iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 741 Artikel

Geprüfte Wanderwege integriert

Komoot und DWV wollen mehr hochwertige Wanderempfehlungen liefern

Artikel auf Mastodon teilen.
23 Kommentare 23

Komoot zählt allein in Deutschland mittlerweile 18 Millionen Account-Inhaber. Diese stattliche Nutzerzahl haben die Macher der App im Rahmen der Ankündigung einer erweiterten Kooperation mit dem Deutschen Wanderverband (DWV) bekanntgegeben. Der Wanderverband nimmt sich mit seinen 500.000 Mitgliedern dagegen beinahe bescheiden aus, allerdings darf man nicht aus dem Blick verlieren, dass es sich hier um ausgesprochen aktive Naturliebhaber handelt, von deren Kompetenz Komoot-Nutzer im Rahmen einer künftigen Zusammenarbeit profitieren sollen.

Bisher schon sind vom DWV geprüfte Fernwanderwege, regionale Wanderwege, der damit verbundene Schwierigkeitsgrad und Wegmarkierungen in Komoot zu finden, diese Funktionen stehen allerdings ausschließlich Nutzern der Premium-Version der Outdoor-App zur Verfügung. Künftig sollen aber auch alle gewöhnlichen Nutzer von Komoot auf ausgewählte Inhalte des DWV zugreifen können. Die von dem Verband ausgezeichneten „Qualitätswege Wanderbares Deutschland“ werden künftig als Komoot-Kollektionen über das Profil des Deutschen Wanderverbands abrufbar sein.

Komoot Planung

Komoot-Nutzer werden die neuen Strecken-Empfehlungen dann zum Teil auch über den Entdecken-Bereich auf der Startseite der App oder Webversion von Komoot zu sehen bekommen.

Wanderwege werden alle drei Jahre geprüft

Die DWV-Wanderwege werden alle drei Jahre von qualifizierten Mitarbeitern des Verbands geprüft, dabei wird insbesondere auch auf Belange des Naturschutzes Rücksicht genommen, zudem wird auf eine eindeutige Markierung, naturnahe Pfade und eine abwechslungsreiche Routenführung geachtet. Bei der Aufbereitung der Wanderwege für eine papierlose Navigation wird der DWV von Komoot unterstützt.

Letzten Erhebungen zufolge nutzen in Deutschland inzwischen 46 Prozent aller Menschen bei der Planung von Wanderungen digitale Plattformen wie Komoot. Unter den Mitgliedern des Wanderverbands liegt dieser Wert sogar über 80 Prozent.

Laden im App Store
‎komoot - Wandern und Radfahren
‎komoot - Wandern und Radfahren
Entwickler: komoot GmbH
Preis: Kostenlos+
Laden
25. Apr 2024 um 12:24 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Knknzffrrchhhtkrszt

    uuuhhh, das find ich cool, das ist eine super Idee, ja macht mal gerne! Da würd ich an der Theke sofort zuschlagen. Nix gegen die sonstigen Routen, aber die offiziellen reinzubringen macht einfach Sinn.

  • Und warum nicht auch noch der DAV? Immerhin hat der DAV 1,5 Mio Mitglieder (und ist nicht nur in den Alpen aktiv).

  • Eins der größten Komoot Probleme. Örtlich offiziell markierte Wanderwege sind selten leicht! zu finden. Dafür Amateur-Trails durch die Pampa.

  • Ich bin stocksauer auf Komoot.

    Hab vor Jahren für meine Region bezahlt. Weil mich aber manche vorgeschlagenen Routen auf Pferdewege oder gar Sackgassen führte, bin ich auf footpath umgestiegen.
    Jetzt wollte ich Komoot mal wieder eine Chance geben. Leider ist meine Region futsch. Der Kundenservice antwortet zwar schnell, kann/will aber nicht helfen. „…ohne Beleg können wir nichts machen…“.
    Die sollten doch meine Daten im System haben , oder!?
    Ich kaufe meine Region definitiv nicht ein zweites Mal.

  • Ich fände es klasse wenn DWV Mitglieder hier Rabatt auf premium bekommen würden.

  • „werden künftig als Komoot-Kollektionen über das Profil des Deutschen Wanderverbands abrufbar sein.“ Gibt es s dieses Profil vom DWV denn schon ich bin Komoot Nutzer und würde mir gerne deren Profil mal anschauen?

  • Ich nutze weder diese App noch outdooractive – beide waren auf dem Telefon installiert oder im Browser genutzt; aber was ist das, was angeboten wird? Eine einzige Trittbrettfahrerei, wo „User“ den „Content“ liefern müssen, der dann zu Geld gewandelt wird – nahezu ohne eigen Leistung der sogenannten Betreiber – keinerlei Redaktion, kein „da ist nur eine(r) langgestürtzt, das veröffentlichen wir lieber nicht“; mit ein bisschen Mühe, findet er/sie/es auf kommunalen Seiten Wander-Empfehlungen, die von echten Menschen erlaufen wurden und gepflegt werden ….

    Antworten moderated
    • Das ist schlicht und ergreifend nicht wahr! Ich nutze Komoot seit Jahren auch außerhalb Deutschlands! Meist erhalte ich sehr gute Tourenvordchläge, oder ich plane die Routen selbst. Eines der wenigen Abos, die ich immer wieder erneuere!

    • Ich kann Komoot auch empfehlen, wenn man aktiv mit Rad oder wandern ist. Gerade in fremden Gegenden findet man interessante Touren mit Bildern. Wir waren schon auf Wegen wandern, da wäre ich ohne Navi nicht mehr weiter. Auch Städte Touren wie Paris, Strasbourg, München, Meran, Bozen sind so leicht zu erkunden. Wir nutzen das Standard Weltpaket. Die Routen werden über Komoot geplant und über Garmin Fenix bzw. Garmin 66ST navigiert. Super Lösung.

  • Mein Tipp : Mapy.cz von der tschechischen Telekom. Findet alle noch so kleinen Wege – weltweit.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37741 Artikel in den vergangenen 6140 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven