iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 466 Artikel
"Rumänische Methode"

iPhone-Transport während der Fahrt ausgeraubt

Artikel auf Google Plus teilen.
25 Kommentare 25

Die niederländische Polizei hat eine rumänische Diebesbande dingfest gemacht, die offenbar iPhones im Wert von 500.000 Euro erbeutet hat. Bemerkenswert ist die Art und Weise des Diebstahls, die iPhones wurden offenbar während der Fahrt aus Transportfahrzeugen entwendet.

Diese Technik ist den Behörden zufolge als „rumänische Methode“ bekannt und kommt bereits seit 2008 in den Niederlanden, Deutschland und Belgien zur Anwendung. Bevor Überwachungsvideos die Vorgänge dokumentierten, wollten die Ermittler bestohlenen LKW-Fahrern zunächst gar nicht glauben.

Die Diebe docken in der Regel nachts während der Fahrt von hinten an die Transporter an und brechen dann den Laderaum auf. In Holland liegt eines der größten europäischen Auslieferungslager Apples, es ist davon auszugehen, dass die dort abgehenden Transporte überwacht und gezielt ausgewählt wurden. Der aktuell von den niederländischen Behörden aufgeklärte Raub fand am 24. Juli statt.


via AppleInsider

Dienstag, 01. Aug 2017, 20:27 Uhr — chris
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das erinnert mich irgendwie an „the fast and the furious“ xD

  • Hammer hart, das ist ja wie im echten Film. Wie hieß der noch Schurke Noris oder so,

  • Die Jungs haben zu viel 2f2f gesehen

  • Wohl eher fast and furious Methode.

  • Hat jemand Kontakt zu der Bande das man paar iPhones denen abkaufen kann? weil locker sond die da günstiger als bei Apple weil man hat ja keine Garantie auf gestohlene Ware deshalb würd ich 500€ für ein iPhone 7 bieten! Also verlinkt mal einen von denen hier oder so dass ich verhandeln kann gruss

  • Die iPhones werden direkt auf den Appleservern gesperrt allerdings tragen die Käufer die Ware dann meistens den wirtschaftlichen Schaden.

  • Ich frage mich gerade ernsthaft, wie dieses Video entstanden ist. Kann mich bitte jemand aufklären?

  • Das Video ist 5 Jahre alt. Die Festnahme erst jetzt?

  • Du bietest bewusst auf ein gestohlenes Gerät? Cool, das wäre dann Hehlerei…

  • Stefan B. aus H

    Jo, wenn man den Artikel genau liest, kann man das annehmen, dass es ein „Symbolvideo“ ist.
    Auch niegelnagelneue iPhones sind nicht wirklich als Kaufgegenstand in Kleinanzeigen etc. geeignet.

  • …das sind dann die iPhone Gewinnspiele, wo das Gerät leider nicht richtig verpackt wurde :D

  • Nix 2Fast2Furious, diese Pickelfilme mit den Plastikautos. Schon bei Knight Rider gabs eine solche Szene zu sehen.

  • – die Geo-Koordinaten sind aus Rumänien
    – Datum der Aufnahme ist 28.05.2012 und von rumänische Polizei
    – die sind fast2furious nachmacher

  • Einfach mal kurz auf die Bremse treten. Problem gelöst.

  • Rumänien…. Standard. Komisch, der LKW-Fahrer merkt nichts davon und fährt die abgesprochene Geschwindigkeit… huuust…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21466 Artikel in den vergangenen 3699 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven