iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 498 Artikel
10 Euro sparen

Kurzfristig kostenlos: Grafiktablett-App „Astropad Mini“ und „Synthecaster“

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Sonst für 9,99€ im Angebot, lässt sich die erst Anfang September besprochene Grafiktablett-App „Astropad Mini“ momentan ohne Bezahlung aus dem App Store laden. Die iPhone-Anwendung, die auch in einer iPad-Version angeboten wird, lässt sich zur Bedienung beliebiger Mac-Applikationen (Photoshop, Lightroom und Co. sind natürlich prädestiniert) einsetzen und ist mit einer Erweiterung für die Apple Watch ausgestattet, die den Schnellzugriff auf ausgewählte Menü-Kurzbefehle ermöglicht.

astro-iphone

Nach Installation des kostenfrei erhältlichen Mac-Softwarehelfers lässt sich Astropad Mini drahtlos per WLAN oder mit einem USB-zu-Lightning-Kabel mit dem eigenen Rechner verbinden. Die Übertragung eurer Zeichen-Eingaben erfolgt anschließend mit 60 Bildern pro Sekunde und ist damit in etwa doppelt so schnell AirPlay wie die AirPlay-Übertragungsrate.

Neben dem „Astropad Mini“ könnt ihr heute auch das experimentelle Touchscreen Musik-Instrument Synthecaster kostenlos mitnehmen. Optimiert für iPhone und iPad, spielt Synthecaster Noten, die sich mit Zahlreichen Effekt- und Distorsion-Algorithmen manipulieren und verzerren lassen.

Aufgrund unserer musikalischen Unbegabtheit können wir den Mehrwert der App nur schlecht einschätzen („Noise“ lässt sich mit Synthecaster hervorragend produzieren) wollen die interessierten Künstler aber gerne auf das Gratis-Angebot hinweisen.

synth

App Icon
Astropad Mini Drawi
Astro HQ LLC
Gratis
21.47MB
App Icon
Synthecaster
Daniel Resnick
0,99 €
6.33MB
Montag, 12. Okt 2015, 9:32 Uhr — Nicolas
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • @Synthecaster – Merci für den Tipp!

  • Astropad Mini schaue ich mir an… Danke!

    Ob das wohl auch auf dem iPad läuft?

  • Vielen Dank für den Tipp, leider nicht für das iPad optimiert nur eine iPhone App

    • Steht doch im Artikel! Die iPhone-App wird gerade kostenlos angeboten. Darüber hinaus gibt es auch eine iPad-Version (für die rund 20€ hingelegt werden müssen). Ist halt keine Universalapp.

  • Ist damit eine kostenlose Möglichkeit zum Testen, ob sich die App fürs IPad lohnt.

  • Schaut Ihr Euch eigentlich auch mal die Bewertungen einer App an, bevor Ihr sie hier empfehlt? Eine App mit wenig, schlechter oder gar keiner Bewertung ist selten den Download wert, egal wie weit der Preis reduziert wurde. Oder bin ich allein mit diesem Standpunkt?

    • Und du? Schaust du auch mal über den Tellerrand?

      Sorry, ich will nicht ausfallend werden.. ist nur ein kleiner Anschuppser.
      Die App (Astropad) bekommt im US Store sehr wohl gute Bewertungen.. einfach mal auf den Link hier im Artikel klicken.

      Nur weil es im deutschen Store bisher nur 1 (!) Bewertung gab, und diese auch nicht wirklich aussagekräftig ist, muss das doch kein Total-K.O. für eine App sein, oder!?

      Und… kostenlos (!!!) … ist doch prima um sich selbst ein Bild darüber zu machen! :-)

      Schönen Start noch in die Woche!

    • Der Lutz hört halt gern auf andere, statt sich selbst eine Meinung zu bilden…

    • @Lutz: Ich achte i.d.R. stark auf Bewertungen – aber Bewertungen muss man häufig erst selbst „bewerten“, um eine brauchbare Information zu erhalten!

      Tipps zum selber ausprobieren:
      1. Wie viele Bewertungen gibt es? (Gibt es also eher wenige „Einzelmeinungen“ oder gibt es eine übereinstimmende „Massenmeinung“?)
      2. Gibt es Anzeichen für Fake-Bewertungen (Gibt z.B. massenhafte Fünf-Sterne-Bewertungen in „Marketing-Sprech“ und/oder in „gebrochenem Deutsch“?)
      3. Von wann sind die Bewertungen? (Sind z.B. aufgeführte Mängel ggf. schon längst behoben?)
      4. Werden Bewertungskriterien genannt, die nichts mit der Stabilität bzw. der Funktionalität der App zu tun haben? (Gibt es z.B. viele Ein-Sterne-Bewertungen wegen In-App-Käufen oder einer Abo-Pflicht oder einer Account-Pflicht?)
      5. Stimmen genannte Bewertungskriterien mit den eigenen Bedürfnissen überein? (Wird eine App z.B. „abgewertet“, weil sie nicht „stylisch“ ist?) usw.

      Produkt-Bewertungen sind halt nicht so einfach zu lesen wie ein Dschungelcamp-Voting! Das ist schon eine komplizierte Welt da draußen…

      • WePe, ich bin beeindruckt über die Mühe, die Du Dir mit diesem Kommentar gemacht hast! Daumen hoch! :)

  • Es wäre klasse, wenn so eine Software auch auf iOS 7 laufen würde.
    Dann gäbe es einen neuen Einsatzzweck für das alte iPad 1…

  • @iFun Wäre doch vielleicht mal ein interessanter Artikel:
    Was man noch mit dem iPad 1 noch tun kann.

  • Hallo,

    Kann mir mal bitte jemand weiterhelfen. Was muss ich auf meinem Mac Installieren damit ich die App nutzen kann. Irgendwie verstehe ich das nicht ganz. Vielen Dank schon mal.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19498 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven