iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 721 Artikel
Zwei schlafende Reporter

Lesetipp zur Schlafüberwachung: „Eine voll überwachte Nacht“

48 Kommentare 48

Genau eine Woche nachdem der New York Times-Redakteur Brian Chen seinen Versuch, den eigenen Schlaf mit kontinuierlicher App-Überwachung zu verbessern, resignierend beendet hat, wiederholt Lisa Hegemann das Experiment aktuell für die ZEIT. Auf Deutsch.

Und wo Chen sein Fazit auf einen Satz komprimiert hat („Letztendlich hat mir die Technologie nicht beim Schlafen geholfen“) fasst sich Hegemann etwas ausführlicher, landet aber bei einer vergleichbaren Einschätzung der Situation:

Die App Sleep Cycle, getestet über die Apple Watch 4, behauptet, ich sei gegen 3.30 Uhr aufgewacht und danach wieder eingeschlafen und bis 6.13 Uhr im Bett geblieben, insgesamt also acht Stunden und neun Minuten. Gut, das fühlt sich jetzt nicht so an. […]

Die digitalen Geräte liegen zwar oft richtig, wenn sie erkennen sollen, ob jemand schläft. Sie können aber nur schlecht erkennen, ob jemand wach ist […] Schlimmer noch: Sie suggerieren Menschen möglicherweise, dass sie gut schlafen, obwohl das nicht so ist. So wie in meinem Test.

Beide Artikel sind lesenswert und erklären vielleicht auch, warum Apple selbst mit watchOS 6 keine eigene Schlafüberwachung auf der Computeruhr ablegen wird.

Übrigens: Während Chen mit AutoSleep auch auf unsere Empfehlung gesetzt hat, hat sich Hegemann für Sleep Cycle entschieden.

Laden im App Store
AutoSleep Schlaftracker
AutoSleep Schlaftracker
Entwickler: Tantsissa
Preis: 3,49 €
Laden
Laden im App Store
Sleep Cycle - Wecker & Tracker
Sleep Cycle - Wecker & Tracker
Entwickler: Sleep Cycle AB
Preis: Kostenlos+
Laden
Donnerstag, 25. Jul 2019, 17:25 Uhr — Nicolas
48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also ich nutze Autosleep bereits seit +/- 2 Jahren und würde mal behaupten die Genauigkeit liegt mindestens bei 95% :D Selbst wenn ich Nachmittags bloß mal 30min nen Nickerchen mache wird das korrekt aufgezeichnet.

    • Ich habe nur schlechte Erfahrungen mit Autosleep gemacht. Obwohl ich nachts nach dem Hinlegen über eine Stunde nicht einschlafen konnte, meinte die App am Tag darauf in den Aufzeichnungen, ich sei bereits 5 Min. nach dem Hinlegen eingeschlafen. Der Tracker ist mMn sehr ungenau. Verschwendete 3,50€

    • Ich verstehe den Sinn dahinter überhaupt nicht. Ich habe sleep Cycle benutzt damit mich die App morgens in einer Wachphase weckt, was auch sehr gut funktioniert und ich meist ausgeschlafener aufwache.
      ABER: wie soll ich durch diese Aufzeichnungen meinen Schlaf verbessern? Völliger mumpitz, wenn ich bisschen verstand besitze weis ich wann ich ins Bett muss um gut zu schlafen und ob ich jetz nachts schnarche oder nicht bzw einen Puls von 90 hab weil ein komischer Traum kam, kann ich das doch nicht ändern ??!! Also wozu das Ganze ?
      Wenn ich freitags besoffen spät ins Bett gehe und am nächsten morgens spät aufstehe, brauche ich keine App die mir sagt „du hast bescheiden geschlafen“ das weis ich auch von selbst und dadurch wird die nacht auch nicht besser

      • Vielleicht nicht verbessern, so wie du das interpretierst. Sondern eher in dem Sinne, dass du den Verlauf kontrollierst/überwachst und daraus deine Schlüsse ziehst. Und dementsprechend selbst dazu beiträgst um deinen Schlaf zu optimieren. Das kann schon funktionieren.

  • Meine Polar VV meint ich wäre letzte Nacht bereits gegen 4 Uhr aufgewacht. Hatte da aber nur unseren Kleinen zurück in sein Bett begleitet. Die weitere Bettruhe bis viertel vor 6 hat die Vantage nicht mehr erkannt…

  • Ich verstehe nicht wie man auf die Idee kommt mit einem Smartphone/ Uhr den Schlaf zu analysieren. In der Medizin werden mittels Polysomnographie das genau analysiert. Dabei werden die Hirnaktivität (Schlaf-EEG) ausgewertet.
    Solche Apps sind nur Schrott .

    • ich denke das ist wie zu sagen „ne Schaufel ist nur Schrott“, weil nen Loch ausheben mitm Bagger besser ist.

      Klar sind Apps und Uhren (noch) nicht so genau sein wie ein professionelles Schaf-EEG ABER es bietet dir trotzdem eine gewissen Kontrolle und kann dich zusätzlich langfristig, zu Hause überwachen.
      Mir reichts schon zu wissen wann ich eingeschlafen bin, wann aufgewacht, wie oft/ob ich geschnarcht habe usw. Daraus lassen sich allerlei interessante Informationen auswerten. Z.B. das ich nach Bier schnarche aber nach einem Cocktail Abend stumm schlummere.

      • Wie soll dass denn mit dem Schnarchen funktionieren…

        Wird ein Mikrofon aufgeschaltet?
        Welches App, welches Gerät???

      • Erkennt SleepCycle seit langer Zeit. Nutze die App nun auch seit ca. 3 Jahren und bin sehr zufrieden. Für mich ist ein großes Plus über die Schlafphasen aufzuwachen.

  • Ich komme zu einem anderen Fazit. Ich weiß grundsätzlich auch, dass 8 Stunden Schlaf gut für mich sind und plane das ein. An manchen Abenden denke ich aber zur Schlafenszeit: „jetzt noch schnell dies und jenes erledigen, geht schon noch“. Die Schlafüberwachung zeigt mir dann: Hättest Du besser mal gelassen. Halte die Schlafhygiene ein, sonst ist Dein Schlaf deutlich unruhiger und im Schnitt zu kurz. Ohne die Analyse würde ich diese Reaktion nicht so deutlich sehen und mein Verhalten wohl nicht so schnell wieder korrigieren. Die Kontrolle hilft (mir), Stressphasen besser zu überstehen.

    • Das kann ich so unterschreiben. Die Apps können helfen das eigene Verhalten rund um die Schlafhygiene zu hinterfragen.
      Bspw. reichen bei mir schon geringe Mengen Alkohol aus, um meinen nächtlichen durchschnittlichen Ruhepuls deutlich in die Höhe zu treiben (70 statt 50) und meinen Schlaf somit unruhiger werden zu lassen.

      Ebenso mein (nicht-alkoholisches) Trinkverhalten: achte ich am Tage darauf ausreichend hydriert zu bleiben (3 Liter Wasser), schlafe ich bedeutend besser und ruhiger und wiederum ist mein nächtlicher Ruhepuls im Schnitt viel niedriger (ergo bessere Erholung).

      Das wäre mir ohne Apple Watch/AutoSleep in dieser Form niemals bewusst geworden. Daher schwöre ich darauf!

  • Ich arbeite im rollenden Schichtsytem. Wenn ich nachts NICHT schlafe bekommt der Tracker das mit. Schlafe ich am Tage bekommt der Tracker das mitnichten mit. Habt ihr sicher auch schon beim Mittagsschläfchen gemerkt. Mitunter lag er offenbar richtig. Habe ich mich wie geraedert gefuehlt und keinen Fuss vor den anderen, auf dem Weg in die Kueche, bekommen, hat mich der Wecker aus dem Tiefschlaf geholt.

  • Algorithmen können eben doch nicht alles. Wir sind schon so getriggert, dass die Funktionslust und Auslöserwirkung unserer gadgets dazu führen, dass wir im Umgang damit beginnen, alles und jedes damit lösen zu wollen.

  • Ich nutze AutoSleep seit der ersten Version und bin ganz zufrieden damit. Aufgrund meiner Erkrankung ist es mir wichtig, wenigstens „ungefähr“ einen Überblick über mein Schlafverhalten zu bekommen. Mir ist egal, ob das jetzt auf 15 Min. genau ist.

  • Ich verwende sleep Cycle seit Jahren mit dem Bewegungssensor. Dabei muss das IPhone über Nacht auf der Matratze liegen. Die Überwachung mittels Mikrofon hat mir nicht gefallen, aber die Bewegungsüberwachung funktioniert seit Jahren perfekt. Ich stelle ein wann ich aufstehen will und werde bis zu 30 Minuten früher geweckt, je nach Schlafphase.

    Ich wache mit sleep Cycle immer so auf das ich erfrischt in den Tag starten kann.

    Ich bin von sleep Cycle sehr überzeugt.

    Und nein , ich bekomme kein Geld für diese Meinung :-) .

  • Für mich ist seit Jahren Sleep++ die beste App. Viele ausprobiert und Diese ist als einzige auf dem Handy geblieben.

  • Noch nie so etwas benötigt und werde es auch nie. Schnickschnack, mehr nicht.

  • Ich schlafe schlecht. Habe jetzt noch nicht erkannt was mir die Schlafüberwachung bringen würde. Einen Beweis? Den bekomme ich auch ohne Überwachung kostenlos jede Nacht.

  • Ich finde es schade dass es noch keine App gibt fie das duschen und ausscheiden optimiert – da habe ich noch eine Lücke im Tracking. Oder kennt da jemand was?

    Nahrungsaufnahme, Sport, Stehen, Schritte, Kalorienverbrauch und Schlaf habe ich schon.

  • Vor der Watch hatte ich ein 20€ Mi-Band. Das Schlaftracking mit Mi war deutlich genauer als mit Autosleep. Hatte mich damals sehr gewundert, dass die Chinesen bessere Software haben als die Amis. Autosleep hat sich aber im letzten Jahr verbessert. Kann man jetzt durchaus empfehlen. Die Komplexität des Displays ist aber grenzwertig.

  • Warum nutzt eigentlich niemand Pillow?
    Ich war auf diese App gestoßen und nutze sie seitdem, jedoch wird sie nie von anderen empfohlen.
    Verpasse ich vielleicht etwas und sollte lieber umsteigen? Werde jetzt erstmal Sleep++ testen.

    • Ich nutze auch Pillow und habe die beiden anderen hier genannten rausgeworfen, weil sie bei mir nicht funktionierten!

    • Usambara Veilchen

      Ich nutze auch Pillow (mit Watch) und bin zufrieden. Mein Schlaf wird meistens korrekt erkannt. Fühle ich mich gerädert, sieht das Diagramm entsprechend aus.
      Autosleep ist mir optisch zu überladen

  • Naja, nur weil ich etwas überwache wird es ja nicht besser.

    • Wie ich weiter oben schon schrieb, könnte es aber auch ein Hinweis darauf sein dass „es“ besser ist als du es wahrnimmst.

    • Aber du kannst deine schlafzeiten zB verbessern – oder du änderst etwas an deinem Verhalten (zB mehr trinken) und kriegst so eine bessere Rückmeldung ob es geholfen hat, als wenn du nur auf dein Gefühl traust

      Trotzdem heißt es nicht dass man sich davon abhängig machen sollte!!

  • Leider ist die App Autosleep totaler Blödsinn, da die Apple Watch nicht zwischen Tag und Nacht unterscheidet. Daher sind zb die Ruheherzfrequenzmessungen absolut unbracuhbar, da diese in der Nacht gemessen werden.

  • Ich nutze Sleep Cycle seit knapp 500 Nächten. Top! Allerdings ohne AppleWatch und iPhone im Flugmodus. Bisher sehr zufrieden. Ich wache trotz kurzer Nächte besser auf, da die Weckzeit in 30 Minuten variiert. Da ich aber 8/8 Stunden arbeite, fällt deren Fazit nach dem Schlaf von durchschnittlich 4.5 Stunden relativ ernüchternd aus.
    Das letzte Update war mMn. ein großer Sprung, auch wenn ich das Gefühl habe, dass der Akkuverbrauch gestiegen ist. Man kann nun ohne Weckzeit tracken, wenn man doch mal ausschlafen kann.

  • AutoSleep saugt meinen Akku der 4er Watch unglaublich schnell leer. 20% verliert man über Nacht, schade!

  • Da die Apple Watch nachts am Laden ist und ich kein funkendes Device wie iphone direkt am/im Bett haben möchte hat mich der sg. OURA Ring neugierig gemacht, der von einem finnischen start Up Stand in zweite Auflage. Da ich bereits zweimal zur Slush Conference nach Finnland gefahren bin, bin ich Innovationen aus diesem Land sehr positiv gegenüber eingestellt.
    Der Kauf dieses Ringes war für mich einer der besten Investitionen überhaupt. Ich habe oft das Thema, den Tag abends ungerne loszulassen und länger wach zu bleiben. Die Rückmeldungen des Ringes und die tolle Vidualisierung und Aufbereitung sind hervorragend und seit dem gelingt es mir besser, ausreichend zu schlafen. Der Ring misst sehr genau den Puls, Bewegung, Herzfrequenzvariabilität und über top Algorithmen dann recht genau ob man geschlafen hat bzw. in welcher Schlafphasen man sich befunden hat. Zudem hat er einen Temperatursensor, der weniger drauf abzielt die Grad C absolut darzustellen (also anzuzeigen ob man 36,7 oder 37 C hat) sonder zu prüfen ob die individuelle Körpertemperatur nachts höher oder niedriger war als sonst (Anzeige lautet dann auf z.B -0,2 Grad C letzte Nacht). Das ist teils ein Frühindikator gesundheitlich angeschlagen zu sein. Dann kann man mit Achtsamkeit u Schlaf u Vitaminen gegensteuern u krank werden teils verhindern. Neben einen Wert für die Schlaf –Qualität wird insbesondere ein sg. Readiness Faktor berechnet, der sich speist aus Schlaf vorheriger Nächte wie auch Zeitdauer d Pulsabsenkung, Pulslevel, … Auch wenn man keine Apple Watch tragen möchte, ist der Ring ein guter Tracker. Nur beim Sport muss man dann die Intensität des Sports eingeben, da er den Puls nicht permanent tracken kann sondern weiterhin nur alle 10 Minuten. Dafür hält der Akku 6-7 Tage beim Oura Ring. Meinen habe ich mir übrigens in schwarz bestellt passend zur schwarzen Apple Watch. Ich liebe dieses kleine Ding und wer sich für Tracking interessiert insbesondere den Schlaf aber auch sonst empfehle ich mal die Website anzuschauen bzw Presse / YouTube. Bei Fragen gerne comment.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25721 Artikel in den vergangenen 4377 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven