iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

Metapho 2.0: Universal-App zeigt, sortiert und editiert Foto-Metadaten

Artikel auf Google Plus teilen.
10 Kommentare 10

Dei seit September 2014 im App Store erhältliche Universal-Applikation Metapho lässt sich seit der vergangenen Nacht in Version 2.0 aus Apples Software-Kaufhaus laden.

Meta

Der nur 16MB große Download offeriert euch eine übersichtliche Anzeige der Foto-Metadaten ausgewählter Schnappschüsse und informiert hier sowohl über den Aufnahmeort (Kartenausschnitt inklusive) als auch über die Belichtungsdauer, die Größe und die zur Aufnahme eingesetzte Kamera.

Metapho lässt sich kostenfrei laden und nutzen, bietet interessierten Freizeit-Fotografen aber auch eine drei Euro teure Premium-Option an, die das Editieren ausgesuchter Metadaten, die Bearbeitung des Aufnahmeortes und die kurzfristige Entfernung der Geo-Daten zum bedenkenlosen Teilen der Bilder vorsieht.

Filter

Die App benötigt zum Einsatz den vollen Zugriff auf euer Foto-Archiv, baut aber keine Verbindungen mit fremden Servern auf, sondern arbeitet lokal auf euren Geräten.

Neben einem Anzeige-Filter, der einzelne Bildtypen (etwa Screenshots, Panorama-Aufnahmen, HDR-Bilder und Live-Fotos) auf Wunsch ein- und ausblenden kann, bringt Metapho eine Systemerweiterung mit, die den Zugriff auf die Info-Kärtchen der App auch aus anderen Applikationen heraus erlaubt.

App Icon
Metapho
Zininworks Inc
Gratis
17.67MB

Metadaten 700

Mittwoch, 08. Jun 2016, 16:30 Uhr — Nicolas
10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kennt jemand eine App mit der man die Locations ALLER Fotos aus der Bibliothek in einer Map anzeigen kann? So wie das in früheren iOS Vereionen der Fall (mit den Stecknadeln damals noch)

  • Bei der Fotos App wird leider keine Stecknadel mehr angezeigt sondern Vorschaubilder auf dem Ort. Bin auch auf der Suche nach der Möglichkeit, die alte Ansicht mit Stecknadeln wieder zu nutzen.

  • Apropos Meta-Data, die es auch in Audio Files gibt: Mir ist aufgefallen, das die Apple Remote App bei der Wiedergabe, das Datum des Tracks/Albums nur bei gekauften Titeln aus iTunes anzeigt. Also habe ich mich auf Spurensuche begeben. Leider ohne Erfolg. Offensichtlich nutzt iTunes inoffizielle Flags, um das ‚Date Tag‘ nur bei Tracks die aus dem iTunes Kaufhaus stammen zu setzen. Kennt sich damit jemand aus und könnte mir das näher erklären? Wie bringe ich Audio-Files aus anderen Quellen bei, dass mir die Remote App auch dazu das Erscheinungsjahr anzeigt?

  • Eine wirklich schöne (und mit den per InApp freigeschalteten Features sehr durchdachte) kleine App, in der man sogar die Richtung festlegen kann!

    Ein wenig umfangreicher dürften die Infos (und die editirbaren Einträge) aber durchaus sein, um eine (nicht schöne, aber effektive) Gratis-App wie MetaTrixter zu ersetzen.

  • schlossbesitzer

    kann diese App auch GPS Daten aus einem Bild in ein anderes Kopieren?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3380 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven