iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

Jeder 3. macht einen Bogen um iOS 9 – Jeder 2. knipst mit dem iPhone

Artikel auf Google Plus teilen.
49 Kommentare 49

Apple und das Online-Fotoportal Flickr nutzen den Dezemberanfang zur Vorlage neuer Statistiken, die wir kurz absortieren möchten. Flickr widmet sich, wie jedem Jahr, den schönsten Fotos auf dem eigenen Portal und wirft einen Blick auf die populärsten Kameras unter den Flickr-Nutzern.

iphone

Das Ergebnis: Das iPhone verdient sich auch 2015 die Auszeichnung „populärste Kamera“ der Flickr-Community. Verantwortlich für 42% aller Flickr-Uploads, liegt Apples Smartphone damit noch vor der Canon EOS-Familie und den Nikon D-Modellen.

Die Popularität des iPhone lässt allerdings keine direkten Rückschlüsse auf die Verteilung von Spiegelreflex-, „Point and Shoot“- und Smartphone-Kamers zu. Zwar kommt fast jedes zweite Foto von einem iPhone, unter allen von Flickr gezählten Kamera-Modellen machen Smartphones jedoch nur 39% aus. Bei 25% handelt es sich um „Point and Shoot“-Kameras bei 31% um Spiegelreflex-Kameras.

space

Bild: CRS-4 von SpaceX Photos

70% aller iPhone-Anwender setzen iOS 9 ein

Apples Entwickler-Portal hat aktuelle Zahlen zur Verteilung des iPhone-Betriebssystems iOS 9 ausgegeben. Die gute Nachricht: Nach wie vor wächst der Anteil der Anwender, die ihre Geräte mit dem aktuellen Betriebssystem bespielt haben stetig.

Während nur 22 Tage nach der offiziellen Ausgabe des aktuellen mobilen Betriebssystems bereits 57% der aktiven iOS-Geräte eine Version aus der 9er-Familie einsetzten, liegt diese Zahl nun – knapp 80 Tage nach den Launch – bei 70 Prozent. Vier Prozentpunkte mehr, als noch am 4. November.

Verglichen mit iOS 8 scheint Apples diesjähriges System-Update weit mehr Nutzer zur Aktualisierung bewegen zu können und taktet sich im historischen Vergleich zwischen iOS 7 und iOS 8 ein. So benötigte iOS 8 ganze drei Monate um auf 63% der aktiven Geräte installiert zu werden – eine Marke die iOS 7 bereits nach vier Wochen überschreiten konnte.

Apple stellt die Verteilung der aktuellen System-Versionen mit regelmäßigen Messungen im App Store fest und registriert nur die Geräte, die aktiv nach neuen Anwendungen Suchen und neue Downloads im virtuellen Software-Kaufhaus anwerfen.

verteil

Header-Bild: Loïc Lagarde auf Flickr
Mittwoch, 02. Dez 2015, 16:21 Uhr — Nicolas
49 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wo findet man das geile Titel Bild? Möglichst noch in retina Qualität?! :)
    Danke :)

  • Wenn es ein Rollback gäbe, wären sicher schon vielmehr zurück gerudert.

    • Wenn man mal die ganzen iPhone 6S und 6S Plus extra aufzählen würde (also all diejenigen, die keine Wahl hatten sondern im Rahmen der neuen Hardware zu iOS 9 gezeungen wurden), dann wüsdte man schon eher wieviele freiwillig zu iOS 9 updateten.

    • Der Gedanke ging mir auch durch den Kopf. Was ist an einem stetigen Anstieg so besonders, wenn es faktisch keine Möglichkeit gibt, dass sich der Trend negativ entwickelt?
      Klar, er könnte stagnieren, aber das ist doch sehr unwahrscheinlich.

    • Mache schon seit 7.0 einen Bogen um die Updates (iPhone 4s)

      • Alte Hardware sollte auch nur bedingt mit neuen OS versehen werden. Auf dem iPad 1. Generation geht auch nicht alles. Hat aber andere Ursachen, als hier suggeriert werden.

    • Das ist Kaffeesatz-Leserei oder Wunschdenken. Ich finde es absolut OK, dass man nicht auf ein älteres System zurück kann. Sicherer sind die bestimmt nicht.

      Außerdem kannst du ein Rollback machen – vorausgesetzt du hast ein Backup gemacht.

      ABER das scheint hier nicht der Fall zu sein. Hast eben wenig Ahnung von der ganzen Sache. Apple zwingt niemanden. Weder das alte System aufzuspielen oder nur mit dem neuen zu arbeiten, auch bei Neugeräten. Denke, dass manche Funktionen dann nicht funktionieren.

      • Sehr überzeugend vorgetragen. Aber du solltest dich erstmal richtig informieren.

      • Man kann kein Rollback machen. Also hör auf soviel Unwissen zu verbreiten. Apple zwingt einem auf dem neuen System zu bleiben weil es danach kein zurück mehr gibt. Scheinbar hast du keine Ahnung. Das sind mir die liebsten, die mit soviel Ahnungslosigkeit einen Vortrag halten möchten. Solltest dir mal ein iPhone zulegen damit du mitreden kannsz bevor du soviel gefährliches Halbwissen verbreitest. Auch mit einem Backup kann man nicht auf ein altes System zurück. Soviel Unfug hab ich noch nie gelesen. Fakt ist, steigt man auf ein neueres System um, kann man nicht mehr auf das alte System zurück. Auch nicht mit einem Backup. Apple zwingt einem immer auf dem aktuellsten System zu bleiben.

    • Kommt denn eigentlich keiner auf die Idee diese Zahlen mal vernünftig zu gewichten. Es gibt auch Geräte die nicht updaten können und deren Zahl wird jedes Jahr steigen. Aktualisierte Update-fähige Geräte wäre interessant.

  • Ist doch klasse wie Apple seine Statistik schönt. Für Updates eine möglichst Hohe Versionsnummer voraussetzen, und wenn dann alle niedrigeren eben keine Updates mehr laden (können) schmeißt man sie als „inaktiv“ raus. Ich bin mir sicher, da draussen sind noch viel mehr Geräte mit iOS 8 und niedriger, die auch regelmäßig benutzt werden. Nur in den Appstore gehts dank Apple nicht mehr so häufig.
    Aber schöne oberflächliche Nutzerstatistiken sind ja Apples Paradedisziplin.

    • Ein aktives iOS Gerät verbindet sich regelmäßig mit dem AppStore um zu prüfen, ob es installierbare Updates gibt. Das macht ein iOS 5 Gerät ebenso wie eins mit iOS 9. Die einzigen Voraussetzungen dafür sind, dass es eingeschaltet und mit dem Internet verbunden ist.

      Troll.

      • Das was du beschreibst ist aber keine „Aktive“ Nutzung wie oben beschrieben. Und ohne Updates können auch keine Updates gefunden und geladen werden.

        Selber Troll

      • Der Troll bleibst du, denn selbst das älteste iPhone wird mit hoher Wahrscheinlichkeit mit einem Messenger e.g. Whatsapp genutzt oder anderen Apps, die auch Updates erfahren. Die Nutzung ist da, und sie fallen alle mit in die Wertung !

      • Diejenigen mit iOS5 nutzen zwar noch Whatsapp aber können kein Update mehr machen weil zwingend iOS6.0 oder höher erforderlich ist.

      • Jop und mittlerweile setzen viele Apps auch iOS8 voraus. Da kommt schnell der Zeitpunkt, wo man es mit den Updates einfach generell sein lässt (Die Apps funktionieren nach nem Update ja sogar teilweise schlechter). Ich kenne jedenfalls einige, die die benötigten Apps alle installiert haben, und damit zufrieden sind. Updates wurden schon ewig nicht mehr geladen. Und nach der Beschreibung werden eben diese Leute von Apple als „inaktiv“ angesehen. Und das dürfte dann doch der ein oder andere sein.
        Und man muss nicht jedes Whatsapp Update mitmachen. Das geht auch ziemlich lange ohne…

    • So weit ich weiß können alle Geräte mit iOS 8 auch auf 9 updaten. Nur z.B. das iPhone 4 wird für immer bei iOS 7 hängen bleiben.

  • Wenn ich könnte würde ich auch zurück auf iOS 8…
    Habe 9.0.2 auf meinem 6+ und muss sagen, die Performance ist grottig schlecht. System(-apps) hängt/hängen (installierte Apps hängen noch mehr), Bildschirm lässt sich nicht quer oder hochkant drehen, kann das Gerät nicht aus dem Standby holen, Gerät startet JEDEN Tag mindestens einmal neu (Nachts bei laden IMMER ein Neustart, denn morgens geht mein TouchID nicht -> Pin eingeben).
    Dafür geht mein WLAN was aber unter iOS 8 auch schon ging. Yuppie

    • Wie wäre es die aktuelle version zu verwenden? Wer noch 9.0.2 benutzt ist selber schuld…. Mit 9.1 sind eine Vielzahl der fehlerchen aus der .0 Verein gefixt.

    • Bei deinem Gerät liegt gründlich was im Argen. Falls das Update auf eine aktuelle iOS Version nicht hilft, würde ich dir dringend empfehlen es einmal komplett neu zu installieren.

    • wie wärs mal mit neu aufsetzen? 9.1 gibts zudem schon seit einigen wochen und damit läuft selbst ein 5er wieder astrein. 9.0.1 und 9.0.2 waren katastrophe!

    • Ja, das erscheint mir auch merkwürdig. Ich habe zwar auch einiges an iOS zu monieren, aber deine aufgezählten Probleme hatte ich noch nicht…
      Bin sowieso die ganzen letzten Jahre immer von den ganzen Problemen, von denen man so hört, verschont geblieben…
      Naja, hole mir auch nicht soooo häufig ein neues iPhone, vielleicht hatte ich die drei mal einfach nur Glück :-D

    • Leider hat nicht jeder Zeit und Lust das Gerät neu aufzusetzen bzw bin auch nicht jemand der immer das Neuste haben muss. Bin davon ausgegangen, dass ich die veröffentlichten Versionen fehlerfrei laufen, zumal es die dritte iOS 9 Version ist. Fehler.
      Ist auch das erste mal, dass ich Probleme diese Größenordnung habe, sonst waren es nur Kleinigkeiten :/

  • Touch ID musst nach nem Neustart immer erst durch PIN Eingabe freischalten.

  • Viele OSX-Nutzer haben auch noch Mountain Leo auf dem Rechner, weil sie ihn damit gekauft haben und im Upgrade für sich keinen Sinn sehen – meist haben sie die features des damaligen OSX noch nicht durchdrungen. Ausserdem besteht bei dieser relativ grossen Personengruppe auch eine massive Trägheit, an dem System was zu machen – oder sich überhaupt damit zu beschäftigen. Beim iOS ist das weniger ausgeprägt, da sich die Updates „auffärben“. Aber auch hier kann man sagen, wäre es für viele besser, sie würden dem Drank widerstehen, auf „Update“ zu drücken. Nach meiner Erfahrung sind die meisten Probleme mit OS benutzerdefiniert. Um alles reibungslos und optimal zu nutzen – und da hilft nichts – muss man sich halt mit seinem Klump beschäftigen. Was zB mir immer noch auch nach vielen Jahren Spaß macht.

  • Äh, jedes 2. Foto vom iphone, aber Smartphones machen insgesamt nur 39% aus?
    Da passt ja wohl etwas nicht!
    Soll wohl heißen, jedes 2. mit einem Smartphone geschossene Foto stammt von einem iPhone, also Café. 20% oder jedes 5. insgesamt

    • Die iPhone senden überproportional viele Bilder nach fllickr, dann schafft man auch mit weniger „Marktanteil“ immernoch diese Menge Fotos.

    • Nein. 39% der Kameras sind Smartphones aber 42% der Uploads stammt von 1 Smartphone. (Quasi „39“ Smartphone Modelle und „61“ Kameras wurden benutzt um Fotos zu Flickr hochzuladen, aber von 100 Bildern sind 42 mit einem iPhone gemacht worden)

  • Ich habe iOS 9.2 Beta auf meinem iPhone und bin beeindruckt. iOS 9.1 lief bei mir nicht rund.

  • Ich mache auch einen Bogen. Genauso auf dem Mac mit OSX und iTunes. Es läuft alles, ich kann lokal synchronisieren, und ich sehe für mich in den neuen Versionen Nachteile, welche die möglichen Vorteile nicht aufwiegen. Ist aber nur meine ganz eigene Meinung.

  • Komisch, dass niemand die reißerische Überschrift des Autors kritisiert. „Jeder dritte macht einen Bogen um iOS 9“ ist doch kompletter Blödsinn.

    Es wird sicherlich viele geben, die das neue BS haben möchten – aber die Hardware ist zu alt.

    Und außerdem stimme ich mKummer zu: Viele Leute steigen auch gar nicht um, weil sie sich nicht mit Änderungen abgeben wollen, z.B. meine Frau. Das bleibt so, da kenne ich mich wenigstens genau aus. Das gleiche trifft auf ältere Leute zu.

    Überschrift = Daumen runter

  • Mein iPad Air ruckelt mittlerweile so sehr, dass ich gar nicht mehr damit arbeiten will. Mein iPhone 6 ist so langsam, dass es mich ankotzt. Für so viel Geld kann man Qualität erwarten, dachte ich. Das iPad 4 meiner Eltern ist nicht mehr nutzbar. Ich verstehe nicht, wieso die Software so schlecht entwickelt wurde.

  • Auf meine iPad 2 läuft 9.1 recht erträglich(wie 8.4), außer Safari belastet das System schon sehr, kommt aber auch viel auf die besuchte Homepage an, da sind einige doch sehr überladen.
    Hab allerdings auch nach dem Update dann doch lieber für eine Wartungszustand iTuneswiederherstellung entschieden, hat ein wenig Performance gebracht aber auch 1,6 GB mehr freien Speicher, denke aber der saugt sich nach einer Zeit wieder mit Updatecachezeug weg..

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven