iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 866 Artikel
Das Bild einer Katze
Das Bild einer Katze
Die "goldene Mitte" finden

Macht iOS 11 alte iPhone-Modelle zu langsam?

Artikel auf Google Plus teilen.
137 Kommentare 137
Das Bild einer Katze

Mit jeder neuen iOS-Version keimen nicht nur Diskussionen mit Blick auf eine veränderte Akkulaufzeit auf, auch ein genereller Einfluss auf die Geschwindigkeit älterer iPhone-Modelle ist stets Thema. Futuremark, ein Anbieter von Benchmark-Lösungen, hat sich mit letzterem Streitpunkt befasst und wirft die Frage „Stimmt es, dass iPhones im Laufe der Zeit immer langsamer werden?“ in den Raum.

Das Ergebnis dürfen wir gleich vorweg nehmen: Die von Futuremark verglichenen iPhone-Modelle ab 5s aufwärts zeigen mit Blick auf ihre Rechenleistung allesamt keinerlei Tendenz diesbezüglich auf. Allerdings scheint uns auch schon die zugrundeliegende Theorie, dass Apple gezielt negativ auf die Leistung der in älteren iPhones verbauten Prozessoren Einfluss nehmen könnte, um deren Besitzer zum Kauf eines neuen Geräts zu animieren, ziemlich daneben. Knackpunkt ist eher die Frage, inwieweit die neue Software die Leistung der Geräte negativ beeinflusst. Dies wird allerdings in den rein auf die Leistung von CPU und GPU fokussierten Futuremark-Tests außer acht gelassen.

Iphone 5s Cpu

Griffbereit im Aktenschrank abgelegt, könnten die Testergebnisse dennoch hilfreich sein, wenn die Verschwörungstheorien um eine künstlich herbeigeführte Verlangsamung der Geräte mal wieder die Runde macht. Kritik an einer sicherlich vorhandenen Verlangsamung der Geräte durch anspruchsvollere Software ist dagegen ein zweischneidiges Schwert. Mit einem Plus an vorhandener Prozessorleistung haben nicht nur Apples Programmierer, sondern auch externe Entwickler von Anwendung vielfältige neue Möglichkeiten. Es wäre falsch, diese mit Rücksicht auf mögliche Einbußen auf älteren Geräten nicht zu nutzen, gleichermaßen stehen die Entwickler aber auch in der Pflicht, für eine bestmögliche Unterstützung dieser älteren Geräte zu sorgen. Ein Spagat, der sowohl Apple als auch dem Gros der iOS-Entwickler eigentlich doch ganz gut gelingt.

Montag, 09. Okt 2017, 11:33 Uhr — chris
Das Bild einer Katze
137 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bei meinem iPhone 6 läuft ios11 super:)

    • Bei mir ist es eher wie bei Andy unten. Langsamer, stockender, Akku nach nem halben Tag tot (der war unter ios10 schon schwach, aber mit ios 11 gibt er noch zwei Stunden eher den Geist auf).
      Keine Ahnung, was die da verbockt haben. iOS10 lief ja auf einem iPhone 5s nahezu butterweich im Gegensatz zu dem, was sie hier abgeliefert haben.
      Leider kann man ja wenig Systemfunktionen deaktivieren, um eine bessere Leistung zu erreichen. Das ist das erste iOS-Update, was ich bereue, obwohl ich das neue control center sehr mag.

      • DFU Mode – platt machen – frisch installieren – kein Backup einspielen. Hat bei mir alle Probleme dieser Art behoben.

      • Bei mir mit iPhone6 dasselbe. Bis zum letzten iOS 10 lief alles flüssig, seit iOS 11 stockt alles (zB. Music-App braucht 6 Sekunden zum Öffnen). Akku ist bei wenig Nutzung am Tagesende bei max. 20-30 Prozent. Mein iPhone6 fühlt sich an wie seinerzeit das 3GS unter iOS 6.

      • Plus 1

      • Bei mir das gleiche Problem. Nachdem ich den Akku getauscht habe hat sich das Problem von Geisterhand gelöst. Eventuell reicht es auch nur den Akku kurz von der Platine zu lösen und wieder anzuschließen?!

    • Hier auch alles super – mit iOS 11 ist das 6er eher schneller geworden!

      • wer benutzt sein iPhone länger als ein Jahr lang ? Vermutlich 5 % der Bevölkerung, die normale Bevölkerung kauft sich jedes Jahr ein neues iPhone, daher ist es egal ob die Firmware auf zwei oder drei Jahre alten iPhones läuft oder nicht.

      • Sorry, aber Spinner! Ich nutze jedes iPhone bis es keine Systemupdates mehr bekommt, also bis jetzt noch das 5er und jetzt dann der Wechsel trotz 9Jahre iOS und tausender Apps wohl der Wechsel zu Android, denn die Preise fürs X sind nicht mehr feierlich.

      • ich weiss nicht ob ich weinen oder lachen soll

      • Mein iPhone 6 ist auch langsamer geworden. Ich hole mir keine neueren mehr. Kein Geld. Es läppert sich alles. Datenverträge zuhause und unterwegs und Netflix … das 6er ist immer gut gewesen. Aber nun etwas buggy.

      • kloar.. man tut das weh..und der Papst wird jedes Jahr jünger!

      • Ich benutze ein iphone 6s Ich hatte bis dato nur Iphone 4Iphone 5Siphone 6s allles dazwischen hab ich ausgelassen

      • Aua, du solltest etwas an deiner Medienkompetenz arbeiten, ab und zu einen Artikel lesen und verstehen, und mal über den Tellerrand hinausblicken, dann lassen sich du solche Aussagen und Vermutungen vermeiden!

  • Hier: Mein iPhone 6 ist seit iOS 11 leider nicht nur wesentlich (!) langsamer geworden, sondern auch „akkufressender“.
    Ich bin quasi gezwungen, jetzt auf das iPhone 8 zu wechseln, da die Performance mit dem 6er nicht mehr auszuhalten ist. :(
    Habe fast schon das Gefühl, dass es von Apple gewollt ist.

    • Beides ist bei mir auf jeden Fall auch klar spürbar! (6 )

    • Dem kann ich leider voll und ganz zustimmen!!iPhone 6 ist mit iOS 11 mehr oder weniger unbenutzbar, es sei denn man hat echt viel Zeit. Eine App öffnen, egal welche, dauert gefühlt 3-4x so lang wie unter iOS10!

    • Mach erstmal ne Wiederherstellung, wirkt manchmal Wunder…

      • Das würde ich auch machen. Mein 6er läuft seitdem wieder flüssiger und der Akku verhält sich auch wieder „normal“ für sein Alter ;-)

    • Mein 5s läuft auch weniger flüssig als vorher und der Akku ist auch nochmal etwas schneller aufgebraucht. Nichtsdestotrotz würde ich nicht sagen, dass es so unvorteilhaft ist und ich unbedingt upgraden müsste. Und die Versionen X.0.X sind meistens in der Performance schlechter, weshalb ich hoffe das es bei X.1.X besser wird.

    • Hab „nur“ ein 5s. Trotzdem ist die Performance mit iOs 11 soweit noch ganz ok. Das Geschrei kann ich jedenfalls nicht nachvollziehen.

    • Ich besitze ein iPhone 6 mit iOS 11.0.2 und meines läuft meines Erachtens ziemlich gut. Wenn man bedenkt, dass es mit dem gleichen A8-Chip eine höhere Displayauflösung managen soll.Deshalb mein Tipp:Kauf dir kein neues iPhone. Lass es dir neu aufsetzen (mach noch zur Sicherheit ein Backup) und installiere nur die Apps, die du wirklich brauchst. Verzichte auf viele Widgets (nur das Nötigste); das gleiche auch im Control Center. Sollte dann wieder flotter laufen bei dir :)

    • Des ist nicht dein Ernst oder…?? Wegen iOS 11 zu einem neuen iPhone zu wechseln…?? Hab ja noch nie sowas gehört aber wie sagt man so schön…“ es gibt immer das erste mal“ :-))

    • So ähnlich geht es mir mit meinem iPhone 6 auch. Wesentlich langsamer ist es nicht geworden. Man merkt aber auf jedenfall einen Unterschied. Z. B. beim Öffnen einer App. Das dauert schon länger als unter iOS 10. Die Akkulaufzeit hat sich mittlerweile wieder normalisiert. Sie war zu Anfang auch ziemlich in den Keller gegangen.

    • Das geht mir auch mit meinem 6splus so…

    • @Andy Aktuell klagen sehr viele iPhone iOS11 User über eine teils extrem schlechte Akkulaufzeit.Was bekanntlich jedoch auf mehrere Ursachen liegen kann (Indexierung, teils noch nicht auf ios11 optimierte Apps etcIch würde deshalb jedoch nicht gleich auf ein neues iPhone 8 wechseln, ausser ich suche mir irgend einen grund um den Neukauf mit mir selber irgendwie Rechtfertigen zu können :D.Ich persönlich warte einfach mal die Updates der Apps und auf eine neue iOS Version ab, welche die Akkuprobleme aus dem wege schaffen ;-)

    • Dann setz‘ es erst mal neu auf. Ich kann auf meinem 6er keinen Unterschied unter iOS 11 zu vorherigen Versionen merken.

    • Das hatte ich auch, sehr langsam und Akku katastrophal. Einmal komplett zurückgesetzt und BackUp wieder drauf. Und nun? Alles wieder Top!

      Nicht immer meinen, man muss etwas neues kaufen. Einfach mal zurücksetzen!

      • Suuuper. Neu aufgesetzt und altes verbuggtes Backup rein nudeln ‍♂️

      • Wofür ist ein Backup da?Woher weist Du das es alt und verbuggt ist?Also ich ziehe immer ein Backup (neu) mach das Update und spiele es zurück. Was ist daran alt? Was ist daran verbuggt wenns auf der Vorgängerversion perfekt lief?Du bist ein Dummlaller!!!

      • trotz älterem backup werden neue versionen von programmen geladen und frisch installiert… wir sind nicht mehr im windows 3.1 zeitalter!

    • Kann ich so bestätigen.Mein 6er ist auch wesentlich langsamer und Akkufressender geworden!Und an die Knallbirnen welche jetzt mit: „Setz erstmal neu auf!“ kommen, ich zieh mein System seit dem 3G mit und hatte noch nie Probleme. Ich habe auch keine Zeit mich jetzt 3 Tage hinzusetzen und alles von 0 neu einzurichten. Will ich auch garnicht. Das Backup ist dafür da um eingespielt zu werden. Alles andere ist doch dummfug.

      • Zumal dann auch sämtliche App-Daten und Speicherstände verloren gehen.

      • Dann lieber mit einem langsamen und akkufressenden Gerät leben? Tja, dann bist du selbst schuld. Hier rumheulen bringt auch nix, da wir keiner Mitleid mit dir haben.

      • Erwarte ich auch von keinem hier!Was ich erwarte ist das auch nach einem Update und einspielen des Backup das Gerät wenigstens gefühlt rund läuft.Nicht mehr und auch nicht weniger.Einem aber ein verbuggtes System zu unterstellen halte ich eben für hochnäsig.Vmtl. können das hier die wenigsten Leute (inkl. mir) beurteilen.Ich bin über Tipps immer sehr erfreut aber „Zurücksetzen und kein Backup einspielen“ hat was von 1st Level Support bei 1

      • Versuche es doch zuerst mit der Wiederherstellung im DFU-Modus und anschließend wieder das Backup einspielen. Hat bei mir meistens schon gereicht.

    • Auch hier iPhone 6, vor kurzem neuen Akku von iDoc eingebaut, nun iOS 11 frisch aufgesetzt, das Gerät ist wie neu.

    • So ein blödsinn!!! Installiere mal im DFÜ Modus und nicht immer faul die Updates einspielen !!! Dann rennt auch deine Möhre…

    • Bei meinem iPhone 6 leider das selbe Problem.Es funktioniert alles, jedoch sehr langsam. Man braucht Geduld.

    • Da hast du aber eher ein anderes Problem….. da wird ein neues iPhone nicht unbedingt helfen da kann dier das genauso passieren. schnell leer gehen des Akku kommt meist zu einem hängen geblieben Prozess der die Kiste auslastet und das geht natürlich dann auch auf die Performance weil der Prozessor die ganze Zeit beschäftigt ist irgendetwas zu abarbeiten. Ich hatte das mal, bei mir war es eine missglückte Outlook Exchange Synchronisation die Wochen lang dann immer im Hintergrund wieder gestartet ist und versucht hat zum Abschluss zu kommen und es nicht geschafft hat da ging der Akku pro Minute 1 % runter d.h. so nach anderthalb Stunden war der Akku leer und das Ding war ziemlich heiß die ganze Zeit. Bei mir hat dann ein größeres Update geholfen danach war dieser Prozess weg und das iPhone lief wieder problemlos. Ich hab damals gewartet weil ich wusste dass ein Update ansteht ansonsten hätte ich das iPhone eben neu aufgesetzt dann ist so ein Problem normalerweise auch weg

  • Kann ich nicht bestätigen. Nutze iOS 11 auf zwei Oldies, einem ipad mini 2 und einem iPhone 6. Auf beiden läuft iOS 11 stabil und ohne Ruckler und auch akkutechnisch ist alles im grünen Bereich. Klar kann ich die Performance nicht mit der von iPhone 7 Plus und iPad Pro 10.5″ vergleichen.

  • iPhone 7 hält auch nur noch nen halben Tag.

  • Kann das bezüglich meines 6ers nicht bestätigen, dass es langsamer wäre.Früher, beim 4er zB fand ich schon, das es mit jedem Versionssprung immer langsamer wurde

  • Was bringen Benchmark Ergebnisse, wenn es in der Praxis ganz anders aussieht?

  • Manchmal hilft auch eine einfache clean Installation von iOS 11. ;)

  • Mein iPhone 6 läuft unter iOS 11 auch wesentlich langsamer. Unter iOS 10 lief es noch richtig flüssig. Hätte ich das vorher gewusst wäre ich bei iOS 10 geblieben…

  • Vielleicht noch ein Hinweis. Ich hatte ähnliche Probleme beim Upgrade aus iOS 10 (Akku war innerhalb weniger Stunden leer). Ich habe damals einfach eine komplette Wiederherstellung gemacht: Also mit itunes ein vollständiges Backup vom iGerät, dann iOS 11 über die Wiederherstellung neu aufbügeln lassen. Anschließend dann das Backup wieder draufspielen und die Apps über itunes neu installieren lassen. Ist wenig Aufwand, dauert (je nach Zahl der installierten Apps) etwa 2 Stunden und hat nicht nur mir geholfen, ein altes Gerät nach dem iOS-Upgrade wieder auf den rechten Weg zu bringen.

  • Habe letzte Woche auf dem iPhone 5s meiner Mutter iOS 11 installiert, das Gerät ist nun deutlich langsamer. Apps (z. B. WhatsApp) brauchen nun teilweise sehr lange (10sec und mehr) um zu starten. Gut, dass ihr Ladezeiten und so nicht so wichtig sind, so bleibt ihr der Gerätewechsel vorerst erspart.

  • Na endlich ist auch dieses Gerücht damit auch mal aus der Welt geschafft.

  • Mein iPhone 6 Plus ist am Rande der Nutzbarkeit. Spaß macht die Bedienung nicht mehr. Jede App jede Aktion braucht gefühlte Ewigkeiten zum Ausführen. Hab alles ausprobiert, vom Reduzieren meiner Apps auf ein Minimum bis hin zum zurücksetzen. Es ist ein Graus.

  • Da mit IOS11 etliche meiner alten Apps nicht mehr laufen… werde ich wohl lieber noch eine Weile warten.

  • Also auf meinem alten iPhone 5s habe ich keine wesentlichen Geschwindigkeitsunterschiede feststellen können, jedoch auf meinem iPad Air das getitelte Problem massiv bemerkbar. Das Gerät ist so nun langsam, dass man teils mehrere Sekunden warten muss, bis sich eine Standard-App öffnen und bedienen lässt. Letzteres geht auch nur mit deutlicher Verzögerung von statten.

  • Ich bestätige, es dauert lange, bis sich ein Programm öffnet. Der Akku hält keinen Tag mehr durch. iPhone 6 128 GB

  • Ich sehe es mit jedem Update (besonders große Versionssprünge) das meine Geräte langsamer werden. Mein iPad Air von 9 auf iOS 10 ist für mich nahezu unbrauchbar. Viel viel viel langsamer geworden!Klar werden Sachen hinzugefügt und aufwendiger. Aber dann hätte ich doch bitte die Möglichkeit wieder zurückzukehren auf iOS 9!Wann beschließt das endlich mal ein Gericht das downgrades möglich sein müssen?!

  • iPad mini 2 läuft jetzt sehr Rukelig und langsam Alles anderen kaufen gut (iPhone 6,iPhone 7 , iPad Air 1, iPad Pro )

  • Ja. Wehe ich möchte mit meinem 6s live Fotos umwandeln, das bevorzugt dann ca 10sek.

  • Die CPU wird ja nicht langsamer oder so, das behauptet ja niemand ernsthaft, sondern die Apps starten langsamer. Und das liegt am leidigen RAM-Thema.Selbst bei schnellen CPUs merkt man, schon einen Unterschied, wenn die App einfach aus dem Cache geladen wird, oder obs neu gestartet werden muss.Und gerade dann wirds bei den ganzen Webapps schwierig, die erst mal wieder Inhalte aus dem Internet laden müssen. Dass dauert dann nochmal langsamer und braucht mehr Strom, da das Mobilfunkmodem arbeiten muss.Das bekommen jetzt halt die 6er zu spüren, weil hier mit 1GB zu wenig RAM verbaut wurde. Apple knausert hier immer unnötig. Am Anfang reicht das ja, aber die Anwendungen werden mit der Zeit einfach immer größer, und daher ist der Flaschenhals ganz klar abzusehen.Das iPhone 4S würde dem iPhone 5 und 5S nicht viel nachstehen, wenn es denn 1GB verbaut bekommen hätte wie bei der Konkurrenz damals üblich.Das hat nichts mit „optimierter OS-Software“ zu tun. Bilder, Webseiten, Apps haben einfach ihre fixen größen. Da kann das Betriebssystem noch so gut „managen“.

  • Bei meinem iPhone 6 ist seit iOS11 der GPS Empfang ein riesen Problem. Vor dem Update war die Aufzeichnung einer 2 stündingen Rennrad Tour mit Runtastic inkl. Display an und Musik hören über Bluetooth kein Problem. Da blieben sogar noch 25-30% Akku übrig. Mit iOS11 ist der Akku nach 30min leer.
    Ähnliches im Auto: Bei Dauernutzung von Google-Maps schafft es der Zigarettenanzünder nicht mehr das Handy zu laden. Er schafft es lediglich, dass der Akku nicht deutlich weniger wird. Also für mich war das Update eine deutliche Verschlechterung!

  • Mein 6s Plus ist ein disaster mit iOS 11.0.2 davor war es in Ordnung, aber seit dem Update muss ich täglich mehrmals einen Hard Reset machen, weil es sich afhängt und nichts anstellen lässt.

  • Habe das 6s Plus und iOS 11 läuft bis auf den momentan noch höheren Stromverbrauch sehr gut. Das Geschwätz, dass Apple mit Absicht die älteren Geräte „langsamer macht“ kann ich nicht mehr hören. Bis zum iPhone 4 hatte ich da noch Probleme, da die Teile einfach nicht viel Rechenleistung hatten, aber spätestens seit dem 5s sind die Zeiten vorbei. Wenn die Geschwindigkeit der Geräte nach nem Update wirklich einbricht, hat das in der Regel andere Gründe.

  • Mein iPhone 6 ist auch sehr langsam und Akkufressender geworden.
    Man merkt es wenn man die Apps startet, hat man oft einige Wartesekunden.

  • man sollte nicht die Leistung in Apps messen, sondern die Trägheit des systems im allgemeinen… alleine das öffnen der kamera wird nach jedem MajoUpdate im Sekundenbereich länger!teilweise kann man nicht mal mehr vernünftig schreiben, weil die tastatur bei jeder Eingabe ne gedenksekunde einlegt..würde ich nicht auf das X wechseln und hätte ich schon einen Käufer für mein 6er wäre ich bei iOS 10 geblieben..

  • Sermonis Libertas

    Mein iPhone 6 ist seit iOS 11 ein Witz.
    Es ist jeden Tag nur noch nervig. Alleine einen Anruf zu tätigen:

    Touch auf Telefon dauert gute 2 Sekunden.
    Touch für Wechsel auf Fav-Liste dauert knappe 3 Sekunden,
    Touch auf Namen, bis der Rufaufbau beginnt vergehen 2-3 Sekunden.

    Auch bei anderen Apps, bzw. deren Aufruf ist das Antwortverhalten vom iPhone mangelhaft. Es wirkt unabgestimmt. Somit ist genau das, was Apple Produkte ausmacht, eine auf die Hardware perfekt abgestimmte Software (und umgekehrt), dahin. Es kann wohl kaum sein, dass ein iPhone 6 zu leistungsarm ist, eine Applikation in einem angemessenen Zeitraum zu öffnen, erst recht, wenn es eine App, wie die zum Telefonieren ist.

    • Dem kann ich nur zustimmen !!!! Geht mir genau so!

    • Denkt daran dass iOS11 nach der Installation im Hintergrund am Dateisystem werkelt und Bilder ins neue Format konvertiert. Bei umfangreichen Sammlungen kann das dauern und anfangs für besagte Hänger sorgen.

    • Vor allem sind mit iOS 11 ja nicht irgendwelche anspruchsvolle Funktionen oder Animationen bei der Telefonapp hinzugekommen sind.Ist mir also völlig unverständlich, was das soll. Gut optimiert schaut anders aus.

    • Hast du das Update einfach aufgespielt? Bei irgendeinem früheren iOS-Versionssprung hatte ich auch Probleme. Abhilfe hat ein komplettes Zurücksetzen, anschließendes Update und abschließendes Aufspielen des BackUps gebracht

    • iphone 5S

      Touch auf Telefon beim Cold start 1,2 Sekunden
      Touch auf Fav Liste 0,4 Sekunden
      Touch auf Namen, Rufaufbau sofort

      Touch auf Telefon wenn Telefon schon mal gestartet war 0,2 Sekunden

      Ich würde mal ein DFU Modus Wiederherstellen und zum test auf das Einspielen von einem Backup verzichten, da ist was kaputt Upgedatet.

    • Du machst jetzt doch einen Witz, oder? Beim 7er mit iOS10 dauert es ca 1 sek bis die Kontaktliste auftaucht, dann musst Du noch raussuchen wen Du anrufst, da vergehen auch ein paar Sekunden.Oder rufst Du 110 oder 112 an, dann zählt natürlich jede Sekunde.

    • An Sermonis:Genau DAS bemängele ich auch an iOS11 auf dem iPhone 6. Es dauert alles unerträglich lange. Außerdem habe ich auch das Gefühl, dass die Tastatur schlechter geworden ist. Früher konnte ich blind schreiben und die Autokorrektur hat alles richtig gemacht. Inzwischen muss ich mich wieder auf die Tastatur konzentrieren, damit kein unkorrigierter Wortsalat daraus wird. Und die Tastatur braucht zu Beginn Ewigkeiten um meine Anschläge zu registrieren. Wenn ich dann sofort drauf los schreibe, ohne, dass die Tastatur fertig geladen ist, wird grundsätzlich alles GROSS geschrieben! Auch Videos sind grandios schlecht. Wie oft wechsle ich in den Landscape und mein Bildschirm ist plötzlich dreigeteilt. Ein Bereich ist schwarz. Das Video oder sonstiger Inhalt ist halbiert aber immer noch hochkant und im anderen Drittel sind Bedienelemente. Es gibt noch so viele Sachen, die unglücklich sind

  • Also ich habe grad mal am Wochenende meine zwei 6s Plus gegeneinander antreten lassen: Eines mit der letzten 10er und eines mit der aktuellen 11er Version.Beide haben sich bei diversen 3D-Mark Demos unauffällig verhalten.Das iOS11er war sogar etwa 4% „schneller“.Auch das Öffnen von Safari und Ansurfen von Internetseiten ging entweder unentschieden oder mit leichtem Vorteil für das iOS 11 aus.Und ich zähle mich eher auch zu den Update-Skeptikern.Aber das hat mir zumindest gezeigt, dass – zumindest auf die Schnelle und für meine Geräte – keine offensichtlichen Leistungseinbußen mit einem Update verbunden sein müssen.

  • Jedes Jahr der gleiche Stuss, von ein paar Wichtigmachern. Ist ja logisch das ältere Geräte langsamer werden, wenn sie immer mehr können müssen. Wenn’s zu langsam wird wechselt doch zum Samsung Schrott.

  • Auch bei 6S Plus der reinste Akkufresser. Geschwindigkeit ansonsten aber ok.

  • Hi, selbes Problem mit meinem iPhone 6Akku hält gefühlt nur noch die Hälfte, Apps brauchen ewig bis sie starten und das schlimmste ist das mir schon 4 mal das iPhone komplett abgeschmiert ist und nur ein Neustart half.Ich habe letztens extra noch mal einen clearinstall gemacht aber auch die hat nicht geholfen

  • Das Neu aufsetzen der Geräte vollbringt bei mir teilweise ware Wunder,
    Da die Daten eh alle in der iCloud sind, ist es auch kein allzu arbeitsintensiver Prozess mehr!

  • iPad Air mit iOS 11.02 total ruckelig geworden…

  • Bei meinem 6s ist die Performance nicht schlechter als unter iOS10.Allerdings ist die Akkukapazität eine Katastrophe. Gegen Mittag nur noch 50-60%. Bis Abends 23 Uhr komme ich gar nicht mehr. Bin nur noch mit Powerbank unterwegs. Work arround wie iOS neu installieren, iPhone neu aufsetzen usw. half nicht. Lars

  • Beim iPhone 6 merke ich keinen Unterschied zu iOS 10. mein 6S habe ich noch nicht upgegraded, da mein AMI im Audi das iPhone gar nicht mehr erkannt hat und die Verbindung im Tesla ständig unterbrochen wurde. Bleibe da vorerst auf iOS 10

  • Kann es sein, dass mit dem letzten Update auf 11.0.2. der Akkubedarf etwas reduziert wurde (iPhone 6) ? Könnte natürlich auch Einbildung sein…

  • Der eine GB Ram des iPhone 6 reicht unabhängig von iOS 10 und iOS 11 leider nicht mehr aus, um mehr als eine Hand voll Anwendungen geladen zu halten. Ist eine App im Speicher läuft das 6er gut, aber muss sie erst gestartet werden, schlafen einem die Füße ein.
    Das Verhalten ist unter iOS 11 gefühlt noch einen Tick schlimmer geworden, als größte Ursache sehe ich jedoch die immer fetter werdenden Apps.
    Hilft leider nur weniger Apps nutzen oder Upgrade auf 2/3 GB Ram Modelle. (SE und aufwärts)

    • Was ich schade finde ist, dass Apple selbst die Aktuellen Modelle mit vergleichsweise wenig RAM ausstattet. Die Konkurrenz mit Android verbaut bereits das 2 bis dreifache.

      Was jedoch stimmt ist, dass ein hoher Speicherbedarf von schlechten Apps zeugt. Meines erachtens gibt es seit dem iPhone 6 keine Begründung mehr für höheren Speicherbedarf.

      • „Niemand wird jemals mehr brauchen als 512KB RAM“ Zitat von Bill Gates im Jahre 1988

  • was denkt ihr, lohnt sich der kauf eines iPhone se momentan noch? (bereits ab 299 CHF zu haben)
    respektiv, kann mir jemand sagen, wie flüssig sein se mit iOS 11 läuft?

    • Meiner Frau haben wir neulich ein SE mit 64 GB gekauft. Soweit ich das sehen kann, läuft auf dem SE das iOS 11 wesentlich flüssiger und stabiler als auf einem 6er. Sie hat keine Probleme, außer, dass sie sich umgewöhnen muss.

    • ich merk geschwindigkeitstechnisch keinen unterschied.

    • Habe keine Einbußen auf dem SE unter iOS 11!Ich denke zu dem Preis lohnt der Kauf alle mal!Hab mit Geekbench diverse Tests gemacht auch hier ist zahlenmäßig kein Abfall im Vergleich zu iOS 10 festzustellen… die Werte sind im Vergleich zum iPhone 6s sogar höher, obgleich das Innenleben ( Prozessor Arbeitsspeicher usw.) das selbe ist …Ich denke beim zukünftigen Update auf iOS 12 sollte man da vorsichtiger sein … Fazit: klare Kaufempfehlungen für das iPhone SE, ist meiner Meinung nach das beste Preisleistungsverhältnis das Apple im Bereich iPhone bisher geboten hat …

      • Ich habe langsam das Gefühl man sollte nur updaten solange das Gerät noch offiziell von Apple verkauft wird, die können sich ständige Reklamationen wegen der Software bei Neugeräten oder welche die noch Garantie haben nicht leisten, Apple hat ja schon genug Probleme mit mangelhafter Hardware bzw. offensichtlich fehlender Qualitätskontrolle

  • das Problem liegt darin, dass man letztlich gezwungen ist um ios11 zu updaten, um aktuelle Softwreversionen zu erhalten, die alle bekannten Sicherheitslöcher adressiert.ich denke es ist völlig natürlich, dass ios11 mit neuen features die älteren Modelle der iphones an die Leistungsgrenze bringt. ich merke es jedenfalls bei meinem 6sPlus sehr deutlich.ich würde mir wünschen, dass ios10 länger supported würde, dh ich für ios10 Sicherheitsupdates herausgebracht werden. außerdem sollte ein downgrade möglich werden, wenn man mit einem neuen großen update unzufrieden ist.Aber ich vermute auch, dass es kein ganz unerwünschter Nebeneffekt ist, dass nach einem solchen großem Update Besitzer älterer Geräte mit der Performance unzufrieden sind und sich ein neues Gerät kaufen.m.E. ein offenes Betätigungsfeld für die EU-Verbraucherschützer

  • Das zu muss ich dann auch mal was loswerden. Mein iPad 2 ist mit iOS 9 nahezu unbenutzbar. Ich hatte es mir damals mit iOS 5 direkt bei launch gekauft und war damals wirklich total begeistert von dem Teil. Alle funktionierte butterweich. Surfen, Videos Apps….Alles. Das war damals ja wirklich was ganz neues und hat echt Spaß gemacht. Habe dann jedes Update mitgemacht und mit dem letzten verfügbaren Update auf ios 9 war es nur noch als Bilderrahmen zu gebrauchen. Safari stürzt ständig ab und hakt, so dass es nicht mal mehr zum surfen taugt. Apps öffnen teils erst seit mehreren Versuchen und aktuelle Apps braucht man garnicht mehr probieren. Nun habe ich ein iPad Pro und bin wieder sehr zu frieden. Ich hoffe das dieses Gerät ein wenig länger hält, da es ja nun doch schon ordentlich Power hat. Ich kann natürlich verstehen, dass die Geräte mit steigenden iOS Versionen ein bisschen langsamer werden aber das ich das 2er nun für nichts mehr gebrauchen kann ärgert mich schon. Dann würde ich lieber wieder auf iOS 6 zurück und auf Features verzichten. beim Mac ist mir das noch nie so stark aufgefallen

    • Genau das gleiche habe ich auch durchgemacht (mit den gleichen Geräten). Ich traue mich gar nicht auf iOS 11 zu aktualisieren, weil ich das mit meinen Geräten nicht wieder erleben will.

  • Klar laufen CPU & GPU immer noch so schnell wie am ersten Tag. Wichtiger ist doch hier eher die Performance von iOS11. Und da liegt doch das Problem. iOS11 braucht mehr Ressourcen (Ram, etc.) und deshalb werden die alten Geräte langsamer…

    …so eine Messung ist also komplett sinnfrei. Man sollte die iOS-Versionen direkt miteinander vergleichen ;)

  • Die Frage beantwortet sich eigentlich von selbst.Apple hat ein downgrade, zurück zu IOS 10.3.3 kürzlich unmöglich gemacht.(war schon mmer der Fall bei neuen IOS Versionen)Hat ein Nutzer auch nur das Gefühl, das neueste IOS sei langsamer, oder die Akkuleistung sei schlechter geworden, sieht Apple nur eine Lösung : Neukauf.Anderes Beispiel :mehrere Nutzerauccounts auf einem Iphone oder Ipad, noch immer Fehlanzeige.Man will neue Geräte verkaufen, ganz egal wie!

  • Habe auch erst am Wochenende auf 11 aufgefrischt – und muss leider sagen, dass sich einige meiner Standard-Apps zwar schnell öffnen, aber bis sie tatsächlich betriebsbereit sind, dauert es definitiv länger als mit iOS10. Sonos, Facebook, Instagram, selbst Apple-eigene Apps wie etwa Fotos brauchen länger.
    Keine Katastrophe, aber ärgerlich trotzdem.

  • Die Performance bei meinem iPhone 7Plus ist auch nach dem komplett neu einrichten (Clean Install) unter aller Sau. Es ruckelt ohne Ende, der Akku verbraucht schnell seine Kapazitäten usw. es macht echt keinen Spaß.

  • Das Akkuproblem lässt sich zunächst lösen, indem man in seinen persönlichen Einstellungen icloud -> Schlüsselbund -> aussschaltet.
    Hier scheint Nacharbeit seitens Apple erforderlich zu sein.
    Ich habe vorab bei sämtlichen Updates nie das Gestöhne über schlechtere Akkuleistung verstanden.
    Dann: Mein 6er hielt keine 6 Stunden mehr nach Installation von IOS 11.
    Nun bin ich für den Moment wieder bei meinem üblichen Verbrauch.
    Vorher wurde ein erzwungenes Ausschalten des Gerätes empfohlen.
    Dies als Tipp

    Kay

  • Ich habe mein iPad Air 2 auf iOS 11 und muss sagen es gibt ein paar tolle Funktionen, aber wirklichen Mehrwert kann ich hier zu vorher nicht erkennen… das Gefühl sagt mir das Betriebssystem macht einiges langsamer, schleppender und die Animationen ruckeln teilweise – bei einem bis vorher tadellosen, eigentlich super schnellen iPad. Der Kalender hängt bei mir öfters und hat täglich, bei details von Terminen Anzeigefehler!!! Zufrieden bin ich damit nicht.Mein (eigentlich relativ neues) SE habe ich erstmal nicht geupdatet, zu viele bugs und immer noch die Ungewissheit wie gut es läuft!Nebenbei: die neuen (hässlichen) Apps wie der AppStore und andere mit ihren übertrieben großen Buchstaben nehmen nicht nur unsinnig Platz weg sondern sind absolut alles andere als optimal für das 4 Zoll Display des iPhones …Apple denke ich, hat seit länger bei iOS 11 am meisten Mist gebaut.

  • 6er und das SE laufen unter iOS 11.02 sehr gut. Keinen Schnelligkeitsverlust oder Akkufresser mehr.

  • Seid iOS 11 auf meinem iPhone 6 ist ist mein Gerät kaum noch benutzbar und muss fast zwei mal am Tag zum Laden.

  • Bei der Grafik hat wohl jemand die Y-Achse falsch dimensioniert. Warum ist der Score auf 3000 gesetzt? Mit Hunderter Schritten bis ~700 dürfte die wesentlich aussagekräftiger im Vergleich sein.

  • Also ich bemerke seit einigen Masterversionen ähnliches Phänomen. Die „Verlangsamung“ des Systems ist bei mir definitiv vorhanden. Ich habe mein iPhone 6 mit Erscheinen der IOS 11 neu aufgesetzt, also ohne Backup. Gerade habe ich nur die nötigsten Apps installiert. Schon beim Schreiben von Nachrichten schreibe ich schon drei Wörter weiter, ehe der Text auf de Display erschient. Mir kann – selbst nach den schönsten Benchmarktests – keiner erzählen, dass das „normal“ ist.

    • Nach dem Update auf 11 hatte ich beim 6er auch heftige Tastaturverzögerungen. Versuch mal zum Test unter Einstellungen/Siri&Suchen was zu deaktivieren. Könnte mir vorstellen, dass es damit zusammenhängt. (hab das 6er abgegeben, kann es daher selber leider nicht mehr ausprobieren.)

  • Ich habe meiner Frau bereits gesagt, dass ich jetzt gezwungen bin auf das iPhone X zu wechseln, weil die alten Geräte nicht mehr richtig Laufen. Das gleiche erzähle ich auch meinem Chef wegen des Diensthandys.

  • Mein 7 Plus scheint wohl schon zu alt ;-) ernsthaft jetzt. Es ist langsamer!! Und sowas bockt mich mal garnicht!

  • Also mein 6s ist mit iOS 11 schon deutlich langsamer und produziert vor allem deutlich mehr Abstürze ☹️

  • iPhone 7 Plus:Apps stürzen ab, iOS 11 bleibt zwischendurch hängen bis zum Reset, es hakt und läuft einfach nicht rund. iOS 11: Katastrophe.

  • Ich verstehe das eh meistens nicht soweit ich weis is ein Iphone beileibe das einzige Handy das noch sehr lange durch neue Software unterstuezt wird.. Mir ist dann schon klar das geraete generation von vor 2- 3 Jahren durchaus ins stocken kommen koennen. Aber immerhin bekommt man die neue Firmware. Mit meinem S7 bin ich jetzt durch, auf Oreo brauche ich nicht warten das wird fuer ein Phone das 1 1/2 Jahre alt ist nicht mehr kommen ich weiss nicht wie man sich im fall apple wirklich beschweren kann !

  • iPad Air (1) mit dem aktuellen iOS unfassbar träge. Ein Video in der YouTube-App zu minimieren funktioniert nur mit einer deutlich messbaren Verzögerung, so dass ich manchmal die Wisch-Geste abbreche und von vorn anfange, weil ich jedesmal glaube, das iPad hätte den ersten Versuch nicht registriert. Daraus resultiert, das ich täglich die gleiche Geste doppelt mache. Ich weiß es dennoch zu schätzen, das die alten Geräte so lange mit updates versorgt werden! Nur müssten die Ingenieure es so gestalten, das die Geräte sich nur die updates und Funktionen aus einem Update rausnehmen, mit denen sie auch umgehen können. Wisst ihr was ich meine? Und irgendwann kommt halt der Zeitpunkt, wo das Gerät sich nur noch die Sicherheitspatches runterlasen müsste und alle neuen Funktionen weglassen, weil sie sonst dazu führen würden, das das Gerät erheblich langsamer werden würde.
    Ich weiß, das es heute schon halbwegs so ist. Gewisse Funktionen funktionieren mit älterer Hardware nicht – das ist mir bekannt. Aber vielleicht muss man nur noch das ganze etwas besser optimieren.

  • Nachdem ich die YouTube App gelöscht habe hält mein Akku wieder wie vor dem iOS Update. YouTube verbrauchte im Hintergrund aufeinmal Akku ohne Ende.

  • Welche Aussagekraft hat ein CPU Benchmark für reale Leben? Keine, wie immer.

    Mein bis iOS 10.3.3 sehr flottes iPhone 6+ nähert sich mit iOS 11.0.2 aktuell dem Zustand Elektroschrott. Wir oben auch bereits viele geschrieben haben, ist es nahezu unerträglich und hantieren macht kaum noch Spaß wie bisher. Einfach so ziemlich überall gibt es Wartezeiten und Ruckler.

    Apple sollte dazu über gehen, einfach nur noch mal 2 vorherige Generationen mit Updates zu versorgen und einfach mal real testen. Auf einem iPad Mini 2 ist iOS 11 quasi der Todesstoß.

    Wenn mit iOS 11.1 nicht eine wahre Verbesserung kommt in Punkto Geschwindigkeit und Akkulaufdauer ist das echt mehr als traurig.

    Ich bin kein Programmierer, aber mir als Anwender eines iPhone 6 erschliesst sich nicht, was bei erstmal gleicher Optik und Funktionalität so sehr bremsen muss. Sitzte halt vor dem Gerät und nicht drin.

  • CPU/GPU Performance ist doch nicht das Hauptkriterium beim flüssigen Arbeiten!

  • 6s Plus deutlich langsamer geworden. Die Geschwindigkeit wird auch nicht durch eine Verlangsamung der Hardware verursacht (wäre ja lächerlich). Aber könnt Ihr Euch erinnern, wie man mit Safari nicht mehr surfen könnte, weil der Server für die Vorschläge nicht mehr funktionierte? Was wenn dieser Server ältere Modelle langsamer bedienen würde? … man müsste dies mal testen.

  • Irreführender (und Clickbaiting) Titel: Ihr wollt die These beleuchtet, ob iOS11 die iPhones langsamer macht, und zielt damit auf das UI ab. Was aber dargestellt wird, ist, ob die Hardware nach länger Zeit der Nutzung nicht mehr die physische Rechenleistung erbringt.
    Ob ältere iPhones mit iOS11 langsamer in der Mensch-Maschine-Interaktion reagiert als dieselber iPhones mit älteren iOS, betrachtet Ihr gar nicht.
    Einfaches Beispiel: iPhone 5s mit iOS 8 und iOS11 neu aufgesetzt und messen, wie schnell die Kamera- oder Kalenderapp startet. Und sagt jetzt nicht, dass diese Apps sooo viel an Leistungsumfang gewonnen haben, dass sie viel stärkeren Rechenprozessen unterliegen. Und ja: Das ist geplante Obsoleszenz über Software.

  • Trotz „clean install“ ist das iPhone 6 deutlich langsamer und Akkuleistung ist 20% schlechter. Beim 4s war das noch krasser.

    Der Beitrag ist für die Mülltonne; hier wird einfach eine Unwahheit berichtet. Sowas sollte man selbst als iSheep-Portal nicht machen.

  • Simpel:- Speicherressourcen bleiben gleich (besonders bei iPhone 6 / 6Plus, beide 1GB RAM) – daher iOS 11 mit mehr APi‘s umso mehr „Grundbedarf“ an RAM, weniger für Drittanwendungen- CPU/GPU Leistung bzgl. reine Rechenleistung (z.B spielen) unverändert, meist sogar optimierter dank Metal – HAL- Verschleiß: Akkukapazität nimmt ab, system/- und Anwendungspezifische Leistungsspitzen machen sich schneller bemerkbar- wieder Verschleiß: NAND Speicher nimmt an Datendurchsatz ab, besonders bei den in den Jahren entstandenen Schreibzugriffen – >>> vielen Dank besonders an diese ganzen FaceBook Updates… ;)Also: da wird nix mutwillig gemacht von Apple, notwendiger digitaler Zahn der Zeit. Einzig: 1GB RAM bei eben 6/6Plus war echt ne Fehlentscheidung. Beim 5/5s ist es ja noch „OK“ , da die Bildschirmauflösung nicht so hoch ist und nicht zu viel RAM Auslastung entsteht. Das iPhone SE ist im Verhältnis mit seinen 2GB RAM und der 6s ähnlichen Hardwareaustattung einfach am meisten iPhone fürs Geld.

  • Meine ehrliche Erfahrung mit älteren Geräten :
    iPhone 5s: iOS 11 nicht empfehlenswert
    iPhone 6: iOS 11 okay, aber langsamer als iOS 10
    iPad Air: iOS 11 nicht empfehlenswert
    iPad Air 2: iOS 11 durchaus flüssig bedienbar, also empfehlenswert

    Zum Glück habe ich das 5s und Air noch rechtzeitig auf iOS 10 zurückgebracht, bevor Apple die Tore geschlossen hat. Generell lässt sich sagen, dass man das letzte unterstützte Gerät, in dem Fall 5s, nicht mehr updaten sollte. Außer man kommt mit Rucklern und Gedenksekunden zurecht, was aber nicht zu einem Apple Gerät passt.
    Wer also noch ein 5s hat und überlegt: Meine Meinung, Finger weg von iOS11, ihr verliert den Spaß am Gerät.

  • 6s: Definitiv in allen Bereichen langsamer und mehr bugs bei bestimmten apps. Das nervt schon gehörig. selten so ein lahmes ios benutzt.

  • Eigentlich habe ich nur massive Akku Probleme bei meinem IPhone 6

  • Am iPhone 6 merke ich es nicht. Aber mein IPad Air2 ist definitiv langsamer geworden.

  • Finde es deutlich schlechter. Es hakt und läuft nicht so flüssig

  • hallo, mein 7 und das 7 Plus hängen sich teilweise für bis zu 15 sec auf, nachdem ich den Bildschirm sperre über den on -off Schalter. schneller kann ich leider nicht bestätigen. platz auf der „Platte“ habe ich mind 40 GB. hat Jemand das gleiche Prblem mit IOS11? bildschirm lässt sich einfach nicht starten, diese Probleme kenne ich nicht. danke.

  • Hab iPhones seit 3GS und hatte nie diese Art Probleme, dass ein neues iOS so viel verändert hat in der Geschwindigkeit wie jetzt. Mein iPhone 6 64GB ist unglaublich langsam geworden. Es ist alles derart träge, dass es fast nicht mehr intuitiv benutzbar ist. Das iPhone funktioniert tadellos sonst – ich gehe mal nicht von einem Hardware Problem aus.
    Ich denke unter bestimmten Bedingungen ist das update fehlerhaft oder mangelhaft und wer richtet sein iPhone schon komplett neu ein mal eben.
    Bin sehr enttäuscht aber die Ursache ist kaum zu finden. Akkuverbrauch hat sich eigentlich nicht merklich verändert.

    • Mein Iphone 6 plus ist unbenutzbar geworden, muss mich öfters zusammenreisen sie nicht an die Wand zu schmeißen. Extrem langsam und hakelig. Apps auf zu machen dauert minimum 5 Sekunden bis 15 Sekunden. Alles hakt.
      Nun mache ich einen Backup auf dem Imac und werde widerherstellen.

      Hoffentlich bringt es was.

  • Ich habe das iPhone 6+ und bin (war) super zufrieden damit. Gestern abend upgradete ich dann dummerweise völlig naiv auf iOS 11 und war geschockt, wie langsam plötzlich alles geht. Sogar beim tippen kamen die Wörter erst mit teilweise bis zu 5 Sekunden Verzögerung. Das Design ist zudem ein Alptraum! iOS 10 war filigran und wunderschön und nun sieht schon allein der Homescreen mit den Buttons aus, als hätte ihn ein Schulkind designed. Nachdem dann auch noch bei normaler Pinterest-Nutzung der Akku in einer Stunde um 30 Prozent runter ging, habe ich das sorglose Updaten bitter bereut. Leider ist jetzt ein Downgrade auf 10 nicht mehr möglich, da Apple die Option (inzwischen) deaktiviert hat. Im Prinzip ist der Spaß mit diesem Smartphone nun dahin. Klasse. Eigentlich bin ich ein sparsamer Mensch und wollte das 6+ noch lange behalten, weil es für meine Bedürfnisse völlig reicht und nun muss ich mir wohl doch – wenn das so bleibt – ein neues Gerät kaufen. ABER ein neues iPhone für 1000 Euro oder mehr wirds definitiv nicht. Schon aus Prinzip nicht. Als langjähriger Apple Fan bin ich tief enttäuscht.

  • Mein 6er nutze ich auch schon sehr lange und war sehr zufrieden damit in den letzten Jahren. Seit dem Update hat der Akku nur noch 3/4 Kapazität und das iOS läuft auch langsamer (Apps benötigen deutlich länger zum hochfahren, beim Tippen kommen die Buchstaben erst sekundenspäter auf den Bildschirm) irgendwas hat Apple da verbockt.
    Und die Ratschläge, das System komplett neuaufzusetzen und die Anzahl seiner Apps zu reduzeiren und etc halte ich für kontraproduktiv. Ich habe mich vor langer Zeit für Apple entschieden weil das ein in sich gut funktionierendes System war ohne ständiges „Neuaufsetzen“.
    Das iPhone X oder 8 hat für meinen Geschmack nichts besonders innovatives, was einen Neukauf rechtfertigen würde, schon garnicht für den Preis.
    Auch bei mir macht sich eher Enttäusching breit, mit dem aktuellen Kurs macht sich Apple nicht viele Freunde

  • Ihr müsst euch mal fragen was euch das neue Update eigentlich großartig bringt. Die Chance sich damit rumzuärgern ist viel größer als einfach das alte iOS auf alten Geräten drauf zu lassen. Ich hab immer noch iOS 9 auf meinem 3 Jahre alten iPhone 6 und das läuft wie am ersten Tag.
    Klar will man immer das neueste haben, grad Weils e kostenlos ist und am Anfang oft den Anschein erweckt als ob es besser aussehen würde. Das neue Kontrollzentrum sieht auch ziemlich Nice aus muss ich zugeben. Wie beim großen Update von iOS 6 auf 7 alle waren gehyped weil ja n komplett neues Design kam, aber n Monat später wollten alle wieder den Retro-Look aus iOS 6 haben ;)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21866 Artikel in den vergangenen 3759 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven