iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 413 Artikel
Bedienung per iPhone-App

Linka Bluetooth-Fahrradschloss als „Serienausstattung“

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

Der deutsche Fahrradhersteller Rabeneick will eine Sonderedition seines Stadtfahrrads TS4 mit dem Bluetooth-Rahmenschloss LINKA ausstatten. Mit Blick auf den Einsatzzweck des Fahrrads sicher eine interessante Option, bei einem kurzen Einkaufsstopp oder dergleichen spart man sich so den mit separaten Schlössern verbundenen Aufwand – wenn alles so funktioniert, wie angepriesen.

Linka Bluetooth Schloss

Laut Hersteller öffnet sich das per Bluetooth mit dem Smartphone verbundene Schloss komplett berührungslos, sobald sich der Besitzer dem Fahrrad nähert. Zum Schließen genügt ein kurzes Doppeldrücken des Einschaltknopfes. Rabeneick will das Sondermodell in den nächsten Wochen zum Preis von 999 Euro auf den Markt bringen.

Das Schloss selbst ist zu Preisen ab 115 Euro auch separat für die Eigenmontage erhältlich und verfügt über eine integrierte Sirene für Diebstahlsalarm. Die bislang auf Amazon verfügbaren Bewertungen machen allerdings eher skeptisch, wobei anzumerken ist, dass zumindest ein Teil der genannten Probleme auch softwareseitig behoben werden kann. Für den Sommer hat Linke mit dem Modell Leo eine neue Generation des Schlosses mit integriertem GPS-Tracking angekündigt.

Mittwoch, 18. Apr 2018, 18:01 Uhr — chris
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ganz nett, wird halt dann das ganze Fahrrad geklaut. Nur wenn man es irgendwo festketten kann, hat man einen einigermaßen guten Schutz

  • Super, wieder was angreifbares zum hacken. Nehmt den Schlüssel vom klassischen Schloss mit und fertig

  • Kaufe ich mir nicht, da nur mit Account nutzbar.

  • Allgemein finde ich sowas interessant, da ich aber nicht so oft mit dem Fahrrad unterwegs bin ist mir das dafür einfach zu teuer.
    Weiß jemand ne brauchbare Alternative mit iPhone Steuerung?

  • ilockit ist ähnlich falls jemand vergleichen möchte. Funktioniert bei mir prima.

  • Was für ein rausgeworfenes Geld. Das Juckt die Diebe hier in Berlin nicht. Entweder ganz weg Tragen oder das mini Ding knacken. Fertisch….lach

  • wenn ich das gerade richtig gelesen habe, dann werben diese fahrradschlösser damit, dass sie den besitzer live informieren bei einem diebstahlversuch.
    mag mir jemand kurz erklären, wie sie das tun? das setzt doch offenbar ein mobilfunkmodul vorraus, oder? und die dafür nötige verbindung bzw der datentarif dafür ist im produkt inklusive oder wie?

  • ach habs glaub ich schon selbst rausgefunden.
    dieses benachrichtigungsfeature aufs handy funktioniert nur innerhalb der bluetooth-reichweite (also so circa 100m).

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24413 Artikel in den vergangenen 4163 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven