iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 676 Artikel
   

HALO2 von Jabra – Unser Bluetooth-Kopfhörer Favorit 2011 im Video

47 Kommentare 47

Das schnelle Fazit vorab: Jabras Headset-Neuzugang, der HALO2, gefällt uns ausgesprochen gut. Der Kopfhörer – mit ca.80 Gramm, einer der leichtesten Bluetooth-Kandidaten am Markt – überzeugt im gleichen Maß, wie uns Pioneers App-Radio enttäuscht hat und verdient eine gesonderte Vorstellung.

Zu den Details:
Der mit einer UVP von 100€ ausgezeichnete Kopfhörer (Amazon bietet den HALO2 bereit für 72€ an), lässt sich sowohl als Telefon-Headset als auch zum Musik-Konsum nutzen und kommt mit einem angenehm reduzierten Look ins Haus. Bis auf einen Button an der rechten Kopfhörer-Seite verzichtet der HALO2 auf mechanische Bedienelemente und ist auf der kompletten Geräte-Innenseite mit einem schwarzen Fließ ausgekleidet. Der integrierte Li-Ion-Akku sorgt für eine Gesprächs- bzw. Musikwiedergabezeit von acht Stunden und bietet knapp – nicht getestet, hier vertrauen wir dem Hersteller – zwei Wochen Standby. Die Stereo-Speaker haben, in Relation zu ihrer Größe, einen erstaunlich satten, manchmal jedoch etwas zu Bass-lastigen Klang und einen Pegel der den Musik-Konsum auch neben voll befahrenen Strassen ermöglicht.

Jabra selbst bewirbt die HALO2-Ausstattung mit der Tagline „AM3D Virtual Surround Sound 2.0 und Power Bass“, was damit genau gemeint ist steht in den Sternen, grundsätzlich empfiehlt sich vor dem Kauf ein Probehören beim Fachhändler. Wir sind jedenfalls zufrieden

Das Video:


(Direkt-Link)

Das Technische:
Mit dem iPhone gekoppelt, lassen sich fast alle notwendigen Fernbedienungs-Optionen über die Aktionstaste steuern. Musik starten und pausieren, die Navigation vor und zurück durch aktive Wiedergabelisten, die Rufannahme und die Siri-Aktivierung. Bis man den Jabra jedoch ohne Nachzudenken nutzen kann, werden zwei Tage zur Eingewöhnung vorausgesetzt. So unterscheidet der Kopfhörer zwischen vier unterschiedlichen Gesten (Tap, Doppel-Tap, Press & Press and Hold) und informiert mit schnellen Signaltönen über die gerade abgeschlossene Aktion. Seite 7 dieser PDF-Datei klärt auf.

Neben der Bluetooth-Wiedergabe lässt sich der HALO2 auch mit Musik vom Walkman füttern. Ein Micro-USB zu Klinke Kabel liegt dem Headset ebenso bei wie ein Micro-USB Netzteil und ein Micro-zu-standard-USB Kabel für das Laden am Rechner. Das Micro-USB zu Klinke-Kabel hält gut im Kopfhörer, ließe sich durch etwas mehr Flexibilität jedoch zusätzlich aufwerten.

Ein Pluspunkt:
Der Ladestand des HALO2 kann in der Status-Leiste des iPhones eingesehen werden.

Multi-Connect und die Lautstärke-Steuerung per Fingerstreich:
Im Gegensatz zu anderen Headsets lässt sich der HALO2 standardmäßig mit mit zwei Geräten Koppeln und gestattet so etwa den gleichzeitigen Einsatz als Skype-Headset am Rechner und als iPhone-Kopfhörer. Ohne die Geräte dabei ständige Neu-Koppeln zu müssen. Unser Highlight: Die Lautstärkesteuerung. Statt Dreh-Rädchen und Soft-Touch Button setzt Jabras Kopfhörer auf einen berührungsempfindlichen Lautstärke-Glider, der sich über den Fingerwisch an der Außenseite des rechten Kopfhörer-Moduls steuern lässt.

Kritik:
Wie Eingangs erwähnt, hat uns der HALO2 relativ schnell überzeugt, muss sich jedoch zwei Kritikpunkte gefallen lassen die auch im Video angesprochen wurden. Zum einen sammelt das Kopfhörer-Fließ Fussel die nach dem gelegentlichen Einsatz von Klebeband verlangen.

Zum anderen könnte der Anpressdruck des Kopfhörers etwas stärker sein. In seiner aktuellen Ausgabe provoziert der HALO2 zwar auch im Dauereinsatz keine roten Ohren, Nutzer mit vollem Haar müssen jedoch mit einer leicht reduzierten Ohren-Auflage der Speaker rechnen. Wird der Kopfhörer im oberen Bereich auseinander gedrückt, haben die Speaker zu wenig Kraft sich aus eigenen Stücken an die Ohrmuscheln zu pressen.

Zusammengefasst ist Jabras HALO2 eine ausgesprochene Empfehlung für Kurzhaar-Träger. Schaut euch das Video an und die unten hinterlegten Fotos an. Der Kostenpunkt liegt, wie gesagt, bei 72€ (Amazon-Link). Unten haben wir die Größe mit dem 230€ teurem MM450 von Sennheiser verglichen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
30. Nov 2011 um 16:37 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    47 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    47 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30676 Artikel in den vergangenen 5139 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven