iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 741 Artikel

Datei-Transfer mit Android, Windows und Linux

LANDrop 2.0: Wie AirDrop aber plattformübergreifend

Artikel auf Mastodon teilen.
16 Kommentare 16

Apple-Nutzer, die tief in Apples Ökosystem verankert sind, setzen häufig auf AirDrop, um Dateien unkompliziert zwischen verschiedenen Geräten zu transferieren. Sobald die zu übertragenden Inhalte ausgewählt sind, genügt es, den Empfänger aus den verfügbaren Geräten in der Nähe auszuwählen. Die Übertragung erfolgt dann zügig und inzwischen auch recht zuverlässig.

Airdrop Transfer

Allerdings ist AirDrop nach wie vor ausschließlich auf Apples Geräte beschränkt. Nutzer von Windows- oder Linux-Rechnern sowie Freunde mit Android-Geräten bleiben außen vor.

Hier kommt LANDrop ins Spiel. Das Open-Source-Projekt des Entwicklers bietet einen mit AirDrop vergleichbaren Funktionsumfang, wird jedoch als plattformübergreifendes Projekt entwickelt und funktioniert auf Mac, iPad, iPhone, Android, Windows und Linux. LANDrop erfordert weder Benutzerkonten noch eine Internetverbindung. Die einzige Voraussetzung für die Nutzung der kostenfreien App ist, dass sich die Geräte im gleichen WLAN-Netzwerk befinden oder über einen persönlichen Hotspot verbunden sind.

Verbesserungen mit Version 2.0

Die kostenfreie App für iPad und iPhone ermöglicht es, den sichtbaren Namen der Geräte anzupassen und übertragene Fotos und Videos direkt im Kamera-Archiv zu speichern. Zwei Jahre nach der Erstvorstellung auf ifun.de ist LANDrop jetzt in Version 2.0 erschienen und bringt einige bedeutende Verbesserungen mit sich.

Nutzer können nun auch Textnachrichten zwischen Geräten senden und empfangen sowie ganze Verzeichnisse von Rechnern auf mobile Geräte übertragen. Die App soll zudem stabiler arbeiten und besitzt ein neues Cache-Management, mit dem Nutzer den Zwischenspeicher der App leeren können.

Landrop 2 0 2000

LANDrop löst nun auch Dateinamenskonflikte, um das Überschreiben von Dateien im Download-Ordner zu verhindern, und bewahrt Datei-Attribute wie das letzte Änderungsdatum und Berechtigungen während der Übertragung.

Die Benutzeroberfläche wurde modernisiert, zudem wurde ein Public-Key-ID-System eingeführt, um die Identifikation von Benutzern und Geräten zu verbessern. Schließlich nutzt die App jetzt Multicast für die Geräteerkennung im Netzwerk, was zuverlässiger sein soll als die bisherige Broadcast-Methode.

Laden im App Store
‎LANDrop
‎LANDrop
Entwickler: SkyArc LLC
Preis: Kostenlos
Laden

22. Mai 2024 um 09:18 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Irgendwelche Vor-/Nachteile zum kürzlich von euch vorgestellten LocalSend?

  • Danke dafür, war schon länger auf der Suche nach so einer Software.

  • Intel unison fur Windows Rechner kann man sich auch mal anschauen.

    Antworten moderated
  • Perfekt vielen Dank! Suche auch seit langem nach genau so was.

    Antworten moderated
  • Kann man damit eigentlich nur Daten vom Windows zum iPhone übertragen? Die andere Richtung bekomme ich immer Error

  • 2024 und immer noch Tools statt Standardlösung, die Plattformübergreifend !zuverlässig! Dateien sendet. Egal ob LAN oder Internet. Lokale Netzwerksuche nach Geräten ist mit macOS/Windows bis heute ein Glücksspiel.

    Antworten moderated
  • „ Die einzige Voraussetzung für die Nutzung der kostenfreien App ist, dass sich die Geräte im gleichen WLAN-Netzwerk befinden oder über einen persönlichen Hotspot verbunden sind.“

    Genau das ist eben NICHT wie AirDrop und scheidet somit für mich aus.

  • Ich dachte bei AirDrop müsste man nur in der Nähe eines Apple Gerät mit aktiven Bluetooth und dann bauen die Geräte eine AddHoc WLAN Verbindung auf. Das wäre dann nämlich nicht vergleichbar. Wenn man zb in der Kneipe dem Tischnachbarn was senden möchte geht es nur umständlich per Hotspot.

  • Zw 2 in der Familie befindlichen iPhone 11 klappt kein AirDrop mehr.
    Es kommt einseitig immer zu einem Fehler.
    Jemand eine Idee ohne das Smartphone platt zu machen?

    Antworten moderated
  • Die Windows Version ist nicht signiert und der Herausgeber ist unbekannt. Solche Anwendungen sollten nicht installiert werden. Unternehmen, die sich die Investition für eine digitale Signatur sparen, haben zumindest bei mir keine Chance.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37741 Artikel in den vergangenen 6140 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven