iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 807 Artikel

Neue Funktion für iOS-Nutzer

Komoot Premium: Mehrtagestouren jetzt auch per App planen

16 Kommentare 16

Mit dem Mehrtagesplaner bringt Komoot eine der wichtigsten Funktionen seines im Herbst eingeführten Premium-Pakets auf das iPhone. Premium-Nutzer mussten für diese Option bislang auf den Webbrowser ausweichen, mit der aktuellen Version 10.3.0 der Komoot-App fällt dieser Umweg weg.

Kurz zur Erinnerung: Bei Komoot Premium handelt es sich um ein optionales Zusatzangebot für sehr aktive Nutzer, das auf den gewohnten Funktionsumfang der App keinen Einfluss hat. Zum Jahrespreis von 60 Euro kann man sich hier beispielsweise sportspezifische Karten, aktuelle Wetterdaten und eben erweiterte Planungsfunktionen hinzukaufen.

Komoot Mehrtagesplaner Ios App

Der Mehrtagesplaner erlaubt es, längere Wander- oder Radtouren über mehrere Tage hinweg zu planen und bietet hierfür komfortable Möglichkeiten. So schlägt die App abhängig von der eingegebenen Strecke eine auf Standardwerten basierende Aufteilung vor, die vom Nutzer dann flexibel angepasst werden kann.

Auch während einer auf diese Weise geplanten Tour ist es jederzeit möglich, den Verlauf beispielsweise auf Grund von Wetterbedingungen anzupassen und die täglichen Abschnitte zu verkürzen oder zu verlängern. Die App unterstützt dabei flexibel auch bei der Suche nach Unterkünften. Für Nutzer, die sich inspirieren lassen wollen, hält Komoot hunderte Tourenvorschläge mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen bereit.

Laden im App Store
‎Komoot — Fahrrad & Wander Navi
‎Komoot — Fahrrad & Wander Navi
Entwickler: komoot GmbH
Preis: Kostenlos+
Laden
Montag, 30. Mrz 2020, 14:56 Uhr — chris
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wenn Komoot es ja mal schaffen würde die Navigation auf den homescreen zu bekommen (ja, sicherlich auch ein iOS Problem) und mal die Navigation wenn man mal den falschen Weg einschlägt zu korrigieren.
    Es sind noch viele nervige Baustellen.
    Auch das editieren vorhandener stecken am iPhone kaum möglich.
    Ich hatte mir mal komoot Premium gekauft sowie alle Karten, aber Premium ist ja nicht mehr Premium.

    • Mmh, das Neu-navigieren, wenn man falsch gefahren ist, kann man doch einstellen! Bei mir funktioniert das, ich stelle es nur nicht an, da es dabei natürlich manuelle Anpassungen der „optimalen“ Strecke weglässt, wenn man nicht ausreichend Wegpunkte gesetzt hat, sondern den kürzesten Weg zum nächsten Wegpunkte nimmt. Aber wie gesagt, grundsätzlich geht das, muss man nur in den Einstellungen jeweils aktivieren.
      Ich nutze Komoot weltweit, sowohl zum Radfahren wie auch Wandern und manchmal auch als Fußgänger-Navi oder sogar Not-Ersatz für Auto-Navi. Für mich eine der wichtigsten Apps auf meinem iPhone (über das Jahr gesehen).
      Die neue Funktion für Mehrtagestouren kommt natürlich zur „Unzeit“, derzeit sind solche Touren ja wenig möglich

  • Die Kommoot App schafft es noch immer nicht, ganz simpel geplante Routen rund um meinen aktuellen Ort anzuzeigen.

    Die Programmierer sind generell taub gegenüber Benutzerwünschen.

  • Eine absolut geniale App. Meines Erachtens das Beste was es derzeit gibt. Der Preis ist absolut gerechtfertigt. Klasse von den Entwicklern, dass das Premium Feature darüber hinaus Optional erworben werden kann und nicht der Preis als solches erhöht wurde.

    Was dennoch leider fehlt, ist die Anlage von eigenen Ordnern damit man die Touren gezielter ablegen und besser wiederfinden kann. Aber vielleicht kommt das noch.

  • Leider weigert sich Komoot ja den Puls anzuzeigen

  • Habe die App seit Anfang an und bin super zufrieden. Die Pulsanzeige (mit der AW ist sie ja schon verbunden) wäre klasse.

  • komoot eine super App, die Navigation funktioniert auch im dichtesten Wald tadellos!

    Die Planung von Routen dagegen finde ich sehr schwierig. Warum kann man nicht einfach Wegpunkte für Wegpunkt auf der Karte setzen und die Strecke dazwischen per drag and drop anpassen? Ständig wird dabei die Route – „intelligent“, wie die Leute von kommot sagen – umgeplant, zuvor ausgetüftelte Strecken wieder verändert und teilweise sogar die Richtung geändert. Das nervt!! So werde ich kein Premium-Kunde…

  • Ich nutze Komoot auch schon seit vielen Jahren und war bisher sehr zufrieden.
    Aber seit Sie zweigleisig fahren, habe ich das Gefühl, Sie konzentrieren sich mehr auf den Abo-Strang.
    Zudem ist die Navigation seit einiger Zeit sehr ungenau und das Tracking zeichnet nicht die gegangenen oder gefahrenen Wege auf. Ständig Zick-Zack. Alles in allem, wird es immer unzuverlässiger. Langsam wohl Zeit für eine Alternative…

  • Bei aller hier angeführten Kritik, möchte ich für Komoot voten! Die App ist super und funktioniert sehr gut. Wie bei jedem Programm gibt’s bei dieser Funktionsvielfalt auch noch Ecken und Kanten. ABER viele Probleme werden nicht von Komoot verursacht. Beispiel Abweichung von der Route. Hier solltet ihr als erstes das Kartenmaterial aktualisieren. Dann ist die Darstellung vom GPS-Empfang und dem verwendeten Gerät abhängig. Routen plane ich grundsätzlich am PC. Das ist in der App, auch wegen dem kleinen Bildschirm, zu mühselig.
    Mich stört zur Zeit nur eine fehlende Funktion: Die Kartenausrichtung fest vorgeben (Fahrt- oder Nordausrichtung). Wenn ich an einem unklaren Punkt zoome, dreht sich immer die Karte. Das nervt.
    Grüße

  • Ein dringendes Problem habe ich bei einigen Toren aber trotzdem festgestellt:
    Selbst wenn ich eine Tour offline gespeichert habe, wird eine online Verbindung gebraucht, um sie in meinem Profil unter geplant finden und anzuzeigen.
    Leider gibt es nicht überall auf meinen Touren Mobilfunk.
    Ich hab mich schon oft darüber geärgert.

  • Ich benutze Komoot viel, aber seit Jahren fehlt mir die Möglichkeit, meine Touren am Ende des Jahres, z.B. als Tabelle herunter zu laden. Das wäre halt schön, aber meine Bitte wird einfach nicht erhört.

  • Es war jetzt mehrere Jahre meine Lieblings app und ich habe auch bezahlt, aber jetzt für ein Abo zahlen…
    Vermutlich die nächste App die irgendwann gelöscht wird…

    • Naja, die App verändert sich ja nicht wie ich verstanden habe und wird auch nicht auf ein Abo umgestellt. Dies betrifft nur z.B. die Zusatzfunktion Mehrtagestouren.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28807 Artikel in den vergangenen 4836 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven