iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 402 Artikel

ChatGPT am Handgelenk

KI-Assistent „Petey“ jetzt auch mit iPhone-App und auf Deutsch

Artikel auf Mastodon teilen.
29 Kommentare 29

Über Petey haben wir erstmals berichtet, als die App brandneu und zunächst nur mit englischer Sprachunterstützung veröffentlicht wurde. Nur vier Wochen später steht der ursprünglich nur auf der Apple Watch verfügbare KI-Assistent nicht nur in einer deutschen Version zur Verfügung, sondern lässt sich jetzt auch auf dem iPhone verwenden.

WatchGPT Apple Watch

iPhone-Nutzung mit Zusatzkosten verbunden

Aber aufgepasst: Um Missverständnisse und Enttäuschungen zu vermeiden sei hier nochmal ausdrücklich darauf hingewiesen, dass ihr die App zum Kaufpreis von 4,99 Euro weiterhin erstmal nur auf der Apple Watch verwenden könnt. Für die Nutzung auf dem iPhone ist entweder das vom Entwickler angebotenen Abo zum Monatspreis von 6,99 Euro oder die Eingabe eines eigenen API-Schlüssels für ChatGPT erforderlich. Dies hat nicht damit zu tun, dass sich der Entwickler mit seiner Anwendung eine goldene Nase verdienen will, sondern liegt schlicht an den grundsätzlichen Kosten, die mittlerweile im Zusammenhang mit der Nutzung von ChatGPT anfallen.

Grundsätzlich kann uns Petey insbesondere auf der Apple Watch beeindrucken. Die Anwendung kommt im Paket mit einer Zifferblatt-Komplikation, über die sie sich schnell starten lässt und im Anschluss für Fragen und darauf basierende Konversationen bereit zeigt. Ihr könnt dafür dann entweder die Bildschirmtastatur verwenden oder den deutlich komfortableren Weg über Apples Diktierfunktion verwenden. Die von der künstlichen Intelligenz bereitgestellten Ergebnisse lassen sich anschließend auf den von watchOS standardmäßig angebotenen Wegen teilen oder für die weitere Verwendung kopieren.

Petey App

Die neue iPhone-Version von Petey stellt für zahlende beziehungsweise freigeschaltete Nutzer ein paar zusätzliche Optionen bereit. Unter anderem kann man hier den kompletten Chat-Verlauf inklusive der eigenen Fragen teilen und beispielsweise eingebundene Links direkt als Vorschau anzeigen.

Laden im App Store
‎Petey - AI Chat
‎Petey - AI Chat
Entwickler: Modum B.V.
Preis: Kostenlos+
Laden
06. Apr 2023 um 18:43 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Wie jetzt nochmal? Was zahle ich für ChatGPT4 und wann zahl ich nix? Wenn ich 3.5 verwende und meinen eigenen Api Key eintrage?

  • Es gibt ja inzwischen einige ChatGPT nutzende Apps da draußen. Hat jemand einen Tipp, welche die beste ist?

    • Ich kann Lori sehr empfehlen. Echt sympathisch der kleine. :-)

      • Mir ist aufgefallen – vielleicht ist das in den Apps generell so:
        Im Browser sind die Antworten viel ausführlicher. Hier bei Lori relativ knapp – bei selber Frage.
        Wie kommt das?

      • Es gibt mehrere Gründe, warum Drittanbieter-Apps, die auf ChatGPT basieren, möglicherweise kürzere Antworten liefern als die Webbrowser-Version:

        Benutzerfreundlichkeit: Entwickler von Drittanbieter-Apps könnten sich dafür entscheiden, kürzere Antworten anzuzeigen, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern, insbesondere auf mobilen Geräten mit kleineren Bildschirmen. Kürzere Antworten sind oft leichter zu lesen und zu verstehen.
        API-Beschränkungen: Drittanbieter-Apps, die ChatGPT über eine API nutzen, unterliegen möglicherweise bestimmten Beschränkungen, wie z. B. der maximalen Antwortlänge. Um innerhalb dieser Beschränkungen zu bleiben, könnten die App-Entwickler kürzere Antworten bevorzugen.
        Antwortgeschwindigkeit: Kürzere Antworten erfordern in der Regel weniger Rechenleistung und Ressourcen, was zu schnelleren Antwortzeiten führen kann. Entwickler könnten dies als wichtigen Faktor betrachten, um die Benutzererfahrung zu optimieren.
        Anpassung an die App: Entwickler könnten den Output des ChatGPT-Modells weiter anpassen, um die Antwort besser auf die spezifischen Bedürfnisse und Funktionen ihrer App zuzuschneiden. In einigen Fällen könnten kürzere Antworten besser zur Gesamtstrategie der App passen.
        Es ist wichtig zu beachten, dass dies keine vollständige Liste ist, und es können andere Faktoren eine Rolle spielen, je nachdem, wie die App entwickelt wurde und welche Ziele der Entwickler verfolgt.

        Diese Antwort von ChatGPT stützt niclas Aussage.

      • Kommt daher, dass man bei Anfragen an die OpenAI API mitgeben kann wie lange die Antwort ausfallen soll. So bestimmt man wie viele Tokens eine API Anfrage verbraucht was wiederum die Kosten bestimmt die in Tokens abgerechnet werden.

        Ich geh mal davon aus, dass der Entwickler bei seinem Abo Modell die durchschnittlichen Anfragen pro Nutzer im Monat errechnet und durch oben genannte Limits in der API Anfrage so die Kosten im grünen Bereich hält.

  • Ich nutze GPT4 fast täglich für die unterschiedlichsten Zwecke – was sich mir noch nicht erschließt ist, warum jetzt jeden Tag neue Apps aus dem Boden sprießen, die eine API-brauchen und ich doppelt zahlen müsste? – Ist es so einfach, diese Apps zu programmieren? – Ich bin auf Lori „reingefallen“ absolut unnütz. – Die openAI-Website als Lesezeichen abzuspeichern reicht doch völlig aus. – Oder hab ich etwas nicht verstanden?

    • Kannst Du mir mal sagen, wofür Du das täglich nutzt? Ich fand das Anfangs interessant (ähnlich wie Siri, als es rauskam) aber nach einer Woche war mein Interesse auch schon wieder weg.

      Ich wüsste nicht, wie es mich sinnvoll unterstützen könnte – aber vielleicht übersehe ich da auch was.

      • Ich denk, das hängt stark mit dem beruflichen bzw. akademischen Hintergrund zusammen.
        Benutze es ebenfalls von morgens bis abends. Meistens für meinen Code. Aber auch für Zusammenfassungen, Umformulierungen und Wissensaneignung.

      • Wir haben ein Startup und nutzen GPT sehr oft um tweets zu schreiben, Meeting agendas zu erstellen, Inhalte aus vorher gegebenen Informationen zu formulieren, kleine Python Skripte, Tutorials erstellen, blogposts teilweise formulieren, OKR Vorschläge, Stellenbeschreibungen zu formulieren und zig andere Themen

  • Für was benutzt ihr das denn? Das einzig sinnvolle Szenario was mir einfällt sind Bewerbungen oder als Schüler Hausaufgaben. Aber das brauch ich dann auch nicht auf der Uhr.

    • z.B. für die Steuererklärung. 5/4-Regelung wurde sehr verständlich erklärt. Auf nachfrage, wurde sogar eine Tabelle generiert, der ich genau entnehmen konnte, in welche Zeil ich etwas eintragen soll.

    • “Formuliere folgenden Text professioneller, ohne den Inhalt zu verändern.”
      ”Jetzt noch mal den gleichen Text auf Englisch und Polnisch.”
      ”Schreibe eine freundliche Mail, um das abendliche Biertrinken des Rechtsbereichs um 2 Wochen zu verschieben.”
      ”Brainstorming: Nenne mir 10 Gründe warum XY sinnvoll sein könnte und 10 weitere, warum nicht.”

      Bei allem (außer Umformulierungen und Übersetzungen) natürlich daran denken, dass die Ergebnisse inhaltlich u.U. Quatsch sind.

  • Was ich von KI und SmartHome erwarte:
    Draußen ziehen Wolken auf. Im Zimmer wird es zunehmend dunkler.
    Ich werde von einem smarten Gerät gefragt, ob die Lampe neben mir angeschaltet werden sollte.

    Was ich von KI und SmartHome bekomme:
    Keine deiner Steuerzentralen antwortet.

    • Habe ich seit ca. 7 Jahren in meinem Haus. Da wird nichts gefragt. Dann wäre es ja kein Smarthome, sondern ein Dumbhome. Wenn draussen eine bestimmte Helligkeit für eine gewisse Zeit unterschritten wird, geht das Licht an. Wird es danach noch dunkler, gehen die Rollos runter.

      • Wenn es einfach so angeht, ohne dass jemand zuhause ist, ist es auch nicht wirklich smart.

      • @redtooth. Den Fall kann man beim Erstellen der Automation berücksichtigen. Also z.B. dass das Licht nicht angeht, wenn niemand zuhause ist.

      • Das hat aber nichts mit „smart“ oder „ki“ zu tun.
        Für mich ist dieser Begriff erreicht, wenn ich mir ein Gerät kaufe und nach Hause gehe. Mein System erkennt das und integriert dieses automatisch. Letztlich sind eure Smarthomes ja nur entsprechend eurer Szenarien programmiert und zwar von EUCH und nicht von einer KI.

  • Ich arbeite als Nebenamt als Dozent in der Erwachsenenbildung: dabei unterstützt mich gpt sehr gut in der Prüfungserstellung , wens um Grundlagenfragen geht.
    Dabei liefert mir gpt eine tolle Ausgangslage, welche ich dann der Klasse und dem Stoff leicht anpasse (und individualisiere).
    Ich spare dadurch immens viel Zeit!

    • ChatGPT antwortet oft sehr fehlerhaft und oberflächlich und du nutzt es in der Bildung?
      Machst Witze, oder?

      • Hast du gelesen? Er prüft die Antworten von gpt zuerst

      • Wenn die Antwort „oberflächlich“ war, war dein Prompt nicht ausführlich genug. Zudem kannst du nachhaken, wenn dir was fehlt.

        Und dass „oft“ die Infos fehlerhaft sind, halte ich für nachgeplapperten Stuss. Selbst bei komplizierteren Themen ist die Fehlerrate sehr gering. Einfach mal ausprobieren. Denn ich schätze, das hast du nicht.

      • “oft sehr fehlerhaft“ – totaler Quatsch. Natürlich muss man die dort präsentierten Infos prüfen – aber genau das macht dein Vorredner ja auch. Im Gegensatz du dir, scheint er lesen zu können und versteht die geschriebenen Sätze.

      • Na, na na, das ist genau das, was ich in Kommentare und Chats hasse. Dieses belehren und gleich so ausfallend. Wenn Dir ein Kommentar nicht gefällt, dann antworte besser nicht, bevor Du so einen Kommentar abgibst

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37402 Artikel in den vergangenen 6080 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven