iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

Jeder dritte Deutsche nutzt Fitness-Tracker und Apps

Artikel auf Google Plus teilen.
17 Kommentare 17

Interessante Zahlen aus Berlin: Der Branchenverband Bitkom hat aus Anlass des heutigen Safer Internet Days die Ergebnisse eine Verbraucherbefragung zum Thema Wearables und Gesundheits-Apps vorgelegt. Die repräsentative Umfrage, die in Kooperation mit dem Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz durchgeführt wurde, hat 1.236 Personen ab 14 Jahren nach ihrer Nutzung von Fitness-Trackern und generell zur Aufzeichnung von Gesundheitswerten befragt.

puls

Eröffnung des #SID2016 durch Verbraucherschutzminister Heiko Maas

Die Ergebnisse Überraschen: So nutzen derzeit ganze 31% der Bundesbürger einen Fitness-Tracker zur Aufzeichnung der persönlichen Gesundheitswerte.

18 % nutzen Fitness-Armbänder, 13 % Smartphones mit Fitness-Apps und 6 % Smartwatches. Die häufigsten gemessenen Werte, die von den Nutzern von Fitness-Trackern erhoben werden, sind Körpertemperatur (99 % der Nutzer), Körpergewicht (75 %), Anzahl der gegangenen Schritte (62 %) sowie die zurückgelegte Strecke (57 %). Laut Umfrage messen aber auch 31 % aller Befragten ihren Blutdruck mit einem herkömmlichen Messgerät, in der Altersgruppe ab 65 Jahren sogar 60%

Unter den Smartphone-Nutzern geben zudem gut 30% an, eine Gesundheits-Apps einzusetzen. Zwei Dritteln (65%) der Nutzer von Fitness-Trackern und Gesundheits-Apps geht es generell darum ihre Gesundheit zu verbessern. 36% wollen sich mehr bewegen, 26% mehr über ihren Gesundheitszustand wissen und 15 % ihr Training optimieren.

Doch die Verbraucher sehen auch Risiken beim Einsatz der Gesundheits-Begleiter:

32% der Befragten befürchteten falsche Messwerte, 31% falsche Gesundheitsratschläge und 39% sahen die Verwendung der Daten durch Dritte als Problem; nur 28% der Befragten sahen keine Probleme. Besonders sensibel reagierten die Verbraucherinnen und Verbraucher beim Datenschutz: 32% stimmten der Aussage zu, dass die persönlichen Gesundheitsdaten niemanden etwas angingen, weitere 49% wollten selber bestimmen, wer die Gesundheitsdaten erhält, nur 5% der Befragten war es egal, wer auf die persönlichen Gesundheitsdaten Zugriff hat.

Dienstag, 09. Feb 2016, 15:08 Uhr — Nicolas
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • … und bei jeden zehnten Deutschen bringt es vielleicht etwas *lol*

    Egal, die Hersteller und App-Entwickler freut es :-)

  • 99% messen die Körpertemperatur??

    Ich wusste nicht mal dass es Fitnesstracker gibt mit denen man die Körpertemperatur messen kann.

    • Mittlerweile gibt es ein paar, hab‘ mich mit dem Thema in letzter Zeit selbst ein bisschen auseinander gesetzt und bei ein paar (eher neueren) hab‘ ich das gelesen. Aber nie im Leben ist diese Umfrage repräsentativ ich kenne in niemanden der seine Körpertemperatur misst und aufzeichnet (außer bei Fieber oder Babys, aber da eben ohne die Aufzeichnung).
      Schritte werden ja mittlerweile von fast jedem Smartphone automatisch getrackt und da kenn‘ ich auch einige die da auch mittlerweile echt drauf schauen. Und klar Körpergewicht wird ja schon seid eh und je kontrolliert, aber Apps nutzen dafür auch noch kaum welche in meinem Bekanntenkreis.

  • Erstens: auf d Bild zu sehen ist ein iPod nano 6th Gen., der kann zwar Schritte zählen, aber nur über die Nike-App, und die kann man schon gar nicht drahtlos syncen… oder hab ich hier was versäumt ?

    Zweitens: 99% der nutzer erfassen die Körpertemperatur über einen Tracker… ?!?! Das kann ich mir irgendwie überhaupt nicht vorstellen… welcher Tracker kann die Körpertemperatur messen ?

    • 99% der Befragten. Klingt sehr unwahrscheinlich. Aber laut einer Umfrage nehmen 100% der Menschen an Umfragen Teil. Dabei kenne ich genug Menschen, die das nicht machen.

  • Nur am Rande: Kennt jemand eine gute Radfahr-App a la Runtastics “Road Bike Pro”, nur eben ohne Onlineanbindung? Strava synchronisiert ja auch alles.
    Toll wären Statistiken und Offlinekarten.

  • Trifft in meinem Freundes- und Bekanntenkreis nicht annähernd zu!
    Als einziger mit einer Apple Watch habe ich eine Person in meinem Freundeskreis, die einen Fitnesstracker benutzt.
    Dann noch ein paar Leute, die bei sommerlichen Fahrradtouren die Strecke mittracken, aber das war es.
    Könnte natürlich an meinem Informatikumfeld liegen – wer weiß …

    Noch etwas: Wie kann es sein, dass fast jeder deutsche regelmäßig seine Körpertemperatur mit dem Smartphone erfasst, obwohl ich niemanden kenne, der dies tut? Kenne selbst auch nur das vernetzte Thermometer von Withings, gibts da noch mehr, dass das fast jeder deutsche außer mir und meinem Freundeskreis macht?

  • Gibt es irgendwo eine große Übersichtstabelle aller erhältlicher Fitnesstracker mit Funktionen und Preisen? Das wäre hilfreich.

  • Ich lese nur von wollen. Am Ende macht es dann doch keiner. Gehöre auch zu denen die es mal probiert haben. Ich habe bestimmt alle Namhaften Apps ausprobiert, aber zugesagt hat mir keines wirklich. Es verbargen sich dahinter ständig überteuerte Abos mit personal Coach usw. Außerdem waren die alle sehr unübersichtlich und wollten ständig alles wissen was man mühsig tagtäglich pflegen musste. Was man gegessen hatte, wann man zuletzt getrunken hatte, wieviele ml usw. Irgendwann fand ich es einfach nur noch anstrengend. Hatte auch zeitweise ein Abo abgeschlossen für die pro Features und mir auch eine Watch zugelegt. Beides bereut. Abo irgendwann nicht genutzt und für die Watch hatte auch dann auch keine sinnvolle Verwendung mehr, abgesehen von anderen nicht erfüllten Erwartungen.
    Sollte es einer doch versuchen, kann ich die 7 Minutes App empfehlen. Kleine kurze, effektive Übungen. Schliesslich geht es um die Bewegung und nicht um den Iron Man.

  • Was für eine Quatsch Umfrage: 31 % aller Deutschen sollen einen Fitness Tracker benützen?!? Ich maße mir mal kurz an zu behaupten dass 31 % aller Deutschen noch nicht mal wissen was ein Fitness Tracker ist … selten so einen hanebüchenen Blödsinn gelesen. Ich würde mal mich sehr wundern wenn 5 % der deutschen einen Fitness Tracker benutzen würden, da geht wohl jemand bei der Umfrage von sich selber aus und seinem Umfeld. Das ist doch niemals eine repräsentative Umfrage. 1200 Hanseln auf 80 Million hochrechnen … also ich halte das für absolut unseriös.

    • :D und ich kenn keinen ab 65 jährigen, der NICHT seinen blutdruck mit einem „herkömmlichen“ messgerät misst! da hat jeder nen sanitas batterie pumper im schubladen :) crazy umfrage

  • Körpertemperatur messen? Sehr sinnvolle Funktionen…

  • um die 30% haben schon einen fitness-tracker… *kopfschuettel. der beste fitness-tracker ist ein ganzkoerper-spiegel und einen selbstkritischen verstand. traurig was unsere gesellschaft alles braucht, nur um mit dem eigenen koerper klarzukommen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3380 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven