iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 297 Artikel
Mit Whitelist, CSS- und Cookie-Regeln

iPhone-Werbeblocker: Runderneuerter „1Blocker X“ jetzt verfügbar

83 Kommentare 83

Update vom 26. April
Wie angekündigt steht die runderneuerte Version des Inhaltsblockers 1Blocker jetzt zum Download im App Store bereit. Die Universal-App für iPhone und iPad wird zum Einmalkauf für 5,49 Euro angeboten und muss nach der Installation in den iPhone-Einstellungen (Einstellungen > Safari > Inhaltsblocker) aktiviert werden.

Inhaltsblocker

Hier bietet 1Blocker X fortan nicht mehr nur einen Schiebeschalter an, sondern gestattet das wählen unterschiedlicher Kategorien.

Original-Eintrag vom 20. April
Die iOS-Anwendung 1Blocker, einer der populärsten Adblocker für Apples mobiles iOS-Betriebssystem, bereitet den Start einer von Grund auf neu geschriebenen Version vor und hat nun die Ausgabe von 1Blocker X zum 26. April angekündigt.

Wie das Original soll auch der Nachfolger der 1Blocker-App 5,49 Euro kosten und lässt sich bereits im App Store vorbestellen. Funktional ändert sich im Vergleich zur Vorgängerversion zwar nur wenig, nach Angaben des Entwicklers müssen Bestandskunden jedoch auf die neue Applikation wechseln, um auch zukünftig noch mit Aktualisierungen versorgt zu werden.

Whitelist

Eine der Besonderheiten der Safari-Erweiterung 1Blocker sind die angebotenen Kategorien von Webinhalten, die sich mit dem Content-Blocker im Netz ausblenden lassen. So unterbindet die Anwendung nicht nur die Anzeige von Bannern, sondern kann auch die nervigen Cookie-Hinweise unterdrücken, die Sharing-Buttons sozialer Netzwerke deaktivieren und ausgewählte CSS-Elemente blockieren.

Zudem bietet die App eine integrierte Whitelist an, mit der Anwender ausgewählten Seiten auch bei aktiviertem Blocker die Anzeige von Reklame ermöglichen können.

1Blocker X is a complete overhaul of the original and widely popular 1Blocker (over 1.2 million downloads), thoughtfully redesigned with a perfect balance between simplicity and power. It was rewritten from scratch and comes with a new enhanced list of filters. The first Safari content blocker with over 120,000 rules. Regional adblock rules for specific countries. User-friendly editor to create your own custom rules. Touch ID / Face ID protection. Completely new design.

Laden im App Store
‎1Blocker
‎1Blocker
Entwickler: Salavat Khanov
Preis: Kostenlos+
Laden
Donnerstag, 26. Apr 2018, 8:20 Uhr — Nicolas
83 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Am arsch ich bezahl nicht nochmal. Zudem gibt es günstigere Blocker. Sehe kein Mehrwert hier

    • genau das habe ich dem entwickler auch mitgeteilt, ständig diese unart einfach eine neue app zu launchen, die quasi die selbe funktionalität bietet wie die alte. abzocke!

      • Schlimm das der Entwickler was Essen will…
        Er soll gefälligst über Jahrzehnte seine Produkte pflegen die ich im Angebot für 99 Cent gekauft habe (selbst das war mir eigentlich schon zu viel)

      • 1blocker X scheint tatsächlich eine sehr gute Erneuerung zu sein.

        1. Es gibt nun 7 Filterlisten statt 1 wie früher in den iOS-Einstellungen für den Browser Safari als Inhaltsblocker. Am Anfang dachte, warum so kompliziert, wenn man es in der App regeln kann, aber dies hat einen immanenten Grund. Apple lässt pro Liste nur maximal 50.000 Regeln zu. Sie waren angeblich schon bei ca. 49.000. Durch das Redesign der App hat es nun 7×50.000 Plätze für Regeln verfügbar.

        2. Aus Erfahrung kann man bei jeglicher Programmierung, die man möglichst gut machen möchte, fast immer das Problem, dass die ersten Anforderungen am Anfang nicht immer klar sind und daher die App (Applikation=Anwendung=Programm) am Anfang oft kleine Fehler hat und man sie nicht in allem erweitern kann. Dies ist mit dem komplettem Redesign offenbar möglich (auch in Settings werden dort Erweiterungen versprochen, die per Update noch kommen werden, aber zuerst hat es zumindest die Funktionen am Anfang, was die alte App noch hatte).

        3. Es sind nun partielle Whitelists möglich. Also man kann einstellen, ob es für eine Webseite alles mögliche blocken soll, oder z.B. angezeigte Werbung zwar durchlässt, aber Tracking-Cookies nicht erlaubt. Früher musste ich den Workaround verwenden, mehrere Adblocker zu verwenden, wobei dann manche weniger Blockieren und somit die Seite nur bei den Adblockern eingetragen wird, die sonst alles blockieren. Jetzt braucht man nur noch einen Blocker.

        Ich habe es noch nicht komplett ausprobiert und vollständig getestet, aber nach meinen kleinen Tests läuft es schon perfekt. Und eigene angepasste Regeln zum Filtern brauche ich bei diesen getesteten Seiten nicht mehr.

        Mehr Informationen: https://backstage.1blocker.com/say-hello-to-1blocker-x-8b55efe1ae36

        (Achtung: Auf Englisch – Vorsicht für diesen einen Jan und anderen seltsamen Englisch-Hassern)

    • Immer wieder lustig, wie die Meinungen hier gestreut sind. Die Tage war hier auf iFun wieder ein Artikel -Wie leider immer mehr-, wo ein Softwareanbieter umgestellt hat auf ein Abo-Modell. Die meisten sind sich darüber einig gewesen, das sie lieber bezahlen würden, als ein Abo abzuschließen. Dem ist jetzt hier so und schon wird wieder gemeckert. Denke alle paar Jahre mal nen Fünfer für eine gute Software zu bezahlen ist nicht verkehrt…

      Schönes Sonniges WE

      • +1. Prinzipiell. Also, solange auch kontinuierlich weiterentwickelt wird.

        Ist das bei 1Blocker inzwischen wieder der Fall? Ich war mit den Programmen (Mac und iPhone) irgendwann so unzufrieden, dass ich auf AdGuard Pro gewechselt habe. Auch dort habe ich diverse Block-Listen, Whitelist, einen Annoyance-Filter (Cookies & Co), kann selbst Einträge vornehmen, e.t.c.

        Konkurrenz belebt das Geschäft. Würde mich freuen, wenn 1Blocker wieder durchstartet. Aber dann muss eben auch die Leistung stimmen.

      • Danke. Da stimme ich zu.

    • Man sollte hervorheben, dass die neue App aktuell 5,50 kostet, aber wohl noch teurer wird, denn in der Beschreibung steht was von 30% sparen, wenn man vorbestellt. Folglich wird das Ding noch teurer?

    • Leider steht weder im Artikel hier noch in den Kommentaren der Hinweiss, dass der „alte“ content Blocker (genauso wie alle anderen) wegen Design von Apple nur maximal 50.000 Regeln haben kann. Der neue 1BlockerX umgeht diese Begrenzung, indem die Regeln in einzelene (7) Content Blocker aufgeteilt warden, aktuell hat der Neue schon 120.000 Regeln statt 49.000 beim alten 1Blocker Legacy.
      Da verstehe ich den Entwickler schon, wenn er nach 2-3 Jahren nochmal nachfragt. Die 5EUR ist mir die gesparte Zeit/Datenvolumen nach dieser Zeit gerne wert.

      • Es wird leider auch nicht ausreichend erwähnt, dass die alte App weiterhin Filterlistenupdates bekommen soll.
        Wurde zumindest so vom Entwickler kommuniziert.

  • 5,49 €? Geht’s noch?
    Da nutze ich lieber weiter Adblock und kann auch Werbung in anderen Apps als Safari ausblenden.

    • Ja aber dann geht StreamOn leider nicht mehr.

      • Woher hast du diese Information?

      • Adblock kenn ich jetzt nicht, aber mit AdGuard Pro geht StreamOn ohne Probleme

      • Weil die von ihm genannte App ein VPN benutzt, um damit die Werbung zu blocken, dadurch erkennt die Telekom aber nicht mehr, auf welche Seiten man geht/welche Apps man benutzt, also können Sie auch nicht manchen Traffic nicht „abrechnen“ -> StreamOn geht nicht mehr.

      • @chefkoch

        Das ist falsch. Zwar wird ein VPN Profil installiert jedoch keine Verbindung zu einem anderen Server etc. aufgebaut.

    • Klar, aber ein iPhone für über 700-1000€ verwenden und dann wegen 5,49€ geizen … aber sonst … ;-)

      • Eben darum! :-) Manche fressen das ganze Jahr über Kartoffelsuppe, um sich ihr „Statussymbol“ leisten zu können. Da reichts im Säckel nicht mehr für ein paar sinnvolle Bezahlapps.

      • @xCook: Nur hier um bisschen zu trollen und alle anzumeckern? :) Man kann übrigens auch einfach bisschen mehr schreib als nur Text der andere evenutell aufbringt :)

        Grundsätzlich steht nichts dagegen für neu geleistete Arbeit erneut Geld zu verlangen, nur weil die Oberfläche gleich aussieht heißt es noch nicht das sich nichts am Code geändert hat.
        ABER: Man kann hier als Entwickler für Kunden welche die alte App schon gekauft haben trotzdem einen Rabatt oder Ähnliches anbieten, das bringt dann Bestandskunden auch eher zu einem Wechsel als ein kompletter Neukauf.

      • für so ein sinnloses „Update“ ist selbst 1€ schon zu viel. Wenn dir sowas spass macht dann überweise mir doch bitte auch 5,49€ jedesmal wenn mir danach ist….

      • Immer diese dummen Kommentare zum bezahlen der Apps. Wie viele Apps hast du auf deinem iPhone? Bei mir kommen sicher 200-300 Apps zusammen. Und gehen wir nur mal von 30% aus, die einmalig oder im Abo Geld verlangen, dann kommt da schon ein schönes sümmchen zusammen.

      • richtig! Software Entwickler haben gefälligst umsonst zu arbeiten!

        Es sollte doch mittlerweile jedem klar ein, entweder mit Geld bezahlen oder mit seiner Privatsphäre…ich pesönlich bezahle lieber für Produkte und Dienstleistungen.

    • Stimmt dafür bekommt man ja schon fast nen Dönner Oo

  • Hoffentlich wird es wenigstens eine Möglichkeit geben, die Custom-Rules zu übertragen, wenn ich die App schon neu kaufen muss.

  • Muss man dann nun die neue Version erneut bezahlen oder was?

  • Finde es schade, dass Purify nicht weiterentwickelt wird.

    Gibt es auch einen Adblocker der für iPhone und Mac verfügbar ist? Also zum Beispiel die Whitelist bei beiden synchron gehalten wird?

  • Na toll, war eigentlich mit der alten Version immer zufrieden… Mal gucken, ob ich die neue wieder kaufe.

  • Mit Abstand bester AddBlocker am Markt und das der Entwickler für ein Update Geld haben möchte ist absolut verständlich.

  • Nutzt ihr Werbeblocker? Habe die anfangs mal probiert aber bald jede Website hat mir den Zutritt mit dem freundlichen Hinweis verwehrt, dass ich meinen Werbeblocker doch bitte auszuschalten hab

  • Ich bekomme die iCloud-Daten von 1Blocker nicht gelöscht. Sind zwar nur 3 KB aber wenn ich versuche es zu löschen, tut sich einfach nichts.

  • Bitte was, ohne neue Funktionalität neu zahlen? Ich lasse mich nicht verarschen. Ich habe sowieso schon auf die free version von AdGuard gewechselt. Die ist wesentlich offener, kann mehr und blockt sogar manche Anti-Adblock Maßnahmen, was das bezahlte 1Blocker nicht konnte. Also: viel Erfolg mit dem Versuch, ich hoffe er schlägt fehl.

  • Da bin ich raus :D zahle doch nicht nochmal für die gleiche App!

  • AdGuardPro, schluss mit Werbung im Safari und in den Apps ;).

  • Was ist mit der Mac version? Muss man die auch teuer neu kaufen?

  • Kennt jemand eine andere Möglichkeit am iPad diese nervigen Cookie Hinweise loszuwerden? Im AppStore finde ich nur Backrezepte…

  • Ka-Block! kann man sich auch anschauen. Purify ist aber auch mein Favorit!

  • Vorbestellt. Lohnt sich und gibt nichts besseres.

    • Klar, AdGuard. Funktioniert sogar besser (selbst free version vs. paid 1Blocker).

    • Doch, es gibt was besseres: Adblock (das von FutureMind).
      Das blockt nicht nur im Safari, sondern kann auch den ganzen Werbe- und Schnüffelkram von Apps blocken, z. B. wenn die im Hintergrund Kontakt zu Facebook, Google Analytics, usw. aufnehmen wollen. Adblock schickt diese Anfragen dann ins Leere, und die App funktioniert ohne Werbeeinblendungen. Darüber schalte ich z.B auch die Werbevideos aus, die in der NTV- oder Stern.de-App vor den eigentlichen Videos laufen.
      Man muss nur im Log schauen, was die Apps im Hintergrund so alles haben wollen und dunerwünschten

  • Gleich mal den 1Blocker deinstalliert und zurück zu Adguard. Ich hatte 1Blocker erst im letzten Jahr gekauft und nun soll ich schon für eine neue Version zahlen nur um noch Updates der Filterlisten zu bekommen? Da es ansonsten keine Neuerungen geben wird ist das meiner Meinung nach reine Abzockerei.

  • Ich vermisse eine blacklist!
    Ich möchte alle Werbungen sehen, aber auf Seiten, wo sie mich nerven und ich zb täglich drauf bin, sollen die Werbungen geblockt werden.

  • Die alte blockt bei mir schon seit Monaten nichts mehr zuverlässig. Neuinstallation hat auch nichts gebracht.

  • Das Blocken der Cookie-Hinweise klappt sowieso nicht bei mir :/

  • Gibts eigentlich ein Tool mit dem ich selektiv Coockies erlauben/verbieten kann? In vergangenen iOS Versionen war das Standard, doch im aktuellen iOS geht nur ein komplettes Verbot von Cookies.

  • Gibt es auch eine neue Version für den Mac? Im Mac App Store ist nur die alte vorhanden.

  • Die sollen lieber mal eine InApp Werbeblocker entwickeln. Diese ganzseitigen werbungen in den Apps nerven.

  • Eigentlich genau richtig so- wer möchte kann die alte App weiter nutzen und wer neuere Features braucht (sofern vorhanden), kann diese mit einer neuen App kaufen. Ideal wäre natürlich, wenn man Bestandskunden hier noch einen Rabatt einräumen könnte.
    Aber tausend mal besser, als diese Abo-Abzock-Apps!

    • Wird nur nicht mehr supportet. Neue ads also auch nicht mehr.

      Ich hoffe die App kauft keiner

      • in dem Fall, kaufe ich auch nix mehr, wenn eine bereits bezahlte Software in ihrer Funktion beschnitten wird, muss ich davon ausgehen, dass dies nach Belieben mit der neuen Version auch irgendwann kommen wird.
        Es gibt ja Alternativen!

  • Für iPhone ist die App jetzt verfügbar, aber bei meinem iPad wird der Download noch nicht angeboten. Hat das noch jemand?

  • Ich kann Privacy empfehlen. Kostet nix und ist TOP

  • Ich kann die Whitelist-Einträge, die ich über die App Extension im Safari angelegt habe, in der App nicht mehr bearbeiten. Auch neue Einträge kann ich in der App nicht mehr hinzufügen, die Einträge werden nicht gespeichert. Und die Whitelist-Einträge aus 1Blocker „Legacy“ lassen sich auch nicht in die neue App übernehmen. Derzeit würde ich also von einem Kauf abraten.

  • Ich hab Windscribe VPN, ist dort alles inklusive.

  • Bei mir funktioniert die App nicht. Hatte vorbestellt und vorhin installiert, aber die X öffnet kurz und schließt sich dann gleich wieder. Blocken tut sie in Safari auch nichts. Inhaltsblocker sind aktiviert, hatte vorher auch die Premium deaktiviert. Das ist sehr ärgerlich, weil ich die Premium gerade im letzten Monat gekauft hatte. Nun beginnt die Fehlersuche. Bin echt enttäuscht!

  • Auf dem iPhone 5s macht die App nichts anderes als direkt währende des Start-Screens zu crashen. Geht Euch das auch so?

  • Jeden Cent wert. Wer keine 5 Euro bereit ist zu zahlen, ist ein geiziger Nasenbär…

    Aber mal im Ernst, der Entwickler hat das wohl verdient, oder? Arbeitet ihr umsonst? Dann stelle ich euch ein.

  • Die neuen 5 Euro alle paar Jahre sind mir lieber, als diese neumodischen Abozocke.
    Da ich iphones nie neu kaufe, geht das vom gesparten Geld einfach mal klar.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26297 Artikel in den vergangenen 4462 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven