iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 450 Artikel
   

iTools: iPhone-Manager für OS X aktualisiert

Artikel auf Google Plus teilen.
26 Kommentare 26

Über die mit iOS 8.3 eingeführten Sandbox-Einschränkung, die es Software-Downloads wie etwa dem iExplorer, der iFunbox oder iMazing unmöglich machen auf die Inhalte installierter Applikationen zuzugreifen, haben wir Mitte April berichtet.

itools-update

Auch iTools ist seitdem nicht mehr Lage, die auf angeschlossenen iOS-Geräten installierten Apps zu durchforsten; die jetzt freigegebene Version 2.8 sorgt sich aber um einen ordentlichen Performance-Schub der den Einsatz der restlichen Software-Werkzeuge ordentlich beschleunigt.

Die in China entwickelte App verfügt über einen integrierten Airplay-Empfänger, kann das Display eures iPhones aber auch über eine Kabel-Verbindung auf dem großen Mac-Monitor spiegelt und bietet euch einfache Hilfsmittel an, um auf alle Inhalte des eigenen Gerätes zuzugreifen.

Früher noch komplett kostenlos zu haben, hält nun auch iTools eine Handvoll Funktionen zurück und bietet seine Ergänzungen (etwa ein Werkzeug zur Klingelton-Erstellung) nur der zahlenden Kundschaft an. Die Kernfunktionen, zu denen der Zugriff auf Musik, Hörbücher, Apps und Fotos zählt, stehen jedoch nach wie vor zur kostenlosen Nutzung bereit.

itools-700

iTools verzichtet komplett auf die lokale Musik-, Klingelton- oder gar eBook-Verwaltung und stellt ausschließlich die Inhalte eines angeschlossenen iPhones bzw. iPads dar.

Welche Apps sind installiert? Wie viel Platz beanspruchen diese im Geräte-Speicher? Welche Dokumente haben die Apps seit ihrer Installation in den jeweiligen Verzeichnissen angelegt? Welche Fotos sind auf iPhone oder iPad gesichert? Welche Videos? Welche Dateien? iTools kann beliebige Dateien ex- und sogar importieren, listet die Inhalte in übersichtlichen Kategorie-spezifischen Fenstern auf und lies sich in vergangenen Tests auch ohne Internetverbindung und ohne nach Hause zu telefonieren einsetzen – ein Vorurteil, das chinesische Applikationen hierzulande ja gerne begleitet.

app-ansicht

Montag, 19. Okt 2015, 20:07 Uhr — Nicolas
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sorry für die off-topic Frage,
    aber wann kommt eigentlich das App-Update?:)
    Freu mich schon auf eure 3D-Shortcuts c:

  • Also zumindest mit Jailbreak kann iFunBox auch alle Apps und Systemdateien weiterhin öffnen.

  • Der Satz „Die in China entwickelte App“ reicht für mich bereits, iTools zu installieren noch zu verwenden.

    *Kopf schüttel*

    • Klar doch – dann lieber in den USA entwickelte Apps installieren, da greift dann „nur“ die NSA drauf zu …
      Oh Mann

    • Dann Block doch einfach alle ausgehenden Verbindungen ;)

    • Und du kaufst natürlich auch keine dort hergestellten Apple Produkte mit eingebauten Hintertüren …. KOPFSCHÜTTEL

    • Ja das mit dem Kopf schütteln passt bei dir. Bist du so gebrainwashed von den Amis? Natürlich sind alle Chinesen Cracker und 1 Milliarde Menschen auf dem Planeten per se böse und wollen dich nur ausspionieren? Mensch hast du Probleme in deiner Schülerwelt…

    • Oh man, immer diese bescheidenen Vorurteile…
      Warum klauen alle Polen, Chinese Cracken nur software und stellen Trojaner her, Amis sind alle fett und haben ne zehn knarren unterm Kissen, Juden sind alle Reich und Geizig, Moslems und Araber alle Terroristen und die Deutschen essen alle Sauerkraut und tragen Lederhosen?!? Ist doch wohl seeeeeeeeeeehr der Zeit hinterher, meinst du nicht?
      Das sind die Gründe, warum Menschen auf dem Planeten nicht in Frieden miteinander leben können.
      Sehr beschränktes denken :/

      • Genau. Man muss doch nach verschiedenen Lände reisen und in verschiedener Kultur leben. In jedem Land gibt es schlechte Leute und gute Leute, egal in China oder Japan, oder in Deutschland oder in Amerika. Es ist wichtig, wer du bist, sondern nicht woher du kommst.

  • Kurze Frage: Kann dieses Programm iTools auch Informationen zum Akku (Gesundheitszustand, aktueller Ladestand, etc) anzeigen?

  • Kann ich mit der iTools „pro“ version auch Musik oder speziell Klingeltöne aufs iPhone bringen ohne itunes verwenden zu müssen? Oder gibts da Empfehlungen für andere OSX Tools?

    • Den Bereich Musik kann man in iTunes auf manuell verwalten stellen. Damit kannst du deine Musik einfach auf das iPhone ziehen, ohne irgendwelche Synchronisationen. Ich schreibe das nur, weil iTunes für Drittprogramme ohnehin installiert werden muss, um auf das iPhone zugreifen zu können.

      Für die Klingeltonerstellung kannst du dir Garageband herunterladen und darüber Klingeltöne erstellen. Garageband ist zwar noch beschissener in der Bedienung als iTunes, nach zwei, drei Klingeltönen geht dir die Erstellung aber recht flott von der Hand. Vorteil: Der Klingelton kann direkt als solcher im iPhone gespeichert werden. Anleitungen kannst du googeln; auch diese Seite hatte, glaube ich zumindest, schon mal ein Tutorial dafür.

      • Wie meinst du das Musik direkt aufs iPhone ziehen? Ich muss es doch trotzdem noch innerhalb von iTunes machen oder? Mich nervt da tierisch dass es keine Option gibt Ordner überwachen zu lassen so wie seit Jahrzehnten bei winamp…

      • Ja, innerhalb iTunes. Es ging ja um die Möglichkeit, Musik und/oder Klingeltöne auf das iPhone zu bekommen. Suche mal nach „itunes musik manuell verwalten“.

        Ohne iTunes-Installation funktionieren die Dritt-Tools ohnehin nicht. Somit war mein Vorschlag, erst einmal iTunes auszuprobieren, vielleicht reichen die Möglichkeiten ja aus.

        Ich glaube nicht, dass es eine Funktion in iTunes gibt, die die Ordnerüberwachung wie in WinAmp nachbildet. Kann ich mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, da iTunes keine reine Abspielsoftware ist, sondern Musik und anderes in der iTunes-Bibliothek verwaltet und dass nicht dynamisch. Selbst wenn du Musik zu iTunes als Titel hinzufügst, die Dateien dabei aber an ihren ursprünglichen Orten belässt und später löschst, werden diese zwar weiterhin indiziert, nur mit dem Hinweis, dass die jeweilige Datei nicht gefunden werden kann.

  • Kann ich mit diesem Tool auch irgendwie den Photocache löschen? Jedes mal wenn ich das iPhone am Mac anschliesse will die neue Fotos App schon importierte Photos wieder importieren .Das nervt total:-(

    • Oder noch besser, wie kann ich das ohne das „China-Tool“ fixen?

    • iPhone anschliessen und sobald sich das Programm zum importieren öffnet, den Haken zum autom. importieren oben links entfernen…! :-)

      • Danke Sascha soweit war ich auch schon! Aber ich will das wenn es nichts zu importieren gibt ! die Meldung kommt ( nichts zu importieren) und nicht jedes mal dieselben da 50 Stück versucht rüber zu schieben. Wenn es etwas neues gibt importieren !sonst nicht.Dein Vorschlag behandelt das Symptom aber nicht die Ursache!

  • Gibt es ein Tool mit dem man Fotos auf ein iPad kopieren kann ohne bereits auf dem Gerät befindliche zu löschen?
    ITunes kann zwar Fotos synchronisieren aber nur 1 zu 1.

    • Photosync
      http://photosync-app.com

      Ist zwar nicht gratis, tut aber alles, was die App soll. Man kann beispielsweise einstellen, dass Originaldateinamen und -datum erhalten bleiben. Somit werden keine gleichen Fotos mit unterschiedlichem Dateinamen/-datum gespeichert.

      Der Vorgang funktioniert in beide Richtungen. Beim Kopieren der Fotos von iPhone/iPad auf ein anderes oder den Mac/PC kann man u. a. die Einstellungen wählen, dass die Fotos in einen Unterordner kopiert und nach dem Abschluss die kopierten Bilder vom iPhone/iPad gelöscht werden.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19450 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven