iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 702 Artikel
Neue Funktion wird aktiviert

„Löschen für alle“: WhatsApp-Nachrichten lassen sich zurückrufen

Artikel auf Google Plus teilen.
49 Kommentare 49

Mit der Option „Für alle löschen“ bietet WhatsApp nun die Möglichkeit, Nachrichten nach der Auslieferung wieder zurückzuholen. Die neue Funktion sollte im Lauf der kommende Tage für alle Nutzer bereitstehen und erfordert kein separates Update der App.

Whatsapp Loeschen Fuer Alle

Der Gedanke dahinter ist die Möglichkeit, versehentlich an einen falschen Chat geschickte oder fehlerhafte Nachrichten zu korrigieren. Die Option steht allerdings nur sieben Minuten nach dem Absenden der Nachricht zur Verfügung. Auf dem iPhone versteckt sich die Neuerung hinter der bereits vorhandenen Löschfunktion.

Ihr konntet ja bislang schon Nachrichten aus einem Chat entfernen, diese wurden dann allerdings nur auf eurem Gerät gelöscht. Tippt dazu die betreffende Nachricht an und haltet kurz den Finger drauf, bis sich das Menü darüber öffnet. Hier wählt ihr nun die Option „Löschen“ und tippt anschließend unten links auf den Papierkorb. Zusätzlich zu der Möglichkeit, die Nachricht mit „Nachricht löschen“ nur auf eurem iPhone zu entfernten wird hier nun – sofern bei euch schon aktiv – die neue Option „Für alle löschen“ angezeigt. Die folgenden Hinweise der WhatsApp-Entwickler dazu solltet ihr allerdings beachten:

  • Damit Nachrichten erfolgreich für alle gelöscht werden können, müssen du und die Empfänger der Nachrichten die neuste Version von WhatsApp für Android, iPhone oder WindowsPhone installiert haben.
  • Wenn du oder der Empfänger deiner Nachricht nicht die neueste Version von WhatsApp auf Android, iPhone oder WindowsPhone benutzt, dann wird diese Funktion nicht unterstützt.
  • Empfänger sehen die Nachricht eventuell bevor sie gelöscht wird oder wenn das Löschen nicht erfolgreich war.
  • Du wirst nicht darüber benachrichtigt, wenn das Löschen für alle nicht erfolgreich war.
Freitag, 27. Okt 2017, 7:54 Uhr — chris
49 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kann die Nachricht auch gelöscht werden, Wenn sie der Empfänger bereits gelesen hat?

    D.h. WhatsApp (und der Absender) kann in meinem Chatverlauf „rumwühlen“?

    • 7 Minuten lang für den letzten Post. Sagt der Artikel. Also nein

    • Was heisst „rumwühlen“? Der Absender kann nur max. die Nachrichten der letzten 7 Minuten wieder löschen.

      Warum eigentlich genau 7 min?

      • Habe ich mehrfach gemacht, der Grund wir dort nicht genannt. Es wird ein Grund für EINE zeitl. Begrenzung genannt, jedoch nicht warum diese genau sieben Minuten beträgt.

      • Kanzlerinnendarstellerin

        Kann Telegram schon seit Jahren !!!

    • Siehe Auflistungspunkt 3 oben und in dem Zusammenhang folgenden sehr wichtigen (!!) Auszug aus der Hilfeseite den Chris leider nicht eingefügt hat:
      „Du kannst Nachrichten nur bis zu sieben Minuten nach dem Senden für alle löschen. Nachdem diese sieben Minuten verstrichen sind, gibt es keine Möglichkeit mehr, die Nachricht für alle zu löschen.“
      Das Ganze geht nur innerhalb der ersten 7 Minuten nach Drücken der Sendetaste.

      • Korrigiere: Ist im Absatz unter dem Bild erwähnt, jedoch nicht besonders gut hervorgehoben.

    • was heisst rumwühlen? Wer wühlt da rum? Du hast 7 Minuten Zeit, die Nachricht zu löschen. Laut obigen Text kann es der Empfänger auch schon gelesen haben. Andere können also nur eine Nachricht in deinem Chatverlauf löschen, die sie innerhalb von den letzten 7 Minuten an dich geschickt haben. Also rumwühlen verstehe ich immer noch nicht?!

    • Aber doch nur bis max 7min nachdem die nachricht abgeschickt wurde…

    • Also ja, für einen Zeitraum von 7 Minuten.

      • Nach 7 Minuten ist es in der gesamten Infrastruktur der Analyseserver von Mark Sugarhill repliziert und muss für die Profilanalyse gespeichert sein, damit die Werbeeinnahmen auch gesichert bleiben!

    • Hat hier schon jemand die 7 Minuten erwähnt? Kann es in keinem Kommentar finden.

    • Man muss halt mal den Kopf anschalten und überlegen was man schreibt. Die sollten die Funktion wieder abschaffen. Die meisten sind sowieso zu blöde und somit erfährt man eher was die anderen denken, besser zum aussortieren mancher Trottel, anders kann man es leider kaum formulieren.

    • Verstehe gar nicht, warum alle diesen Kommentar so bashen. M.E. ist das nicht genau erklärt. Was ist, wenn ich die Nachricht vor Ablauf der 7 min bereits gelesen bzw. gar beantwortet habe? Kann die Nachricht dann noch gelöscht werden? Dies könnte nämlich dazu führen, dass Konversationen da absurdum geführt werden, was ich unter „rumwühlen“ verstehe. Bei WeChat geht das nicht (hier gibt es die Funktion übrigens schon ewig).
      Und an alle Oberschlaumeier: Punkt 3 kann sich theoretisch auch auf Push-Nachrichten beziehen.

  • Funktioniert bei mir leider noch nicht. Normalerweise werde ich bei der Freischaltung neuer Funktionen immer relativ früh berücksichtigt. Ich begrüße es aber, dass WhatsApp endlich auch eine solche Funktion bekommt.

  • hahahaha was soll diese unsinnige funktion?

    kann sich doch kein mensch drauf verlassen. also am
    besten einfach sein lassen und stattdessen eine nachricht zitieren und die korrektur dazu schreiben.

    durch push erscheinen nachrichten doch auf dem
    sperrbildschirm. dort hat diese funktion garantiert keinen einfluss und kann push nachrichten sicherlich nicht ausblenden.

    • „durch push erscheinen nachrichten doch auf dem
      sperrbildschirm. dort hat diese funktion garantiert keinen einfluss und kann push nachrichten sicherlich nicht ausblenden.“

      Ich habe schon bei anderen Apps mitbekommen, dass Push-Nachrichten verschwinden können, ohne dass die App geöffnet wird. Allerdings weiß ich nicht, ob das ein Bug war (was aber trotzdem die Möglichkeit des Löschens einer Push-Nachricht impliziert).

      Dass die Funktion unsinnig ist, sehe ich aber genauso. Ich finde, man sollte sich vor dem Senden einer Nachricht Gedanken machen, an wen und was man schreibt. Ich persönlich hätte die Funktion in der Vergangenheit noch nie gebraucht, es kann aber durchaus sein, dass es Leute gibt, die sowas benötigen.

      • Der Push Service kann ganz regulär auch Nachrichten löschen. Natürlich nur für die eigene App versteht sich.

      • Wann sind manche wirklich so blöd oder machen Sie noch so? Es geht nicht darum dass man sich Gedanken macht und das was man abschickt, man hat Ruckzuck mal eine Nachricht an eine falsche Person geschickt. Das macht man ja schließlich nicht bewusst. Da ist die Funktion schon ganz nützlich, ob du sie nützlich oder nicht findest, ist doch egal nutze sie eben einfach nicht

      • ich glaube nicht dass das alles so funktioniert wie wir uns das alle vorstellen und wünschen. das ganze wird wieder ewig verbuggt sein.

      • Wie der vorschreiben erwähnte: Erst denken, dann handeln.
        Das Leben ist schließlich kein Spiel. Kein Restart-Knopf vorhanden.

        Und Fehler können schließlich auch amüsant sein.

    • Nachrichten verschwindne dann vom com Sperrbildschirm. Beispiel Telegram: Bekomme ich eine Push Benachrichtigung auf dem Handy und lese sie auf dem PC, verschwindet die Push Notification. Ganz einfach….

  • Na super. So kann man cybermobben und die Nachricht dann noch wieder löschen. Naja.

    • Könnten die Betroffenen nicht Screenshots von den Push-Nachrichten machen oder verschwinden die Push-Nachrichten auch, wenn der Sender seine Nachricht löscht?

      Sollte der Sender die Nachricht löschen und die Push-Nachricht verschwindet, bevor der Empfänger die Nachricht gesehen hat, dann wäre das Cybermobbing eigentlich sinnlos bzw. verfehlt.

      Ich verstehe grundsätzlich deinen Punkt, aber auf anderen Plattformen (z.B. Snapchat, Telegram (afaik), Instagram) ist das Löschen von Nachrichten bzw. die temporäre Anzeige von Nachrichten ebenfalls möglich und dort habe ich noch nichts von Problemen mit Cybermobbing gehört.

  • Crack Federvieh

    Wie verhält es sich mit den Push-Nachrichten? Kann die App diese überhaupt zurückziehen?

  • Super bei Telegram kann man diese auch noch bearbeiten…

  • Solange die Nachricht noch nicht geöffnet wurde ist es ja noch ok. Aber sieben Minuten lang noch Nachrichten zurückziehen zu können die schon auf meinem Handy gelandet und von mir gelesen wurden finde ich Mist. Das untergräbt die Verbindlichkeit gemachter Aussagen und gerade bei z.B. strafbaren Drohungen muss man jetzt aktiv Screenshots machen um hinterher noch Beweise zu haben. Das geht echt gar nicht.

  • Was ist wenn ich von irgendwelchen per WhatsApp terrorisiert werde und die immer wieder die Nachricht löschen. Dann habe ich doch nicht in der Hand. Oder ich kann eine Aussage machen und immer wieder löschen und meinem gegenüber behaupten das ich das nie geschrieben habe. Was ist das denn für ein Quatsch?

  • Wow, und wieder mal eine Funktion als neu verkaufen, die es bei Telegram schon lange gibt, inkl. Bearbeitungs Funktion

  • ich finde whatsapp sollte sich lieber mal um die watch kümmern oder um die push benachrichtigungen die immer noch nicht richtig funktionieren.

    • Watch kommt nicht, genau so wenig wie iPad oder bald eine Unterstützung vom HomePod um per Siri darüber was zu versenden. Du hast ein iPhone? Dann nutze nach Möglichkeit immer die Apple-Dienste.

  • Cybermobbing, Belästigung, verbindliche Aussagen, terror… was habt ihr für Kontakte? Wenn euch wer auf den Sack geht: blocken! Und wer weiter nervt wird darauf hingewiesen und zwar „offline“. Gibt doch auch noch dieses „echte Leben“, in dem man richtig zusammen redet und Dinge klärt.

  • Ich vermisse im unteren Kommentar Verlauf, dass es nur um 7 Minuten geht. Kann das bitte jemand nochmal erwähnen?

  • Funktioniert es schon bei irgend jemanden???

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21702 Artikel in den vergangenen 3735 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven