iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 581 Artikel

Mit App und Akkupack

Lemo One: Wahlweise als E-Bike oder gewöhnliches Rad verwendbar

Artikel auf Mastodon teilen.
30 Kommentare 30

Mit dem Lemo One soll noch in diesem Jahr das erste „E+Bike“ in den Handel kommen. Der Hersteller versteht darunter die Möglichkeit, jederzeit vom E-Bike-Modus auf das Fahren wie mit einem traditionellen Fahrrad, ohne jeden spürbaren Widerstand zu wechseln. Obendrauf besteht noch die Möglichkeit, den Akku und damit verbunden dessen zusätzliches Gewicht im Handumdrehen zu entfernen.

Lemo One 1

Bei der Umsetzung dieses Konzepts setzt Lemo auf eine patentierte Dual-Mode-Kupplungsnabe, mit deren Hilfe sich der integrierte Elektromotor mit 250 Watt Leistung vollständig abkuppeln lässt. Nimmt man den Akku noch ab, bietet sich das Lemo One auch zur Nutzung als klassisches Fahrrad mit lediglich 14 Kilogramm Gewicht an.

Lemo One Fahrrad

Die von Lemo „Smartpac“ genannte Elektronikzentrale ist in einer handlichen Tasche verpackt und beinhaltet neben dem Akku des Fahrrads auch weitere Komponenten wie etwa einen GPS-Sender oder ein 4G-Modul, über das das Fahrrad auch mit der zugehörigen iOS-App kommuniziert. Darüber hinaus lässt sich das mit Anschlüssen für USB-A und USB-C ausgestattete Smartpac auch als Zusatzakku für Smartphones und Notebooks verwenden. Mit der Leistung der insgesamt 30 integrierten Akkuzellen sollen sich Fahrstrecken von bis zu 100 Kilometern zurücklegen lassen.

Lemo One Smart Pac

Die gemeinsam mit dem Fahrrad angekündigte App soll dem Hersteller zufolge umfassende Informationen rund um das Fahrrad und dessen Nutzung liefern. Dazu zählen neben Akkustand und aktueller Geschwindigkeit auch eine Reichweitenprognose, die Möglichkeit, das Fahrrad oder auch den Akku zu sperren beziehungsweise zu entsperren sowie verschiedene auf der GPS-Integration basierende Funktionen. Neben einer Positionsanzeige will Lemo hier auch eine Kartenbasierte Navigation ermöglichen.

Lemo One App

Das Fahrrad selbst hat eine Sirene mit 100 dB Lautstärke integriert und soll wenn es ohne Elektronik genutzt wird über Apples „Wo ist?“-App aufzufinden sein. Zur konkreten Umsetzung liegen allerdings noch keine Informationen vor, gut möglich, dass sich diese Integration auf eine Vorrichtung zum Anbringen eines AirTag beschränkt.

Lemo will das Lemo One in der E-Bike-Variante zum Preis von 1.990 Euro anbieten. Alternativ lassen sich das Fahrrad für 1.090 Euro und das Smartpac für 900 Euro auch einzeln kaufen.

13. Jul 2022 um 11:28 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Klingt wie eine „eierlegende Wollmilchsau“, zumindest für den Durchschnittsradfahrer bzw. üblicherweise auf Fahrradwegen unterwegs.

  • Verwirrend gestaltete Internet Seite. Bei Zubehör und Technischen Daten findet man keine entsprechenden Daten – irgendwann dann zufällig das Gewicht (13,5 ohne)

  • Das ist neu? Das klingt für mich nach dem FAZUA-Antrieb.
    Ich finde die Idee, bzw. das Konzept sehr gut.

  • Cooles Konzept!
    Der rechte Screenshot ist verwirrend…
    10,2 km in 40 Minuten gibt kaum den angegebenen Durchschnitt von über 29 km/h oder?

  • “Belt drive (coming soon)“… na da hab ich mal ein Subscribe gesetzt!

    • Dann wäre es ein Überlegung wert. Kette geht leider gar nicht. Ich kümmere mich einfach zu wenig ( bzw. überhaupt nicht) um deren Pflege. Der Riemen muss nur gelegentlich mal abgebürstet werden. Das schaff‘ sogar ich.

      • Was muss man denn bei der Kette groß machen? Reicht doch die mal alle paar Jahre zu Ölen :D

      • Käpt'n Blaschke

        Nicht alle paar Jahre, sondern nachdem sie gereinigt wurde. Das sollte man immer dann tun wenn sie durch Staub und Schlamm verdreckt ist. Dann mit Reiniger sauber machen und die Glieder leicht einölen.

  • Für die Newsletteranmeldung bekommt man noch einen 99€ Voucher.

  • Hat jemand etwas zu den Ampere Stunden der Batterie gefunden? Die sind in der Regel ein guter Indikator, wie weit man mit dem Akku kommt.

  • Na dann, viel Spaß mit der angeblichen Auslieferung im 4 Quartal 2022

  • Ist das ein Fake oder bin ich zu blöd das Impressum und die Datenschutzerklärung zu finden. Die Firma scheint ja in D zu sein oder?

  • Der junge Bengel auf dem Bild mit MacBook kann auch auf einem „normalen“ Rad fahren. Dies ist dann wirklich umweltbewusst :-)

  • Komisches Ding, hab für den Voucher ne Email eingegeben aber da kommt nix an.
    Sieht alles bisschen Fischig aus.
    Beim Batterypack muss alle 5 Jahre die elektronische Steuerung ersetzt werden. Zum Preis was das dann kosten soll, keine Angabe. Es steht dabei das dann das Pack als normaler Akkupack zum Laden andere Geräte genutzt werden kann, oder recycelt wird. Also wäre das theoretisch dann alle 5 Jahre ne neue Batterie für 900€ kaufen. Da kann ich mir ja besser gleich alle 5 Jahre nen neues E-Bike kaufen und das Alter gebraucht abgeben. Dürfte nicht viel teurer werden.

    Die starten in Berlin. Auch mit dem Sevice. Wie läuft das dann wenn in Düsseldorf das Bike nen schaden hat? Einsenden? Keine Angaben dazu.
    Der normale Fahrradhändler wird da kaum dran gehen. Davon ist auch in Berlin keine Rede. Man stellt das Bike in einem Servicebereich ab und kontaktiert via App einen Servicemitarbeiter der dann raus kommt und vor Ort repariert.
    Bisschen Suspekt das ganze. Da werden sicher viele „Abo“ Kosten dahinter sitzen.

    • Einmal die Seite öffnen nach unten Scrollen und die Finger von lassen, schon ist ist nicht komisch.
      Was komischer ist, das so etwas hier beim iphone-ticker landet!

      • Du meinst den schönen Service Eintrag aus genau dem ich berichtet habe? Meinst du also da kommt jemand aus Berlin nach Düsseldorf gefahren um mein Bike zu reparieren wenn was dran ist? Besonders beachten darf man ganz oben im Text die Wörter „separate purchase“ klingt nach ner Astreinen Sache. Wo sind diese Service Areas? Wie komme ich dahin wenn mein Bike zuhause defekt ist?
        ——————-
        Carefree free-floating service
        Separate Purchasing
        1/1
        Starting from Berlin, our launch city, LEMO will provide number of services to support our product and your riding needs. This service action follows these steps:
        • Use the LEMO app to make an appointment for service.
        • Leave your bike locked at a point within the service area.
        • A LEMO mechanic tracks the bike, asks for permission for remote control and repairs the bike at the location or brings it back to the shop if required.
        • You can ride away after the service is complete or take delivery of the bike wherever you like.
        Service Items
        • Maintenance
        • Repair
        • Accessories installation
        • Battery swap

      • Exakt der Service Punkt dort ist komisch. Lies dir das mal genau durch und dann überleg mal wie die das anstellen wollen wenn du 400km von Berlin weg wohnst, in irgendeinem Dorf. Meinst da kommt einer mit nem Hubschrauber aus Berlin geflogen um dein Bike zu reparieren? Man beachte auch die Wörter „separate purchase“

  • NoName Hersteller bringen ein Bike raus, wo die App in 2Jahren eingestellt wird und die Ersatzteile nicht irgendeinem Standart entsprechen.
    Somit ist das Bike in 3Jahren Schrott….

  • Warum. sitzt denn der Akku oben? Gewicht (Schwerpunkt) gehört nach unten. Bei Nässe schräg über die Strassenbahnschienen schmiert das Vorderrad weg und Du liegst sauber auf der Nase. Bzw. in jeder Kurve (feucht, rutschig, sandig) ist das mehr wie ungünstig.

  • Tolles Konzept. Aber irgendeinen Bockmist machen sie ja alle. Der Akku da oben, sieht schon sehr besch…eiden aus. Gehört vielleicht zum Konzept, aber so ein Fahrrad muss halt auch nach was aussehen. Und das tut es ja auch. Ohne den Akku. ‍♂️

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37581 Artikel in den vergangenen 6114 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven