iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 459 Artikel
   

KATWARN: Katastrophenwarnungen für Smartphone-Nutzer

Artikel auf Google Plus teilen.
37 Kommentare 37

In Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer FOKUS-Institut hat Rheinland-Pfalz heute als erstes Flächenbundesland sein Katastrophenwarnsystem für Smartphones-Nutzer in Betrieb genommen.
warung

Die KATWARN-Angebot wird von Rheinland-Pfalz als erstem Bundesland eingeführt, um „seine Bürger über Gefahrenlagen zu informieren, die mehrere Landkreise oder kreisfreie Städte betreffen und zentrale Abwehrmaßnahmen erfordern.“ Getestet wurde die von den Sparkassen-Versicherungen finanzierte Anwendung bereits seit mehreren Monaten; so haben erste Taxi-Flotten das System bereits im Einsatz.

Im Gegensatz zu den iOS-Benachrichtigungen im Notfall, die auch Systemeinstellungen überschreiben und sogar im „Nicht Stören“-Modus über aktuelle Gefahren informieren können, nach ifun.de-Informationen vorerst jedoch nicht in Deutschland verfügbar sein werden, ist KATWARN auf eine gesonderte Applikation angewiesen.

Das mobile Bevölkerungswarnsystem KATWARN soll vor allem bei all jenen Gefahrenlagen zum Einsatz kommen, die mehrere Landkreise oder kreisfreie Städte betreffen und zentrale Abwehrmaßnahmen erfordern.

Ein Beispiel sind Unfälle in der Umgebung kerntechnischer Anlagen. Im Fall solcher schweren Unglücksfälle sendet die zentrale Katastrophenleitstelle des Bundeslandes im Auftrag des Innenministeriums Informationen und erste Verhaltenshinweise über KATWARN auf das Mobiltelefon aller angemeldeten Bürgerinnen und Bürger.

App Icon
KATWARN
CombiRisk - Riskman
Gratis
5.1MB
Mittwoch, 21. Jan 2015, 20:24 Uhr — Nicolas
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Na Bravo, wenn die das schicken ist der super gau schon da

  • Warum gibt es für sowas noch keinen internationalen Standard? Netztbetreiber würden die Nachrichten zustellen und Smartphone Hersteller müssten nur eine Funktion implementieren.

  • Komischer Beitrag. Ich benutze die App schon seit Monaten und vergessen wurde zu erwähnen, das es einen SMS Service von denen gibt (kostenlos obendrein), der einen zusätzlich warnt.

    Katwarn gibt es schon ewig.

    • Genau. Hatte mich auch gewundert. Ich hab eben extra nochmal nachgeschaut… den SMS-Service nutze ich seit Dezember 2012 (für Berlin) und bin sehr zufrieden.

  • Oh, in ganz Rheinland-Pfalz!? Bei der Größe könnten die doch jeden persönlich anrufen. ;-) Aber im ernst, warum gibt es sowas nicht bundesweit? Wo hängt es?

  • Die App hab ich vor längerem bereits getestet. Leider saugt sie den Akku sehr schnell leer. Wenn das iPhone ständig leer wird dann ist die App wenig hilfreich. Wieder gelöscht.

    • Hä?! Warum sollte die App Akku ziehen?! Nutze Katwarn seit 2 Jahren in Berlin, da zieht nix am Akku! Irgendwat machste da wohl falsch…

      • Wenn man sich immer für den aktuellen Aufenthaltsort informieren lässt, muss Gps ständig aktiv sein.
        Sollte aber auch reichen, wenn man sich für seine PLZ informieren lässt, in der man wohnt und/oder arbeitet

    • Nö. Nutze ich seit Ewigkeiten in Hamburg und kann einen Akku-Drain nicht bestätigen.

  • Installiert. Mal schauen ob die App mich vor Katastrophen wie der aktuellen Zombie-Apokalypse Ouzo & Odde schützt. :’D Schaden kann es ja nicht!

  • auch schon einige Zeit installiert, aber gähhhnn, bislang Ruhe.

  • werde seit 2 Jahren schon von KATWARN informiert, per kostenloser SMS. In Berlin klappt das nach PLZ- Gebiet wunderbar.

  • Für Berlin habe ich das schon länger im Einsatz. Ich konnte bisher keine negative Auswirkung auf die Akku-Leistung feststellen. Was ist jetzt an der Anwendung für Rheinland Pfalz so neu, bzw. anders?

  • Alter Hut

    Hat Berlin bereits letztes Jahr eingeführt und wird durch die Berliner Feuerwehr betrieben.

    Als Berliner „Unternehme“n hätte ihr das eigentlich wissen müssen

  • Nutze ich auch seit langem in Bayern/München?!!

  • in USA werden für Gefahren bzw. auch bei Kindesentführungen IOS Messages verwendet. Wie beschrieben, werden diese auch aufs Gerät gepusht, wenn das Smartphone stumm geschaltet ist.
    Welche Nachrichten zugestellt werden hängt von der Region ab, in der man sich aufhält.

  • In Berlin bisher in Benutzung für Unwetterwarnungen und in den letzten 12 Monaten haben sie etwa 3-4 Meldungen abgesetzt für meinen PLZ-Bereich.

  • An die Schlaumeier, die hier tönnen: „Alter Hut! Hat Berlin schon lange!“ Im Text steht „…als erstes Flächenbundesland…“ Und nun ratet, was Berlin oder auch Hamburg nicht sind. Gute Nacht

  • Gibt es in NRW auch schon länger..,,

  • In Niedersachsen auch schon seit zwei Jahren in Betrieb! Klappt wunderbar !!!

  • Ihr Saupreisn ihr elendign. Hier in Bayern muessen Katastrophen erst vom FJS und/oder Drehofer genehmigt werden. Daher brauch mer hier sowas erst garnit.

  • Solange die Einführungskosten von 15.000€ für die Behörden anfallen (zuzüglich 3.000€ jährliche Kosten) wird sich das System in NRW sicher nicht durchsetzten. Dazu sind zu viele Behörden in Haushaltssicherungsplänen gefangen. Damit ist eine solche zusätzliche (freiwillige) Leistung nicht umzusetzen. Wenn der Bund die Kosten übernehmen würde und die Kommunen verpflichten würde, dieses System zu nutzen, sähe das sicherlich schon anders aus.

  • Super Sache. So lockt man Schaulustige genau an die richtige Stelle. Ich Zweifel ob das so eine gute Idee ist.

  • Ich hab die App schon gefühlte 100 Jahre installiert und noch keine einzige Push-Nachricht erhalten! In der App angegeben sind u.a. auch Unwetterwarnungen u. Unwetter gabs ja schon zu Hauf?!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19459 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven