iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

Kurz notiert: Apple Pay wächst, San Francisco strahlt, Watch spielt Doom

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Apple Pay wächst

Während sich für die deutsche Markteinführung des Apple-eigenen Bezahldienstes Apple Pay nicht mal ein angekündigter Termin aufspüren lässt, scheint sich die kontaktlose Kreditkarte in Amerika und England gut aber noch nicht wirklich prächtig zu entwickeln.

payme

So berichtet der Nachrichtendienst Bloomberg von durchwachsenen Stimmen aus dem Einzelhandel. Bei der Restaurant-Kette „Panera Bread“ etwa würde sich die Anzahl der Transaktionen, die über Apple Pay abgewickelt werden im unteren einstelligen Bereich bewegen. Auch bei der Sandwich-Kette „Firehouse Subs“ zahlen gerade mal zwei von 100 Kunden mit Apple Pay.

Apple selbst hat noch keine Zahlen zur Akzeptanz der kontaktloses Bezahl-Methode veröffentlicht merkt in einer E-Mail gegenüber Bloomberg aber an:

We’re off to a great start and we are seeing continued, double-digit monthly growth in Apple Pay transactions since launch.

San Francisco strahlt

Akinori Machino hat sich ausführlich mit Apples neuer Systemschrift „San Francisco“ auseinandergesetzt und erklärt in seinem kurzen Essay „The Secret of the Apple’s New San Francisco Fonts“, warum die von Apple gestaltete Schrift sowohl für den Einsatz auf Retina-Macs als auch auf der Apple Watch prädestiniert ist.

Machinos Bericht ist mit zahlreichen Grafik-Beispielen illustriert, widmet sich der unterschiedlichen Buchstaben-Zusammenstellung bei kleineren Textgrößen und erklärt den magischen Doppelpunkt San Franciscos. Eine Lese-Empfehlung.

What have impressed me about San Francisco fonts is the way colons (:) are displayed. Basically, a colon will be placed right above the baseline, so it’s not vertically centered if it is placed between numbers. San Francisco fonts, on the other hand, will make it vertically centered automatically.

sf

Apple Watch spielt Doom

Im Rahmen eines von Facebook organisierten Hackathons in Tel-Aviv hat der iOS-Entwickler Lior Tubi den Ego-Shooter Doom auf die Apple Watch portiert und präsentiert den Achtungserfolg im eingebetteten Youtube-Video.

Der Quelltext der Demo-Anwendung – diese basiert übrigens auf nDoom – auf soll vorerst jedoch nicht veröffentlicht werden.

For the next few hours, we had to quickly understand what makes this Doom code tick, integrate its run loop with ours, figure out how to output an image from this thing, come up with controls that fit on a watch, tune the performance, fix mysterious bugs.. eventually this is what we ended up with.

Montag, 05. Okt 2015, 18:01 Uhr — Nicolas
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich will endlich mit Apple Pay in der Schweiz zahlen können…

  • Agent Zuckerguss

    Ich muss sagen, dass mir die neue Schriftart sehr gut gefällt. Sie ist wirklich klar und deutlich zu lesen und ich mag sie aufgrund ihrer Geometrie ^^‘ finde ich eine tolle Entwicklung.

  • IphoneUserMobile

    Genau!.. Warte auch auf Apple Pay in der Schweiz.

  • Dafür braucht es doch sicher erst mal einen Volksentscheid…:))

  • Also das wird zunächst m. E. in der BRD nicht laufen, weil die breite Bevölkerung schlicht und ergreifend nichts auf dem Konto hat!
    Zweitens wird es dauern bis alle „großen Ketten“ sich darauf eingestellt haben, – Soft- wie Hardware-mäßig. (das kostet)
    Drittens funktioniert es nicht, weil immer noch, umgelegt auf die Gesamtbevölkerung die wenigstens ein IPhone haben. Schaut doch mal genau hin, – WER nennt denn schon ein IPhone sein eigen? – das sind Kidds , Mittelalter, und Yuppies. (Gibt’s diesen Ausdruck eigentlich noch)!
    Will sagen,- all die Menschen, die ’normalen Leute‘, die zusehen müssen, wie sie finanziell ihren Monat rumkriegen, DASS ist die Mehrheit der Bevölkerung, – und die haben wahrlich kein IPhone, sondern „Gurken“ wie alte Nokias, Siemens, Panasonic und und und.
    Also, -ApplePay,- das wird dauern und ist seeehr weit aus dem Fenster gelehnt, zumindest in Deutschland und einigen Nachbarstaaten. Yes!!!

    • „weil die breite Bevölkerung schlicht und ergreifend nichts auf dem Konto hat!“
      stimmt erstens wohl nicht, erst recht nicht bei apple usern… und selbst wenn, was hat das mit dem thema zu tun. wenn man (das angeblich wenige) geld ausgibt, dann halt hoffentlich nicht mehr lange in nicht bar oder mit ec karte, sondern mit apple pay… geld, das man nicht hat, interessiert doch gar nicht bzw schlägt sich nicht negativ in der apple pay nutzungsstatistik nieder. und zudem leben in einem der reichsten länder.. wird also zeit dass das hierher kommt.

      und wieviele leute in deutschland ein iphone haben, ist realtiv egal, weil die einzelhandelsunternehmen keine apple pay hardware haben müssen, sondern nfc-fähige hardware, die für alle nfc-zahlungsverfahren nutzbar ist.
      smartphones sind selbst in deutschland schon extrem weit verbreitet (60%?) und somit sind unzählige nfc-taugliche endkundengeräte in umlauf. hinzu kommen immer mehr nfc-kredit und ec-karten, die das auch nutzen könnten. ich würde mal behaupten, dass in 5 jahren 90% der bevölkerung ein nfc-taugliches zahlungsmittel besitzen. jetzt müssen halt nur die geschäfte endlich ihre hardware anpassen, aber das wohl wohl auch in ca. 3 jahren größtenteils passiert sein.

      • Es sei denn, es sind die schlauen Smasung Nutzer unterwegs, die A NFC Chips in den Akkus für Abhörgeräte halten, oder B wegen des beliebten Blähakkus mal wieder einen 5€ NFC freien eBay Akku nutzen :““)

    • Die Bevölkerung hat so viel Geld wie noch nie! Die Gehälter steigen, es wird ausgegeben und konsumiert. Die Leute kaufen, was sie gut finden. Davon provitiert natürlich das Premium Segment und allen voran Apple.
      Wer heute mit einem Huawai oder Samsung Gerät rum rennt, muss sich ja schon schämen.

  • Nichts auf dem Konto hat…? Kannst ja gerne mal googeln was in in diesem Lande so auf den Konten „schlummert“

  • Kontaktloses Zahlen wird in Deutschland erst 2018 Standard. Quelle: ingenico

    • das sind nur noch etwas mehr als 2 jahre bis es STANDARD sein soll. bisher ist es aber so gut wie nicht existent, da muss also viel passieren in der zeit. mal gucken.

  • Rolf, wo in Deitschland lebst du denn? Also ich kann das nicht bestätigen. Fast alle um mich herum haben moderne Top Smartphones. Ich würde schätzen 2 von 10 ein iPhone. Und an der Stelle gebe ich dir recht, Apple Pay für die paar wenigen zu machen ist nutzlos. Gefühlt bietet jeder Anbieter und jede Handelskette ein anderes mobiles Bezahlsystem. Wenn du die wenige Kohle ansprichst, ich arbeite im Handel und sehe das absolut nicht. Und eingekauft wird immer, nur wie bezahlt wird, würde sich ja ändern. Hätten die Leute das Geld nicht, würden sie sterben, denn essen müssen sie ja.
    Apple Pay würde ich genauso wenig Nutzen wie aktuell Wallet. Ich zahle meine Zugfahrkarten (abgesehen von der Monatsfahrkarte und Fahrradmitnahmen) mit Touch&Travel von der DB.
    Statt dass sich da jeder sein eigenes Süppchen kocht, sollten gemeinsame Standarts entwickelt werden.
    Ansonsten, von einer breiten Armut in Deutschland wie du sie beschreibst, sehe ich absolut nichts.

  • …nichts auf dem Konto hat? Kannst gerne mal googeln was so auf deutschen Konten so „schlummert“.

  • Google ihr das mal alle …. Nach statistischem Bundesamt hat auch jeder deutsche (Durchschnitt) 35000€ brutto im Jahr …. Ich kenne in meinem Umfeld 2 die das erreichen oder gar darüber liegen. Alle anderen liegen darunter. Und ich bin 37 und nicht grad aus der Schule gefallen. Ca 40% in diesem Umfeld nutzen iPhone. Ich bin im Juni aus Australien wiedergekommen und kann euch sage wie rückständig wir hier sind. Dort kann man nahezu jede Bus/Zug Karte mit nfc bezahlen – jede Kredit-/Debit Karte kann nfc, an jedem noch so kleinen Kiosk/Bäcker kann man mit Karte zahlen etc. Bis das hier umgesetzt wird dauert Jahre – fürchte ich.

    • In welchem Bereich sollte das denn Rückständig sein? Was ist denn der Grund, für die Einführung der ganzen bargeldlosen Zahlungssysteme? Damit der Kunde leichter bezahlen kann und damit vor allem mehr Geld ausgibt!
      Ich kann nicht wirklich erkennen, worin der Fortschritt liegt, wenn man immer mehr das Verhältnis zu echtem Geld verliert.

    • Dein Umfeld ist nicht der Durchschnitt der Gesamtbevölkerung. Ich bin deutlich jünger und die meisten, die ich kenne haben deutlich mehr als 35000€/Jahr, einige auch >100000€ . Was sagt das? Das die Statistik plausibel ist.

    • Ich glaube, da hast du brutto mit netto verwechselt. 35.000 brutto wäre schon arg wenig.
      Zur iPhone Statisk: in meinem Umfeld haben 70% ein iPhone. Manche haben ein älteres, die meisten aber das 5s oder das 6er.

  • Da wünsche ich der Watch viel Spaß beim Doom spielen.

  • Doom lief doch schon auf dem ersten iPod Nano im Briefmarkendisplay…

  • Bei mir im „nassen Dreieck“ zwischen Elbe und Weser machen immer mehr Bankfilialen dicht. Da würde ich mich mittlerweile sehr über die einfache Zahlungsart mit Apple Pay freuen. Die normalen Terminals für die Kartenzahlung find ich gruselig. Der Bezahlvorgang mit Unterschrift dauert eine gefühlte Ewigkeit.

  • Ok, die Geschmäcker sind verschieden, aber „San Francisco“ mag ich nicht. Die vorherige Systemschrift fand ich wesentlich eleganter und ästhetischer.
    Aber wie gesagt, da gehen die Meinungen sicher auseinander.

  • „San Fransicso strahlt“ – ganze tolle Bild-Überschrift hier…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven