iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 771 Artikel

In den ersten 2 Jahren hervorragend

iPhone vs. Android: Starke Differenzen beim Wiederverkaufswert

38 Kommentare 38

Die ganz unten platzierte Grafik des amerikanischen Smartphone-Wiederverkäufers „BankMyCell“ dreht gerade ihre Runden in den sozialen Netzen.

Apple Samsung

Durchschnittlicher Wertverlust zwischen Jan. und Dez. 2019

Das Bruchstück des unglaublich umfangreichen Statusberichts zum Werterhalt unterschiedlicher Smartphone-Modelle unterstreicht, wie gut sich Apples Geräte in den ersten zwei Jahren nach dem Kauf wieder zu Geld machen lassen.

Die wichtigsten Beobachtungen:

  • iOS-Geräte verlieren im ersten Jahr durchschnittlich 23,45% ihres Wiederverkaufswerts, wobei sich die Verluste im Laufe von vier Jahren auf Werte zwischen 45% und 33% pro Jahr belaufen.
  • Verglichen mit dem iPhone verlieren die Android-Flaggschiffe im Durchschnitt doppelt so schnell an Wert – nämlich 45,18% im ersten Jahr. (iPhones hingegen verlieren erst bis zum Ende des zweiten Jahres durchschnittlich 45,46%).
  • Android-Geräte erleiden die größten Verluste ihres Wiederverkaufswertes in den ersten zwei Jahren ( 71,41% bis 79,66%) in den Jahren 3 und 4 fällt der Wert dann nur noch um rund 10%.

Wiederverkauf Iphone

Freitag, 06. Mrz 2020, 16:02 Uhr — Nicolas
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Leider wahr, weil die Leute auch für veraltete Technik mehr zahlen nur damit sie das iPhone als Statussymbol in der Tasche haben.

      • Die Leute zahlen gerne für zuverlässige Technik. „Veraltet“ zählt für Gebrauchtkäufer weniger, denke ich.

      • Ich habe das Iphone nur wegen ios android kommt mir nicht ins haus. Und das ist das Geld wert!

      • Wer sieht das bitte heute noch als Statussymbol? Du warst wohl die letzten 5 Jahre hinterm Mond. Ganz ehrlich, es gibt mehr als genug die bewusst kein iPhone wollen, weil sie es zu oldschool und langweilig finden usw.

      • Der Hauptgrund liegt doch eher darin, dass, wenn ich ein zwei Jahre altes iPhone kaufe, ich davon ausgehen kann noch 3 Jahre mit Updates versorgt zu werden. Das ist bei Android teils nach einem Jahr fraglich. Daher absolut ok und nichts in Bezug auf „alte Technik“.

      • Und ich dachte damit kann man telefonieren.

      • Californiasun86

        „Old school. . und langweilig“ ?? ymmd :))))

      • Ich glaube das Thema iPhone als Statussymbol macht heutzutage nur noch einen geringen einstelligen Prozentbereich aus.
        Wer einen kleinen … hat der Brauch das vielleicht ;) Aber am Ende des Tages geht es vor allem um die Software, das Ökosystem und vor allem um regelmäßige Updates. Und da kann man sich bei Apple deutlich eher drauf verlassen als bei vielen Androidherstellern.

      • Ich denke „Statussymbol“ ist es schon lange nicht mehr. Die Androiden kosten inzwischen genauso viel wie ein IOS Gerät. Ich bleibe aus diesem nur noch bei Apple.

    • Also vor einigen Jahren galt für iPhones noch „pro Jahr 100€ Wertverlust“.

      • Was ist denn das für Stammtisch Parole?

      • Gar keine, rechne doch mal selber nach -in Bezug auf die Kleinanzeigen Preise…
        Das passt schon, bin seit dem 3G mit dieser Kalkulation sehr gut gefahren…

  • Interessant wären auch mal Zahlen aus der Vergangenheit interessant. Da iPhones mittlerweile im Mainstream angekommen sind, waren die Wiederverkaufswert vor einigen Jahren von iPhones noch besser.

    Bei Android könnte ich mir vorstellen, dass dieser nun besser wird; aufgrund dessen was die Geräte aktuell schon alles Leisten und Features bieten.

    • Der Wert von Androiden steht und fällt mit der Update-Versorgung. Was nützt ein zwei Jahre altes ehemaliges Flaggschiff, wenn es keine Systemupdates mehr bekommt?

      Auch wenn das mit Android One schon besser geworden ist, wobei das ja eher bei günstigeren Geräten zum Einsatz kommt. Also dort, wo man es eigentlich auch wieder nicht braucht. Ein 200€ Gerät ist nach 2 Jahren technisch fertig, da braucht man auch keine Updates mehr.

      • Das mit dem 200 Euro Gerät werd ich jetzt mal bei Schwiegermutti testen.
        Gestern ein neues Galaxy A10 bekommen.
        Bin mir sicher, dass sie das Telefon (wie das letzte) auch knapp 10 Jahre hat.

        Das Letzte musste nur aussortiert werden, weil es auf den Biden gefallen ist!

      • Die meisten Anbieter von Androiden versorgen dich mindestens 2 Jahre mit Updates. Und was bringt es dir, wenn du 50 Jahre Update-Garantie hast, die heutzutage aber fast ausschließlich fest verbauen Akkus in aller Regel nach gut 2 Jahren den Geist aufgeben? Mal davon abgesehen, dass der technische Fortschritt in dieser Branche ein 2 Jahre altes Smartphone schon fast Antik wirken lässt. Ich kenne wenige, die ihr Handy viel länger als 2 Jahre nutzen. Ach und noch was: Die Zeiten, wo man iPhones als die Krönung dieser Technik bezeichnen konnte, sind schon seit ein paar Jahren vorbei….

      • Hoffentlich erholt sich Biden recht schnell. Hat ja noch einen langwierigen Wahlkampf vor sich!

    • iPhones waren schon immer Mainstream. In den USA. Und da kommen diese Zahlen her. Von daher sind die Zahlen von 2019 relativ belastbar.

    • Hier erzählen viele was von Mainstream, hier geht es um einen amerikanischen reseller. In Amerika sind iPhones schon viiiiiieeeelll länger und weiter verbreitet als bei uns. Also berücksichtigt das

  • Die iPhones haben in den letzten 2-3 Jahren aber leider deutlich an wert verloren nach einem Jahr. Früher hab ich meine iPhone viel besser verkauft bekommen als jetzt. Das ist zumindest meine Erfahrung.

  • Ich hatte bisher immer Glück, mein iPhone 7 Plus habe ich (neu 999) nach 18 Monaten für 700 verkauft, mein iPhone XS (256 GB, weiß den Preis nicht mehr) nach 12 Monaten für knapp unter 900. fand ich beides mehr als okay.

    Aber das sind halt persönliche Erfahrungen, nicht unbedingt übertragbar.

  • Bei Macs und MacBooks ist der Unterschied sogar nicht viel gravierender

  • Sind die Preise gegen die UvP gemessen oder gegen den Marktpreis?

    Wenn ich ein Samsung für 700€ bei z.B. Saturn kaufe und der UVP bei 999€ liegt kann ich gut mit einem Weiterverkaufspreis von 500€ nach einem Jahr leben. Wenn man aber gegen den UVP misst, sind das eben 50% weniger!

  • Ich habe seit 2007 noch nie ein iPhone verkauft. Wenn ich nach zwei Jahren ein neues Telefon bekomme habe, gab es zufälligerweise immer irgendjemanden im Familien- oder Freundeskreis, der gerade „dringend“ ein Telefon brauchte.

  • Das hat zwei Gründe: 1) überhöhte Neupreise machen lassen es wirtschaftlich sinnvoll erscheinen, sich ein Gebrauchtgerät anzuschaffen. 2) die Geräte werden lange mit Updates versorgt, was den Wert hoch hält.

  • Also, mein iPhone 8 wird in drei Jahren, wenn ich mir vielleicht ein neues kaufe, nicht mehr viel wert sein :-) Ich weiß aber jetzt schon: Bevor ich mir Android ins Haus hole, wird’s eher ein Telefon mit Symbian OS. Gibt’s keine Geräte mehr? Ach, dann doch sehr gerne wieder das gute, alte iOS :-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28771 Artikel in den vergangenen 4833 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven