iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
Nur für iPhone 6

Live HDR: Neue Video App dreht erstmals HDR-Filme

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Kontrastreiche HDR-Aufnahmen lassen sich auf dem iPhone schon eine ganze Weile lang knipsen. Von Apples Werks-Funktion abgesehen, deren Intensität vielen Nutzern übrigens noch deutlich zu schwach ausfällt, bieten sich Dritt-Anwendungen wie etwa ProHDR, HDR Fusion und HDR für die Aufnahme der High Dynamic Range-Schnappschüsse an.

render

Mit Live HDR (AppStore-Link) hält der App Store jetzt die erste Applikatiob vor, die den Hochkontrast-Effekt auch auf Videos anwenden kann.

Der nur 0,5MB große Download ist für den Einsatz auf Apples neuen iPhone-Modellen vorbereitet, kostet 2,69 Euro und kann seit wenigen Stunden aus dem App Store geladen werden.

Einsetzen lässt sich die neue App derzeit nur auf dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus. Zwar filmt „Live HDR“ konventionelle Videos auch auf älteren Modellen, nur auf Apples neuen Geräten ist die App jedoch in der Lage HDR-Quicktime-Videos in 720p-Auflösung mit 30 Bildern pro Sekunde aufzuzeichnen.

App Icon
Live HD R
Promanthan LLC
2,99 €
834kb

Zur Einschätzung der Video-Qualität, wir haben Live HDR noch nicht selbst ausprobiert, verweisen wir euch an dieses Demo-Video der Macher.

Die App rendert ihre HDR-Videos in Echtzeit, zeichnet eine Audiospur auf und gibt euch mehrere Konfigurationswerkzeuge in die Hand, mit denen sich Kontrast und Radius, die Rauschunterdrückung, Gamma und Farbsättigung anpassen lassen.

Dienstag, 14. Okt 2014, 12:29 Uhr — Nicolas
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also mich überzeugt das Video nicht. Wenn ich mir die Fahrt der Züge anschaue, dann ruckeln die ganz schön vor sich hin.

  • Also wirklich schön sind die Aufnahmen in dem Video nicht… Abgesehen von dem blauen Himmel und diversen Orange-Tönen ist alles andere grau. Ganz extrem fällt das bei Bäumen und Gras auf. Gra in grau mit ein bisschen Blau-Orange. Und rucklig ist das Video auch.

    • Genau das dachte ich auch, da ist definitiv noch einiges an Verbesserungspotential vorhanden.

      • MemoAnMichSelbst

        Mal davon ab, dass auch die sich bewegenden Pflanzen einen weißen Rahmen oder derartiges zu haben scheinen. Also sieht absolut unnatürlich aus. Und auch wenn ich es in HD laufen lassen habe, scheint mir das nicht annähernd HD zu sein?!

  • „Von Apples Werks-Funktion abgesehen, deren Intensität vielen Nutzern übrigens noch deutlich zu schwach ausfällt“

    Das standard HDR ist ja auch nicht dazu da, um den künstlerischen Effekt von den bekannten typischen „HDR Aufnahmen“ zu erzielen, sondern dient einfach nur dazu, einen höheren Dynamikbereich einzufangen.

    Sprich, wenn man z.B. im Haus gegen ein Fester fotografiert ist draußen alles nur weiß. Mit HDR sieht man hingegen was draußen ist.

    Im grunde ist es einfach nur eine Funktion, um Überstrahlen bei extremen Lichtsituationen zu vermeiden.

  • Die Mucke ist voll der Anachronismus.

  • Die App ist ausschließlich ab dem iPhone 6 installierbar. Folgende Aussage aus dem Artikel trifft also nicht wirklich zu:

    „Zwar filmt “Live HDR” konventionelle Videos auch auf älteren Modellen, nur auf Apples neuen Geräten ist die App jedoch in der Lage HDR-Quicktime-Videos in 720p-Auflösung mit 30 Bildern pro Sekunde aufzuzeichnen.“

  • Es fehlt leider der Vergleich zur normalen Kamera-App Aufnahme. Auch wenn das Video nicht sehr überzeugend wirkt, sind die Lichtverhältnisse durchaus schwierig. Ich denke, dass die herkömmliche Aufnahmemethode deutlich schlechtere Ergebnisse (bzgl. dem Dynamikumfang) erzielt hätte.

  • Videon kann das auch schon seit ein paar Tagen, seit dem letzten großen Update.

  • …und ich dachte neue „Herr der Ringe“-Filme… ;)

  • Das Video sieht grausam aus von der Darstellung. :-(

  • Verstehe nicht was die App mit HDR zu tun haben soll!?
    Das ist doch lediglich ’ne schlechte Effekt-/Filter-App, oder?
    Habe mir das Video angeschaut und es sieht eher aus als würde die App lediglich den Kontrast extrem unnatürlich erhöhen.
    Auch die Location der Demos ist ungünstig – die Wiesen-Landschaft ist doch ohnehin gleichmäßig ausgeleuchtet – wozu also HDR?
    Der einzige Effekt der bei der Wiese zu sehen ist, ist dass der Wald (oder generell die erstellten Videos) sehr hell und blass erscheinen.
    Sorry, aber das hat nun wirklich nichts mit HDR im eigentlichem Sinne zu tun – dazu müssten für jedes Einzelbild des Videos mehrere Aufnahmen mit unterschiedlichen Belichtungszeiten gemacht werden!

    • Naja, die Kamera kann ja 240 fps, wenn die das ausnützen um immer drei unterschiedlich belichtete Bilder nacheinander zu machen… Trotzdem, das Resultat steht einem billigen Post Filter in nichts nach :-). Kein Vergleich zu echten HDRs aus mehreren Belichtungsdurchgängen.

  • Habe mir die App gekauft, da ich die Idee sehr mag und die Entwickler dadurch supporten möchte.
    Selbst Instagram usw haben klein angefangen. ;)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven