iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 779 Artikel

HomeKit-Anbindung per WLAN-Bridge

Linus Smart Lock: HomeKit-Türschloss von Yale in Deutschland erhältlich

21 Kommentare 21

Yale bietet sein Linus Smart Lock jetzt auch in Deutschland an. Das per App bedienbare Türschloss lässt sich auch in HomeKit integrieren*.

Das Linus Smart Lock von Yale setzt ähnlich wie Nuki auf einem vorhandenen Schließzylinder auf. Die Kompatibilität hängt von verschiedenen Voraussetzungen ab, sollte aber mit einem Großteil der hierzulande üblichen Eingangstüren bestehen. Im Detail lässt sich die Kompatibilität der eigenen Haustür hier prüfen.

Linus Smart Lock Yale

Über das schlichte Öffnen und Schließen der Tür per App hinaus bietet das Linus Smart Lock diverse Komfortfunktionen. So lassen sich Zugangscodes vergeben, die Tür kann sich nach einer vorgegebenen Zeit automatisch verriegeln oder auf Basis von Geofencing eigenständig öffnen.

Für die direkte Steuerung und Konfiguration über Bluetooth bietet Yale eine eigene Smartphone-App an. Optional ist eine WLAN-Bridge als Erweiterung erhältlich, mit deren Hilfe sich das Linus Smart Lock auch in Apple HomeKit sowie Amazon Alexa oder Google Assistant einbinden lässt.

In Deutschland hat Yale sein smartes Türschloss mit einer Preisempfehlung von 249 Euro auf den Markt gebracht. Für die für die HomeKit-Anbindung erforderliche Bridge fallen weitere 79 Euro an. Wer als zusätzliches Zubehör ein Schließcode-Tastenfeld haben möchte, muss weitere 69 Euro investieren.

*Update: Wir hatten ursprünglich geschrieben, dass die WLAN-Bridge für die HomeKit-Anbindung erforderlich ist. Laut Herstellerangaben wird dies aber nicht zwingend vorausgesetzt, das Linus-Türschloss kann auch direkt mit HomeKit verbunden werden.

Produkthinweis
Yale 05/101200/SI Linus Smart Lock 05/101200/MB-Linus Matt Schwarz-Schlüsselloses und sicheres Türschloss 249,95 EUR
Produkthinweis
Yale 05/401C00/WH - Connect Wi-Fi Bridge - Fernzugriff, Sprachassistenten-Integration für Ihr Yale Smart Lock 79,95 EUR
Mittwoch, 11. Nov 2020, 20:01 Uhr — chris
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kurze Frage, wenn das „gerät“ den Schlüssel drinnen dreht hält er ihn dann in endposition fest oder nur bis aufgeschlossen ist? Habe ja draußen keine Klinke und müsste zum öffnen dann ja trotzdem den Schlüssel rausholen müssen. Beim abschließen mit dem Gerät sieht es ähnlich aus, hält er denn Schlüssel in endposition fest dann schließt die Tür nicht weil ja nur die Klinge am Anfang „einrastet“ anstatt der abschließer. Hoffe das ist verständlich….

    • im Video sind nur Haustüren dargestellt, die an der Außenseite eine Klinke besitzen. Hoffe, das beantwortet deine Frage.

    • Die Geräte können eigentlich alles. Soll heißen, selbst mein relativ preisgünstiges Bluetooth-Modell ist in der Lage die Tür sowohl zweifach zu verschließen (also zwei volle Umdrehungen) als auch die Tür zu öffnen, sodass sich diese auch wirklich öffnet – also offen steht. Denn auch ich habe von außen keine Klinke. Diese letzte Mini-Umdrehung übernehmen diese Geräte eigentlich alle.

    • Eine Rezension auf Amazon zeigt auch mittels Video, dass dies bei diesem Gerät ebenfalls der Fall ist. Es würde zugegebenermaßen sonst auch nicht viel Sinn machen. ;)

    • Wenn du den Produktlink am Ende des Artikels antippst, kannst du auch eine Rezension sehen, die ein Video beinhaltet, welches dir zeigt, dass sich die Tür von „alleine“ ganz öffnet – also nicht nur das Schloss bedient, sondern auch diesen letzten Schritt, um wirklich die Türe im wahrsten Sinne des Wortes zu öffnen. ;)

    • Es gibt Türschlüsser mit denen man auf beiden Seiten einen Schlüssel stecken und öffnen/schließen kann.

  • Gibt es irgendwelche Vorteile gegenüber Nuki, welches günstiger ist?

  • Mir soll mal einer erklären warum diese Schlösser alle so teuer sind. Ich finde die Preise utopisch, irgendwie.

    • Weil es Sicherheitsrelevante Bauteile sind, die du da an deine Haustür klebst?!
      Das darf schon was kosten, denke ich.

    • Wo ist den das teuer? Arbeite in einer Fensterfirma und Haustüren wenn du dir sowas bei einer neuen Haustüre einbauen lässt bist du 1200- 1600€ los. Finde dies eine gute Alternative dies nachzurüsten

    • eine günstigere Alternative wäre HomeMatic Funk-Türschlossantrieb KeyMatic. Braucht allerdings entweder die Homematic Zentrale oder eine Raspberry mit Erweiterung (dann nochmal ca. 60€ mehr)

  • ich habe es seit gestern: das Schloss funktioniert bei mir ohne Klinke – die Beschreibung mit dem wlan Connect ist leider bisher falsch; Apple homekit funktioniert nur über Bluetooth damit macht bei mir das connect hub wenig Sinn. Homekit meldet dann, dass das Schloss nicht verfügbar sei… Außerdem ist unter dem aktuellen OS System mit dem iPhone 11pro Max keine wlan Kopplung des connect möglich – dafür habe ich auf ein iPhone 6 mit älterer Version zurückgreifen müssen. Ansonsten macht das Schloss einen sehr soliden Eindruck und über das Bluetooth Keypad kommt sogar meine Frau klar.

  • Eine Abgrenzung zum Nuki hätte hier gut dazugepasst.

  • Kann das Schloss auch verwendet werden wenn der Schlüssel quer ins Türschloss gesteckt werden muss?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28779 Artikel in den vergangenen 4833 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven