iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
   

iSmartHome: Alternative Kontroll-App für RWE Smarthome

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

Die Heimautomatisierung des Energieanbieters RWE, das Smarthome-Bundle, kennt ihr bereits seit unserem ausführlichen Erfahrungsbericht aus dem vergangenen Jahr. Mit der kostenlos erhältlichen iPhone-Applikation iSmartHome (AppStore-Link) bietet sich jetzt eine alternative Smarthome Steuerung für euer iPhone an.

smarthome1

Programmiert von ifun.de-Leser Danny Smolinsky, verbindet sich iSmartHome mit der Smarthome-Zentrale und gestattet anschließend die Steuerung der unterstützten Geräte, zu denen neben den Heizkörperthermostaten, Dimmern und Lichtschaltern auch die Zwischenstecker, Helligkeitssensoren und die RWE-Rolladensteuerung zählen.

Danny, der sich über Feedback freut, schreibt uns:

Ich wollte euch meine App zur RWE Smarthome-Steuerung vorstellen, da die Werks-App ja bekanntlich nicht ganz so benutzerfreundlich ist, wie sie sein sollte. Die nächste Version ist auch mit mehr Funktionen ist auch schon in Arbeit.

Für die Nutzung von iSmartHome wird ein RWE Smarthome Benutzeraccount sowie eine RWE Smarthome Zentrale zur Kommunikation mit den entsprechenden Endgeräten vorausgesetzt. Das neue Starterpaket haben wir im September vorgestellt.

ismart

Dienstag, 21. Jan 2014, 16:17 Uhr — Nicolas
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Geladen und wir heute Abend getestet. Sieht ja mal nicht so schlecht aus.
    Allerdings braucht man hier die IP der Zentrale und eine Static WAN IP oder DynDNS und eine Portweiterleitung zum Router.
    Bin gespannt ob das den Mehrwert bringt.
    Aber ein gutes Zeichen und dann an Danny fürs Programmieren

  • Dann hat der Gute also eine Schnittstellenbeschreibung irgendeo vorliegen ??
    Dann soll man mit etwas Programmierkenntnissen doch auch selbst das System ansprechen können
    Stichwort API die RWE schon langs angekündigt hatte

  • Gerade ausprobiert. Keine Grafik, allerdings gute einfache Schalterfunktionen. Die APP ist ein guter Start und ausbaufähig !! Weiter so.

  • Cool Idee Danny! Vielleicht kannst Du ja mit RWE ins „Geschäft“ kommen und mit denen zusammenarbeiten um das ganze weiterzuentwickeln. Ich denke mal das eine Paarung Deiner App mit der RWE App bestimmt der Hit wäre (Deine Funktionalität gepaart mit der externen Zugriffsmöglichkeit von RWE).

  • Habe es gerade geladen und kann leider nicht die ganze IP Adresse eingeben. Es fehlt immer die letzte Zahl. Schade

  • Gerade geladen und leider wird nichts angezeigt. Nach Neustart stürzt die App immer ab. Und ich kann meine IP-Adresse, die auf 47 endet, nicht korrekt eingeben – muss eine 0 davor setzen. Vielleicht liegt’s ja daran. Ich mag aber die Idee und warte daher auf Updates…

  • Schade das es nur unter iOS 7 funktioniert !!!

  • Klasse gemacht. Respekt.
    Dank dieser App und DynDNS kann ich mir jetzt die Fernzugriffsfunktion sparen, die RWE gerne verkaufen möchte.

    Sieht sehr vielversprechend aus, weiter so.

  • Kann Danny das nicht für das Max! System anpassen? Das soll doch die gleiche Softwarebasis wie RWE haben.

    • Wünsche mir mal einen negativen Bericht über das Max! System…
      Die App hat über hundert negative Bewertungen und es passiert nichts.
      Für Android hat jemand eine Alternative App programmiert, würde mir eine für iOS wünschen…

      • Ich habe das Max!-System und es ist richtig, dass die App nur sehr rudimentär nutzbar ist. Aber die wesentlichen Funktionen – Ein/Aus/ECO/Auto – kann sie und das genügt an der Stelle vollkommen.

        Wenn ich mit dem iPad was machen will, dann nutze ich sowieso den Browser um auf die Max-Konfiguration zuzugreifen.

        Alles in allem sehr ausgereift und wenn ich diese negativen Bewertungen lese, dann merke ich, dass die meisten der Kritiker viel zu viel Wert und vor allem auf die m.M. nach falschen Punkte legen.

    • Es gibt noch weitere alternative Apps! Schonmal bei openHAB.org nachgeschaut? Wenn Dir die Open Source Software gefällt, könntest Du das Projekt direkt dabei unterstützen den „2013 IoT Awards“ zu gewinnen (siehe http://postscapes.com/internet.....t/openhab/)

  • Leider ist der Zugriff von Aussen „nutzlos“ da kein CustomPort angegeben werden kann und zwingend 443 auf die Interne IP genatted werden muss ohne die Möglichkeit PAT zu nutzen…

    Die Wahrscheinlichkeit, dass 443 auf irgendwas anderes geht ist mal ziemlich hoch

  • Wurde Zeit, dass es eine Alternative zur RWE-Software gibt!

    Ganz besonders gefällt mir, dass man die Heizkörperthermostate über die App zwischen Automatik- und manuellem Modus umschalten kann – das kann die RWE-Software nicht, sondern nur die Thermostate selbst! Wär schön, wenn man da auch alle auf einmal mittels Schalter im Bereich „übergreifend“ umschalten könnte – quasi als Urlaubsschaltung …

    Optisch abgespeckt und übersichtlich – fehlt nur noch der Fernzugriff!

  • Leider stürzt bei mir die App auch immer an. Aber erst nach der Eingabe der Zugangsdaten und IP … Schade.

  • Super! Freut mich sehr über die neue App. Ist über DynDNS, bzw. In meinem Fall NO-IP ein wenig ein gebastelte , aber sind wir doch ehrlich: da stehen wir doch drauf. SmartHome ist doch mehr ein Hobby für die meißten. Die App hat bereits die Originale RWE App von Seite 1 verdrängt. Freu mich auf Updates und weitere Verbesserungen!

  • Hallo an alle und an die mit dem Login Bug.
    Erst einmal vielen Dank dass ihr euch für meine App interessiert. :)
    Nun zu dem besagten Problem.
    Wenn die App euch gleich wieder auf den Home Screen befördert, sind in der Regel die Benutzerdaten oder die IP Adresse falsch. Leider hilft da bis zum nächsten Update nur löschen und neu installieren.
    Bei der IP bitte darauf achten, dass es 4 dreier Blöcke sind.
    Beispiel:
    Eure IP der Zentrale ist 192.168.1.34
    Dann müsst ihr 192.168.001.034 eingeben.

    Ebenso wird der Custom Port im DynDNS-Bereich nicht übernommen. Der Bug ist aber auch im nächsten Release gefixt.

    Gutes Gelingen und viel Spaß beim steuern. :)

  • meine Smarthone zentrale hat eine zu kurze ip Adresse für die Software ???

  • Ein Update scheint bereits eingereicht. Ich zitiere kurz aus der Mail des Entwicklers.

    Vielen Dank für’s Vorstellen meiner App.
    Die nächste Version wurde heute von mir eingereicht und behebt ein paar kleine Fehler.

    Hier die Update-Beschreibung:

    – Eigener Port wird jetzt übernommen
    – Login-Bug behoben
    – UP-Lichtschalter werden jetzt wie UP-Dimmer mit den Schaltflächen „Oben“ + „Unten“ angezeigt

    Das funktioniert:

    – schneller Wechsel der Räume
    – Power Control / Power Control Solar (durch tippen Wechsel zw. Tages-/Monatsverbrauch)
    – Heizkörperthermostate
    – Unterputz-Dimmer
    – Unterputz-Lichtschalter
    – Unterputz-Sender
    – Zwischenstecker
    – Rolladensteuerung
    – Fenster-/Türsensoren
    – Zustandsvariablen
    – Helligkeitssensor
    – Fernbedienung
    – Wake On LAN App
    – Sonnenaufgang / -untergang App

  • fragt sich nur wie lange RWE sich das anschaut :( die wollen auch was verdienen. Denke mal das die schnell dicht machen.

  • @ Frank
    Hab hier auch No Ip schon konfiguriert in der EasyBox. Wie hast du denn genau die Adresse eingegeben bzw. im Router noch eine Portweiterleitung?

    Danke

  • @Danny für eine Integration in http://www.openhab.org würde mich interessieren, wie Du an die Schnittstellenbeschreibung gekommen bist? Gibt es da einen „offiziellen“ Kanal? Viele Grüße und Respekt und Anerkennung!

  • Hallo zusammen,

    leider schaffe ich es nicht DYNDNS einzurichten. Könntet ihr mir hier bei einer Fritz!Box helfen oder einen Tipp geben, wo ich eine Anleitung finden kann?

    Danke euch.

    Viele Grüße

    Maik

  • Tach zusammen,
    wir erwägen für unser Theater die Anschaffung des RWE-Systems. Erst mal nur für die Raumtemperatursteuerung. Wir haben viele Räume, die alle unterschiedlich beheizt werden müssen. Hierfür brauchen wir auch den Zugriff von außen per Internet. Ein Testpaket mit Sender und Reglern haben wir erhalten. Läuft auch soweit ganz gut. Die App fürs iPad ist allerdings grottig, zumal man keinerlei Zugriff auf Profile hat. Man fragt sich warum der Tab „Profile“ in der Steuerung angezeigt wird, wenn man keinen Zugriff darauf hat. Hat das möglicherweise damit zu tun, daß dafür das bekloppte Silverlight nötig ist? Abgesehen davon finden wir es auch nicht prickelnd, daß die Bedienung immer über einen RWE-Server laufen muß.

    Meine Frage ist also: habe ich mit der hier besprochenen Alternativ-App „iSmarthome“ Zugriff auf die Profile?

  • Hallo zusammen.

    Also, ich habe das App auch installiert, kann es aber nicht nutzen, da ich den Port 443 in der Fritz Box nicht durchleiten kann.
    Es kommt diese Fehlermeldung:
    http://service.avm.de/support/.....rtfreigabe

    Wer könnte da mal weiterhelfen, wie so eine Portweiterleitung gemacht wird?

    Gruß Werner

  • Mich interessiert ebenfalls, ob man die Profile ändern kann.
    Speziell die Ein / Aus Zeiten für Steckdosen.

  • Müsste die App nicht auch mit der Telekom Software funktionieren oder ist das geplant? Ist ja beides Qivicon…

  • Problem mit Telekom Speedport Router. Bei DHCP ist die Adresse für ein Gerät, hier die SmartHome Zentrale, nicht festzulegen. Router vergibt immer wieder neue IP. Und RWE Zentrale kennt nur DHCP.
    Hat jemand eine Lösung?
    Danke, Olaf

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven