iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
   

Komplette Neugestaltung: TomTom steht vor großem Update

Artikel auf Google Plus teilen.
36 Kommentare 36

Die Navi-Anwendungen des in Deutschland populären Anbieters TomTom haben ihr letztes Update am 29. April erfahren und stehen kurz davor wieder mit einer der quartalsweise verteilten Kartenaktualisierungen versorgt zu werden.

Neben neuem Straßenmaterial wird TomTom mit einer der nächsten Aktualisierungen jedoch auch die komplette Optik der TomTom-Apps überarbeiten und die mit der TomTom GO-Serie eingeführte Benutzeroberfläche dann auch auf iPhone und iPad einführen.

tomtom

Benjamin Drews aus der Redaktion des Navi-Portals Pocketnavigation hat uns mit einer Hand voll Screenshots versorgt und schreibt:

Die TomTom Apps für Android und iOS werden mit einem der kommenden Updates an den Funktionsumfang der mobilen Navis angepasst und erhalten damit ein einheitliches Erscheinungsbild. Wann genau die neuen Versionen über Google Play und Apples App Store verfügbar sein werden, steht allerdings noch nicht fest. […] Im Gegensatz zu den mobile Navigationsgeräten der GO-Serie, werden Nutzer der App von den Vorteilen des Echtzeit-Verkehrsservice TomTom Traffic weiterhin nur nach Kauf der In-App-Option profitieren können, auch an der Preisgestaltung wird sich wohl nichts ändern.

Weitere Bilder könnt ihr direkt hier einsehen.

Freitag, 19. Jul 2013, 15:33 Uhr — Nicolas
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hoffentlich wird’s nicht verschlimmbessert

  • Sieht ganz nett aus, ich bleib aber bei Navigon.

  • Ich würde mir sehr wünschen, dass man die Einstellungen und Favoriten vorher wegspeichern und dann importieren kann!!
    Hab keine Lust die schon wieder per Hand NEU einzutragen

    • Seit Version 1.13 werden u.a. individuelle Einstellungen und die letzten Fahrtziele im Online-Speicher gesichert. Die App nimmt diese Speicherung automatisch einmal am Tag vor.

      Habe mein iPhone5 wegen eines defektem Standbyschalter getauscht. Nach Wiederherstellung des neuen Gerätes aus einem Backup waren alle Einstellungen, Favoriten und letzten Ziele auf dem neuen Gerät.

    • Heiliger Strohsack
      • Extern, also unabhängig vom Gerät speichern.

        So schlimm ist das Wort wirklich nicht.

  • Aber fix! Hatte es damals als Ersatz für mein in die Jahre gekommenes Navi gekauft! Aber leider ist die Entwicklung bei TomTom stehen geblieben. Ich liebeugel schon mit navigon ^^ Problem ist nur der Preis, wenn man schon ein Navi App. Hat -.-

  • Sieht ja nicht übel aus. Ich freue mich auf das Update.

  • der für mich einzige grund zu hanshans zu wechseln ist der staudienst. ich verstehe nicht, warum navigon das nicht auf die reihe bekommt

    • Bisher hat Navigon mich um jeden Stau herum geleitet. Tausende Kilometer und nicht einen Stau.
      Man muß natürlich LiveTraffic dazukaufen. Kostet mehr als bei TomTom, dafür nur einmal.

      • Statistisch Schwachsinn bei jedem Stau ne Umleitung zu nehmen weil der Stau meistens so klein ist und so viele Leute die Umleitung nehmen dass 5min Schrittempo im Stau immer noch schneller und kürzer ist als die Umleitung

  • Ich finds sehr ansprechend. Würde mich aber über eine Erweiterung für Wohnwagen freuen! Meinetwegen auch als In-App. Variante.

  • Ich habe ADAC Maps, Bosch, Navigon und TomTom als App, sowie ein klassisches Garmin Navi, einen Volvo Festeinbau und ein Navigon Navi. Da ich rund 70.000 km im Jahr mit wechselnden Routen fahre, will ich ein Navi mit möglichst aktuellem Verkehrskommen, guter Übersichtlichkeit und guter Bedienbarkeit.
    Für mich ist TomTom mit Abstand das Beste! Sowohl auf dem iPhone und besonders auf dem iPad.
    Was ich mir wünsche, wäre eine Funktion, die den Bildschirm dunkel lässt und diesen erst 1-2 km vorher einem Ereignis wieder anschaltet und das man die Sprachansage durch einen einfachen Hinweiston ersetzen könnte.

    • Das mit dem dunklen Bildschirm bietet die Apple Karten App…hoffe, dass Navigon so etwas auch bald anbietet..spart Akku und die müssen auch an der Verkehrsdatenaktualisierung arbeiten…

      • Hast du einfach mal bei der Navigation das iPhone ausgeschaltet?
        Navigon gibt dann weiter die Sprachansagen, du musst nur selbst den Bildschirm wieder anschalten ;)

  • Zur Zeit kämpft tomtom seit Anfang des Jahres verstärkt mit mehrtägigen Ausfällen der Verkehrsmeldungen. Vom Support nur vorgetäuschte Unwissenheit und keine Infos zu Dauer und Umfang der Ausfälle. Es kann vor deren Navis mit LIVE-Services nur abgeraten werden. Immerhin handelt es sich um hochpreisige Produkte. Wer gerne im Stau steht, darf natürlich weiter zugreifen. Weitere Infos im tomtom-Forum auf deren Supportseiten.

    • Das Gefährliche an Halbwahrheiten ist, dass immer die falsche Hälfte geglaubt wird.

      • Ymmd

      • Von was für Halbwahrheiten sprichst Du? Entweder hast Du keintomtom-Navi mit LIVE-Services oder Du arbeitest bei den Holländern und willst verschleiern….

      • Von was für Halbwahrheiten sprichst Du? Entweder Du hast kein tomtom-Navi mit LIVE-Services (weisst also nicht, wovon ich spreche) oder Du arbeitest bei denen und versuchst z verschleiern…

      • Ich hatte vor 2 Jahren auch mal ein TomTom Live Gerät. Super Navigation, genialer live Traffic Service…mit Abstand das beste am Markt, aber:
        Häufige, lange Downtimes des gesamten Dienstes.
        3x Defekte Geräte nach Updates, bis ich keinen Bock mehr hatte in von Amazon mein Geld zurückbekommen habe.

        Jetzt habe ich ein Comand Online Festeinbau von Mercedes, der wesentlich schlechter routet, nur TMCpro hat, dafür aber wenigstens zuverlässig ist. Die 3000€, die Mercedes dafür aber aufruft, würde ich NIE zahlen!

      • Ich habe ein Tomtom Live und die Iphoneapp und fahre damit 20000 km im Jahr und kann nicht über Ausfälle klagen. Man sollte keine Mängel so kommunizieren, als ob das Problem alle betrifft wenn man keine Vergleichszahlen hat. Das ist das Problem im INet. Und nein ich wohne und arbeite nicht in Holland, auch nicht für Tomtom, könnte aber einen Wohnwagen an meine Anhängerkupplung hängen ;-)

  • Einer geistigen Umnachtung meinerseits ist es zu verdanken, dass ich einst die Navigon App und die TomTom Geschichte jeweils mit dem vollen Leistungsumfang kaufte. Vor den Iphone-Apps bin ich jahrelang wechselnd mit Navigeräten von diesen beiden Konkurrenten gefahren. Seit einiger Zeit gehört Navigon ja zu Garmin.

    Obwohl mir Navigon schon immer optisch viel viel besser gefällt, als der Kram von TomTom, bin letztlich immer wieder bei den Niederländern gelandet.

    Bei Fahrten über Autobahn und Land mag man es nicht merken, aber gerade in Großstädten, wie Berlin, ist der HD-Dienst von TomTom einfach unschlagbar. Ich fahre jeden Tag mehrfach zwischen Berlin und Potsdam hin und her und nutze das Iphone trotz der Displaygröße als Hauptnavi. Ab und und zu gebe ich Navigon eine Chance. Aber es hat (noch) keinen Zweck.

    Das ist einfach meine Erfahrung. Das hässliche Entlein navigiert einfach besser durch den täglichen Wahnsinn im Großstadt-Dschungel. Wenn TomTom jetzt tatsächlich auch noch aufgehübscht wird, dann wird der Abstand noch größer.

  • Ich habe mir jetzt Waze angelacht und bin vollends zufrieden. Habe zwar Navigon, und auch die Apple Maps sind nicht zu verachten (gleiches gilt natürlich für Google genau so), aber Waze ist kostenlos, stets aktuell und man hat noch Spaß an der Sache weil man selbst Blitzer etc. melden und damit andere frühzeitig warnen kann.

    Vor Jahren mal ein TomTom Go gehabt, aber das war lange bevor es Smartphones in der heutigen Form hab. Damals war es super, aber auch eben nur 1-2 Jahre lang, bis die Karten veraltet waren und das Ding ständig abgestürzt ist.

  • Gott, sieht dass hässlich aus! Zu verspielt für eine Navi. Skobbler – und gut is!

  • Wer auf Lego-Land Optik steht, solls kaufen, ich bleib TomTom für immer fern. Ich hatte die Jahrelang im Einsatz, konnte mich mit deren Sprachansagen, Strassennummerierungen (und -Ansagen) etc nciht anfreunden. Und wenn ich sehe, dass man das „den“ in „An den Treptowers“ groß schreibt, weiss ich, dass sich da nicht viel geändert hat.

    Apple Maps erfüllt meinen Zweck. Ist unter iOS6 optisch ansprechend, macht klare Ansagen, spricht Namen korrekt aus und hat mich mit Kartendaten und Verkehrsmeldungen noch nie im Stich gelassen. Dass ich mal 69 Euro für Navigon bezahlt habe, werd ich erst wieder verstehen wenn ich Apple Maps unter iOS7 benutzen muss…

  • Ich habe Skobbler genutzt, und zwar solange, bis die Routenführung mich sonst wo hingeführt hat. Ich habe auch den Apple-Karten eine Chance gegeben, und zwar solange, bis ich an einer Kreuzung links hätte abbiegen sollen, auf der in der Mitte der Straße eine Leitblanke den Linksabbiegern den Weg versperrt und dies mit einem Zwangspfeil nach rechts signalisiert wird. Dann habe ich TomTom gekauft. Und siehe da, seit dem bin ich wirklich zufrieden. Die Routenführung hat bis jetzt immer super geklappt und das HD Traffic ist gespenstig gut. Wenn der sagt, dass man in 500 Metern an ein Stauende kommt, dann ist das auch so. Und die vorhergesagte Wartezeit stimmt bis auf ein paar Minuten auch. Ich bleibe TomTom treu.

  • tomttom wird immer schlechter. nicht nur, dass ganz offensichtlich nach ziemliche genau 24 monaten oder etwas mehr die geräte ihren dienst versagen, auch der „support“ verdient diesen namen nicht wirklich. hilfe bei problemen ? fehlanzeige ! hatte jetzt schon mit ingesamt drei geräten diese probleme – nie wieder tomtom !!

  • paar Jahre später.. und das große Update ist immer noch nicht da ;)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven