iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 144 Artikel
Versteckte iOS-Option

iPhone-Tipp: GPS-Daten beim Teilen von Bildern entfernen

37 Kommentare 37

Wisst ihr, wie man beim Teilen von iPhone-Fotos verhindert, dass die GPS-Koordinaten der Bilder mitgeschickt werden? Der Entsprechende Schalter lässt sich über die Taste „Optionen“ oben auf dem Teilen-Bildschirm aufrufen.

Bild Teilen Optionen Ios 13

Auf der sich darauf hin öffnenden Einstellungsseite ist der Schalter „Standort“ standardmäßig aktiviert. Wenn ihr die Ortsdaten aus den zu verschickenden Bildern entfernen wollt, müsst ihr diese Option deaktivieren. Umgekehrt könnt ihr hier auch dafür sorgen, dass ihr mit einem Bild sämtliche standardmäßig nicht mitgeschickten Originaldaten, darunter auch der Bearbeitungsverlauf sowie Metadaten wie eure Schlagworte und Bildbeschreibungen mitschickt.

Anhand der eingebetteten GPS-Daten lässt sich in der Regel exakt anzeigen, wo das jeweilige Foto aufgenommen wurde. Ihr könnt diese Anzeige auf dem iPhone abrufen, in dem ihr das Bild in der Fotos-App ein Stück nach oben schiebt.

Bild Gps Infos Entfernen Iphone

Via 9to5Mac

Freitag, 03. Jan 2020, 18:10 Uhr — chris
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sagt mal
    Wenn man ein Foto mit WhatsApp verschickt, sind da Standort Daten im Bild ?

  • Warum kann man es beim senden per iCloud-Link nicht entfernen?

      • Du bist auch voll der Heinz, oder? Deine Antwort ist total sinnlos und beantwortet in keinster Weise seine Frage.

        Ich vermute mal es geht nicht, weil es mit einem erhöhten Aufwand verbunden ist. Technisch lösbar wäre es dennoch auf jeden Fall

      • @ich
        Du solltest nicht anderen deine Eigenschaften und Charakterzüge unterstellen, es sei denn, sie sind positiv. Aber dein Kommentar zeigt, dass du echt nix von diesem Thema verstehst. Ausser dem Kevin hat Heinz Recht.

      • Ach, Marvin. War ein Tippfehler ;-)

  • Das muss man jedes Mal machen, wenn man ein Foto teilt? Also hör wird die Einstellung zumindest nicht dauerhaft entfern.

  • Das ist aber extrem unzureichend gelöst, findet ihr nicht auch? Es setzt voraus, dass man die Fotos über die Fotos-App heraus teilt. Macht man es aus Nachrichten heraus, hat man keine Optionen. Hinzu wird mein Wunsch, Ortsdaten nicht zu teilen, nicht gespeichert. Man muss es jedes Mal erneut einstellen. Gar nicht gut und wirklich ungewöhnlich für Apple, wo man sich dort Datenschutz auf die Fahne geschrieben hat. Beim Teilen von pikanten Fotos ist mir schon oft aufgefallen, dass die Leute mir quasi ihre Adresse frei haus liefern.

    • Nein finde ich nicht!
      Grundsätzlich sollte es kein Problem darstellen die Daten mitzuschicken – schließlich kennst man die Personen denen man Bilder mit iMessage oder anderen Messengern schickt.

      • Was hat der Wunsch nach Entfernen der Standortdaten damit zu tun, dass man den Empfänger kennt? Richtig, gar nichts, Fanboy! Man schickt grundsätzlich Daten an bekannte Adressen, oder würfelst Du Email-Adressen aus Buchstabensalat und sendest Deine Bilder dahin? Hubertus hat schon sehr richtig die inkonsistente Implementierung erkannt.

      • Das hat nix mit Fanboy zu tun.
        Ihr seid anscheinend paranoid was das angeht. Leute die ich kenne können gerne wissen wo das Foto gemacht wurde und für das eine Foto wo es ggf nicht sinnvoll ist, nutzt man das neue Feature.

        Wenn Ihr keine GPS Daten wollt, könnt Ihr dies für alle Bilder in IOS deaktivieren.

    • Mich wundert ohnehin, dass man mit Apples Standard-App die Ortsdaten nicht entfernen kann. Ich nutze zur Korrektur bzw. zum Entfernen die sehr gut gepflegte Metapho-App und kann die wärmstens empfehlen.

      • Und ich bin froh dass die Daten möglichst immer vorhanden bleiben, einfach aus Gründen der Nutzung, Paranoia wird wie immer groß geschrieben hier. Es ist schön Bilder nach Ort suchen zu können, das ist durchaus interessant. Aber heute wird immer nur noch die Gefahr gesehen. Dann teile sie halt nicht, fertig

      • Die Daten sind ja nicht weg, nur weil du sie nicht mit teilst. Nur die anderen haben sie halt nicht.

        Wenn du nur vertrauensvolle Gesprächspartner hast, ist es doch gut, dann lass die Daten eben drin.

      • 4,50€? Für Metapho? Für ne reine Exif App sportlicher Preis.

      • MemoAnMichSelbst

        @Thomas wenn du das so siehst, dann hau doch eine für 99Cent raus und es werden sicher welche kaufen. Nicht meckern, machen!

      • ? Geht ohne Probleme in der Foto-App.
        Dafür braucht’s keine extra App.
        Ansonsten HashPhotos.

  • Wenn unter Einstellungen -> Datenschutz -> Ortungsdienste -> Fotos
    die Einstellung „Nie“ ausgewählt ist, gibt es generell keine gespeicherten Standortdaten, dann ist auch die im Artikel erwähnte Einstellung pro Bild nicht erforderlich.

    • Das stimmt leider nicht. Der Ortungsdienst „Photos“ wird nur verwendet, um den aktuellen Standort zu ermitteln und dann Bilder aus der Umgebung zu zeigen.
      Wer keine Standortdaten in den Bildern gespeichert haben will, der muss in den Ortungsdiensten beim Punkt „Kamera“ auf „nie“ schalten.

  • Gibt es auch eine Möglichkeit der Ort der Aufnahme mit Bordmitteln auf dem iPhone nachträglich zu ändern?

    • „Ihr könnt diese Anzeige auf dem iPhone abrufen, in dem ihr das Bild in der Fotos-App ein Stück nach oben schiebt.“- Ich finde diese Funktion nicht. Kann mir die jemand bitte erklären?

      • Wenn du ein Foto betrachtest (also ein einzelnes), dann kurz hochschieben, danach erscheint unten die Kartendarstellung und du siehst, wo auf einer Karte das Bild aufgenommen wurde.

    • Die App heißt Metapho. Kannst Zeit und Ortstempel damit ändern. Kostet zwar, aber lohnt sich.

  • Also wenn ich das Foto in der Fotoapparat leicht nach oben schiebe, bekomme ich nur den Ort auf einer Karte angezeigt, aber nicht die EXIFdaten.
    Für eine Erklärung, warum das so ist, wäre ich dankbar.

    • Was die Autokorrektur so aus dem Wort Fotoapp macht …

      • Meinst du den letzten Screenshot? Das ist ein Fenster vom Mac. In iOS scheint das einfach nicht drin zu sein. Es gibt aber gute Apps dafür, bspw. Investigator und EXIF Viewer.

  • Bei mir wird diese Option beim teilen eines Bildes aus der Fotos App garnicht vorgeschlagen.
    Ich sehe lediglich die Optionen „Automatic“ „Individual Photo“ und „iCloud Link“ weiter unten have ich noch unter dem Punkt „Include“ den Schalter für „All Photos data“ welcher standardmäßig deaktiviert ist.
    Desweiteren sehe ich beim „nach oben schieben“ eines Bildes keinerlei infos, das Bild wird einfach minimiert. Macje ich etwas falsch? :-/

  • deGeo hat bei mir immer gut funktioniert, wenn ich von mehreren Fotos die GPS-Daten entfernen wollte.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27144 Artikel in den vergangenen 4592 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven