iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 110 Artikel
"Made with ARKit"

Made with ARKit: Eine Welle neuer Augmented-Reality-Apps kündigt sich an

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Mit iOS 11 bietet Apple Entwicklern erweiterte Möglichkeiten für Augmented-Reality-Anwendungen. Das Software-Tool ARKit soll das erstellen von AR-Anwendungen deutlich vereinfachen und vielseitige Einsatzmöglichkeiten bieten. Auf diese Weise können Anwendungen entstehen, die Elemente aus der Umgebung des Nutzers mit einbeziehen. Das bekannteste Beispiel bisher in diesem Bereich ist wohl der erfolgreiche Nintendo-Titel Pokémon Go. Vergleichbare Apps lassen sich nun wesentlich einfacher erstellen.

iOS 11 kommt mit ARKit, einem neuen Tool für App‑Entwickler. Damit können sie ganz einfach unvergleichliche Augmented Reality Erlebnisse für das iPhone und das iPad schaffen. Augmented Reality verbindet digitale Objekte und Informationen mit deiner Umgebung. So sind Apps nicht mehr nur auf das Display beschränkt und können auf völlig neue Art mit der realen Welt interagieren. Spiele und Apps werden damit zu nahtlosen, unglaublich faszinierenden Erlebnissen – in denen du mitten in deiner eigenen Welt in eine ganz neue eintauchen kannst.

Erste Beispiele für mit ARKit realisierte App-Ideen finden sich auf dem Twitter-Account Made With ARKit. Nehmt euch ein wenig Zeit und scrollt euch durch die dort veröffentlichten Videos und ihr bekommt einen hervorragenden Eindruck von der möglichen Vielfalt der auf dieser Basis entstehenden Anwendungen. iOS 11 dürfte bei seiner Freigabe im Herbst von einer Vielzahl neuer AR—Apps begleitet werden.

Montag, 26. Jun 2017, 19:29 Uhr — chris
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • schaut echt vielversprechend aus!

  • Gibt es einen Namen zu der App im Video? Die möchte ich weiterhin auf dem Schirm behalten. Sie würde mir im Arbeitsleben einiges erleichtern…

  • Großartige Idee – finde ich super Ständig sucht man zuhause ein Maßband – hier ist es einfach auf deinem smartphone und man kann sogar die Maßeinheit ändern!!! Ich bin beeindruckt auf welche Ideen die Entwickler kommen, wie gut sie diese umsetzen und was uns die VR Technik alles ermöglicht.
    Ein hoch auf VR

  • Mit AR öffnen sich völlig neue Möglichkeiten. Wer mal eine Hololens von Microsoft aufsetzen durfte, weiß was ich meine. Für das Tracking (Objekte scheinen im Raum fixiert) setzt Microsoft auf Infrarotkameras. Beeindruckend finde ich, dass Apples ARKit ohne solche Hilfsmittel, nur mit den Boardmitteln eines Smartphones, sehr akkurat arbeitet – beeindruckend, was Apple hier geleistet hat. Der Vorteil liegt auf der Hand. „Günstiges“ AR, was per Softwareupdate nachgeliefert werden kann. Ich stelle mir einen Ikeakatalog vor bei dem ich mich in die neue (leere) Wohnung stelle und die Möbel virtuell platziere.

    • Hattest du Apples Neue Serie gesehen? Einer der ersten Entwickler sprach von der eingesetzten Technik. Ich denke, Apple hatte sehr viel Interesse an der AR-Technik.

  • Sehr schön, die Laan Labs Jungs bauen nach 8 Jahren mal wieder eine Zollstock-App, da werde ich ja gleich nostalgisch. Wie die Zeit vergeht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21110 Artikel in den vergangenen 3641 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven