchter Dokumente eingesetzt werden.

Der Vorteil: Auch ohne Office-Abo können hier mal zwei Excel-Zeilen editiert und wieder exportiert werden.

ipad-not

Im Notfall hilfreich? Die iPhone-App auf dem iPad

Und der kostenpflichtige Account?

Nun, wo wir die iPhone-Punkte abgehakt haben, bleibt die Frage ob sich der kostenpflichtige iPad-Account lohnt? Hier fallen die Meinungen unterschiedliche aus. Nicht zuletzt, da Apple heute die iWork-Familie aktualisiert hat.

Wenn ihr Office auf dem iPad antesten wollt, dann besorgt euch erst mal den kostenlosen Test-Monat für „Office 365“. Dieser kann hier geklickt werden. Gefällt euch der Funktionsumfang der Apps für Windows, Mac und iPad, dann könnt ihr euch die Jahreslizenz für knapp 70€ schießen.

Wo und wie genau dies am kostengünstigsten geht haben wir hier beschrieben:

Damit sollte alle noch offenen Fragen hoffentlich geklärt sein. Ist dem nicht so? Dann verewigt euch in den Kommentaren.

Die iPad-Downloads

App Icon
Microsoft Word
Microsoft Corporati
Gratis
458.62MB
App Icon
Microsoft Excel
Microsoft Corporati
Gratis
461.74MB
App Icon
Microsoft PowerPoin
Microsoft Corporati
Gratis
478.02MB

Der iPhone-Download

App Icon
App Not Found
Seller Not Found
Free
19.73MB
Mittwoch, 02. Apr 2014, 10:28 Uhr — Nicolas
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Feine Sache.
    Geht das auch: o. g. „MS mobil“ auf iPhone mit dem Mac (statt iPad), wenn ich auf dem Mac bereits eine mit Lizens laufende Office-Version (2011) habe?

    • Nein, es ist ein Office365 Abo erforderlich. Eine normale Office Lizenz bringt Dir da gar nix.
      Die iPad Apps werden eben als Teil des Office365 Pakets angesehen und sollen sicher helfen, das Abo-Model zu etablieren.

      • @iZingiber
        wenn Deine Frage war, ob auch eine normale Office Lizenz auf dem Mac ausreicht, um die iPad Apps zu benutzen…
        So richtig werde ich aus Deiner Frage allerdings auch nicht schlau.

    • Wenn ich die Frage frage richtig verstehe hast du folgendes Szenario.

      Mac + Office
      iPhone + MS Office Mobile

      Nun willst du ein Dokument welches du am Mac hast, mit dem iPhone öffnen und bearbeiten?

      Ja, das gebt. Jedoch nur mit docx, xlsx pptx datein. Die alten doc, xls und ppt kannst du nur ansehen.

      Und du benötigst die Onedrive Cloud von MS, öffnen kannst du zwar auch von anderen Sachen wie Dropbox aber speichern nur in Onedrive.

  • Ja, eine Frage bleibt. Wann kommt Office 2014 für Mac? :P
    Danke hier an die Kommentare bzgl. Co.Tec, könnte als Student in BW ein Jahresabo für 4€ bekommen, danke nochmals!

  • Für mich der größte Schwachsinn!!!
    Wer bitteschön braucht knapp 700 MB Datenmüll (Word, Excel und PowerPoint zusammen), nur um sich ein Office-Dokument zu betrachten? Zumal iOS diese Dokumente von Haus aus (ohne weitere Software) darstellen kann!

    Eine Tabelle oder einen Bewerbungsbrief wird auch keiner an nen iPad oder iPhone schreiben. Da fehlt einfach die Tastatur dazu. Und wenn man wirklich mal in einer Wxcel Tabelle einen Wert ändern muss, dann braucht man dafür kein Office 365 mit Mondpreisen. Es gibt genug OpenOffice Apps im AppleStore!

    • „Für mich der größte Schwachsinn!!!“
      Damit bist Du halt nicht die angepeilte Zielgruppe. Ich denke, da wird Microsoft schon mit klar kommen.
      Schwachsinn sind übrigens diese ständigen „Feststellungen“ was andere Leute mit den Geräten machen oder nicht. Jeder tickt halt anders.


    • Zumal iOS diese Dokumente von Haus aus (ohne weitere Software) darstellen kann!

      Also ich hab noch nie auf einem iDevice ein Word-Dokument vernünftig angezeigt bekommen, das mehr als nur ein paar Zeilen Text enthielt…

  • Hab die iPhone App getestet und als ich feststellen musste das Original Office Dokumente im Layout zerhauen wurden gleich wieder gelöscht. Polaris Office kann das vorbildlich und Pages auch. Das ist und bleib immer noch ein scheiß Office …. Nie wieder Microsoft

    • „Nie wieder Microsoft“
      Wozu brauchst Du dann „Original Office Dokumente“?

      • Weil man da oft nicht drum herum kommt. Weil man die zugeschickt bekommt zB.

      • Eben weil man die zum Teil zugeschickt bekommt – Pages und numbers reichen mir um sowohl privat als auch geschäftlich damit zu arbeiten – klappt auch zuverlässiger als Microsoft und ich bin mir mittlerweile sicher das die Ära Microsoft zu Ende gehen wird in den nächsten Jahren

    • Sind die nicht zu 100% kompatibel?

      • Also ich hab welche geöffnet die mit Office Win erstellt wurden und das Layout war komplett zerschossen. In Polaris Office funzt es und Pages geht auch

  • Kann iwie nicht mit meinem Office 365 Student-Account in der App „word für iPad“ anmelden. Die Fehlermeldung schickt mich auf account.live.com, dort ist aber eine Anmeldung problemlos möglich. Gilt das Student-APO nicht für die Apps? Wäre aber seltsam, da im Account die Möglichkeit angezeigt wird, word für das iPad einzurichten. Vielleicht weiß ja wer Rat.:)

  • MS Office Dokumente die in z.B. Word für iPad oder iPhone zerschossen
    wurden aber in Pages richtig dargestellt wurden???
    Hey, der 1. April war gestern!!
    ;-)

  • Die meisten Office-Dokumente, die ich geladen habe werden entweder nicht richtig dargestellt oder lassen sich gar nicht bearbeiten. In der Mobile-App unter Einstellungen gibt es Hilfe & Support. Gleich der 2. Punkt liefert eine ellenlange Liste, wann Dokumente nicht mit der iPhone-App bearbeitet werden können. Das trifft bei mir auf 90% aller meiner Dateien zu. Deshalb ist die App für mich noch unbrauchbar denn für einfache Office-Doks gibt es andere Lösungen (wie oben schon genannt).

    • Alles richtig, aber man kann gar nicht deutlich genug betonen, dass das NUR für die iPhone-Version gilt. Der iPad-Version kann hingegen keine andere iOS-App das Wasser reichen, was die Dateikompatibilität angeht. Da liegen Welten dazwischen! Ob der Umstand, dass man nun endlich ohne Umwandlung in PDF seine MS-Office-Dateien im richtigen Layout auf dem iPad bekommt, einem die hohe Abo-Gebühr wert ist, muss dann jeder für sich entscheiden.

  • Haben uns ein ACC bei Amazon gekauft. 5 PCs+5 mobile Endgeräte für 64€. Jetzt einfach mit 5 Kollegen zusammenlegen und schon hat man alles für keine 15€ pP…

  • Kann man mit dem neuen Office fürs iPad auch einen Ordner synchronisieren zum Beispiel über Dropbox?

    Dieser Wunsch begründet sich darin dass ich immer wieder in offline Gebiete Reise.

    Danke für die Auskunft

  • UND WO BLEIBT DIE MÖGLICHKEIT ARBEITSBLÄTTER ODER EXCELDOKUMENTE VOM iPAD AUS DRUCKEN ZU KÖNNEN? – NIERGENS ZU FINDEN! – ABSOLUTE BLAMAGE FÜR MICROSOFT! – ES BLEIBT NUN NUR ZU HOFFEN, DASS MICROSOFT BEREITS IN EINIGEN TAGEN NACHBESSERT!

  • Marcus Stößel

    Scheinbar ist die Bearbeitung auf dem iPhone nun auch deaktiviert worden, wenn man kein Abo hat. Gerade getestet.

    • Marcus Stößel

      Korrektur meiner obigen Aussage. Sobald man .doc oder .xls mit Office Mobile öffnet,
      kommen folgende Fehlermeldungen:

      .doc –> Anzeige nicht möglich, das heißt es öffnet sich erst gar nicht.
      .xls –> Das Dokument lässt sich öffnen, aber bearbeiten ist nicht möglich.
      Lieder komt das auch bei manchen .xlsx Dateien vor. Keine ahnung weshalb.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19480 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven