iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

Mehr Saft im Akku: iPhone 6 mit Kapazitäts-Plus

Artikel auf Google Plus teilen.
92 Kommentare 92

Heute veröffentlichte Bilder eines Akku-Moduls für das 4,7 Zoll große iPhone 6 deuten eine Kapazitätszunahme der kommenden iPhone-Generation an. Im Gegensatz zu den bislang verbauten Stromspendern, die im iPhone 5s mit 1560 mAh deklariert sind, scheint Apples anstehende Geräte-Generation auf einen 1810 mAh starken Akku zu setzen.

Immerhin, eine zusätzliche Energiespritze von 250 mAh.super-akku

Auf den Alltagseinsatz auswirken dürfte sich der vergrößerte Akku jedoch nicht. Wenn das iPhone 6, wie angenommen, auf ein größeres Display setzen sollte, wird sich das Plus an Energie wohl ausschließlich um die Speisung der zusätzlichen Bildpunkte kümmern.

Verglichen mit der Konkurrenz am Markt würde das iPhone 6 auch mit einem 1810 mAh-Akku noch immer zu den schwächere Kandidaten zählen. Samsungs Galaxy S5 etwa ist ab Werk mit einem wechselbaren 2800 mAh-Akku ausgestattet.

Zwar kommen das Galaxy S5 und das iPhone 5s im Alltagseinsatz auf eine ähnliche Laufzeit – Stromverbrauchs-Optimierungen genießen bei Apple eine hohe Priorität – Samsung selbst bewirbt seinen Akku inzwischen jedoch sogar schon in eigenen TV-Spots.

(Direkt-Link)

Donnerstag, 17. Jul 2014, 12:19 Uhr — Nicolas
92 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Lächerlich – der Akku ein iPhone war schon immer bescheiden..

  • Hatten die vorherigen Modelle nicht immer mehr Saft als der Vorgänger?
    Letztendlich halten die Akkus alle (etwa) gleich lang, weil neue Technik dazu kommt… von daher leider keine Revolution, was die Laufzeit betrifft :/

    • Seit dem IPhone 4 hat sich nur was im einstelligen Prozentbereich getan, also nicht wirklich.

    • Die Studienmacher verwenden für diese 80 Prozent den Begriff „zombie apps“. Im Dezember 2013 sollen „nur“ 75 Prozent aller Apps Zombie-Apps gewesen sein, im Juni 2013 seien es noch mal fünf Prozent weniger, nämlich 70 Prozent, gewesen. Die Zunahme innerhalb eines Jahres der Zombie-Apps auf 80 Prozent begründen die Studienmacher nicht unbedingt mit einer schlechten Qualität.

  • Leidiges Thema. Mehr Laufzeit wäre wünschenswert. Wird aber wohl mit üblicher Lithium-Ionen-Technologie nicht passieren.

  • Leider immer noch zu wenig. iOS hat zwar eine super Energiemanagment aber da nen 2500-3000 mAh-Akku rein und das iPhone hält 3 Tage durch!

  • Der iPhone 5 Akku ist eine absolute Katastrophe. Halt mittlerweile ne noch 5 Stunden. Apple interessiert das nicht, deren Kulanz im Support ist auch massiv zurückgegangen. Premium Preise, Standard Service passt nicht gut zusammen. Der nächste Streit im Apple Store (zuletzt übers Lightning Kabel) wird kommen.

    • Lightning Kabel habe ich vor 2 Wochen trotz Eigenverschulden noch anstandslos ausgetauscht bekommen…

      • wenn man das iphone direkt bei apple kauft, hat man quasi 2 jahre garantie, man bekommt also auch im 2. jahr einen neuen akku oder homebutton. wenn man woanders kauft, braucht man für das 2. jahr halt applecare.
        ich hatte glück… ich hab mein iphone bei der telekom gekauft und rotzdem gerade ein neues gerät bekommen, aufgrund der powerbutton-aktion.

        ansonsten musst du halt 80€ für den akkutausch bezahlen, oder beim handyladen in der nähe so 40-50€. selber wechseln braucht etwas übung, kostet aber nur 10€ und 20 minuten.

    • Sascha Migliorin

      Bei meinem HTC One M8 hebt der Akku nicht länger als beim iPhone 5, obwohl das iPhone 5 fast 2 Jahre alt ist.

    • Du weißt sicher das es für bestimmte iPhone 5 Modelle ein Apple Rückrufprogramm für den On/Off Button gibt? Bei meinem iPhone 5 und allen anderen mir bekannten Besitzern ist gratis ein neuer An Aus Schalter, ein neuer Akku und eine neue Backside Kamera eingebaut worden – alles wieder wie neu für lau! Apple TOP!

      • Und ich habe dabei sogar ein komplett neues iPhone bekommen! Da kann ich mich absolut nicht beschweren – Danke!

    • Bisher auch nie Probleme beim Tausch meiner iPhone Geräte gehabt. Apple hat meiner Meinung nach den kundenorientiertesten Service. Ich bin mit dem Support von Apple zufrieden.

    • Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. Streiterei unnötig

    • 3 Tage vor Garantie Ablauf ( 1 Jahr) wurde mein Gerät anstandslos getauscht. Sehe da keine Probleme .

    • Ja! Auch wenn ich mich wiederhole (und Fanboys das grds. nicht gerne hören), Tim Cook ist jemand, der in seiner Karriere hauptsächlich für schwarze Zahlen zuständig war (nicht für Kreativität, Innovationen, mutiges Handeln am Markt, große Reden,…). Und dass wird leider häufig über „Kürzungen“ und nicht nachvollziehbare Preise (siehe 5c) realisiert. Leider ist keine Alternative in Sicht, die Apple mal wieder etwas „anschieben“ könnte.

  • Die Reine Kapazität sagt nicht viel aus.

    Man muss zusätzlich auch die Spannung anschauen, damit man einen Aussagenden Wert errechnen kann (Watt/h)

    Ich denke zwar, dass die Akkus der beiden Geräte ähnliche oder gleiche Spannungen liefern, trotzdem muss man das immer mit vergleichen.

    Dass das Galaxy bei gefühlter doppelten Breite locker einen stärkeren Akku haben kann ist auch klar.

    Dennoch muss ich sagen: Ich finde die sollten das iPhone lieber 1-2mm dicker machen, dass das iPhone länger durchhält.

    • Dann wäre das aber nicht mehr Amazing groundbreaking dünn. Und das geht ja nicht!

    • Ist nicht richtig. Watt/h als Angabe reicht. Durch die Spannungsangabe verändern sich dann nur die anderen Parameter.

      • Er sagt es doch. Wh (Watt/h) wird ja nicht angegeben und damit ist die Leistung nicht bekannt. Es ist nur die Stromstärke mAh angegeben. Entweder muss Wh angegeben werden oder aber zusätzlich zu mAh noch die Spannung (Volt)

    • Sorry, dass ich klugscheißen muss. Aber die Energiemenge wird ganz sicher nicht in Watt pro Stunde (Watt/h) sondern in Watt mal Stunde (Wh) gemessen. Bei dem Rest gebe ich dir recht ;)

    • Es ist völlig unerheblich was der Akku an Watt pro Stunde schafft. Es ist entscheident was das iPhone an Watt pro Stunde nimmt! Die Kapazitätsangabe des Akkus ist eine Angabe der verfügbaren Energie. Und der Akku wird immer mehr Energie pro Stunde abgeben können als das Gerät braucht. Ansonsten fliegt er irgendwann in die Luft.
      .
      1 Lieter (1560mAh) Selter kann man in 15sek durch den Verschluss kippen. Heisst aber nicht das man Ihn auch in 15sek leer trinken muss.
      .
      Die Watt Zahl die ein Akku schafft sagt absolut nix über die dauer aus die ein Akku hält. Die Watt Zahl die das iPhone braucht ist hingegen eine aussage wie lange der Akku halten wird bei 1560mAh.

      • Teilweise ja, teilweise totaler Quatsch.
        Wenn das iPhone nun wie du sagst in der Zeit t eine bestimmte Menge x an Wattstunden verbraucht/braucht, die zur Verfügung gestellte Menge aber in erheblichen Maße steigen oder sinken würde, kann man sehr wohl etwas über die Akkulaufzeit voraussagen. Keiner kann sagen, ob der Akku am Ende 8,9 oder gar 15 Stunden hält, aber du kannst dir zu 100% sicher sein, dass ein iPhone 6 mit 2800 mAh deutlich länger halten würde als ein iPhone 6 mit 1500 mAh.

  • Größeres Display+mehr Akkukapazität = gleichbleibende Laufzeit ?!

  • Warum sollte Apple auch ihren Kunden eine lange Akku Laufzeit gönnen, in dem man bspw. eine Akku Kapazität mit 2500 mAh einbaut. Möglich ist das auf jeden Fall. Es nervt , dass Apple nicht einmal DEUTLICH die Akku Kapazität erhöht , sondern immer marginal.

  • Steht dich auf dem Akku drauf:
    Ladespannung 4,35 V
    Nutzspannung 3,82 V

    Nun rechnet man:
    3,82 V x 1,810 A = 6,9142 Wh

    • Nicht Dein Ernst, oder??? Setzen, 6.

      • Die Rechnung ist völlig korrekt!
        DU solltest nochmal nachdenken!

      • Die Rechnung ist nur teilweise korrekt, wenn hier schon alle Klugscheißern müssen:P
        Volt x Ampere = Watt
        Watt =! Wattstunden(Wh)

        Weiß zwar nicht ob Christoph das damit meinte aber naja.

    • Was passt daran nicht (außer dass ich 1,810 Wh hätte schreiben müssen)?
      1810 mAh = 1,810 Ah

      Leistung (Watt) = Spannung (U in Volt) x Strom (I in Ampere)

      • Deine Formel ist korrekt. Die eingesetzten Werte nicht. Ah = Amperestunden.
        Vermutlich willst Du auch nicht die Leistung (W) sondern die Wattstunden (Wh) ausrechnen. Die kommen bei deiner Rechnung natürlich raus. Wie gut dieses Maß nun die elektrische Energie eines Akkus im Smartphone-Einsatz beschreibt, müssen Experten beurteilen. Es reicht aber für eine Einschätzung.

  • Meine Meinung zum Thema Akku und iPhone:
    Ich würde es absolut begrüßen wenn Apple endlich aufhören würde die neuen Telefone immer noch dünner zu machen. Sie sollten lieber einen größeren Akku verbauen, worüber sich sicherlich so grob geschätzt mindestens 85% aller Nutzer sehr freuen würden!!! Ich für meinen Teil kann diesen „Schlankheitswahnsinn“ absolut nicht nachvollziehen.

    • Ein leichtes Telefon ist einfach schöner. Sonst gibt’s ja Akkucases

      • Ein leichtes dünnes Smartphone wie das iPhone 5 ist meiner Meinung nach auch schöner da gebe ich dir allgemein recht. Aber, die Akkucases sind allesamt so hässlich am Smartphone, dass es aus meiner Sicht deutlich sinnvoller wäre das iPhone etwas dicker zu machen, es muss ja nicht so viel sein. Dann hat man einfach einen Kompromiss aus gutem design(Schlankheit) und gutem Akku.

  • Ich nutze 2 iphones. Eins für morgens und eins für abends

    • Wenn man den ganzen Tag nix zu tun hat als mit dem iPhone zu spielen ist klar das der Akku dann nicht hält. Kleiner tipp statt ein zweites iPhone zu kaufen hättest dir lieber ma einen externen Akku besorgt z.B. Tizi Flachmann ist nicht größer als ein iPhone und hättest dir haufen Kohle gespart, obwohl ich eh nicht glaube das du mit zwei iPhones rumläufst ist halt nur gelaber.

      • Keiner glaubt, daß er aus besagtem Grund zwei iPhones besitzt. Das ist mehr als offensichtlich ironisch gemeint. Verteile Du mal schön weiter Deine Tipps…

      • Wie gut, dass es dich gibt, sonst wüsste bald niemand mehr was ironisch gemeint ist und was nicht. Danke dafür!

      • Flo hat es auch ohne mich verstanden. Gern geschehen!

  • was ich schon zuvor immer gesagt habe: lieber gleich dick bleiben (oder gar wieder 1mm mehr drauf), dafür die Kapazität nahezu verdoppeln, so dass man nur noch jeden 2. Tag laden müsste, aber nein…

  • 14:17 Uhr Akku 82%, um 7:00 Uhr vom Ladegerät entfernt glaub mit Samsung und Co sollte das nicht viel besser sein

    • Htc one m8: morgens um 6uhr vom netzteil getrennt, abends noch 84% voll bei häufiger benutzung. Es geht besser!

      • Definitiv nicht. Sry aber wie schon des öfteren erwähnt, intensive Benutzung ist subjektiv. Bei meiner Oma ist intensive Nutzung wenn sie 15 min FaceTime/Skype benutzt, bei mir wäre das so gut wie nicht benutzt. Das HTC One M8 hat keinen schlechten Akku, aber auch keinen besonders guten. Diverse Reviews und Tests auf Youtube etc. bestätigen das.
        Und bei wirklich intensiver Nutzung, halten das LG G2(~14Std.) und das Samsung S5(~12Std.) am längsten, das HTC One m8 weiter dahinter.

  • Habe kein Interesse an dicken fettem iPhone, lade eh jede Nacht und das passt so Wunderbar auch für mein in die Jahre gekommenes 4s.

    Lieber dünn und klein statt dick und groß

  • Lorenzo von Matterhorn

    Ich verstehe den „wir haben das Dünnste“ Ansatz auch überhaupt nicht.
    Nutze am 5s ein Silikon-Cover, natürlich auch zum Schutz der Rückseite, aber in erster Linie, weil das Gerät so sehr viel anhenehmer zu halten ist. Zum Beispiel beim Lesen im Bett.
    Also: Von mir aus ruhig etwas „kräftiger“, dann ist Platz für Sinnvolles.

  • Das einzige Thema, das ich beim Handy – egal welcher Marke – gern mal verbessert hätte. Die Stundenangaben sind immer ein Witz. Und ich renn ständig mit 1-2 Ansteckakkus rum, weil die Teile unter Intensivnutzung (und ich hab es nunmal, um es zu nutzen) nach ein paar Stunden leer sind. Gebt mir nicht mehr Pixel, sondern eine Akkulaufzeit, die halbwegs Sinn macht.

  • Heute ist hier aber der große Tag der Rechtschreibfehler ausgebrochen. Kaum zu ertragen wie Ihr hier eure Neurosen spazieren tragt.

  • Ich finde diese Akku Problematik recht lästig! ABER wenn es so einfach wäre wie hier viele tun dann gäbe es doch mindestens 4 Smartphones auf dem Markt die 3tage ohne Steckdose auskämen…
    Und immer diese Vergleiche zu alten handys 6310i. Ladet mal euere iphones auf und telefoniert 25min am Tag und schreibt 5 SMS und schaltet alles andere aus! Wie lang hält dann der Akku!!!?
    Man sollte nicht vergessen was man da in seinen Händen hält!
    Und ich würde gerne eure Gesichter sehen wenn das iPhone auf einmal 2mm dicker wird. Das kauft doch keiner!
    Samsung kommt dann und sagt wir haben das dünnere Telefon!
    Ist doch alles knie ficker rein…
    Und täglich Laden ist doch okay.
    Klar wäre es um Längen komfortabeler wenn es eine Woche hält!!!

  • Ich verstehe das Problem nicht! Keiner zwingt Euch sich ein iPhone zu kaufen. Kauft Euch ein altes Nokia dann habt Ihr das Problem mit dem Akku nicht ABER dann könnt Ihr keine Apps, mobiles Internet, Musik, Kamera usw. nutzen was nunmal Strom verbraucht. Ferner wäre das Geschrei groß wenn das kommende iPhone dann – übertrieben gesprochen – ein Knochen wäre, damit der Akku länger hält. Findet Euch damit ab und gut ist. Eurer Auto muss schießlich auch öfter getankt werden je mehr damit gefahren wirde, ist nun mal so….
    Also, entweder akzeptieren oder kauft Euch eine Telefonkarte und sucht die nächste Telefonzelle und checkt nur abends zu Hause am Rechner Eurer Mails [mit einem 56K Modem :-)]

    • Ach du lieber Gott, habe leider nur 2 Daumen mit denen ich nach unten zeigen kann, müssten hunderte sein bei deinem Kommentar. 1) Wer mehr mit dem Auto fährt muss mehr Sprit zahlen. Hey na klasse dann sollten wir der Automobilbranche wohl schleunigst mitteilen, sie können aufhören, immer spritsparendere Autos zu bauen! 2) Das mit den Nokia 3310 etc. Laufzeiten sind alles Witze, keiner erwartet das und natürlich kann ein IPhone/Smartphone mehr. Aber vergiss mal nicht wann das Nokia 3310 rauskam. Das ist bestimmt 8-10 Jahre her aber Hey wieso sollten wir Kunden gerne einen Fortschritt sehen( der ja da ist), bleiben wir lieber beim heutigen Stand und gut ist. Ob das iPhone gekauft werden würde, wenn es 2 mm dicker wäre kann ich nicht entscheiden nur für mich selber, aber genauso wenig hast du eine Ahnung ob es nicht sogar genauso oft gekauft werden würde, wenn es dicker wäre und einen stärkeren Akku hätte.

      • Leider falsch verstanden!
        Ich sage ja nicht dass man nicht jeden Fortschritt mitnehmen kann/soll/muss.
        Es geht lediglich darum, dass man früher mit einem Nokia, welches quasi nichts außer telefonieren und simsen konnte, natürlich länger über den Tag bzw. die Tage gemommen ist. Ein Smartphone kann natürlich viel mehr und man nutzt es auch mehr.
        Mein Vergleich mit dem Auto ist vll. nicht perfekt, sollte aber die Nutzung aufzeigen: wenn ich nur 1x die Woche zum Einkaufen fahre muss ich seltener tanken als wenn ich jeden Tag damit zur Arbeit fahre, zum Sport und am Wochenende einen Kurztrip mache. In dem Fall muss ich öfter die Tankstelle aufsuchen, da ich das Fahrzeug mehr nutze. Sprich Smartphone den ganzen Tag in der Hand, heißt abends oder wenn es blöd läuft schon nachmittags an den Strom. Wohingegen früher ein Nokia den ganzen Tag in der Hosentasche ohne Nutzung war und dementsprechend Tagelang hielt.
        Natürlich habe ich keine Ahnung was sich mehr verkaufen würde ob dick oder dünn aber der Trend geht dahin, dass es immer dünner sein muss, sonst hätten wir die letzten Jahre nicht immer dünnere Geräte wie Fernseher, Laptops, Tablets und eben Smartphones.
        Ich bin kein Experte/Wissenschaftler/Forscher aber ich denke dass Apple da schon einen guten Job macht und es anscheinend nicht unbedingt viel besser geht. Die wissen schon was Sie tun und wenn es jemandem nicht passt, so muss er Apple Produkte nicht konsumieren.

      • Okay dann hab ich das wohl echt falsch verstanden. Selbstverständlich ist die Akkulaufzeit in gewissen Maßen subjektiv zu betrachten. Wer Ingress spielt, Spotify nutzt etc wird ne schlechtere Meinung vom Akku haben als jemand der 10 mal am Tag ne Nachricht über whatsapp verschickt. Aber dennoch denke ich dass Apple die Akkulaufzeit oder Größe bewusst gering hält, vielleicht weil sie nicht mehr müssen, vielleicht damit wir in 2 Jahren sagen wow! Aber wer schonmal ein iPhone auseinander gebaut hat, weiß wie viel neuer Platz für den Akku entstehen würde, würde man das iPhone etwas „dicker“ machen.

    • …geht sich ja gar nicht darum dass die Dinge Strom verbrauchen, sondern dass man entgegen es nochmal dünner zu machen besser den Platz nutzen könnte. Ich finde, dass das 4s bereits dünn genug ist. Jetzt noch dünner UND ne grössere Fläche…. bei ner Eszet Schokoladentafel, wenn die noch jmd kennt, hätte ich Sorgen mit der Stabilität.

  • 14:58 Uhr 75% Akku

    Nach komplett Tausch
    iPhone 5
    – standby taste kaputt
    – Stumm taste kaputt
    – LCD gerissen
    – Akku platt

    Alles neu :-) komplett neues iPhone

  • wegen mir müsste ein neues iPhone nicht stetig dünner werden.
    Lieber mal so lassen und einen „dickeren“ leistungsfähigeren Akku reinpacken… ;-)

  • Akku: 78%. Geladen bis 8:10…

    Da mir Zahlen scheiß egal sind, bin ich bei Apple… ;) Akku hält so lang (und länger) wie nen Samsung 3000mAh Akku, dabei ist das iPhone noch kleiner, schlanker, schmaler und schneller…

  • Was soll das denn? Die sollten das iPhone lieber mal dünner machen statt einen brauchbaren Akku einzubauen. Das aktuelle viel zu dicke Design ist mit seinen monströsen 8,3mm einfach nichtmehr zeitgemäß. Wenn das nächste iPhone nicht mindestens 3mm dünner wird’s definitiv ein Flop.

  • Egal wie man es umschreibt oder erklärt, die Akkulaufzeit eines iPhones ist völlig unzureichend. Ein voll aufgeladenes Gerät sollte bei üblicher/durchschnittlicher Nutzung ohne Aufladen durch den Tag kommen.

      • Bei Mir auch. Ein Tag hält der Akku auch bei recht anspruchsvoller Nutzung durch. Abends bzw. Nachts lade ich es dann auf. Nur bei intensiver GPS Nutzung merke ich das der Akku schneller leer geht. Ansonsten mit der Akkukapazität sämtlicher iPhones immer zufrieden gewesen.

      • Kann ich so bestätigen…

      • Siehst Du. Bei intensiver GPS Nutzung. Sind Leute die GPS bei einem Smartphone mit GPS einschalten unnormal?
        .
        Das iPhone sollte bei allem was geht am Abend (bei einem neuen Gerät) mind 20% haben. Und das bei WLan ein, Bluetooth ein bei Dauernutzung mit Headset, GPS 1h Navi oder Tracking App. 1h Web surfen. + das was ein Arbeitender Mensch in seinen 8h noch für mögliche dinge mit seinem iPhone tun muss bei schlechtem Empfang. Das wäre meine midestanforderung um am Ende 20% über haben zu müssen damit der Akku auch etwas länger hält.
        .
        Klar. Als Schüler der 7x das iPhone in seinen Pausen nutzt und es danach zuhause aufladen kann da keine Probleme mit dem Akku bekommt.

  • Iphone 5s hält doch gut durch.

    Hält so ca. 1-2 Tage bei normaler Nutzung.

    Bin sehr zufrieden

  • Ich frage mich was die Leute bis zu 10 Stunden täglich mit dem Smartphone machen ? ! Also ich komme mit dem momentan verbauten Akku im 5c gut aus. Es passiert mir eher selten dass es komplett leer läuft.
    Wenn eine neue Akku Technologie kommt wird bestimmt auch mehr drin sein.

    • … die spielen Musik, spielen mit WhatsApp und iMessage, und spielen und spielen und spielen …. so geht der Tag auch rum

    • Ihr solltet mal irgendwann in 10Jahren mal den „falschen“ Beruf in einem Empfangsschwachen Gebiet haben. Und ich hoffe für Euch das es dort KEINE Möglichkeit zum nachladen gibt oder man nicht Laden kann da man das Handy am man und nicht an der Dose braucht.

  • Scheißegal, solange er einen Tag durchhält ist alles ok :)

  • Was hier irgendwie keiner registriert ist, desto mehr Akkulufzeit so ein Gerät hat.
    Desto länger hält es in der Regel!
    Apple kann Ökonomisch überhaupt kein richtiges Interesse daran haben, langlaufende Akkus in ihre Smartphones zu verbauen.
    Die gebrauchten Geräte würden somit auch länger ohne Akkutausch etc. auskommen!
    Da die Leute aber möglichst jede Neue Generation Smartphone mitmachen sollen bzw. kaufen sollen.
    Das Akku bei einem Smartphone nun mal eine Stellschraube um Umsatz zu generieren!
    Außerdem belastet jedes Laden die „Elektronik“, weniger laden, weniger belastung.

    Das kann nicht gewünscht sein, wenn man alle 12 Monate was Neues Verkaufen will!
    Deswegen sind mir Persönlich Smartphones lieber, die man mit selbstgewählten Versionen eines OS bespielen kann und wo man Spielraum beim Akku hat bzw. auch einfach so wechseln kann.

    Ohne das Gerät zerlegen zu müssen!
    Design ist nicht alles, mir kommt da ein Satz in Erinnerung, denn ich mal zu meiner EX gesagt habe:

    Schönheit vergeht, Dummheit besteht-)

    Anders ausgedrückt Schönheit kann kein langfristiges Kapital sein, sie ist in der Regel Temporärer Natur.
    Die Mischung machts!

  • Mir ist es unverständlich, was alle für Probleme mit dem Akku haben. Wenn man die Displayhelligkeit auf etwa 40% reduziert (innerhalb von Gebäuden und bei bedecktem Himmel normalerweise ausreichend), WLAN nur bei Bedarf aktiviert, Hintergrundaktualisierung sowie Parallax-Effekt (unnötige Spielerei) ausschaltet und nicht permanent mit dem Gerät rumspielt, komme ich mit meinem locker durch den Tag. Meistens muss mein mittlerweile knapp zehn Monate altes iPhone 5s erst nach zwei Tagen an die Steckdose.

    Wenn man jedoch die Push-Aktualisierung von Mails auf 15 Minuten gestellt hat, das Display auf volle Leistung stellt und ständig irgendwelche Videos streamt oder Online-Games zockt, ist der Akku auch entsprechend schneller leer.

  • Warum nicht zwei iPhones am Markt bringen welche sich nur in der Akkuleistung unterscheiden (dadurch natürlich in Gewicht und der Dicke). Dann würde Apple schnell eine Marktanalyse haben welches sich häufiger verkauft. Von der Produktion kein Problem da das Innenleben 1:1 produziert werden kann nur die Gehäuseabmessung und der Akku wären unterschiedlich.
    Wer mehr auf reduziertes Gewicht und Slim steht wählt das kleine und der Heavy User wählt das andere.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3380 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven