iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 599 Artikel

Bahn frei für das HomeKit-Update

Matter 1.0 verabschiedet: Jetzt sind die Hersteller an der Reihe

Artikel auf Mastodon teilen.
36 Kommentare 36

Die Connectivity Standards Alliance hat den offiziellen Start des neuen Smarthome-Standards Matter bekanntgegeben. Nach mehrfachen Verschiebungen – ursprünglich war eine Freigabe bereits im vergangenen Jahr im Gespräch – ist die Spezifikation von Matter 1.0 jetzt beschlossene Sache.

Wann wir Matter im praktischen Einsatz sehen, hängt nun von den einzelnen Herstellern ab. In Matter 1.0 finden sich die Grundlagen für die Zertifizierung von Geräten und Zubehör spezifiziert, und die mittlerweile mehr als 280 Mitgliedsfirmen können auf dieser Basis nun zertifiziertes Zubehör fertigen.

Matter 1 0 Start

Neben Apple gehören auch Unternehmen wie Amazon und Google sowie zahlreiche aus dem HomeKit-Umfeld bekannte Hersteller wie Aqara oder Eve zu jenen Unternehmen, die bereits frühzeitig eine Kompatibilität ihrer Produkte zugesichert haben. In vielen Fällen wird dies auch durch entsprechende Updates für bereits ausgelieferte Hardware und die zugehörigen Software-Produkte geschehen.

Apple hat bereits angekündigt, dass HomeKit mit iOS 16.1 und iPadOS 16.1 grundlegend überarbeitet wird, damit verbunden dürfte auch die Kompatibilität mit Matter in das Smarthome-System von Apple integriert werden.

Matter setzt auf WLAN, Ethernet und Thread auf

Matter ist keinesfalls als Alternative zu Technologien wie WLAN, Thread oder Bluetooth zu sehen. Während die Smarthome-Geräte ihrerseits über diese Funk-Standards kommunizieren, soll Matter als übergeordnetes Protokoll dafür sorgen, dass kompatiblen Produkte plattformübergreifend miteinander kommunizieren können.

Als vereinfachtes Beispiel können wir uns einen Lichtschalter vorstellen, der speziell für HomeKit konzipiert und im Apple-Umfeld auch mit erweiterten Optionen ausgestattet ist, sich dank der Einbindung von Matter aber auch über Amazon Alexa schalten lässt.

In der ersten Version von Matter ist die Kommunikation über Ethernet, WLAN und Thread sowie über Bluetooth Low Energie für die Inbetriebnahme von Geräten möglich. Zu den unterstützten Geräteklassen gehören neben Schaltern auch Beleuchtung, Jalousien und Rollos, Sicherheitssensoren, Türschlösser und Mediengeräte.

04. Okt 2022 um 18:40 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Naja in iOS 16.1 wird’s noch nicht drinnen sein. Apple hat’s in der letzten Beta wieder entfernt. Ich denke es ist erst in 16.2 dabei

      • Gibt es irgendwo eine Entwicklerdoku, wo man sehen kann was für „Schnittstellen“ / „Eigenschaften“ die Gräte haben?
        Beispiel: Ich würde gern in Zukunft nicht nur die Temperatur bei einem Thermostat setzen können, sondern am liebsten sagen dass das Ventil nur 20% aufgehen soll. Meine Eve Thermostate kommen nicht damit klar, das die Fernwärmeleitungen hier mal viel und mal wenig Druck auf der Leitung haben. Außerdem möchte ich das der Heizkörper nicht zu schnell war wird.

  • Na mal sehen wann es in HoneAssistant Einzug hält und ob mir noch Hardware fehlt… (Zigbee und BLE habe ich bereits)

  • Wird nicht mehr über zigbee gesendet?
    Sind die Ikea Lampen eigentlich matter fähig? Habe davon einige, auch ältere. Im Einsatz… weiß man da was?

    • Das neue Gateway schon, die Leuchtmittel usw meines Wissens nicht.

      • Nur das Gateway, wie bei vielen anderen auch Bosch, Hue…

      • Was bedeutet das denn, wenn das Hue Gateway ein Thread-Update bekommt und in Matter eingebunden ist, aber die ganzen Lampen weiter nur Zigbee können? Läuft das dann noch? Muss man neue Lampen kaufen, die Thread können?

      • Ich beantworte mir die Frage mal selbst. Die Hue Lampen selbst werden weiter mit Zigbee an die Basis angebunden. Die Hue Bridge wird also zwingend weiter benötigt. Die Bridge 2.0 wird Matter-fähig via Ethernet und Wifi, aber KEIN Thread lernen, wie ich gelesen habe. Damit wird zwar die Verbindung zischen Hue und anderen IoT Produkten besser, aber das Hue System selbst wird kein bisschen anders funktionieren. Die Lampen können also nicht mit anderen Thread-fähigen Geräten meshen. Echt schade.

      • Dankeschön :)

      • Ich bin eher froh, dass nicht alle Leuchtmittel neu erworben werden müssen. Das schließt ja nicht aus, dass es zukünftig auch eine Thread fähige Bridge mit Thread fähigen Lampen geben wird.

  • Frage mich, ob meine ganzen (inoffziziellen) Homekit Geräte, welche via YAHKA vom ioBroker eingebunden wurden dann die Funktion einstellen.
    Wäre echt schade!

      • Liest sich in deren FAQs anders, auch wenn es nicht nach kurzfristiger Unterstützung aussieht

      • Per CCU3 + AddOn lässt sich Homematic (mit und ohne IP) problemlos in Homekit einbinden

      • Aber nicht nativ, darum geht es ja. Ohne frickelei, Plug and Play, alles mit allem

      • Wenn eQ3 da nicht schnell den Hintern hochbekommt, bekommen sie die Klatsche. Denn andere schlafen nicht.
        Wir waren selber lange Zeit Verfechter der HM-Plattform. Jetzt wird nach und nach immer mehr HM ausgetauscht gegen flexiblere und genauso zuverlässige Hardware getauscht. Die CCU darf nur noch die Datenpunkte liefern, die Logik ist längst ausgelagert und wird von NodeRed zuverlässig erledigt. Und ist tausendmal schneller und einfacher programmiert, selbst wenn man darauf achtet, keine nicht mehr supporteten Nodes einzusetzen.

        EQ3 sägt sehr zuverlässig am eigenen Ast. Die Vielfalt der Sensoren und Aktoren nimmt auch beim Wettbewerb zu…

      • Ja das glaube ich auch. Habe alles im Moment noch HM und FHEM.

        Homematic sind einfach wirklich zu arrogant. Es gibt in der Ccu größere Bugs in Scrip Sprache und auch das Einbinden anderen Sachen ist kostenpflichtig geworden.

        Jedes defekte Gerät wird ersetzt durch andere.

      • Ja so mache ich das gerade auch. Die HM Fenster-/Türkontakte werden demnächst totgelegt.
        Node-Red + ZigBee 3 auf einem Raspi 4 läuft schon einige Jahre für Licht, Anwesenheit, Heizung, Jalousien und einiges mehr. Für Komfort und etwas Energie sparen ideal!

      • denke auch, dass Homematic sich da schnell öffnen muss, sonst sterben sie wie die Dinosaurier.
        nodeRed? ja ist gut, aber ich bin schon weitergezogen zu HomeAssistant. das entwickelt sich rasend schnell und ist wesentlich einfacher und flexibler in der Programmierung und Darstellung

  • Ich glaub für ein vernünftiges Homekit Update ist die Bahn seit Jahren frei :D

  • Interessanter sind doch thread Geräte. Ansonsten gibts doch wenige Geräte die kein HomeKit können aber Alexa oder Google Home

  • Hoffen wir mal dass demnächst ein thread usb Stick kommt für den Pi um vernünftige Automationen mit NodeRed zu bauen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37599 Artikel in den vergangenen 6116 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven