iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 472 Artikel
   

Mailbox App: Updates für iOS und OS X

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

Mailbox, der im August in begrenztem Umfang als Betaversion freigegebene E-Mail-Client für den Mac, steht nun für alle interessierten Nutzer als Vorabversion zur Verfügung und flankiert das ebenfalls heute ausgegebene Update der universellen iOS-Version.

mailbox-500

Die überarbeitete Version 2.3.1 der von Dropbox angebotenen Alternative zur Mail-Applikation bietet ihren Nutzern die Möglichkeit an eigene Gesten-Aktionen festzulegen, ist an die großen Displays von iPhone und iPad angepasst und bringt die üblichen Fehlerbehebungen mit.

Die Mailbox App arbeitet momentan ausschließlich mit Gmail- und iCloud-Konten, die Anbindung an weitere E-Mail-Plattformen ist geplant.

App Icon
App Not Found
Seller Not Found
Free
19.73MB

Mailbox ist ein vollkommen neu gestalteter Posteingang, der E-Mail leicht, schnell und mobilfreundlich macht. Nachrichten können leicht ins Archiv oder in den Papierkorb gestrichen werden. Durch den Chat-ähnlichen Aufbau können Sie eine ganze Unterhaltung überfliegen. Durch Tippen auf einen Button lassen sich E-Mails zurückstellen und später automatisch wieder im Posteingang anzeigen, damit Sie sich auf das konzentrieren können, was im Moment wichtig ist.

mailme

Dienstag, 14. Okt 2014, 9:14 Uhr — Nicolas
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Snowden sagt Dropbox loswerden, aber ich bin sicher eine Menge Leute werden auch diese App nutzen!

    • Gibt es schon eine einfache End-to-End-verschlüsselte Lösung für Emails? Ich glaube das dauert noch ein Jahr oder so, bis dieses Problem gelöst wird. Erstmal sind Threema anstatt WhatsApp und SpiderOak anstatt Dropbox ein Fortschritt. Gibt es eine vernünftige Alternative zu Skype?

      • Telefonieren ;)
        Eingeschränkt durch nur an Apple User gerichtet bietet sich FaceTime an. Ansonsten sind alle weiteren bekannten Dienste genauso „sicher“ wie Skype

      • S/MIME oder OpenPGP?

      • PGP hab ich auf dem Mac, macht aber auch nur Sinn wenn man die Passphrase nicht in der Keychain speichert, also immer tippen…. Auch nervig und leider nicht IOS tauglich, dort ist zum entschlüsseln m.E. Immer eine extra app nötig.

      • Dann fang doch mit S/Mime an. Das kann man auch Problemlos auf iOS nutzen.

      • Ja, Zertifikat von CaCert kostenlos holen und mit verschlüsselten und signierten Mails arbeiten. Und per iPhone konfigurator aufs Handy, dann sind sie verschlüsselt auf das iphonegekommen, falls das iPhone abgehört wird.

      • Telefonieren verschlüsselt per groundwire und ZRTP oder VPN

    • Fragst du Herrn Snowden auch, wenn du mal auf’s Örtchen musst? (Ich bin übrigens sicher, dass das viele Leute nutzen, oft in Verbindung mit einer Erfindung namens „Schlüssel“). Aber natürlich kannste bei Wind und Wetter auch eine freie Ecke deines Gartens nutzen: Kein Abflussrohr und keine Wasseruhr verrät die klar verortbare und zeitlich zurechenbare Nutzung deines WCs und damit die Anwesenheit von Personen in deiner Wohnung.

      • Du kannst lesen, nicht schlecht.

        Dann hat du das Wörtchen „angeblich“ mitgelesen?
        Dann hast du registriert, dass die PWs – wenn überhaupt – wohl bei Dritt-Apps abgegriffen wurden?
        Dann hast du dir um die Möglichkeit absoluter Sicherheit Gedanken gemacht – und was dein Gedankengang für die Nutzung JEDER anderen App auf deinen Devices bedeutet?

        Weiste, niemand hindert dich, andere Dienste zu nutzen, oder auch gar keinen. Deine Arroganz jedoch gegenüber [… „Snowden sagt Dropbox loswerden, aber all die Dummköpfe da draußen“ …] solchen Menschen, die sich aus je eigenen Gründen und mit all dem Wissen über DB, das auch du zu haben scheinst, FÜR diesen Dienst entschieden haben, ist… ähm… bemerkenswert.

        Zeitung lesen ist gut. Wenn man dabei das Denken nicht vergisst. ;)

  • Wenn doch nur diese Swipegesten in der Mail-App unter iOS Standard wären… Schade, schade, schade…

    • Also die Swipegesten sind mittlerweile Standard in der iOS 8 Mail App.
      Nur die „Wiedervorlage“ leider nicht.
      Aber hier arbeite ich jetzt halt mit der „gelesen/ungelesen“ Markierung.
      Der Rest mit Archiv und löschen klappt super mit der Mail App von iOS 8

      • Wobei die Swipe Gesten in der Apple App doch mehr als bescheiden sind… Allein Optisch sind die ganz weit hinten.

      • Herr Meier, da muß ich widersprechen. Die Mailbox-Swipegesten sind mit denen der Mail-App nicht zu vergleichen. Bis auf „Als un/gelesen markieren“ und „Löschen“ gibt es keine einzige!

        Bei Mailbox kann ich hingegen alles swipen! Löschen, Ungelesen, Gelesen, in einen Ordner verschieben, zurück in den Posteingang bewegen, die Wiederkehr-Option (später, heute Abend, am Wochenende, nächste Woche, in einem Monat, zu einem bestimmten Datum), dauerhaftes Löschen, dauerhaftes in einen Ordner verschieben, als Spam markieren! Ha!!! ;)

    • Wie ich bereits geschrieben habe. Bis auf die Wiedervorlage ;)
      Aber ich kann in der Mail App mit einem Swipe von links löschen. Von rechts ins Archiv. Mit halber Länge von rechts kann ich dann „gelesen/ungelesen“ setzen und dann noch mit „Mehr“ die restlichen Sachen wie e-mail bewegen, Mitteilung, weiterleiten und so gedöns.

      • Nö, Du hast eben nicht alle Swipegesten bedacht. Ich habe noch wesentlich mehr aufgezählt, als die Wiedervorlage, darüberhinaus gibt es keine Gesten für >dauerhafte< Anweisungen in der Mail-App. Archivieren lässt sich nur, wenn für den Mailaccount „Archivieren“ aktiviert wurde. Auch bei Mehr muss ich mich nachträglich noch durch die visuell schlecht aufbereiteten Ordner klicken.

        Wirklich swipen lassen sich bei Apple nur: Un/gelesen, Löschen/Archivieren!
        ;)

  • Ich bin zufrieden mit der App und um ehrlich zu sein:
    Meine „private“ Mailadresse von GMail enthält sowieso nix datenschutzbedenkliches. Für solche Dinge gibts eine andere Mailadresse.
    Für GMail ist Mailbox einfach genial und meine erste Wahl, das sie eine Dropbox vorraussetzt ist schade, aber naja GMail-Nutzern sollte das ja eh egal sein.
    Kleiner Tipp trotzdem: Doppelte Anmeldung und Anwendugsspezifisches PW für Gmail nutzen.

    • Mailbox setzt Dropbox voraus? Warum nutze ich dann Mailbox ohne Dropbox? Wurde das irgendwann als Zwang eingeführt???

      • Zumindest ist es so bei der OSx beta gewesen, dort hatte ich zumindest keine möglichkeit gefunden einfach so weiter zu machen…
        Die iOS App hab ich jetzt aber auch schon lange nicht mehr installiert.
        Bei mir wars kein Problem da ich eh ein ungenutzes Dropbox Konto hab…

      • Mysteriös! Hab auch die Beta der OSX-Version und auch da keine Dropbox… ;)

      • Mhh komisch, muss ich wohl noch mal nachsehen… Beim nächsten Update darf ich bestimmt wieder alles einrichten :D

      • *haha* Bestimmt, ja! :D

  • Bin mal gespannt wann endlich ein spamordner eingeführt wird !

  • Unibox, für mich die bessere Mail App auf OS X und an einer iOS Version wird im Moment schon getestet.

  • „die Anbindung an weitere E-Mail-Plattformen ist geplant“
    Das ist schon seit Anfang an geplant, aber es kommt nix. Langsam glaub ich nicht mehr dran.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19472 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven