iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

Ladenhüter? Garmin zieht 100€ vom iPhone-HUD ab

Artikel auf Google Plus teilen.
45 Kommentare 45

Ende 2013 starteten die Navi-Spezialisten von Garmin den Verkauf ihres iPhone HUDs exklusiv über die Telekom. 149€ kostete die Hardware-Erweiterung „HUD“ damals in den Telekom Stores. Das Bluetooth-Display sollte die Navi-Anweisungen der GARMIN-Apps direkt auf die Windschutzscheibe projizieren und Bewarb sich als Akku-sparender Kompagnon für Vielfahrer.

hud-me

Nur Knapp ein Jahr später ist das Garmin HUD jetzt auch außerhalb der Telekom Shops bereits für nur noch ~50€ erhältlich.

Hat sich das Garmin HUD doch nicht so gut wie angenommen verkauft?

Garmins Box für das Armaturenbrett ist keine eigenständige Navigations-Lösung. Der kleine Monitor, der im Auto zwingend an den 12 Volt Zigarettenanzünder angeschlossen werden muss und ohne eigenen Akku im Briefkasten aufschlägt, sorgt sich ausschließlich um die Darstellung der Navi-Anweisungen von Garmin StreetPilot (AppStore-Link) sowie NAVIGON (AppStore-Link) und NAVIGON select (AppStore-Link).

Auch die Audio-Ausgabe läuft nicht über den HUD, sondern entweder weiter über das iPhone oder direkt über das Autoradio. Die Anzeige beschränkt sich auf Kilometer-, Abbiege- und Geschwindigkeitsangaben. Display-Informationen die wir in dieser Funktionsübersicht zusammengefasst haben.

Die Installation im Video

(Direkt-Link)

Das HUD richtet sich an Fahrer, die eine feste Installation des Navi-Moduls flexiblen iPhone-Halterungen wie dem Airframe vorziehen, die ihr Handy auch mal den Kindern auf der Rückbank zum Spielen ausleihen und die gerne mit einem voll geladenen iPhone-Akku am Zielort aufschlagen möchten. Das deaktivierte Display, schont die iPhone-Batterie beim Einsatz erheblich. Das Garmin HUD lässt sich jetzt für 54€ bei Amazon bestellen. Danke Sascha.

Die Display-Elemente

garmin-hud

Mittwoch, 11. Mrz 2015, 17:35 Uhr — Nicolas
45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • das Ding nimmt in etwa genau so viel Platz ein wie ein Display, absolut sinnfrei – und hässlich dazu

  • der Nachfolger, HUD+, ist deutlich besser, da mit der Karte (app), mit lebenslangen Karten.

    HUD also unsinnig.. Zumal der Nachfolger ab 70 zu haben ist;)

  • habe es; und evtl sollte erwähnt werden, dass es ein Navi kostenfrei dazu gibt; läuft immer 30 Tage nach dem letzten Koppeln,brancheüblich kurz wieder benutzen…

  • Wenn ich mit vollgeladenen Akku ankommen will, kann ich ja mein Zigarettenanzünder auch mit einem günstigeren iPhone Ladegerät belegen.

  • weil es schrott ist, wird es jetzt verramscht, so einen Müll braucht kein Mensch.

  • Ich find das sowieso immer sehr komisch, die neuen Autos der Mittelklasse oder der gehobenen Mittelklasse noch viel schlimmer A6, E-Klasse o.ä. dann mit einem mobilen Navi an der Scheibe zu fahren. Das letzte Geld zusammen gespart aber fürs Navi reichte es dann nicht mehr.

    • Naja, wenn man sich die abartigen Karten-Update-Preise anschaut ist das, zumindest für mich, sehr wohl nachvollziehbar…

      • Wenn sich die Leute für ab ca. 45.000€ ein obiges Fahrzeug kaufen, vielleicht noch ne größere Maschine und Prollfelgen, dann sind mal schnell 50-60,000€ Weg. Ist dann neues Kartenmaterial alle 2-4 Jahre für Rechnungen im Hunderterbereich zuviel?
        Ist meiner Meinung nach wie beim iPhone, für mind. 700€ das Neuste haben, sich dann aber bei dem Zubehör für 50€ beschweren.

    • Ich habe ein sehr teures Original VW-Navi an Bord, kostete um die 3000€. Nie wieder würde ich sowas ordern! Zum Navigieren nutze ich nur das iPhone, weil das VW-Teil der letzte Schrott ist! Zudem habe ich auf dem iPhone immer die neuesten Kartenupdates (Navigon), während ich für ein VW-Update ca. 150€ für veraltetes Kartenmaterial ausgeben müsste.
      Jetzt mal bitte darüber und Deinen Kommentar nachdenken!

      • Naja, die VW Navis taugen auch wirklich nichts. Ich meinte ja auch die anderen Hersteller!

      • Und die letzten ziele der letzten 3 jahre und alle persönlichen favoriten. Und im nächsten Auto habe ich das alles immer noch.

      • Material ist seit 2 Jahren kostenlos. Also, nachdenken bevor du schreibst.

      • Danke. Wir fahren einen Mercedes (C) mit dem großen Navi. Aber ich bevorzuge trotzdem Navigon. Stauumfahrung, Kartenmaterial etc. da kommt Mercedes nicht dran.

    • So ein Blödsinn. In meinem 85000€ teurem Wagen läuft auch die NAVIGON App mit Blitzer.de und Dashcam App im Hintergrund. Die Qualität, Funktionalität und Aktualität der Karten / App kann mir leider das eingebaute Navi nicht bieten.

      • Oh, in meinem 105.000 € Auto kommt mir eben nix an die Scheibe :-)

      • und geleased?

      • Meine 5784737374 Euro teures iCar hat zwar ein Navi, aber ich schließe trotzdem meine 12 iPhones an, damit ich alle karten- und Naviapps vergleichen kann und alle Alternativen auf einen Blick habe.

      • Q5 Navi ist Top und funktioniert einwandfrei, Adressdaten kommen eh vom iPhone und Stauumfahrung sowie Zeitberechnung für die Ankunft sind einwandfrei. Einzig die lispelnde Frauencomputerstimme ist eine Zumutung.
        Also ich käme nicht auf die Idee in die Kuh ein externes Navi zu hängen, vor allem stört es mich dann auch beim Telefonieren, wozu ich das iPhone ja auch nutze.
        Aber in anderen Fahrzeugen ohne internes Navi ist es natürlich Navigon oder Apple, der Unterschied ist aber nicht gravierend von der Streckenführung, da ich öfters die selben Ziele mit verschiedenen Navis ansteuere. Vielleicht bin ich auch etwas „anders“ da ich nur von A nach B kommen will und das möglichst einfach.

      • … Telefonieren natürlich mittels Freisprechanlage, nur manchmal muss man eben auch die Nummer eingeben

    • Bist du damit mal gefahren? Ich habe so eins verbaut und nutze trotzdem die Navigon App, ganz einfach weil das aktuelle Modell von Audi nichts taugt im Vergleich. Mercedes & BMW sind da leider auch nicht viel besser (Dienstwagenflotte).

    • das liegt wohl eher an dem miserablen Kartenmaterial, zumindest bei BMW und Mercedes.

  • Ich habe mir das HUD damals bei der Telekom gekauft. Es tut was es soll und verursacht keine Blendungen wie das iPhone beim fahren. Gerade die automatische Helligkeitsanpassung funktioniert sehr geht. In Zusammenspiel mit Navigon Select schon zu empfehlen.

  • Was ein Argument! Taste drücken, Ziel einsprechen, fertig! Bis du dein Navi am Strom hast und ein Ziel von vor 3 Jahren gefunden hast bin ich schon da :-)

    • @melli du kennst dich ja richtig aus dann weißt du sicherlich auch das die onboard Navis der letzte Müll sind und wehe eine Antenne funktioniert mal nicht richtig…
      Die sind mittlerweile alle in einem BUS geschaltet und die Kabel dafür sind ein Witz!

      Ich kann nur jeden beglückwünschen der den völlig überteuerten Mist nicht im Auto hat.
      Jedes Smartphone hat besseres und vor allem aktuelleres Kartenmaterial an Bord.

      Beispiel: Neuer Kabelbaum für den Bus 5er BMW ab 1700 €
      VW und Audi ähnlich … wer den Schrott einmal reparieren musste weiß was ich meine…

      • wenn Du über Dein iPhone drüberfährst, hast Du auch 800 Euro Schaden.
        Ich habe das Garmin HUD vor zwei Jahren geschenkt bekommen und nutze es in meinem smart roadster gerne in Verbindung mit Navigon.
        Klare und vollkommen ausreichende Anzeige im Blickfeld.
        Wenn ich die Wahl habe, bevorzuge ich allerdings COMAND online in der A-Klasse. Verkehrsmeldungen in den meisten Fällen aktuell, gute Stauumfahrung und Routenplanung, im Auto viel besser zu bedienen und immerhin 3 Jahre Kartenupdates kostenlos.

      • Ich fahre meine Autos zwischen 3-4 Jahre, eine Reparatur hatte ich noch nie außer mal einen Marder von daher ist es mir egal. Die Navilösung bei dem aktuellen 7 mit Spracheingabe und auch Kartenmaterial auf dem großen Bildschirm ist 1A.! Ich als Vielfahrer hatte noch kein Theater, Stauumfahrung klappt auch super.
        Wer will kann sich das Kabelgedöns ins Auto hängen, sieht auf jedenfall voll Scheisse aus.

  • also in meinem Navi ist praktischerweise ein Auto eingebaut.

  • Hab das HUD von Anfang an und möchte es keinen Tag missen. Mein iPhone Display kann dunkel bleiben und der Akku wird auch nicht mehr heiß. Was die Ergonomie angeht ist das HUD unschlagbar. Und sicherer fährt man auch, weil wesentlich einfacher zu erkennen.

  • Was ist denn da auf dem Display los?
    Was für’n Durcheinander…! Würde ich auch für 54€ nicht kaufen – auch nicht für 14,99…!!

  • Wofür braucht man so etwas?? Es gibt Sprachausgaben. Navigon sagt mir wann ich wohin abbiegen muss und ob ich zu schnell bin oder nicht und ob ein Blitzer kommt. Ich schaue nur ganz selten drauf z.B. vor einem Kreisverkehr um zu sehen welche Fahrspur sinnvoll ist.

  • LOL wie alle hier dagegen wettern aber sich dann mit der Apple watch ein Display an die Hand binden wollen…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven