iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 501 Artikel
   

Kennwortverwaltung 1Password: Alle Versionen mit 30% Preisnachlass

Artikel auf Google Plus teilen.
42 Kommentare 42

AgileBits, die Entwickler der Kennwortverwaltung 1Password, gehen mit einer Preissenkung auf Neukundenfang. Wir sind ja langjährige Mac-Nutzer und 1Password zählt nun schon geraume Zeit zu unserer Software-Grundausstattung, daher können wir die App auch mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

1password

Auf die von 49,99 auf 34,99 Euro im Preis gesenkte Mac-Version haben wir ja gestern bereits aufmerksam gemacht. Inzwischen wurden auch die Preise für die sonstigen verfügbaren Versionen der Anwendung gesenkt. Für euch dürfte natürlich die iOS-App am interessantesten sein. Diese lässt sich kostenlos laden und nutzen, für erweiterte Funktionen ist allerdings ein Upgrade auf die Pro-Version nötigt. Dies kostet normalerweise 9,99 Euro, momentan gibt es den In-App-Kauf auf 6,99 Euro im Preis gesenkt. 1Password Pro bietet die Möglichkeit, mehrere getrennte Passwort-Tresore anzulegen und diese auch mit anderen Nutzern zu teilen. Zudem lassen sich die Passwortdaten damit besser und flexibler organisieren. Der Datenabgleich zwischen verschiedenen Geräten kann bei 1Password über iCloud, Dropbox oder ganz privat auch über WLAN-Sync erfolgen. 1Password für iPhone ist inzwischen mit Unterstützung für Touch-ID und Apple Watch sowie einer erweiterten iOS-Integration ausgestattet.

Neben Mac und iOS gibt es 1Password auch für Windows und Android. Die aktuellen Preise für diese Versionen findet ihr auf der Webseite der Entwickler. Beachtet auch, dass es dort ein vergünstigtes Bundle-Angebot mit Lizenzen für Mac und Windows gibt.

App Icon
1Password
AgileBits Inc
Gratis
133.14MB
Freitag, 22. Mai 2015, 17:32 Uhr — chris
42 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nur mal als Hinweis, weil man es erst hinterher merkt:
    Wer die MAC-App von der Website des Anbieters oder sonst in irgendeinem Bundle kauft, kann NICHT über iCloud synchronisieren. Das geht nur bei der App aus dem MAC App Store.
    Man kann zwar z. B. über Dopbox synchronisieren, muss dann aber natürlich seinen kompletten Passwortsave dort lagern. Das ist sicher nicht jedermanns Sache und ohne Sync ist das ganze System nur die Hälfte wert.
    Davon abgesehen ist 1Password aber wirklich klasse.

    • Genau das mein ich auch. Meine verschlüsselten PW- Daten bekommt Apple auch nicht. Also nutze ich den W-LAN Sync.
      Passwörter sind mir dann doch zu heikel. Ach ja: nein, meine Sync meines iPhones mach ich auch nicht über die Cloud. Das läuft bei mir lokal, und zwar regelmäßig.

      • Geht die wlan Sync auch mit der Windows Version? Konnte dort nichts finden.

      • Ja geht auch unter Windows

      • Twittelatoruser

        Honk, dein Name passt anscheinend. :)

        Wenn Apple sich für deine Passwörter interessieren würde, hätte sie in iOS eine Spionagefunktion eingebaut. Aber deine Ansicht, dass du Apple keine für sie nutzlosen Passwort-Daten (nützlich nur um die den Service zur Synchronisation bereitzustellen und dich natürlich indirekt (und von Apple direkt geplant) damit zu überzeugen auch weiterhin Produkte von Apple zu kaufen) geben willst, weil du Apple viel unsicher und kapitalistisch findest, aber dennoch Produkte von Apple nutzt, ist ein schizophrenes Verhalten von dir.

      • @Twittelatoruser
        Egal was es ist…nimm es nicht mehr

      • Twittelatoruser

        iCarsten, du solltest aufhören so früh zu trinken.

      • Ab wann wäre es dir denn recht?

      • ich bin sicher Apple kann unsagbar viel mit deinen 128bit verschlüsselten Passwörtern anfangen. Die werden bestimmt monatrlang ganze Rechnerfarmen laufen lassen um ab deinen Youtube Account zu kommen…

  • Was ich mir noch wünsche, dass mehr Apps damit zusammen arbeiten! Ich hasse es aus der App gehen, das Passwort raus suchen, kopieren und einfügen zu müssen. Ist eine riesige Erleichterung im Alltag wie ich finde! Daumen hoch! Und sicherer macht es alles so und so.
    Kleiner Tipp von mir:
    1Password für Mac nutzt die Familienfreigabe falls über den AppStore bezogen! Kann man sich auch Geld sparen ;)

  • Liebes 1password Team: Bitte baut Owncloud Support ein, das waere ein absoluter Traum, dann muss ich nicht mehr auf iCloud setzten und der Kram funzt auch in Windows (ohne wieder Daten an Dropbox zu senden oder WLAN-Sync zu nutzen… das bringt mir unterwegs dann herrlich wenig)

    • Twittelatoruser

      Dropbox ist optimal, da man ganz sicher nicht mehr an 2 GB verschlüsselte Passwörter hat. Und wenn du auf iCloud setzen konntest, warum nicht weiterhin? Apple absolut misstrauen, aber Produkte von Apple nutzen?

      • Nun, was auf Apples Servern liegt kann gehackt, durch Behörden angefragt und ggf. von kriminellen Admins kopiert werden.

        Bei lokalen Daten auf deinem eigenen iphone ist das schon erheblich schwerer.

  • Wer noch ein paar zusätzliche Euro sparen will, benutzt den Gutscheincode „MacPowerUsers“

    • Thank you. Worked well with the „Windows“ version ! :) $27,99

      A little less angree now, because last week I payed 9,90 € with the IOS In-App purchase now it cost 6,99 :(

  • RoboForm für iOS ist mittlerweile auch richtig gut geworden.

  • Ich verstehe den Vorteil dieses Programms immer noch nicht. Wenn ich am Mac ein Passwort irgendwo eintippe klicke ich auf Passwort speichern und habe das dann auf allen meinen Geräten parat um es automatisch eintragen zu lassen.

    • Du hast vollkommen Recht, ich benutze 1password – halte es aber für überbewertet: Der iCloud Schlüsselbund ist für die meisten Fälle ausreichend und komfortabler. Für Lizenzen u.ä. Ist 1 password gut – aber trotz des aktuellen Angebots noch viel zu teuer.

    • Du hast vollkommen Recht, ich benutze 1password – halte es aber für überbewertet: Der iCloud Schlüsselbund ist für die meisten Fälle ausreichend und komfortabler. Für Lizjenzen u.ä. Ist 1 password gut – aber trotz des aktuellen Angebots noch viel zu teuer.

    • Ich nutze zwar keinen Mac, aber der Vorteil dürfte darin liegen, dass nicht jeder der Zugriff auf einen entperrten Mac hat, die Passworte verwenden kann. Bei 1Passwort musst Du dich nämlich auch mit einem Passwort anmelden. Der Schlüsselbund von Apple kann aber glaub ich direkt ohne weitere Passworteingabe verwendet werden. Oder liege ich da falsch. Komfortabler dürfte der Apple Schlüsselbund aber definitiv sein. Nur leider ist der nur auf Apple-Geräten verwendbar, oder gibt es mittlerweile wenigstens eine Web-Applikation?

      Hinzu kommt noch, dass 1Passwort-Datenbanken nicht in der Cloud loegen müssen.

    • Wenn du auch Win- und Android-Anbindung brauchst, kommst du mit dem Apple-only-Schlüsselbund aber nicht sehr weit, diesbezüglich z.B. ist 1PW ausgesprochen komfortabel. Darüber hinaus verwaltet 1PW auch Lizenzen, Kreditkarten, Abos, Konten, Router und vieles mehr sehr übersichtlich, wo das Schlüsselbund (vom Router abgesehen) bestenfalls Notizen anzubieten hat. Verschiedene Sync-Möglichkeiten, der Watchtower, der auf den notwendigen Austausch von PWs aufmerksam macht, u.a.m. machen das Programm wirklich zu einer sehr runden Sache.

      Klar ist das Schlüsselbund okay (auch wenn es auf iOS ja erschreckend spät Einzug hielt, da war 1PW längst etabliert), aber im Verhältnis ist es eben auch „nur“ das Schlüsselbund. ;)

      • Twittelatoruser

        Nein, das gab es viel früher. Nannte sich MobileMe, was dir anscheinend nichts sagt.

      • Also bitte: MobileMe war ein Sync-Service! Der löste das erst kostenlose, später kostenpflichtige .Mac ab – und ja (hast Recht), syncte als kostenpflichtige und nicht immer unproblematische Abo-Variante auch das auf iOS nicht zugängliche Schlüsselbund. ;)

      • ^^Wenn ich mit ’nem Mac auf eine Login-WebSite gehe, dann fragt Schlüsselbund also vor dem automatischen Ausfüllen des Formulars erstmal nach dem Schlüsselbund-Passwort?

      • Nö, der fragt eben nicht und trägt gleich die Credentials an.

    • Wenn du Passwörter auf anderen Geräten brauchst, ist es genial!
      Jeder, der in einer größeren Firma am Schreibtisch arbeitet, muss wohl regelmäßig sein Passwort ändern, und wer dieses per 1Password generiert und speichert und dann mit der Watch anzeigen kann, hat klar einen Vorteil ;)

  • Hornstein Martin

    Icloud für 1password Windows geht nicht. Geht also nur Wlan sync. Schade.

    • Benutze Dropbox für iOS, OS X und meine Windows Rechner privat und im Büro. Genialer Sync überall. Die Daten auf der DropBox sind mit 256 Bit AES verschlüsselt.
      In der DropBox liegt sogar eine HTML Datei, die man z.B. auf einem anderen Rechner öffnen könnte, ohne dass 1Password installiert sein muss.

  • Twittelatoruser

    Ich würde hier einen guten Ratschlag geben, aber es gibt solche Idioten wie Klaus oder Tanner, die mich grundlos beschimpfen und mir fehlendes Wissen vorwerfen, obwohl ich Informatiker bin und mich technisch gut auskenne. Diese Idioten behaupten z.B., dass ein fataler Fehler in der Verschlüsselungsfunktion der Betriebssystems sein könnte, aber wissen selbst nicht, dass man nicht die eingebaute Funktion nutzen muss und wegen einem schon gravierenden Fehler in der Verschlüsselungsfunktion damals offenbart wurde, dass 1password nicht betroffen ist, weil sie die Verschlüsselungsfunktion selbst implementiert haben. Was sie nicht gesagt haben, dass evtl. iOS selbst ausspioniert oder Komponenten ausspionieren, was aber sehr unwahrscheinlich ist. Nur Vollidioten behaupten alles kontrollieren zu können, weil das Gegenteil sogar bewiesen ist.

  • Genau und wenn dein Handy abhanden kommt muss der ehrliche Finder auch nicht mehr viel tun den deine Passwörtern werden ja auch automatisch eingesetzt. Sehr nett von dir.

  • Nutze seit vielen Jahren täglich eWallet von Iliumsoftware http://www.iliumsoft.com/ewall.....et, es ist deutlich preiswerter, unterstützt auch nicht Apple Plattformen (Windows, früher Palm OS) und mehr Sync-Wege (z.B. ftp auf eigene Server am Desktop). Sync zwischen iOS Device und Desktop direkt im WLAN. So bleiben meine Daten unter meiner Kontrolle. Ich nutze nur Note Cards mit ASCII Daten ohne jegliche Integration. Will das Ganze simpel und Plattform-unabhängig haben. Der Support ist auch flott. Und der Preis ist keine Abzocke.

  • Ich bin Nutzer dieses tollen Programms und nutze es Zuhause auf dem Mac und im Büro auf Windows. Leider ist die Windows-Version nicht annähernd so komfortabel wie die Mac-Version und es gibt sie nur in englischer Sprache. Als Käufer dieser guten aber auch teuren Software erwarte ich, dass sich die Versionen inhaltlich decken und es wenigstens in deutsch bereit steht.

  • Ne nie wieder. Habe die pro Version gekauft. Nach dem iPhone Wechsel von 4 auf 5s.
    Habe ich weniger Funktionen und laut Support soll ich das Ding nochmals kaufen.
    Um den gleichen Funktionsumfang wieder zu haben. Ne Danke bin weg….

  • Vielleicht kann mir bei dem Thema mal jemand weiterhelfen.
    Habe mir vor ein paar Wochen die 1password Mac App von der Hersteller Homepage geladen sowie die dazugehörige Iphone App.
    Bisher habe ich aber nirgends nur einen Cent zahlen müssen?
    Und vermisse bisher auch keine Funktionen?

    Funktioniert das Programm vll einfach irgendwann nicht mehr wenn man es nicht bezahlt?

    Vielen Dank für die Hilfe!
    LG

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19501 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven