iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 381 Artikel
Neues Werbevideo von Apple

iPhone X: „Das Fotostudio in deiner Tasche“

20 Kommentare 20

„Das Fotostudio in deiner Tasche“. So betitelt Apple den neusten Werbeclip für das iPhone X. Das 30 Sekunden lange Video rückt die Porträtlicht-Effekte des iPhone X ins Scheinwerferlicht.

In der Tat lassen sich mit diesem Kameramodus ja beindruckende Porträtaufnahmen erstellen. Das iPhone X ist das bislang einzige iPhone-Modell, das diese Funktion auch in Verbindung mit der Frontkamera und somit auch für das Erstellen von Selfies bietet. Beim iPhone 8 Plus steht der Porträtmodus nur in Verbindung mit der rückseitigen Hauptkamera zur Verfügung.

Apple gibt an, für die Umsetzung dieser Funktion mit Fotografen und Fachleuten aus dem Bereich Bildbearbeitung zusammengearbeitet zu haben. Der Poträtmodus kombiniere klassische Belichtungsregeln mit den Möglichkeiten des maschinellen Lernens.

Porträtlicht ist das Ergebnis intensiver Recherche zur Kunst und Wissenschaft der Porträtfotografie. Es bringt den Porträtmodus auf ein neues Niveau. Mit dem A11 Bionic und dem neuen ISP nutzt Porträtlicht Gesichtser­kennung und Tiefenkartierung. So kannst du Porträts mit plakativen Schatten, Spotlight-Effekten und mehr aufnehmen.

Dienstag, 15. Mai 2018, 6:11 Uhr — chris
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich bin damit auch sehr zufrieden !!

  • Die verschiedenen Beleuchtungsarten sind nett, aber dieses schwarze Abblenden funktioniert bei mir nie, es werden immer irgendwelche Teile der Haare, Ohren, Teile am Hals oder der Schulter mit abgeschnitten… So ganz ausgereift isses nich…

  • X, x ich hör immer nur X! Das 8 plus kann das auch! :)

  • Noch nie vermisst diese blödsinnige Funktion. Im Übrigen hat das X die gleichen Schwächen wie alle iPhones: Keine vernünftigen Fotos bei schwachem Licht.

    • Da sind halt physikalische Grenzen im Spiel, wenn du eine Lichtstarke Kamera haben willst kaufe dir eine Sony Alpha 7R2 und ein Lichtstarkes Objektiv. Leben dann aber auch mit den Kosten^^

      • Warum die R die ist von allen 7er die mit dem schlechtesten Rauschverhalten… nehme lieber die 7S2 !

    • Kannst du leicht ändern. Sony A7RIII mit Zeiss Otus 85 mm. Peanuts mit 7000 EUR. Und dann kriegst du ein Gerät dessen Bedienung du mehr als ein Jahr lang lernen musst um alle Funktionen zu verinnerlichen. Und um dann gescheite Porträts zu schaffen brauchst du neben eigenem Talent Assistenten und gute Beleuchtung. Und natürlich ein Top-Model. Und schön auf die Golden Hour warten.

      Hast du alles geschafft stellst du fest dass das Gerät unverschämte 45 MB per Foto RAW auf die Platte schreibt und damit Lightroom nicht knirscht brauchst du einen schnellen Rechner mit grosser SSD, am besten einen Mac Pro oder gar iMac Pro.

      Warum nehmen Profis das auf sich? Weil sie damit ihren Lebensunterhalt bestreiten.

      Für dich und mich ist die Fähigkeit des iPhone ein erstaunlicher Ansatz künstlerischem Anspruch mit Software gerecht zu werden. Da sollten wir beide uns etwas bescheiden und auf weitere Verbesserungen rechnen. Lohnt sich sicher. My 2cts.

  • Diese Portraitfunktion ist meiner Ansicht nach völlig unbrauchbar. Hab damit noch nie akzeptable Ergebnisse erzielen können. Bin vermutlich zu anspruchsvoll. Trotzdem wie alle Funktionen von Apple völlig überzogen mit marketing gehyped und alles andere als ein Kaufgrund.

  • Man erkennt hier mal wieder sehr deutlich die Haupt-Zielgruppe von Apple, wenn sie das iPhone „Fotostudio“ nennen (können).

    Das klingt für Fachleute absurd, andererseits können Millionen Menschen nun viel einfacher viel bessere Fotos machen, als sie es bisher mit herkömmlichen Consumer-Kameras konnten (das gilt natürlich nur für die Standard-Urlaubs- oder Familienmotive).

    Und da man das iPhone in der Regel sowieso immer dabei hat, kann man all die tollen Snapshots festhalten, die für die Profis nur in der Erinnerung existieren :)

  • Meiner Erfahrung nach sind nur wenige Bilder fehlerfrei, also ein nette Spielerei, mehr momentan nicht. Mal fehlt ein Stück eines Ohr, mal die Haare, etc. Damit zu werben, finde ich fast schon frech, so lange es nicht wirklich fehlerfrei funktioniert. Oder ist das der neue Apple Standard?

  • Außerdem ist das wohl etwas für junge Leute mit porentief reiner Faltenfreier Haut ;-D da sieht man wirklich jeden kleinsten Makel. Ich mache eh kaum Selfies aber mit dem X in Portrait Funktion am besten gar keine. Außer mit Nachbearbeitung aber das ist ja eigentlich nicht Sinn der Sache

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28381 Artikel in den vergangenen 4774 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven