iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 138 Artikel
Mit Bluetooth und Z-Wave oder Zigbee

„iPhone-Türschloss“ Danalock erscheint in Version 3

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

Das automatische Türschloss Danalock kommt mit verbesserter Motorleistung und neuen Funktionen in Version 3 auf den Markt. Für Bestandskunden wird es ein Trade-In-Angebot geben, Neukunden können das Schloss bereits zum Preis von 149 Euro vorbestellen – hier kommen allerdings noch 49 Euro für den zugehörigen Schließzylinder obendrauf.

Danalock V3 Tuer

Bei der ab nächster Woche verfügbaren Version handelt es sich um die Bluetooth-Variante des Schlosse. Falls ihr an einer Möglichkeit interessiert seid, das Schloss direkt in ein Heimautomatisierungssystem auf Basis von Zigbee oder Z-Wave zu integrieren, solltet ihr bis zum Sommer warten. Der Hersteller verspricht für Juli entsprechende mit Bluetooth kombinierte Versionen für 179 Euro.

Das neue Modell ist mit einem stärkeren Motor ausgestattet und dennoch kompakter als seine Vorgänger. Für die Installation ist allerdings wie oben schon erwähnt weiterhin der Austausch des vorhandenen Schließzylinders durch einen Sicherheitszylinder des Herstellers nötig.

Danalock V3 Zylinder

Hinsichtlich der Datenübertragung setzt das Schloss nun auf AES-256-Bit-Verschlüsselung und ist damit dem Hersteller zufolge das erste smarte Türschloss mit diesem hohen Verschlüsselungsgrad. Das Schloss lässt sich mithilfe der App Danalock Deutschland vom iPhone und neuerdings auch von der Apple Watch aus bedienen. In Verbindung mit einem ebenfalls neu erhältlichen iBeacon bietet Danalock eigenen Worten zufolge nun auch eine zuverlässige Auto-Unlock-Funktion an. Der Bluetooth-Sender wird vom Smartphone erkannt und dient als Auslöser für eine automatische Türöffnung bei Annäherung.

Besitzer einer älteren Version des Schlosses können sich hier über die Trade-In-Angebote informieren. Die Auslieferung des Danalock V3 soll kommende Woche beginnen. Zusätzlich zu den Varianten mit Bluetooth, Zigbee und Z-Wave hat der Hersteller für Jahresende auch eine WLAN-Bridge als Erweiterung angekündigt.

Passend zum Thema:

Dienstag, 09. Mai 2017, 18:04 Uhr — chris
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kann jemand Erfahrungsberichte zwischen Nuki und Dana teilen?

    Mich würde interessieren ob jemand von einem zum anderen gewechselt hat und warum.

    • Ich habe beide vor mir: Nuki und Danalock V3. Das Nuki ist groß, laut und funktioniert per App gut. D. h., man muss sein Handy per Bluetooth mit dem Smartlock von Nuki verbinden und kann dann auf der App einen Button drücken, um die Tür zu öffnen. Aber was soll das bringen? In der Zeit kann ich auch den Schlüssel nehmen und bin schneller (und geräuschloser) drin. Richtig prima wäre die Auto-Unlock-Funktion: Das Schloss erkennt mein Handy und öffnet die Tür, sobald ich davor stehe. Leider funktioniert genau das nicht. Ich habe in den 3 Tagen, die das Nuki bei mir ist, keine Auto-Unlock Türöffnung erzielen können (Samsung S7). Der „Kundendienst“ beschränkt sich auf Verweise auf die WebSite. Ein Technikerrückruf dauert lt. Hotline 2-3 Tage. Schlecht.
      Das Danalock V3 kann lt. Werbung alles besser. Durch den Beacon (einen externe Bluetoothstation) wird das Handy in der Hosentasche erkannt. Darauf hin öffnet sich die Tür. Zu dumm, dass es gar keine App für Android gibt. Diese sollte am 15.5. erscheinen. Das Datum wurde auf den 1.6.2017 verschoben.
      Fazit: alles noch nicht ausgereift. Lieber noch ein paar Monate den Schlüssel nehmen.

  • Könnt ihr vllt mal Nuki, Danalock, Friday Lock & August Smart Lock untereinander vergleichen? Gerade auf (kommende) Homekit Funktionalitäten

    • Bitte noch das KeyMatic von Homematic dazu. Dieses ist über openHAB auch in HomeKit nutzbar. Und bei der Lösung hat man noch viele weitere Optionen. Es existieren viele Bindings um Geräte über OpenHAB HomeKit kompatibel zu machen.

  • patrick schulze

    ich hab nun das danalock v3 und ein nuki im einsatz gesehen. nuki=laut&langsam, danalock v3=leise&superschnell. verbindungsprobleme vor allen mit androidsmartphones gibt es hin und wieder bei beiden. bluetooth smart ist eben recht komplex. das v3 macht mittlerweile einen ausgewachsenen einfruck. ich hab da mal ein video hochgeladen. https://youtu.be/1uZdgGB0D3w

  • Ich habe hier grunds. Sicherheitsbedenken. Sind diese berechtigt? Die Gefahr, dass ein solches Schloss gehackt werden kann?

  • Da muss man sich nur den Schlüssel angucken um zu wissen, das hacken garnicht nötig ist. Bei dem Schloss geht man doch mechanisch dran.

  • Vielleicht ist die Frage auch bescheuert, aber wofür braucht man bei der App ein Konto? Welche Daten werden da übermittelt?

  • Viel zu kompliziert mit der Notwendigkeit den Schliesszylinder und was noch viel schlimmer ist die Schlüssel zu tauschen. Da Lob ich mir doch mein Nuki, welches in 5 Minuten installiert war und seit einem halben Jahr problemlos funktioniert.

  • Auch wenn in dem Werbevideo (mit der langweiligen und inzw. sehr nervigen „Alles ist so gut und einfach“-Ukulele-Musik – in nahezu jedem Demo-Video zu SW oder HW ist eine Ukulele zu hören, billig) von den Vorteilen die Rede ist (zB ich sehe er wann nach Hause kommt, Mann kann die Schwiegermutter aussperren) … Also, jetzt mal ganz ehrlich bzw praktisch: Welche Vorteile bietet ein solches Schloss mit tatsächlich?

  • Immer blind dem neuesten Trend folgen…?
    Wohin sonst mit dem Geld…?

    So langsam schafft es die Werbeindustrie (geschwängert von Übersee) auch in Deutschland das kritische Hinterfragen von fragwürdig geweckten Bedürfnissen auszumerzen… unglaublich!

  • Auf der Webseite sowie bei Amazon steht jetzt 30.05. bzw. 01.06.

    Gründe bekannt?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21138 Artikel in den vergangenen 3644 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven