iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 040 Artikel
   

Ist das Werbung?

132 Kommentare 132

Ist das Werbung? Werdet ihr für diesen Artikel bezahlt? Zwei Fragen, denen wir uns vor allem dann in den Kommentaren gegenüber sehen, wenn wir mal wieder etwas zu enthusiastisch über einen unserer «Pflicht-Downloads», über einen «Geheimtipp» oder auch darüber geschrieben haben, dass wir die Anwendungen der Software-Entwickler von Readdle oft und gerne wegen der durchgängig stimmigen Qualität empfehlen.

ja

Fragen, die wir immer wieder, mit guten Gewissen und (vor allem nach dem Blick ins restliche, deutschsprachige Netz) nicht ohne Stolz verneinen. Ihr glaubt gar nicht, wie viel gekaufte Inhalte es da draußen gibt…

Wir kommen auf das Thema, da uns gerade wieder eine der heutzutage fast schon alltäglichen E-Mail-Anfragen erreicht, in denen uns Geld für die Artikelveröffentlichung selbst bestimmter Inhalte geboten wird. Bestimmt schon die 20. Zuschrift im laufenden Monat.

Die blumig formulierten E-Mails setzen fast durchgängig auf das gleiche Schema. Die Werbe-Bude XYZ erkundigt sich, ob sie einen Artikel für ifun.de bzw. den iPhone-Ticker verfassen kann und bietet dabei schon im Vorfeld an, sich auf unseren Stil und unsere Wortwahl einzustellen. Wir sollen das Thema selbst bestimmen und (nach Veröffentlichung) nicht schlecht vergütet werden.

Was die Werber davon haben? In so erstellten «native advertising»-Artikeln (ein mieser Euphemismus für „versteckte Werbung“) lassen sich 2-3 Links für die eigenen Kunden platzieren, die so in den Google Suchergebnissen nach oben rücken und euch als ifun.de-Empfehlung mit auf den Weg gegen werden sollen.

Lasst uns einfach mal aus einem der aktuellen Anschreiben zitieren.

[…] Ich arbeite bei XYZ – einer Online Marketing Agentur. Ich bin auf der Suche nach Kooperationsmöglichkeiten für unserere Kunden. Wir sind heute auf Ihre Webseite ifun gestoßen und würden gerne mit Ihnen zusammen arbeiten. Es geht uns um einen neuen Artikel auf Ihrer Webseite.

Sie würden diesen neuen Artikel verfassen, so dass er gut zum Thema Ihrer Webseite passt. Es geht uns nicht um eine Kundenbeschreibung oder Produktbeschreibung, sondern um einen redaktionell eingebundenen Text mit Thema Ihrer Wahl (Fresh Content). Es geht und nicht um Banner oder Ähnliches. Sie würden in diesem Artikel unseren Kunden nur kurz erwähnen. Unsere Kunden passen zu vielen Bereichen, so dass man einen Artikel individuell passend gestalten kann. Was verlangen Sie preislich dafür von uns?

Mails, die hier einen von zwei eingeübten Reflexen auslösen. Entweder löschen wir die Anfragen direkt; ist gerade etwas Zeit, versuchen wir den Interessenten zu erklären, warum sie mit ihren Link-Platzierungen langfristig das Internet gegen die Wand fahren.

Unser Wechsel von Google auf DuckDuckGo hat auch damit zu tun, dass Google schon lang nicht mehr die relevantesten Ergebnis-Treffer zeigt, sondern vor allem die, die sich mit versteckten Link-Platzierungen nach oben geschlafen haben.

Zurück zum Thema. Die Schaltung von Werbung hilft uns dabei ifun.de zu finanzieren. Unseren Standpunkt zum Setzen von Partner-Links könnt ihr im Impressum nachlesen. Konventionelle Banner-Anzeigen – die nicht mit wilden Pop-Ups und Video-Layern nerven – halten wir ebenso für vertretbar. Glücklicherweise klopft uns eure Reaktion auf die bewusst getroffenen Entscheidungen bislang auch auf den Rücken.

ifun

Rot markiert: Werbung auf ifun.de

Ganz und gar nicht OK sind aber die versteckten Werbe-Partnerschaften. Gekaufte Links, bezahlte Erwähnungen, als „Testbericht“ verkleidete Sponsoren-Plätze, die einen neutralen Ansatz vortäuschen der nicht gegeben ist.

Und ja, wir wollen auch einen Punkt machen.

Seit Anfang des Jahres können wir im deustchen Web eine massive Zunahme gekaufter Inhalte beobachten. Agenturen, deren Anfrage wir vor zwei Tagen noch abgelehnt haben, platzieren ihre Texte im zweiten Anlauf auf kleineren Webseiten. Irgendjemand nimmt das Angebot immer an.

Um so trauriger reagieren wir hier auf die ab und an geäußerte Frage, die sich an unausgeschlafenen Tagen fast wie Vorwürfe lesen. Sicher, unser Geschmack wird sich nicht immer mit eurem decken, trotzdem meinen wir Floskel wie „… ist die beste ihrer Kategorie…“ ernst, wenn diese hier im Text auftauchen.

Wir empfehlen euch die Apps, die Accessoires und die Inhalte, die uns interessieren, gefallen und gefallen haben. Empfehlungen die wir auch beim Familien-Essen und in der Kneipe mit „den Jungs“ rauslassen. Bezahlt hat dafür niemand.

Neben unserem Impressum, in dem wir den Verkauf von redaktionellen Inhalten schon seit Tag 1 ausschließen, werden wir zukünftig auch auf diesen Artikel verweisen, falls wir mal wieder über die Frage „Ist das Werbung?“ stolpern sollten.

Die Antwort lautet grundsätzlich: Nein, aber wir sind davon ausgegangen, dass es auch dich interessieren könnte.

Habt Dank für eure Aufmerksamkeit. Das musste mal raus.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
12. Aug 2014 um 17:45 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    132 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    132 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30040 Artikel in den vergangenen 5037 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven