iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 091 Artikel
"Mobile Order & Pay" setzt Kreditkarte voraus

McDonald’s akzeptiert bundesweit Bestellungen per App

53 Kommentare 53

McDonald’s bietet das „Mobile Order & Pay“ genannte Bestellen und Bezahlen per Smartphone nun bundesweit an. Wie die Fastfood-Kette mitteilt, können Gäste ihre Bestellungen nun in rund 980 Restaurants in Deutschland über die McDonald’s-App aufgeben.

Bestellungen können über die McDonald’s-App zur Abholung am Counter bzw. im McDrive aufgegeben oder auch direkt an einen Tisch geliefert werden. Voraussetzung ist, dass für die Bezahlung eine Kreditkarte in der App hinterlegt ist.

Mcdonalds App Bestellen

Nutzer können ihre Bestellungen innerhalb der App vorbereiten. Das Auslösen kann dann auf Basis von Geofencing erfolgen, sobald der Kunde sich in der Nähe eines Restaurants befindet. Die App fragt dann entsprechend nach und auch die Bezahlung wird erst beim „Check-in“ und dem damit erfolgten Absenden der Bestellung ausgelöst.

Die Bestellfunktion der App ist an die mittlerweile in einem Großteil der deutschen McDonald’s-Filialen verfügbaren digitalen Bestellterminals angebunden. Dementsprechend sind über die App auch individuelle Wünsche wie zusätzliche Burger-Auflagen möglich.

Laden im App Store
‎McDonald’s Deutschland
‎McDonald’s Deutschland
Entwickler: McDonald's Deutschland
Preis: Kostenlos
Laden
Montag, 27. Mai 2019, 17:48 Uhr — chris
53 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die Idee finde ich klasse. Schade das es da hauptsächlich Industriefutter gibt.

  • Gab es in Österreich schon mal vor ein paar Jahren, wurde recht bald wieder eingestellt.
    Weiß allerdings nicht genau, hab das ein paar mal hergenommen – war ganz Okay

  • Find ich Mega. Schon mehrmals ausprobiert bei uns. Bestellung steht dann schon auf der Theke und man nimmt sich das einfach weg ohne was zu zeigen oder ein mitarbeite reagiert und geht wieder raus. Die Blicke der wartenden: unbezahlbar

    • So etwas kann doch nur bei uns in Deutschland funktionieren, in jeden anderen Land würden sofort irgendwelche Typen kommen und die Fremden tüten nehmen.

      • Nein in den Staaten gibt es das schon lange und es läuft ohne Problem

      • Genau, deswegen kann man in Asien auch problemlos seinen Rollerhelm aufm Roller lassen, in den USA seine Einkäufe auf der Ladefläche des Pickup liegen haben, nur zwei kleine Punkte, welche in D absolut nichts funktionieren!

      • Und in Bayern die Haustür nicht absperren.

      • Diese Möglichkeit gibt es in Traunstein schon länger.

  • Man braucht keine Kreditkarte, sondern eine Visa oder Mastercard.

    Ob Prepaid, Debit, Commercial oder Credit ist egal.

  • Toll… und ich dachte bei der Überschrift dass die jetzt bundesweit nach Hause liefern :-/

    • Genau dasselbe dachte ich auch -.- Mist

    • Lohnt nicht! Im Gegensatz zu BK setzen die überwiegend auf foodora, Lieferando und wie die ganzen Fahrradfahrer heißen. Hab’s 2 mal probiert… sei froh das du nicht in die Versuchung kommst. Das Essen kommt sehr pappig an.

      • Liegt meiner Meinung nach aber auch daran, dass MCD von vornherein eher pappiger ist.
        Gerade die Pommes sind nicht immer wirklich knusprig….

  • Wenn es funktionieren würde wäre das klasse. Zweimal versucht, zweimal hat es nicht geklappt. Die Bestellung ging angeblich nicht ein.

  • Letzte Woche ausprobiert. Ziemlich doof, dass die erst mit der Zubereitung anfangen, wenn man vor Ort ist.
    Die sollten den Radius erhöhen oder ganz drauf verzichten, wenn man direkt zahlt.

    • Kannst es ja auch vorher aktivieren, dass die früher anfangen

      • Geht ja nicht.

        Da die Zubereitung so ewig dauert, insb. Bei den neuen Restaurants, würde ich auch gern vorher bestellen und bezahlen. Und wenn ich dann da bin, ist es fertig.

        Aber nö, GPS Ortung und Info, dass man noch nicht im oder am Restaurant ist. Ohne Ortung geht es auch nicht.

      • Also ich konnte immer schon unter dem letzten Schritt sagen: bin schon da. Und so groß konnte das GPS Fenster nicht sein, dass es an der Stelle schon zählt

      • Ich konnte nicht mal 100m vor dem Laden angeben, dass ich schon da bin.

  • In eurer App werden innerhalb der Artikel keine Bilder mehr anzeigt – hab schon neu installiert, Problem besteht immer noch :/

  • Ändert bitte die Überschrift. Ist missverständlich

  • Top Idee…natürlich gebe ich einer FastFoodkette meine Kreditkartendaten….dann stell ich mich lieber an und Bezahle mit der Apple Watch…ist cooler und anonymer…

  • jetzt müsste nur mal die App besser werden und dieser Registrierungszwang wegfallen

  • Ich werde gern weite in die Teck bestellen!
    Mehr Personal, mehr Geld.
    Die Produkte werden nicht billigere. Weil es schnell geht… ich habe noch sehr viel Zeit :)

  • Unverständlich wieso die app nicht auf Apple / Google pay zugreift sondern man manuell seine Daten eingeben muss..

  • Hab ich letzten Freitag genutzt.
    Nach 15 Minuten warten bin ich dann doch zur Kasse gegangen …
    Der Mitarbeiter sagte: hat er übersehen

    Und was dann noch zusätzlich „ärgerlich“ war -der georderte Café kam wieder )dann im Pappbecher :-(
    Und das obwohl ich „zum hier essen“ gewählt habe !

  • Wenn die jetzt noch Apple Pay in die App einbauen würden, bräuchte ich nicht mal irgendwelche Daten hinterlegen.

  • Bei mir steht in der App „mobile Bestellung nicht möglich“. In ganz Düsseldorf. Zahlungsdaten hab ich auch hinterlegt.

  • Also der Artikel stimmt so ja nicht ganz! Kann nicht in jedem MCDoof genutzt werden…hier bei mir in der Nähe steht überall, nicht möglich!

  • Was ist denn eine Burger-AUFlage? :D Meint Ihr BurgerBElag?

  • „Voraussetzung ist, dass für die Bezahlung eine Kreditkarte in der App hinterlegt ist.“
    Mir wird in der App angezeigt, dass ich auch direkt am Tresen bar bezahlen kann.

  • Das klingt echt putzig. Als ob! Fakt, unsere Filialen kommen ja noch nicht mal mit den Coupons aus der eigenen App klar. Seit Jahren nicht. Die Kassensysteme wären nicht kompatibel!

  • Nix bundesweit . Bei uns in der Stadt geht es nicht …

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26091 Artikel in den vergangenen 4432 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven