iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 33 693 Artikel

WhatsApp appelliert

Klingt wie eine Drohung: „Überlege dir, was du teilen möchtest“

61 Kommentare 61

Wer sich im Laufe der vergangenen Wochen (also vor allem nach dem Cambridge Analytica-Debakel) mal den Spaß gemacht hat, die seitdem von Facebook ausgegebenen Pressemitteilungen quer zu lesen, wird das Gefühl nicht los, dass das soziale Netzwerk mit einer Aufgabe konfrontiert ist, die auch vom größten Heer an menschlichen Moderatoren und vom schlauesten aller ML-Algorithmen nicht bewältigt werden kann.

Weitergeleitet

An allen Ecken und Enden wirbelt das soziale Netz mit blindem Aktionismus Staub auf und scheint in die panische Grundsteinlegung einer Plausible Deniability-Argumentation vertieft, der man sich in späteren Gerichtsverfahren sicher noch bedienen wird. „Schaut nur wie engagiert wir waren – wir haben ja alles Menschenmögliche getan!“

Eine schnelle Auswahl aktueller Überschriften:

  • Mehr Aufmerksamkeit für Nachrichten aus vertrauenswürdigen Quellen
  • Mehr Transparenz für Werbeanzeigen und Seiten
  • Unsere Strategie zur Bekämpfung von Falschmeldungen
  • Maschinelles Lernen und unabhängige Faktenprüfer im Kampf gegen Falschmeldungen
  • Aktivitäten gegen den Missbrauch unserer News Feed Algorithmen
  • usw. usf.

Twitter ist gerade mit ähnlichen gehaltlosen Maßnahmen zur Vertrauens-Rückgewinnung beschäftigt. Und natürlich liegt es auf der Hand, dass irgendwann auch die Facebook-Tochter WhatsApp nachziehen muss. „Wir haben ja alles Menschenmögliche getan!“

So fordert der Kurznachrichtendienst seine Nutzer jetzt mit schriller Stimme dazu auf, intensiv darüber nachzudenken welche Inhalte und Nachrichten in Zukunft geteilt bzw. weitergegeben werden sollen.

Ein vermeintlich gut gemeinter Ratschlag, dem durch eine zusätzliche öffentliche Auszeichnung weitergeleiteter Nachrichten Nachdruck verliehen wird. So heißt es im WhatsApp-Blog unter der Überschrift „Überlege dir, was du teilen möchtest“ aktuell:

Ab heute wird in WhatsApp angezeigt, welche Nachrichten an dich weitergeleitet wurden. Diese zusätzliche Information wird dir helfen, einzelnen und Gruppenchats einfacher zu folgen. So kannst du auch feststellen, ob eine Nachricht von deinem Freund bzw. Familienmitglied verfasst wurde, oder ursprünglich von jemand anderem stammt. Um die „Weitergeleitet“-Anzeige zu sehen, musst du die neueste unterstützte Version von WhatsApp auf deinem Telefon installiert haben.

Deine Sicherheit ist WhatsApp sehr wichtig. Wir möchten dich bitten, genau zu überlegen, ob du eine weitergeleitete Nachricht teilen möchtest. Denke bitte auch daran, dass du Spam melden und Kontakte ganz einfach blockieren kannst. Du kannst WhatsApp auch jederzeit direkt kontaktieren, wenn du Hilfe brauchst. Für weitere Informationen, besuche bitte WhatsApp Tipps zur Sicherheit.

Zeitgleich mit der Ankündigung der neuen Funktion befinden sich die Sprecher des Kurznachrichtendienst momentan auf PR-Tour und erklären, wie sie ihr „Misinformation Problem“ angehen wollen: „Fact-checking is going to be essential“…

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
11. Jul 2018 um 19:01 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    61 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    61 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33693 Artikel in den vergangenen 5464 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven