iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 483 Artikel
   

Lesetipps: Geheimer iCloud-Sync, Apps mit Startproblemen und Siris Diktate

Artikel auf Google Plus teilen.
51 Kommentare 51
  • Geheimer iCloud-Sync

Der Berliner Entwickler Jeffrey Paul wundert sich unter der Überschrift „iCloud Uploads Local Data Outside of iCloud Drive“ über die Angewohnheit des iCloud-Dienstes nicht nur Dokumente und Bilder, sondern auch ganz andere persönliche Daten mit Apples Servern abzugleichen.

So synchronisiert Apple unter anderem die bereits bekannten W-Lan-Hotspots zwischen Mac und iPhone (um zukünftige Logins zu vereinfachen) und gleicht darüber hinaus auch E-Mail-Adressen aus eurer aktuellen Korrespondenz mit Apples Cloud-Rechnern ab:

It would appear that iCloud is synchronizing all of the email addresses of people you correspond with, even for non-iCloud accounts, to their recent addresses service. This means that names and email addresss that are not in iCloud contacts, not synchronized to your device, and only available in an IMAP-accessed inbox are now being sent to Apple, silently.

Eine Komfort-Funktion, die Apple unterm Strich ruhig besser bzw. eindeutiger hätte erklären können und zudem gut damit beraten gewesen wäre, euch bei der iCloud-Ersteinrichtung einfach mal um eine explizite Zustimmung zu bitten.

  • Apps mit Startproblemen

Apples iCloud ist auch in Greg Pierce Artikel über hänge Applikationen, die unter iOS 8.1 zu lange zum Starten brauchen, der schwarze Peter. Pierce hat sich die Frage gestellt, warum viele Anwendungen, die auf Apples iCloud-Datenabgleich setzen, mitunter mehrere Sekunden zum Starten benötigen und stellenweise ganz wegbrechen.

Der aktuelle Analyse-Report ist resignierend: Die Probleme scheinen nur bei Nutzer mit aktiviertem iCloud Drive aufzutreten. Derzeit ist ausschließlich iOS 8.1 betroffen. Ein Reboot kann für kurzfristige Abhilfe sorgen – der Fehler kehrt aber zurück.

There is little developers can do to avoid this problem, so if you are a user seeing this issue, please be patient waiting on a fix and do not blame your friendly neighborhood app developer for this problem. Especially, do not blame them in an App Store review.

  • Siris Diktate

ifun.de Leser Quisel hat Siri zum Diktat gebeten und versucht festzustellen, ob eine längere Interaktion mit der iPhone-Diktat-Funktion zu besseren Ergebnissen beim Sprachverständnis führen kann.

In Quisels Blog könnt ihr euch die deutschen Diktate im Video ansehen und so vielleicht auch das Fazit des Testers überprüfen. Denn Quisel ist sich sicher: Siri lernt sehr schnell. Bereits nach zirka 500 diktierten Wörtern, so die erste Analyse, wird die Spracherfassung deutlich besser.

Ein Text von 1560 Wörtern wird Siri vorgelesen. Dafür wird die Apple-App Pages mit der in iOS 8.1 integrierten Siri-Diktierfunktion verwendet. Bereits nach einigen hundert gesprochenen Worten wird die Umsetzung durch Siri von Sprache in Text stetig verbessert, was man im Video sehr gut sehen kann.

(Direkt-Link)

Montag, 27. Okt 2014, 17:53 Uhr — Nicolas
51 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hat noch jemand das Problem, dass Safari so einfriert, dass nur ein Neustart hilft? (iPad Air/iPad Air 2)

    • Permanent, insbesondere auf iPad 2, aber auch auf Air
      Und in Yosemite läuft es auch nicht rund.
      So langsam kommt Frust auf !
      Apple entwickelt sich zum neuen Microsoft!

      • Stimmt leider irgendwie !! :-(

      • Mit dem Unterschied, dass ich bei der Arbeit Windows verwende und dort in den letzten 6 Jahren kein einziges Problem hatte!
        Dieser Vergleich ist absolut überholt. ;-)

      • @Horst: stimmt schon Microsoft ist deutlich besser geworden, aber trotzdem bisher hatte ich unter MS deutlich mehr Probleme als unter OS X oder iOS.
        Aber seit iOS 8.x und Yosemite kämpft Apple mit den gleichen unausgegorenen Updates wie (früher?) MS.
        Ist zwar ein blöder Spruch, aber so langsam sage ich auch: unter SJ wäre das nicht passiert.
        Steve war vermutlich ein Pedant, der bei manchen Apple Mitarbeitern ein pain in The Ass war, aber die Ergebnisse waren stets perfekt.
        Apple entwickelt sich leider immer mehr zum Getriebenen der Börsen-Gurus.
        Wäre froh, wenn die Innovationsintervalle länger wären, aber dafür die Ergebnisse stabiler

      • @Horst
        Mir ist sogar schon der Gedanke gekommen, dass die aktuelle Apple Strategie, eine Art der Demontage für alles das wofür Jobs stand, ist. Anders kann ich mir diese Anhäufung, nebst Design ab iOS 7 nicht erklären.

      • Nicht mal annähernd. Hänger gab es auch unter Tiger schon. Immer dieses schwarz malen…

      • Ich bin erst vor einem Jahr eingestiegen. Ich hatte mir nach dem Riesenhype um Apple eigentlich mehr von den Geräten und vor allem der Software versprochen. Apple war für mich immer der Inbegriff von Perfektion. Top-Design bei den Geräten, fehlerresistente und szabil laufende Software, das war es doch wofür – zumindest für mich- Apple stand. Wenn man die letzten 12Monate Revue passieren lässt, ist davon verdammt viel verloren gegangen. Schade. Aber es wird ja immer noch wie verrückt gekauft. Warum sollten sie also was ändern?

    • Sobald ich unter iOS8 Pages aufrufe (oder Numbers), streikt der Rechner (iPhone 5 und iPad 4 unter 8.1). Trotz bester wlan-Anbindung murxt das Gerät ca. 1min und stürzt dann erst mal ab. Dann 2. Start, wieder 1min, dann kommt die Liste…

      • Das ist bei mir nicht so. Zumindest mit Pages habe ich keine Probleme.

      • Ich hab wieder ein Kabel angeschlossen. Der Router steht direkt daneben. Keine Probleme mehr. Bei nem iMac geht das ja, den trägt man nicht herum..

    • Bis vor Kurzem hatte ich dieses Problem auch. Bei mir hat Folgendes geholfen:
      Ich hatte meine FritzBox im Dual-WLAN N: 2,4-GHz- und 5-GHz gleichzeitig betrieben. Versuchsweise habe ich die 5 GHz Option ausgeschaltet und siehe da, alles läuft (fast) einwandfrei. Die Aussetzer kommen nur noch ganz selten (vielleicht einmal in 2 Tagen). Dann hilft aber das kurze Aus- und Einschalten des WLANs.

  • Ist das nicht die ganz normale Schlüsselbund Funktion die alle Geräte mit WLAN Passwörtern synchron hält? Also ich wurde danach gefragt ob ich dieses Funktion auch nutzen möchte…

    • Das erklärt den Sync von Wifi-Netzen und -Passwörtern aber nicht das hochladen von Email Adressen mit Personen oder Diensten die man IRGENDWANN mal benutzt hat. Nach letzterem wird man nicht gefragt..

  • iCloud Drive verursacht u.a. Mit pdf Expert erhebliche Probleme. Permanentes einfrieren, abruptes Beenden der App, ewig lange Zugriffzeiten, nicht erfolgende uploads, etc.
    Scheint mir noch sehr Beta-Stadium, das müsste besser laufen.
    Außerdem sehr inkonsistent: auf Mac kann man beliebige Ordner in der Cloud Drive anlegen, unter ios8 sind aber nur spezielle Anwendungsordner sichtbar.
    Werde wohl doch wieder zu Dropbox wechseln. Schade, hätte gerne alles in einer Hand gehabt

    • Hier ähnliches mit Readdle Documents.
      Start sehr zäh, meist mit Absturz, erst der zweite Versuch klappt.
      Wenns einmal läuft, dann aber normal.

      • Das gilt für alle Readdle Progs, ebenso für alle, die auf iCloud Drive zugreifen. Vom dem Problem sind offenbar alle Nutzer betroffen.
        Auch das Thema Kurzbefehle scheint allgemein zu sein.

    • Geht mir genau so. Wollte von Dropbox Weg aber ohne Ordnersupport auf dem iPhone kann ich das nicht gebrauchen und wohl vergessen. -.-

  • Seit 8.1 werden Tastatur-Kurzbefehle nicht mehr gesynct. Auf dem iPhone bleibt die Liste sogar leer. Erstellt man neue, tauchen sie nirgends auf.

  • Ich habe Probleme bei einer Numbers-Datei, welche ich in der „iCloudDrive“ gespeichert und vom Mac als auch iPhone gepflegt habe. Nun kann ich diese Datei seit kurzer Zeit nicht mehr auf dem Mac öffnen. Mit einer einfachen Fehlermeldung: kann nicht geöffnet werden. Lösung bisher: Datei auf dem iPhone weiterverarbeiten oder über den Finder auf ein lokales Verzeichnis kopieren. Das ist doch nicht normal, oder?

  • wischgesten lassen das iPad mini 2 einfrieren. Das gleiche wenn ich mehrere emails zum löschen in der iOS eMail app markiere und dann löschen will. Kurzbefehle gehen nicht obwohl sie vorhanden sind. Manchmal gehen überhaupt keine wischgesten wie app closen oder taskmanager anzeigen lassen. Hoffe auch auf baldiges Update von iOS

  • Also mein iPhone 6 tut sich unter iOS 8.1 mit dem iCloud Backup schwer, kann das noch jemand bestätigen?

  • Ich sehe nicht, dass die Diktierfunktion besonders gut läuft. Sollte bei den unmelgen an Geld und Programmierern nicht mehr drin sein?!

  • Mal ne doofe Frage. WLAN-Sync… inklusive Key???? Habt ihr da weitere Infos zu?

  • Slso ich stelle mich n Letzter zeit fest das Siri faktisch Unbrauchbar geeorden ist. Ich nutze viel die Navigation und spreche die ziele ein.
    In den Letzten Wochen kommt eigentlich nur noch mist raus.

  • Weiß jemand, wie ich den Readdle Documents Ordner aus iCloud Drive löschen kann?

    • In Einstellungen Drive für Readdle deaktivieren

      • Danke. Aber da wird nichts angezeigt. Habe die Readdle App sogar neu installiert, iCloud Sync deaktiviert und die App gelöscht. Auf iCloud.com wird mir der Ordner weiterhin angezeigt. Auf dem MacBook nicht direkt. Nur unter „versteckte Ordner“. Andere Idee?

    • Hallo Bruce, auch ich hatte immer im Finder/iCloud Drive den Ordner „Documents“. Ich hatte aber auf iPhone und iPad Readdle Documents deinstallieren. Ich habe den Ordner auf dem MacBook Pro bestimmt 10mal gelöscht. Er tauchte aber immer wieder auf. Ich habe ihn eisern weiter gelöscht. Wie auch immer, zwischenzeitlich „kommt er nicht wieder“.

  • Leider bei mir auch : Pages, Numbers, Keynote stürzen bei mir ab. Neuinstallation bringt nichts. Habe das Gefühl, dass irgendwas mit iCloud Drive defekt ist.

  • Irgendwer hat letztens zu iCloud folgendes gemeint: ‚Ich aktiviere iCloud erst, wenn ich vom reibungslosem Lauf unterrichtet werde. Solange bleibt der Schalter aus!‘

  • Apples iCloud ist auch in Greg Pierce
    Artikel über hänge Applikationen, die unter iOS 8.1 zu lange zum Starten brauchen, der schwarze Peter. Pierce hat sich die Frage gestellt, warum viele Anwendungen, die auf Apples iCloud-Datenabgleich setzen, mitunter mehrere Sekunden zum Starten benötigen und stellenweise ganz wegbrechen.
    Der aktuelle Analyse-Report ist resignierend: Die Probleme scheinen nur bei Nutzer mit aktiviertem iCloud Drive aufzutreten. Derzeit ist ausschließlich iOS 8.1 betroffen. Ein Reboot kann für kurzfristige Abhilfe sorgen – der Fehler kehrt aber zurück.

    Kann ich so genau bestätigen, komme mir langsam vor wie unter Windows – jeder boot tut gut.
    Muss zur Zeit pro Tag etliche Male das iPad Air, iPhone 6 und MacBook Pro neu booten.
    Vorher habe ich die Geräte wenns hoch kam einmal im Monat neu gestartet. Ist langsam wirklich nervig. Habe schon öfter alles zurück gesetzt, die Daten in ICloud gelöscht und neu eingerichtet. Dann geht’s mal wieder einen Tag und plötzlich sind die Geräte in den Sync Einstellungen verschwunden und zB bei TapForms kommt die Meldung, ich soll ICloud aktivieren. Dachte schon es könnte auch ein WLAN Problem sein, ist aber mit LTE genauso und surfen, mailen, onlineapps funktionieren ja. Nach Neustart geht’s dann wieder ne Weile…
    Wäre wirklich langsam Zeit, das die das endlich in den Griff bekommen. Auf der Statusseite ist immer alles grün und nicht funktioniert.
    Gibt’s denn nur noch Beta Versionen?

  • Um es mit Loriot zu sagen: Ach was …

  • Seit dem Update auf iOS8.x kann ich die App iMovie auf meinem iPhone 5s zwar öffnen, aber beim Drücken auf das „+“ Symbol um einen neuen Film/Projekt zu erstellen aus meinen Clips, stürzt die App dann ab. Sprich, sie friert ein und nicht passiert mehr. Die Funktion Videos und Theater klappen aber tadellos. Eine Neuinstallation brachte auch nichts. Wie bekomme ich die App wieder zum laufen? Auf meinem 3er iPad läuft die aktuelle iMovie App tadellos. Habe die iCloud Drive und iCloud Funktion auch schon aktiviert und deaktiviert, brachte bisher auch nichts. Hat da einer ein Tipp zu diesem Problem? Weil laut AppStore Kommis bei iMovie scheinen ja auch noch andere das Problem zu haben.

  • Anscheinend empfinde nur ich den ominösen iCloud-Sync ziemlich skandalös, denn alle unterhalten sich über abstürzende Apps.

    Hier bekommt der Apfel einen ziemlich faden Beigeschmack. Tim Cook persönlich nutzt die Gunst der Stunde und will uns weismachen, dass Apple nicht mit Kundendaten handelt. Nein, denn sie verdienen ihr Geld mit Hardware. Eigentlich sollte man sich spätestens seit Mavericks fragen warum Apple sein OS X kostenlos anbietet… Nein, nicht weil sie ihr Geld mit Hardware verdienen!

    Leider muss ich auch der iFun Redaktion widersprechen, denn ich halte das nicht für eine Komfort-Funktion, sondern für ein absolutes No-Go. Die Entdeckung von Jeffrey erläutert nämlich das unerlaubte Synchronisieren von sensiblen UND vor allen Dingen von nicht iCloud-relevanten Daten.

    Ich bin sehr dankbar für diesen Artikel. Der Link zu Jeffrey Paul ist nun auch gespeichert.

  • Habe ja noch glaube auf meinem PC die alte version als Backup drauf, mal schauen ob das klappt. Ich verstehe nur nicht, warum es auf einigen Devices geht und auf anderen nicht. Bis jetzt habe ich nur vom 5er und 5s von diesem Problem was mitbekommen.

  • Kann man iCloud Drive auch wieder deaktivieren?

  • Da Siri immer noch nicht deutsche und englische Sprache mischen kann, ist sie leider weiterhin ein no-go für mich.

  • nur zur Info

    Mein Windows Rechner läuft seit Jahren stabil.
    Mein Nokia Lumia Windows Phone läuft absolut stabil.

    Mein IPad Air läuft seit IOS 8 ……….. NICHT MEHR RUND.

    Also schimpft weiter über Windoof und hebt Apple in den Himmel.

  • Stimmt, Siri lernt echt fix. Und versteht mich auch besser.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19483 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven