iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 814 Artikel
Auf Kickstarter ab 71 Euro

Lumos plant „günstigen“ Radhelm mit App und Apple-Watch-Anbindung

44 Kommentare 44

Die Fahrradhelme von Lumos sind preislich in der Regel im oberen Bereich angesiedelt. Mit dem neuen Modell „Ultra“ will der Hersteller sein Portfolio um eine günstigere Variante erweitern. Trotz intelligenter Funktionen und App-Anbindung soll der Lumos Ultra mit einer Preisempfehlung von 100 Euro in den Handel gehen. Auf Kickstarter können sich Interessenten vorzeitigen Zugriff jetzt noch ab rund 71 Euro sichern.

Lumos Ultra Schwarz

Der Lumos Ultra soll Radfahrer sowohl auf dem Weg zur Arbeit als auch in ihrer Freizeit begleiten. Integrierte Beleuchtung an der Vorder- und Rückseite sowie Blinker sollen die Sicherheit des Trägers erhöhen. Der Blinker kann dabei über Gesten, per Fernbedienung oder die Apple Watch bedient werden. Die zugehörige App erlaubt das Aufzeichnen von Fahrten und die Anpassung der Helm-Einstellungen. Auch der Akku-Stand lässt sich über die iPhone-App abrufen, geladen wird im Bedarfsfall über USB-C. Mit einer Füllung lässt sich der Helm im Standardfall für rund zehn Stunden benutzen.

Der Helm selbst wiegt voraussichtlich 370 Gramm und und ist dem Hersteller zufolge wetterfest nach IPX6 und damit für die Nutzung unabhängig von der Wettersituation geeignet.

Mit der Auslieferung der Kickstarter-Vorbestellungen will Lumos gegen Ende des Jahres beginnen. Der offizielle Verkaufsstart ist dann für März 2021 geplant. Die aktuellen Modelle der Lumos-Helme werden – falls ihr das als Qualitätszeugnis nehmen wollt – auch direkt über Apple vertrieben.

Dienstag, 30. Jun 2020, 17:09 Uhr — chris
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hätte ja Interesse, aber wie sieht es mit Zoll und Garantieabwicklung aus. Hat jemand Erfahrung?

    • Ich glaube in Deutschland darf man damit überhaupt nicht fahren.

      • Wieso sollte man damit in Deutschland nicht fahren dürfen ?
        Am Helm kannst dir soviel buntes Licht an bauen wie du magst, so lange es nicht am Fahrrad ist, alles okay!

      • @Tino
        Warum?

      • Der Typ hat keine Ahnung. Natürlich darf man damit fahren.

      • Vielleicht meinte er nicht, dass man damit gar nicht fahren darf. Es könnte auch so gemeint gewesen sein, dass das nicht als Licht im Sinne einer korrekten Fahrzeugbeleuchtung gelten könnte, wenn man in eine Verkehrskontrolle gelangt.

      • Eben nicht, es gilt die StVO und wenn es zu sehr vom Straßenverkehr ablenkt ist es verboten. Sonst würde ja jeder mit einem Unterboden beleuchteten Fahrrad/Auto rumfahren.

      • Eben nicht egal*

      • am schlimmsten sind die, die mit ihren Stirnlampen rumfahren und jeden damit blenden.

      • Jim, denen komme ich dann immer wieder gerne mit der iPhone Taschenlampe entgegen. Dann merken die recht schnell, dass es nervt…

      • @Timo: Doch darf man!
        @Nimo: „…es gilt die StVO und wenn es zu sehr vom Straßenverkehr ablenkt ist es verboten…“ Ich bin damit rumgefahren und hatte sogar einen Unfall. Die Polizei fand es sogar Sinnvoll das ich das Zusätzlich hatte und wunderte sich, daß der Autofahrer mich immer noch nicht gesehen hatte!

    • Kein Problem. Oder einfach warten bis der offiziell hier in den Verkauf geht.
      Ich hab meinen bei Apple gekauft letztens. Ist super.

  • Ich sehe schon, wie an der Apple Watch gefummelt wird, um zu blinken.

  • Ich habe die beiden in Deutschland verfügbaren Modelle getestet und bin absolut unzufrieden gewesen. Die Funktionen sind interessant und ein echter Hingucker aber Tragekomfort und der Preis machen es echt schwer das Teil zu tragen

    • Californiasun86

      Denke da ähnlich. 360g hört sich irgendwie auch nicht allzu leicht an. Und 10 Std. der Akku..hm… wieder ein Teil mehr zum aufladen. Jetzt sogar der Helm .. ne ich denke nicht, da bin ich raus.

    • Ich hab den größeren und bin zufrieden. Tragekomfort passt. Funktion auch.
      Laden muss man nur alle Jubeljahre, je nachdem wie oft man oder lange man fährt.
      Und wenn der Akku leer ist funktioniert der Helm als Helm ja immer noch.

  • Niemals! Also das Ding schaut ja mal mega Unheil aus. Licht ist natürlich cool aber wie DICK ist dieser Helm bitte? Der abstand Kopfhaut bis Helmoberseite … schaut aus wie 15, 20 cm!

  • Bald gibts bestimmt auch Klo Papier mit App Anbindung und Warnmeldung falls man nicht gründlich genug war… oder zu gründlich und statt mit Papier nur noch mit dem Finger geputzt wird :-D Aufladen dann ganz modern per USB C. Oh man… Statt an der Apple Watch zu fummeln, strecke ich ganz altmodisch die Hand raus und Licht hab ich am Rad. Wer braucht den Quatsch?

    • Vielleicht der, der noch mehr gesehen werden will? Fahre jeden Tag ~25km gefühlt einmal pro Woche muss ich eine voll bremsung machen weil mich ein Auto übersieht. Ich finde den Helm klasse!

      • Ich fahre auch sehr viel Rad und mir passiert das nicht ständig. Vielleicht solltest du etwas vorausschauender fahren, wenn du so tatsächlich so oft in brenzliche Situationen gerätst?

      • Also einmal kreuzt eine Spedition bzw die Einfahrt der Spedition den Radweg, da sind des Öfteren diese Situation. In Hannover hat man damit begonnen die Radwege auf die Straßen auszulagern, da sich aber rechts neben den Fahradwegen nicht selten Parklichtern befinden bzw Autofahrer auf dem Bordstein parken kommt es auch dort zu gefährlichen Situationen.

  • Vielleicht ein Tipp: Hab mir letztes Jahr einen LIVALL MT1 geholt. Bei Amazon um die 90 Euro damals. Bin damit mehr als zufrieden. Im Helm sind zusätzlich Lautsprecher und Mikro verbaut, somit benötigt man beim fahren die Ohrhörer nicht mehr.

  • Also ich fände das mega geil so von Konzept, ABER wie sieht das mit der Sicherheit aus bezüglich Unfall und Akku? Hab ich dann das gleiche Problem wie bei nem Tesla und muss im Straßengraben dann schauen, dass ich irgendwie Land gewinne bevor das Ding Feuer fängt.

    Ist jetzt zwar etwas überspitzt aber das wären meine ehrlichen Bedenken. Weiß jemand wie das beim Vorgänge aussieht oder hat jemand „Erfahrungen“?

  • Hab den Matrix, insbesondere in der Hoffnung, das man besser wahrgenommen wird. Nur defensiv fahren reicht ja leider nicht. Licht ist super, aber der Tragekomfort ist, sagen wir mal stark verbesserungswürdig. Helmgröße offenbar für Kinderköpfe gedacht. Polsterung unzureichend.

  • Lach mich schlapp!! Wozu dieser Schnickschnack?!?! Blinkblink… hahaha… und mit App und mit AW!! Hahaha… Bei mir tut’s schon lange der Lidl-Helm mit Blinkblink in Rot hinten, ist leicht, kann man locker 3, 4 Stunden tragen, ist auch mit Insektenschutz etc und kam mal 9,99€!!!
    Dieser teuer überzogene Helm hier – einmal klatsch und das teure Helmchen mit 100€ ist futsch….
    Na gut, muss jeder für sich entscheiden :-)

  • Blinker über die Uhr oder iPhone? Habe ich das richtig gesehen? Über die UHR? Wie muss ich mir das vorstellen? Vor der Kreuzung App aufrufen, dann Taste für Blinker rechts oder links tippen? Also Freihändig quasi? OK, klar, ich weiß es eben nicht und kann es mir nicht vorstellen. Aber das Video ist so Informativ wie eine Bild-Zeitung.
    Ich würde schon auch einen Helm tragen, aber was der bietet, ist mir Schnuppe. Meistens gerät man von der Seite in Gefahr. Was sollen da die Lichter helfen? Da muss der Gesetzgeber ran! Ich habe bereits dezente Lichter seitlich. Das hilft wirklich, weil ich eben auffalle. Daran stört sich dann auch nur der Freund und Unfall-Helfer. Alle meine bisherigen zum Glück immer noch glimpflich ausgegangenen Unfälle kamen durch einen Unfallverursacher seitlich. Gilt auch für Vorfahrt nehmen.
    Helm: Ja, ich suche gerade nach etwas Guten und farblich passenden. Cube mag ich, auch wegen dem Rad. Ein Händler in Berlin meinte, es wäre sinnvoll etwas besseres zu holen, dabei braucht es keine Marke sein, aber wenigstens 50€ sollte ich ausgeben.
    Was hier einige sagen, wegen dem Licht am Helm, und dass es keine Probleme gebe: Veto! Ich habe einen Rucksack von Pix und werde immer wieder aufgefordert die Beleuchtung abzustellen, da sie im Verkehr stört und ablenkt, bzw, wenn blaues Licht bei war, warf man mir „Amtsmissbrauch“ vor, bzw, sagte man genauer, man könne es als solches auslegen.

    • Rechts abbiegen: Arm kurz nach rechts.
      Links abbiegen: Arm kurz nach oben.
      So funktioniert es bei den aktuellen Lumos Helmen schon.
      Die Uhr hat viele praktische Sensoren.

    • Genau das Stören insbesondere von blinkendem Licht ist der Grund für das Verbot am Fahrrad. Es ist für Autofahrer im Dunkeln praktisch nicht möglich, die Entfernung zu dem blinkenden Etwas vernünftig einzuschätzen. Leider hat der Gesetzgeber es nicht geschafft, das Blinkverbot auf das Zubehör auszudehnen. Die StVO gendergerecht umzuschreiben ist halt wichtiger als die Sicherheit im Straßenverkehr.

  • Ich trage seit einiger Zeit den ‚größeren ‚ Lumos und bin sehr zufrieden. Mit der Apple Watch klappt’s auch: einmal die Gesten eingerichtet (Hand nach links strecken= blinken, Hand drehen = aus, linke Hand heben= rechts blinken – ich bin Linkshänder). Die Sichtbarkeit ist absolut top, LED auch vorn.
    Letztes Jahr überschlug ich mich mit meinem VanMoof E-Bike wegen Wurzel unter Asphalt – Gott sei Dank trug ich einen Helm, landete nämlich direkt auf ihm.
    Fazit: gute Sichtbarkeit + Sicherheit mit coolem Design

  • Mhmm, warum muss das denn immer im Helm drin sein, warum denn nicht als anklett, Steck whatever System zur Übernahme auf andere Helme.

    So ist man auf diesen einen Helm beschränkt und sollte mal was passieren hat man gleich noch Elektroschrott mit dabei.

    Gut, hat man je nach Sturz eh, aber vlt könnte man die Elektronik ja entsprechend designen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27814 Artikel in den vergangenen 4693 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven