iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 195 Artikel
Microsoft Office mit "Open in Place"

„Kopieren nach“ und „Öffnen in“: iOS zählt mit

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

Wer seine iOS-Geräte auch zum Bearbeiten und Organisieren von Dokumenten nutzt, hat die kleine aber feine Unterscheidung im Teilen-Menü des iPhones sicher schon ausgemacht. In Abhängigkeit von den installierten Applikationen zeigt das iPhone-Betriebssystem im Teilen-Menü die beiden Aktionen „Kopieren nach“ und „Öffnen in“ an.

Oeffnen Kopieren

Während „Kopieren nach“ ein Duplikat des ausgewählten Dokumentes erstellt und anschließend die Datei-Kopie an die jeweilige Applikation übergibt, öffnen Erweiterungen die den „Öffnen in“-Befehl unterstützen das im iCloud-Speicher gewählte Dokumente direkt in der von euch ausgewählten Applikation und erstellen ihrerseits keine neue Instanz der Datei.

Voraussetzung für die Anzeige der „Öffnen in“-Aktion ist, dass die Anwendung Apples „Open in Place“-Strategie implementiert hat. Ein Feature, das sich seit gestern auch in den mobilen Office-Anwendungen Microsofts einsetzen lässt.

Spannend ist dabei eine Anmerkung des für die Office-Apps mitverantwortlichen Microsoft-Entwicklers Ian McDowell. Dieser hat auf dem Kurznachrichtenportal Twitter erläutert, warum manche Dokumente nach einem Tap direkt in den zugehörigen Apps angezeigt werden, andere jedoch einen weiteren Tap und die aktive Auswahl der Applikation benötigen, die mit dem Dokument starten sollen.

Oeffnen Kopieren Large

Laut McDowell zählt Apples iOS-Betriebssystem mit, welche Dokumenten-Typen ihr über das Teilen-Menü wie oft und in welcher iOS-Anwendung gestartet habt. Nur wenn sich das Betriebssystem relativ sicher ist, dass ihr Datei-Typ „X“ wahrscheinlich wieder in Anwendung „Z“ öffnen wollt, startet iOS diese App automatisch. Ist sich das System unsicher, bittet es euch um die manuelle Auswahl der Anwendung.

iOS keeps track of which apps you open documents in, per document type, with the share sheet. When apps support Open in Place, the system can decide to automatically open an app without displaying the share sheet first.

Dienstag, 10. Apr 2018, 11:56 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich bin so frei und behaupte: Diese Funktionen haben iOS zumindest in die Pubertät gebracht. Davor ging quasi gar nix. oder nur über Integrationen der jewiligen App zu einem Cloud Speicher.

  • FileExplorerFAN

    Also ich nutze die Documents 6 app von Readdle nicht mehr, sondern die auch kostenlose File Manager by mousavian.

    Weil die Documents 6 app unterstützt die iOS 11 Files App (Dateien app) überhaupt nicht richtig, weder kann man dort unter iOS 11 Files App, nach Dateien suchen oder die Daten löschen oder umbenennen.

    • FileExplorerFAN
    • Ähhm nö … Also bei mir erscheint „Dein“ FileManager erst gar nicht in der Files-App von Apple … offline sync kann er auch nicht … Dann doch lieber: „FE Explorer“ Der kann zwar „nur“ Download und nicht Sync für Offline-Arbeiten, integriert sich aber perfekt in die Files -App von Apple

      • FileExplorerFANN

        dann hast du mit der ios 11 files app noch nie richtig damit beschäftigst und ifun und iphone ticker bringen es die nutzer auch nicht bei. was für ein blog, der großartige features von apple nicht richtig behandelt und nutzer müssen es immer wieder bei bringen.

        doch du musst unter ios 11 files app -> auf meinem ipad gehen

        natürlich muss man auch dateien haben damit der ordner sich erstellt klappt hier wunderbar.

      • Satzzeichen können Leben retten .. nur mal so nebenbei ;)
        Aber nein das taugt leider nichts.
        Eine in „FileManager“ konfigurierte WebDAV-Verbindung taucht in Files dann als eine Datei auf. Ein Klick in der Files-Appauf auf eine in File Manager by mousavian abgelegte Datei öffnet wiederum File Manager. Strange thing….
        Sorry, aber ich denke eher, Du hast die Files-App von Apple nicht verstanden und die/der Entwickler(in) von File Manager by mousavian definitiv auch nicht

      • Viel schlimmer finde ich die Leute, die unnötige Tipps geben…

      • FileExplorerFANN

        du bewertest immer nur irgendwelchen funktionen, die weder was mit lokale nutzung zu tun haben.

        die file manager app unterstützt die ios 11 files app komplett und jeder kann kostenlos mit itunes file sharing die daten rein importieren, alles standardmäßige funktionen, die auf einem android gerät schon lange dafür gibt.

        und nebenbei kann file manager auch noch die drag und drop funktion und hat sogar einen video player am bord, der auch mkv dateien und untertitel unterstützt.
        alles funktionen, die man von windows explorer, macos finder und auf einem android gerät schon immer machen konnte. und das alles noch kostenlos.

        andere features wie webdav server oder was weiß ich sind und waren schon immer besondere features, die aber die größte der mehrheit nicht nutzen. können sie jeden fragen der das konzept mit usb stick anschließen paar bilder oder videos auf das gerät importieren wollen und ansehen möchten. und dafür braucht man keine 5€ app.

        da reichen documents 6 und file manager aus, alles kostenlose app. und ich habe nur meine meinung gesagt, dass die file manager apo die ios 11 files app besser unterstützt mehr auch nicht. ich habe immer von typischen aufgaben eines file manager beschrieben und welche app es auch kostenlos kann.

  • Der file Manager taugt nicht die Bohne. Was ein Schrott. Da ist Reader einige Jahre voraus

    • FileExplorerFANN

      es kommt drauf an, was sie nutzen.

      ich als ehemaliger andeoid nutzer finde die file manager app besser. videos, wie mkv mit ssa untertitel funktionieren und es arbeitet lokal mit dem ios 11 files app wunderbar zusammen, wo man auch lokal die daten unter ios 11 files app suchen kann.

      was bei der documents app überhaupt nicht geht auch nicht mehr der neue version 6.3

      aber sie sagen jar gar nicht, warum documents besser sein sollte? oder reden wir hier wieder von sonderbaren features, wie webdav server? obwohl ich die ganze zeit von der lokalen nutzung gesagt habe.

  • FileExplorerFANN

    und noch was die kostenlose fe explorer unterstützt nicht die ios 11 files app.

    und die pro version ist schon recht teuer, wenn die meisten nur wie auf dem desktop lokal die daten haben möchte.

    • Sorry aber das ist dann definitiv Blödsinn …

    • abgesehen davon sind 5,49 Eur sicher nicht teuer .. kauft man dafür weniger anderen Schrott

      • FileExplorerFANN

        doch ist so und hör auf irgendwelche features zu nennen, die ein lokaler file manager app nicht braucht, es soll doch für jeden erreichbar bleiben und typische funktionieren anbieten. das kann die fe explorer nicht und sogar in der beschreibung steht nichts von ios 11 files app support und jeder kann es selber nachprüfen.

        die pro version kann das, aber geld dafür zu verlangen ist einfach schwachsinn für ios 11 files app aupport.

        Finde 5,49€ teuer, weil alles was ein normaler user macht ohne irgendwelche externe webdav server, wie man auf einem android gerät kennt reichen file manager und documents 6 standardmäßig aus. alles andere sind features die niemals 5,49€ wert sind und auf einem android gerät mit echten zugriff auf das dateisystem auch anders regeln kann.

      • Ich höre nicht auf von Features zu reden, nur weil du persönlich der Meinung bist, dass man sie nicht benötigt… Was ist denn das für eine beknackte Art zu diskutieren?
        Du bist nicht der Gott der Datei Manager unter iOS! Andere haben andere Nutzungsprofile und womöglich professionellere Ansprüche als Du.
        Akzeptiere das, oder such Dir einen anderen rude-playground!

        Wenn Du zufrieden bist mit „File Manager by Mousavian“ ist das völlig ok… aber nur weil Du ein WebDAV-Server für Dich ein „sonderbares“ Feature ist, von dem Du offensichtlich keinen Schimmer hast, ist das nicht für alle und jeden so. Deine Video-mkv-Abspielansprüche interessieren auch nicht jeden …

      • Ich höre nicht auf von Features zu reden, nur weil du persönlich der Meinung bist, dass man sie nicht benötigt… Was ist denn das für eine beknackte Art zu diskutieren?
        Du bist nicht der Gott der Datei Manager unter iOS! Andere haben andere Nutzungsprofile und womöglich professionellere Ansprüche als Du.
        Akzeptiere das, oder such Dir einen anderen rude-playground!

        Wenn Du zufrieden bist mit „File Manager by Mousavian“ ist das völlig ok… aber nur weil Du ein WebDAV-Server für Dich ein „sonderbares“ Feature ist, von dem Du offensichtlich keinen Schimmer hast, ist das nicht für alle und jeden so. Deine Video-mkv-Abspielansprüche interessieren auch nicht jeden …

      • FileExplorerFANN

        naja du hast zuerst damit begonnen in dem du einfach webdav server gesagt hast obwohl ich nur anfangs, über documents 6 und file manager ios 11 files app support rede. alles lokal ohne server oder so.

        und das kann documents 6 app es nicht richtig. später versuchst du mit web dav server die file manager app schlecht zu reden, also komplett vom thema ablenken und postet es einfach unter meine kommentare. und versuchst immer mehr diese app zu verteidigen, aber weil nicht ging, nimmst du einfach eine andere app.

        man merkt es auch, als ich beweise konnte, dass die fe explorer die ios 11 files gar nicht unterstützt, wo du dann als blödsinn abgestempelt hast, aber dann später schnell auf die pro version verwiesen hast, als den fehler zu erkennen.

        und dann noch auf andere user likes geben, die weder sagen können, warum die file manager um licht jahren schlechter sein soll. ja bei cloud support und bestimmte server stimmt das, dann aber auch nennen.

        man merkt einfach, welche apps du magst und es absolut verteidigst (weil documents 6 viele server und cloud support hat, aber weil in diesem fall um was anderes ging „ios 11 files app“, hast du einfach schnell eine andere app genannt die auch es anbietet und versucht user, die file manager app auszuschlagen). obwohl ich immer nur um lokale nutzung unterhalte, und die nutzer haben das recht darauf, auch kostenlose apps kennen zu lernen, die unter android normal sind. man muss für simple aufgaben kein geld ausgeben.

        und, wie viele haben sich sowas schon gewollt für ios, wenn ich immer im forum anschaue, oder windows nutzer frage, wieso die ios geräten nicht nutzen? man erkennt es auch an den beschreibungen, dass die file manager ein typisches file explorer app ist, es ist ähnlich, wie die bekannte es file explorer auf android, wo es zip, 7z file erstellen kann und es auch verpacken kann + mit der funktion compression lvl. oder rar files entpacken. oder viele video formate unterstützen.

        alles, was man auf dem desktop kennt und viele millionen user es regelmäßig machen.
        ich bin weder gott oder sonst was, ich wiedergebe, wie die anderen mehrheit, genau das wieder, wovon ios nutzer seit jahren darauf warteten.

      • Hey FileExplorerFANN vielleicht schreibst mal nen buch .. wird bestimmt deeeer renner. Ist ja gruselig was du da zusammen hackst …

      • Du kannst von mir aus den Blog hier mit deinen mega kindlichen Romanen zutexten … dieser FileManager is nun mal buggy und zwar nicht zu wenig .. benutz ihn und gut ist! Selten so einen albernen Thread hier gehabt …

  • Ich hab diesen ominösen Filemanager, für den hier offenkundig Werbung verpostuliert wird, mal geladen, mit einem Stern bewertet und wieder gelöscht. Ich Schelm.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24195 Artikel in den vergangenen 4121 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven