iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 464 Artikel
   

Mehr Zuverlässigkeit: TouchID zusätzlich trainieren

Artikel auf Google Plus teilen.
50 Kommentare 50

Um die Erkennung des Fingerabdruck-Sensor im iPhone 5s zuverlässiger arbeiten zu lassen, gibt es bereits mehrere Tipps. Einer der Community-Favoriten ist die doppelte Belegung der fünf zur Verfügung stehenden Slots.

train

So gestattet das iPhone 5s die Sicherung von bis zu fünf unterschiedlichen Fingern im System-Speicher, hat jedoch auch nichts dagegen, wenn ihr einen Finger (etwa den rechten Daumen) gleich in mehreren Speicherplätzen ablegt. Im Gegensatz zu den ebenfalls kursierenden Anleitungen, wie sich mehr als fünf Finger im System-Speicher des iPhone hinterlegen lassen, soll die Nutzung der doppelten Slots vor allem für ein Plus an Zuverlässigkeit sorgen. Doch es geht auch anders.

Der Podcaster Steve Gibson empfiehlt die bereit gespeicherten Fingerabdrücke einfach zusätzlich zu trainieren.

Normalerweise bittet euch das iPhone beim Erst-Setup des TouchID-Sensors nur gut 10 Mal um die Auflage des eigenen Fingers um ein Erkennungs-Profil anzulegen. Wenn ihr fünf Minuten Zeit habt, könnt ihr das Gerät jedoch auch mit 100 oder mehr Finger-Eingaben zusätzlich trainieren.

TouchID zusätzlich trainieren

Um das iPhone 5s entsprechend anzulernen, reicht ein schneller Sprung in die System-Einstellungen aus: Besucht in den Einstellungen die Sektion „Touch ID & Kennwort“ -> „Touch ID“.

touch-settings

Hier listet das iPhone die bislang bekannten Fingerabdrücke in der unteren Bildschirmhälfte auf und bietet die Option an, zusätzliche Abdrücke zu hinterlegen.

Um die bekannten TouchID-Finger zusätzlich zu trainieren reicht es aus, einen der eingespeicherten Finger im Übersichts-Bildschirm erneut auf den Touch ID-Sensor zu legen. Das iPhone lässt den zugehörigen Slot kurz grau aufleuchten und lernt euren Finger so besser kennen.

Um zu verifizieren, dass der Finger in dem Übersichtsbildschirm nicht nur erkannt sondern weiter trainiert wird, hat Gibson mehrere Testläufe absolviert und eindeutig nachgewiesen, dass ein zusätzliches Training hier reproduzierbar möglich ist und die Erkennung im Alltagseinsatz anschließend erheblich verbessert. Fingerstellen, die vom iPhone zuvor nicht erkannt wurden, ließen sich nach einer zusätzlichen Trainingsrunde Problemlos einsetzen.

Viel Spass.

Freitag, 31. Jan 2014, 11:22 Uhr — Nicolas
50 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wow, sehr gut! Funktioniert! Jetzt erkennt das iPhone fast meinen ganzen Finger.

    • Mich nervt nur das ständige Säubern des Sensors. Leute mit Schweisshänden habens da echt schwer

    • Kann Maurice nur bestätigen. Es funzt. Klasse Tip. DANKE!

    • Sehr schön Danke hiermit auch für diesen Tipp, hatte andauern immer wieder neu angelegt da der Senor den Finger nicht mehr erkannte.

    • . . . euch ist aber schon klar das das nachträgliche Anlernen ein Fake ist?

      Das hat sich jemand aus gedacht um zu schauen wieviele Leute er dazu bekommt stundenlang einem Finger auf dem Touch ID zu legen und sich dann zu freuen das da ein Feld grau aufleuchtet . . . ohne irgend was zu bewirken außer das da ein graues Feld kurz aufleuchtet.

      ps. habe das auch ca. 10 min. gemacht bis ich begriffen hatte das man nur veräppelt wurde :-/

  • Danke für den Tipp, das nachträgliche Antrainieren kannte ich bis dato wirklich noch nicht!

  • Wenn ihr fünf Minuten Zeit habt, könnt ihr das Gerät jedoch auch mit 100 oder mehr Finger-Eingaben zusätzlich trainieren.

    Die Zeit habe ich … Aber wie funktioniert das? Bei mir nur diese 10x

    Etwas unklar beschrieben!
    Sorry raffe es nicht, und meine gespeicherten Finger sind nicht anwählbar für weiteres trainieren…

    • Du musst quasi nichts machen, als in deine Touch-ID Einstellungen und den Finger auflegen. Wenn jetzt nun eines der Felder, auf dem der Finger angelegt ist kurz grau aufleuchtet hat dein iPhone den Finger erkannt und wieder gelernt.
      Es ist also kein screen mit langsam Rot werdendem Fingerabdruck zu erwarten.

  • Um die bekannten TouchID-Finger zusätzlich zu trainieren reicht es aus, einen der eingespeicherten Finger im Übersichts-Bildschirm erneut auf den Touch ID-Sensor zu legen.

    ????? Wo denn ?

  • „[[…]einen der eingespeicherten Finger im Übersichts-Bildschirm erneut auf den Touch ID-Sensor zu legen. Das iPhone lässt den zugehörigen Slot kurz grau aufleuchten und lernt euren Finger so besser kennen. […]
    nicht neuen anlernen, sonder in der übersicht den finger auf den sensor legen.

  • ahhhh jetzt habe ich es:
    Wenn ein Finger gespeichert ist, einfach im Bereich TOUCH ID immer wieder auf den Sensor mit dem Finger… Dann leuchtet der gespeicherte Fingerabdruck grau auf….

  • Ich habe von Anfang an Probleme mit dem TouchID. Auch nach einem Umtausch über Apple änderte sich da nichts. So war dies offensichtlich völlig unnötig. Nach der Eingabe von Finger, auch meheren, funktioniert es 2-3 Tage einwandfrei. Dann praktisch nicht mehr. Bei Neueingabe das gleiche Spiel. Vielleicht liegt es an meiner „dünnen“ Haut“? Jetzt hoffe ich auf Ahilfe mit dem Trainingsprgramm hier. Danke mal!

    • Exakt so ist es bei meiner Freundin auch. 2 Tage funktionierts problemlos immer. Danach garnicht mehr auch nicht mit 5x dem gleichen angelernten Finger. Mittlerweile versucht sie TouchID schon garnichtmehr zu benutzen

    • Hi,

      ich hatte dasselbe Problem. Ich bin der Meinung, dass (bin zwar Elektroniker und Programmierer), dass der TouchID Sensor unter folgenden Umständen bestens funktikoniert bei:

      – kurz nach dem Anlernen (2-3 Tage)
      – möglichst ohne kürzlich vorher eingecremte Finger
      – Wenn mal wieder ein Finger angelernt / nachgelernt wurde (bin mir nicht sicher ob das
      wirklich nachlernen ist, oder eifnach nur eine Bestätigung der Erkennung)

      Sprich, jedes Mal wenn der Sensor lernen musste, klappt die Erkennung (auch von nicht neu angelernten Fingern) besser – eine Zeit lang.

      Grundsätzlich aber stelle ich fest, dass manche iPhones einfach zuverlässig funktionieren, habe mein mittlerweile drittes 5S (1mal wg. TouchID, 1mal Akku getauscht). Das zweite iPhone 5S war IMMER zuverlässig beim Fingerabdruck). Das Dritte jetzt, als auch das Erste waren immer nach einer gewissen Zeit unzuverlässig bei der Erkennung.

      • …einzige Lösung bislang (und lt. Apple nicht der richtige Weg) war das zweimalige Hinterlegen desselben Fingers, den man am meisten zum Entsperren benutzt.

      • Super, ich dachte bisher, ich sei der Einzige mit diesem Problem. Könnte es denn sein, dass es zu Problemen kommt, wenn man bspw. zu trockene Haut hat? Und: ist das bei Apple Grund genug für einen allfälligen Gerätetausch? Ich nerve mich mehr über TouchID als dass es mir Freude bereitet. :-(

      • Ohja…. trockene Haut ist ebenfalls nicht besonders gut.

        Ich kann aber sagen, dass jeder mal die Haut und die Haut-Beschaffeneheit hat. Es sollte halt unter „normalen“, gewohnten Umständen funktionieren.

        Apple stellt sich sehr an und sagen als Erstes, „Das Problem ist uns nicht bekannt“, dann konnte ich es mehrfach vorführen, was letztendlich nur einen Tausch brachte, war die Hartnäckigkeit.

  • Also ich hab die Erfahrung gemacht, dass einfach 2 mal den selben Finger zu scannen mehr bringt.

  • Ich hatte bisher nur sehr selten Probleme mit der Touch-Erkennung, eingentlich nur dann, wenn ich den Finger wirklich nicht richtig aufgelegt oder gewackelt hatte. Dieses zusätzliche Training scheint eine gute Methode zu sein, auch solche Situationen zu meistern.
    Das verlinkte Verfahren, um mehr Finger in einem Slot zu speichern halte ich aber für ein Sicherheitsrisiko. Irgendwann ist der Slot mit so vielen Merkmalen gefüllt, dass fast jeder Finger passt. Auch ein unberechtigter.

  • Einfach in der „Touch ID & Kennwort“-Ansicht den gewünschten Finger auf den Sensor legen und probieren, bis die Fingerslot-Bezeichnung kurz grau wird.
    Dann den Finger in kleinen Schritten drehen, verschieben.
    Bei mir hat es super funktionier.

  • Genau das was ich gebraucht habe. Wasche oft in der Firma meine Hände und danach brauch ich mehrere Versuche um das iPhone zu entsperren.
    Wird heute Abend getestet.

    • Bei feuchten Fingern funktionier der Scanner auch nicht, sprich wenn man gerade stark schwitzt oder sich die Hände gewaschen hat, einfach mit Passcode entsperren – denn da kannst du 5x probieren und er wird ihn nicht lesen können.

  • …und ich wage es zu schreiben:

    Mit Steve Jobs hatt eich kein einziges iPhone, wo ich mir Gedanken machen musste, WAS ich WIE einstellen muss, damit es funktioniert. Einfach benutzen. Das ist heute nicht mehr wichtig. Heute sind Designs und Selbstverwirklichung wichtig.

  • TouchID ist bei mir super zuverlässig. Das Anlernen ist jedoch ein klasse Feature was ich bisher noch nicht kannte.
    Ist es bei euch auch so, dass in der neuen BETA jedoch das Handy nicht mehr sofort entsperrt wird sondern erst der lockscreen sichtbar wird für etwa einer halben Sek. und dann erst entsperrt wird?

  • Bei mir hat immer nur der Daumen Probleme gemacht (den man ja auch am meisten für TouchID nutzt). Jetzt habe ich mir angewöhnt, den Daumen einfach etwas mittiger aufzulegen und seitdem funktioniert es immer. Liegt anscheinend an der jeweiligen Hautbeschaffenheit.

  • biometrische Daten sollte man nicht aus Bequemlichkeit aus dem Fenster schmeißen.
    Wir sind nicht bei MIB. Eure Fingerabdrücke habt ihr euer Leben lang. Und wenn wo
    Fingerabdrücke gefunden werden, kannste erzählen was du willst, wenns deiner ist,
    bist du schuldig.

    • Bitte nervt doch einfach nicht mit diesem ätzenden, überflüssigen und seit Monaten ausgelutschtem Geschwätz. Informier dich erst mal, wie der Fingerabdrucksensor arbeitet (Stichwort: Hash), bevor du so einen Kommentar abgibst.

  • Der Tipp ist ziemlich überflüssig, da dort nur Haltungen erkannt werden, die ohnehin zur Entsperrung ausreichen würden. Man kann TouchID dadurch also nicht trainieren, sondern lediglich prüfen, welche Haltungen erkannt werden.

    • Nicht bis zum letzten Absatz gelesen, wa! Naja ist Freitag .. da kann man schonmal über der Tastatur einschalfen .. hgtzjfnvb654738iekdmcvnb 83sdjkfxm

      • Muss mich korrigieren, mit genügend Ausdauer und möglichst kleinen Schritten lässt sich die Erkennung tatsächlich verbessern. Vielen Dank für den Tipp, habe mich schon oft geärgert, dass man die einzelnen Finger nicht präziser anlernen kann.

  • Tipp:
    Wer häufig die Hände eincremt, mit starker Lauge wäscht, often kalt/warm-Wechsel hat, der sollte in diesen unterschiedlichen Zuständen einfach den gleichen Finger als weiteren Finger abspeichern.
    Wer das Problem der wechselnden äußeren Einflüsse nicht hat, der kann den Finger besser als einzelnen belassen, aber diesen weiter trainieren.

  • ✌ Der Checker ✌

    Touch ID funktioniert bei mir sehr schnell und zu 99,9 % zuverlässig. Also ich bin begeistert. Manchmal sogar zu schnell ^^ Wenn ich nur kurz schauen möchte ob Benachrichtigungen eingegangen sind, ist es schon entsperrt. ;)
    Habe Daumen nur einmal angelegt. (5S iOS 7.0.4)

    Trotzdem danke für den Tipp. Hab ich noch nicht gewusst.

  • wer sagt das somit der Fingerabdruck „trainiert“ wird und nicht nur angezeigt wird (durch kurzes aufblinken) welcher Finger jetzt 1 und welcher 2 ist!

    halte die doppelte Fingerbelegung deutlich sinnvoller……

    • Man kann’s durch ausprobieren bestätigen. Vorher konnte ich die „linke Kante“ meines Daumens nicht zum entsperren nutzen – nach der Anleitung jedoch schon.

  • Leider! Es funktioniert nicht. Gestern lernte ich 3 Finger ein, auch durch zusätzliche Einübung, wie hier beschrieben. Diese wurden gestern problemlos so erkannt.
    Heute ist alles weg – kein Finger wird erkannt.
    Diese Funktion ist wohl lediglich eine Bestätigung, dass ein Finger erkannt wird.
    Leider hilft mir das nicht weiter. Da ich ein Gerät schon umgetauscht habe, denke ich, dass es wohl an mir und meiner Haut liegt???????

  • Sorry leute,aber seit ihr wirklich so dumm? Logik: wenn der finger z.b. verkehrt herum nicht erkannt wird,warum sollte er dann beim „trainieren“ des sensors erkannt werden und dem richtigen finger zugeordnet werden. Apple verblödet die welt! Das beste beispiel seid ihr.

    • Weil man vermuten könnte, dass durch das erneute Auflegen des Fingers und der Bestätigung des Aufleuchtens eine neue Aufzeichnung gestartet wird, eben wie bei der ursprünglichen Einrichtung, nur nicht sichtbar.
      Offensichtlich ist dein Horizont zu beschränkt, um derartige Gedankengänge zu konstruiren.

  • Ich glaube eher, dass man sich selbst trainiert-nämlich den Finger richtig aufzulegen.

  • Bei mir hat es Super funktioniert

  • Schonmal dran gedacht, dass das auch dazu gedacht sein kann, Fingerabdrücke zubidentifizieren um die dann gezielt zu löschen? ;-))

  • Habe eine Hautkrankheit… Da funktioniert gar nichts!…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19464 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven